Als Fortführung des Ausstellungsprojektes „20 Jahre Hölderlinstrasse 55“, das 2016 Malerei, Skulpturen und Objekte von Künstlern der Galerie präsentierte, startet die edith wahlandt galerie im neuen Jahr mit Teil 2. Diese Ausstellung mit dem Schwerpunkt Arbeiten auf Papier und Fotografie zeigt Werke von Erdmut Bramke, Rupprecht Geiger, Raimund Girke, Gotthard Graubner, Klaus Heider, Katharina Hinsberg, Norbert Kricke, Steffi Schöne, Beate Terfloth, Günther Uecker, Not Vital.

Eine Gruppe von collagierten Zeichnungen aus dem Jahr 2002 gibt einen repräsentativen Einblick in das zeichnerische Werk des Schweizer Künstlers Not Vital. Er bewegt sich zwischen gegenstandsfreien Liniengespinsten, surrealen Notationen und einer suchenden Annäherung an Naturhaftes, so auch in seiner Skulptur „Zervreila“, 2002.

© Not Vital, Gips-Skulptur "Zervreila", 2002
bis 20.04.2017
edith wahlandt galerie Hölderlinstrasse 55 70193 Stuttgart