Literatur
24. März

Lüge, Betrug, Täuschung, Fake News und Post Truth: auch in der Welt des Alpinismus sind diese Wörter Realität. Es gibt einige grosse Bergsteiger, wie z.B. Christian Stangl, Maurice Herzog oder auch ...

Lüge, Betrug, Täuschung, Fake News und Post Truth: auch in der Welt des Alpinismus sind diese Wörter Realität. Es gibt einige grosse Bergsteiger, wie z.B. Christian Stangl, Maurice Herzog oder auch Reinhold Messner, die damit Erfahrung haben.

Mario Casella thematisiert die Lüge im Alpinismus in seinem Buch «Die Last der Schatten». Was motivierte die Bergsteiger, eine Lüge zu verbreiten und was waren die Folgen davon? Solchen Fragen aber auch den Schattenseiten des Hochleistungssports wie Erfolgsdruck, Doping und Depression ging Mario Casella auf den Grund.

Pro Helvetia
24.03.2019
Alpines Museum Praterinsel 5 80538 München

1943 veröffentlichte Hermann Hesse seinen letzten Roman in kleiner Auflage in der Schweiz, erst Ende 1946 wurde „Das Glasperlenspiel“ auch einem grösseren Publikum in Deutschland bekannt. Ursprünglich ...

1943 veröffentlichte Hermann Hesse seinen letzten Roman in kleiner Auflage in der Schweiz, erst Ende 1946 wurde „Das Glasperlenspiel“ auch einem grösseren Publikum in Deutschland bekannt. Ursprünglich hätte „Das Glasperlenspiel“ schon 1942 in Berlin erscheinen sollen, doch die NS-Behörden verweigerten die Druckgenehmigung.
Seinem Sohn Heiner teilte Hesse 1942 resigniert mit, „dass das Buch nun also die Leser, für die es bestimmt war, nicht erreicht“. Dass Hesse und sein Verleger Peter Suhrkamp „Das Glasperlenspiel“ ganz bewusst inmitten des „Dritten Reiches“ herausbringen wollten, wurde später kaum noch wahrgenommen.

In der Schweiz mussten sich Hesse und seine Frau Ninon immer wieder dafür rechtfertigen, dass sie unzählige Emigranten und jüdische Flüchtlinge selbstlos unterstützten. Von der Fremdenpolizei wurde Hesse sogar als geduldeter Wahl-Schweizer abgekanzelt.
Gegen diese niederdrückenden zeitgeschichtlichen Umstände beharrte Hesse mit dem „Glasperlenspiel“ auf der Wirksamkeit eines anachronistischen „ästhetischen Widerstands“, der dem Gleichschritt des „Dritten Reiches“, aber auch dem Schweizerischen Opportunismus die Souveränität des individuellen Gewissens entgegenstellte.

© Martin Hesse Erben; Foto: Martin Hesse
Hermann Hesse beim Bocciaspiel, Juli 1935
bis 15.09.2019
Hesse Museum Gaienhofen Kapellenstr. 8 78343 Gaienhofen
25. März

Dorothy Parker war eine vielschichtige Frau: Dichterin, Geliebte, Werbetexterin und Oscar-Nominee. Die Lyrikerin und Performerin Nora Gomringer und der Jazzmusiker Philipp Scholz, die in den letzten ...

Dorothy Parker war eine vielschichtige Frau: Dichterin, Geliebte, Werbetexterin und Oscar-Nominee. Die Lyrikerin und Performerin Nora Gomringer und der Jazzmusiker Philipp Scholz, die in den letzten Jahren mit ihrer CD PENG PENG PENG für Furore gesorgt haben, stellen das Werk Parkers in die Tradition von Barmusik.

Gomringer + Scholz weichen das Schwarz-Weiss alter Fotos und der Tasten der Pianos auf zu Melodien, die schon lange in den Zeilen und zwischen ihnen stehen. Ein englisch-deutscher Liederabend, der fein perlt und die Übersetzungen Ulrich Blumenbachs zur Geltung bringt.

© Foto: Judith Kinitz
Gomringer + Scholz
25.03.2019
19:30
Literaturhaus Stuttgart Breitscheidstr. 4 70174 Stuttgart

Simone Meier: Der Kuss. (Kein&Aber Verlag)

Gerda und Yann sind urbane Thirtysomethings und gerade in ein altes Haus am Stadtrand gezogen. Gerda ist arbeitslos, investiert ihre ganze Energie ins Einrichten ...

Simone Meier: Der Kuss. (Kein&Aber Verlag)

Gerda und Yann sind urbane Thirtysomethings und gerade in ein altes Haus am Stadtrand gezogen. Gerda ist arbeitslos, investiert ihre ganze Energie ins Einrichten - und in eine fixe Idee: Sie leistet sich eine imaginäre Affäre. Diese ist erst nur ein Spiel, doch dann beginnt sie, Gerda mit aller Macht zu verzehren. Yann lernt ein rätselhaftes Mädchen voller Forderungen kennen. Und die Nachbarin Valerie, Anfang fünfzig und Journalistin, steht nach einem folgenreichen One-Night-Stand plötzlich vor der Frage, ob das Leben für sie ausgerechnet jetzt noch einmal neu beginnt......

