Emma Kunz lebte von 1892-1963 in der Schweiz. Zeitlebens war sie bekannt als Heilpraktikerin. Se selbst jedoch bezeichnete sich als Forscherin. Heute hat sie durch ihr künstlerisches Werk internationalen Ruf erlangt. Schon während der Schulzeit begann sie ihre Begabungen in Telepathie, Prophetie und als Heilpraktikerin zu nutzen und sie fing an zu pendeln. Mit ihren Ratschlägen und Therapien erzielte sie Erfolge, die oft an Wiunder grenzten. 

Sie selbst lehnte die Bezeichnung Wunder strikt ab, denn sie schreib sich lediglich die Fähigkeit zu, Kräfte zu nutzen und zu aktivieren, die in jedem Menschen schlummern.

Die Ausstellung "Between the Worlds" ist eine Hommage von zeitgenössischen Künstlern an die Künstlerin Emma Kunz

© Anton C. Meier, Emma Kunz Zentrum
bis 06.06.2018

Anmeldung unter: 0176 801 394 31
Kunstraum Bogenhausen Ismaninger Strasse 106 81675 München