Patricia Litten ist Hans Littens Nichte und liest aus dem Buch ihrer Grossmutter Irmgard Litten "Eine Mitter kämpft gegen Hitler". 

Hans Litten war ein deutscher Rechtsanwalt und machte sich als Gegner des NS-Regimes und als "Anwalt des Proletariatss" einen Namen. Im Mai 1931 führe er im Rahmen des Edenpalast-Prozesses Adolf Hitler als Zeugen vor und erzwang den sog. Legalitätseid. Am 28. Februar 1933, noch in der Nacht des Reichstagsbrandes, wurde Hans Litten zusammen mit zahlreichen anderen prominenten Oppositionellen wie Erich Mühsam und Carl von Ossietzky in "Schutzhaft" genommen und in verschiedenen KZs, zuletzt in Dachau, festgehalten, wo er sich am 5. Februar 1938 erhängte.

28.06.2018
19:00
Eintritt frei
NS-Dokumentationszentrum Max-Mannheimer-Platz 1 80333 München