© André Wunstorf
Simone Meier
25.03.2019
20:00
Georg Büchner Buchladen Wörther Straße 16 10405 Berlin
29. März

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
29.03.2019
20:00-21:30
Kultur Etage Messestadt Erika-Cremer-Str. 8 - 3 OG 81829 München
30. März

Judith Arlt präsentiert ihr neues Buch: „Hooger Nüsse“ (Achter Verlag 2019) – Boris Guckelsberger umspielt auf der Gitarre mit feurigen spanischen und orientalischen Klängen.
Eine Veranstaltung des Peter ...

Judith Arlt präsentiert ihr neues Buch: „Hooger Nüsse“ (Achter Verlag 2019) – Boris Guckelsberger umspielt auf der Gitarre mit feurigen spanischen und orientalischen Klängen.
Eine Veranstaltung des Peter Panter Buchladens und des Achter Verlags.

© Werner Lauf
30.03.2019
20:00-20:00
Traumausstatter Süderstr. 9 25704 Meldorf
2. April

Der Schweizer Autor Joseph Incardona stellt uns seinen neuen Roman Asphaltdschungel / Derrière les panneaux, il y a des hommes vor.

Moderation: Christiane Vogel. Lesung des deutschen Textes: Benedikt ...

Der Schweizer Autor Joseph Incardona stellt uns seinen neuen Roman Asphaltdschungel / Derrière les panneaux, il y a des hommes vor.

Moderation: Christiane Vogel. Lesung des deutschen Textes: Benedikt Müller.
In französischer Sprache mit Übersetzung (Andrea Le Lan).

Pro Helvetia
© Jean-Blaise Besençon
02.04.2019
20:00-22:00
Institut culturel franco-allemand Doblerstraße 25 72074 Tübingen
3. April

Schweizer Autoren, Schweizer Verlage: Die Schweiz hat eine Vielzahl Autoren und Verlage. An diesem Abend werden wir uns der Schweiz in der Literatur nähern. Auch Rottweils literarische Beziehungen zur ...

Schweizer Autoren, Schweizer Verlage: Die Schweiz hat eine Vielzahl Autoren und Verlage. An diesem Abend werden wir uns der Schweiz in der Literatur nähern. Auch Rottweils literarische Beziehungen zur Schweiz sollen an diesem Abend gewürdigt werden.

Dozenten: Hans-Peter Gerhardt und Sabina Kratt

03.04.2019
19:30-21:00
Café am Känzele Hochmaiengasse 24 78628 Rottweil
4. April

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert ...

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert und vermittelt werden. Dabei werden auch die vielen Klischees über die Schweiz offensiv gebrochen oder ironisch aufgegriffen. Besonders wichtig ist uns eine differenzierte Darstellung, die der kulturellen und sprachlichen Vielfalt der Schweiz gerecht wird.

Das Programm besteht aus Spiel-, Dokumentar-, Kurz- und Experimentalfilme von 1957 bis 2019. Rahmenprogramm mit Lesung und Ausstellung.

04.04.2019
10.04.2019
19:30
Brotfabrik Caligariplatz 1 13086 Berlin
5. April

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert ...

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert und vermittelt werden. Dabei werden auch die vielen Klischees über die Schweiz offensiv gebrochen oder ironisch aufgegriffen. Besonders wichtig ist uns eine differenzierte Darstellung, die der kulturellen und sprachlichen Vielfalt der Schweiz gerecht wird.

Das Programm besteht aus Spiel-, Dokumentar-, Kurz- und Experimentalfilme von 1957 bis 2019. Rahmenprogramm mit Lesung und Ausstellung.

05.04.2019
18:00
Eröffnung Ausstellung mit historischen Plakaten der SBB
Brotfabrik Caligariplatz 1 13086 Berlin
6. April

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert ...

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert und vermittelt werden. Dabei werden auch die vielen Klischees über die Schweiz offensiv gebrochen oder ironisch aufgegriffen. Besonders wichtig ist uns eine differenzierte Darstellung, die der kulturellen und sprachlichen Vielfalt der Schweiz gerecht wird.

Das Programm besteht aus Spiel-, Dokumentar-, Kurz- und Experimentalfilme von 1957 bis 2019. Rahmenprogramm mit Lesung und Ausstellung.

06.04.2019
16:30-18:00
Lesung und Videovorführung mit Silvio Huonder
Brotfabrik Caligariplatz 1 13086 Berlin

Endlich! Die erste Frankfurter Verlagsschau: Siebzehn Frankfurter und acht Gast-Verlage (auch aus der Schweiz) zeigen ihre schönsten, aufregendsten und außergewöhnlichsten Bücher in einer großen, ö ...

