Montag, 12.06.2017, 20 Uhr
Der Schweizer Dramatiker, Romancier und Essayist Lukas Bärfuss präsentiert seinen für den Preis der Leipziger Buchmesse nominierten Roman »Hagard«
Mitten in die Kerbe der globalisierten Jetztzeit schlägt der Schweizer Autor Lukas Bärfuss mit seinem Roman »Hagard«. Auch hier heißt die Hauptfigur Philip und auch er ist ein Getriebener. Der durchorganisierte Makler ist verzückt von einer anonymen Frau, deren farbige Damenschuhe eine soghafte Wirkung auf ihn haben. Eingebettet in 36 rückblickend erzählte Stunden zieht eine komplette Existenz am Leser vorbei. Das Leben im neuen Jahrtausend zwischen Terminen, Tristesse und tierischen Instinkten wird mit seinen tragischen, aber auch komischen Facetten beschrieben. Das der Jagdsprache entlehnte Titelwort »Hagard« versinnbildlicht dabei wohl unser Gefangensein in einem technokratischen Käfig. Diese komplexe Geschichte einer obsessiven Verfolgungsjagd erzählt Lukas Bärfuss mit großer Spannung und Atemlosigkeit.

12.06.2017
20:00-22:00
Förderung durch: Pro Helvetia
Anmeldung unter: 0431/57968-40
Literaturhaus Schleswig-Holstein Schwanenweg 13 24105 Kiel