Die Basler Künstlerin Rosa Lachenmeier kombiniert Fotografie und Malerei und schafft damit eine Verbindung von visuellen Eindrücken, die sie mit der Kamera festhält und bildlichem Ausdruck, der durch die vielfältige Anwendung der Farbmaterie entsteht. So treten Farbspritzer, Tropfen, Streifen und Schlieren in einen Dialog mit fotografischen Elementen und evozieren beim Betrachten eine neue Seherfahrung.

Basel, Amsterdam, Berlin, New York, Speyer: die Stadt in ihrem Werk hat viele Namen. Und da der Blick mal auf die Architektur, mal auf die Lichter, die Bewegung oder die Menschen in der Stadt gerichtet ist, erscheint das erschaffene Bild der Stadt so facettenreich wie das Stadtleben selbst.

Vernissage, Sonntag, 07.05.2017,15 Uhr

Begrüßung durch Klaus Fresenius, Vorsitzender des Kunstvereins Speyer;
Hansjörg Eger, Oberbürgermeister der Stadt Speyer;
Markus Meli, Schweizerischer Generalkonsul in Frankfurt a.M.
Maria Leitmeyer, M.A., Kustodin Purrmann Haus, im Gespräch mit der Künstlerin

Mit freundlicher Unterstützung des Schweizerischen Generalkonsulats in Frankfurt
© Rosa Lachenmeier
Rosa Lachenmeier: Citylife, 2013, Acryl und Foto auf Leinwand.
07.05.2017
18.06.2017
Eintritt frei
Mit freundlicher Unterstützung des Schweizerischen Generalkonsulats in Frankfurt
Kunstverein Speyer Kulturhof Flachsgasse Flachsgasse 3 67346 Speyer