Youri Vámos, der ehemalige Ballettdirektor des Theater Basel, liess sich für seine Interpretation von Shakespeares „Romeo und Julia“ von Prokofjews Musik inspirieren. Getrieben von dessen Anspruch, menschliche Emotionen auf der Bühne darzustellen, versetzt Vámos die Handlung in das Italien der 1920er Jahre. Der von Begierde, Hass, Leidenschaft, Trauer und Reue durchtränkten Fehde zweier Mafiafamilien widersetzt sich die reine Liebe der jungen Hauptfiguren.
Die staatliche Ballettcompagnie aus Györ/Ungarn bringt das international erfolgreiche Stück auf die Bühne des Admiralspalast Berlin. In der Rolle des Benvolio tanzt der an der Tanz Akademie Zürich ausgebildete Schweizer Thierry Jaquemet.

© Orosz Sándor
09.06.2018
20:00-22:00
Admiralspalast Berlin Friedrichstraße 101 10117 Berlin