Am 30. Juli 1994 wird Orphea, ein piekfeiner Badeort in den Hamptons, durch ein Verbrechen erschüttert: Der Bürgermeister und seine Familie sowie eine zufällige Passantin werden ermordet. Akribisch wird ermittelt, ein Schuldiger wird gefunden – doch zwanzig Jahre später behauptet die Journalistin Stephanie Mailer, man habe sich geirrt. Kurz darauf ist die junge Frau verschwunden. »Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert« (verfilmt mit Patrick Dempsey) machte Joël Dicker 2012 zur literarischen Sensation aus der Schweiz. Sein mittlerweile dritter Roman ist ein brillanter Thriller, sprachlich raffiniert und ungeheuer unterhaltsam (Deutsch von Michaela Meßner & Amelie Thoma).

Die moderierte Lesung findet zweisprachig (dt/frz) statt.

Mit freundlicher Unterstützung des Schweizerischen Generalkonsulats in München
© Foto: Valery Wallace Studio
21.05.2019
20:00-21:30

Anmeldung unter: Karten à 12 (erm. 8) € unter 089 2919 3427 oder online bei reservix
Literaturhaus Salvatorplatz 1 80333 München