Endlich! Die erste Frankfurter Verlagsschau: Siebzehn Frankfurter und acht Gast-Verlage (auch aus der Schweiz) zeigen ihre schönsten, aufregendsten und außergewöhnlichsten Bücher in einer großen, öffentlichen Verlagsschau. Schmökern und stöbern, im Café chillen, Bücher kaufen, Kuchen essen, Geschenke finden, Kaffee trinken, Verleger treffen. Mitten in der Stadt, zentral am Römer in der Evangelischen Akademie, auf allen Etagen.

06.04.2019
07.04.2019
11:00-17:00
Evangelische Akademie Römerberg 9 60311 Frankfurt
29. April

In ihrem dritten Roman "Kuss" lässt die in Lausanne geborene Simone Meier ihre noch jungen Helden Gerda und Yann ein altes Haus am Stadtrand beziehen. Gerda ist arbeitslos, investiert ihre ganze Energie ...

In ihrem dritten Roman "Kuss" lässt die in Lausanne geborene Simone Meier ihre noch jungen Helden Gerda und Yann ein altes Haus am Stadtrand beziehen. Gerda ist arbeitslos, investiert ihre ganze Energie ins Einrichten und in eine fixe Idee: Sie leistet sich eine imaginäre Affäre. Was als Spiel beginnt, wird Gerda mit aller Macht verzehren.
Yann lernt ein rätselhaftes Mädchen voller Forderungen kennen. Und die Nachbarin Valerie, Anfang fünfzig und Journalistin, steht nach einem folgenreichen One-Night-Stand plötzlich vor der Frage, ob das Leben für sie ausgerechnet jetzt noch einmal neu beginnt. Von drei möglichen Liebesgeschichten finden mindestens eineinhalb nur in der Fantasie statt.

Pro Helvetia
© (c) André Wunstorf
Simone Meier
29.04.2019
20:00-21:30
Romanfabrik Hanauer Landstrasse 186 (Hof) 60314 Frankfurt
1. Mai

Die perfekte Überwachungsdiktatur findet in wenigen Jahren statt. Vielleicht hat sie auch schon begonnen. Jeden Tag wird ein anderes westliches Land autokratisch. Algorithmen ersetzen Menschen, Menschen ...

Die perfekte Überwachungsdiktatur findet in wenigen Jahren statt. Vielleicht hat sie auch schon begonnen. Jeden Tag wird ein anderes westliches Land autokratisch. Algorithmen ersetzen Menschen, Menschen ersetzen einander, es gibt kaum noch Platz für Träume, außer in der Musik. Vier Jugendliche versuchen sich in einer Revolution. Begleitet von Grime, der besten britischen Erfindung seit Punk.

Das ist keine Dystopie.
Es ist die Welt in der Wir leben. Heute. Und vielleicht morgen.
Es wird nicht schlimm. Nur – anders.
Willkommen in der Welt von GRM.

01.05.2019
20:00
Münchner Volkstheater Brienner Strasse 50 80333 München
3. Mai

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
03.05.2019
20:00
Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke Katharina-von-Bora-Str. 10 80333 München
24. Mai

Lesung des Schweizer Autors Jérôme Meizoz im Rahmen der Lesereihe "Literarische Alphabete 2019"

Pro Helvetia
24.05.2019
Literaturforum Dresden e. V. Chopinstr. 7 01324 Dresden
25. Mai

Seit 2015 veranstaltet der frankfurter Kulturverein MainSlam eV Poetry Slams in der Rhein-Main Region und darüber hinaus. Zu der 'Best of Poetry Slam' Reihe in Bornheim werden vier Mal jährlich die ...

Seit 2015 veranstaltet der frankfurter Kulturverein MainSlam eV Poetry Slams in der Rhein-Main Region und darüber hinaus. Zu der 'Best of Poetry Slam' Reihe in Bornheim werden vier Mal jährlich die Szenegrößen eingeladen, im Wettkampf der Besten gegeneinander anzutreten.

Poetry Slam ist ein literarischer Bühnenwettstreit, welcher Mitte der 1980er Jahre in Chicago entstanden ist. Es bietet jedem Interessierten die Möglichkeit, den eigenen Text einem Publikum vorzutragen. Dieses bewertet die Texte, seien sie prosaisch oder lyrisch, lustig oder ernst, über mehrere Runden mit Hilfe von Wertungstafeln und Applauslautstärke und bestimmt im Finale den Sieger es Abends.

© MainSlam eV
25.05.2019
20:00-22:45
Alte Oper Opernplatz 60313 Frankfurt
4. Juni

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
04.06.2019
19:30
Evangelische Akademie Tutzing 82327 Tutzing
4. September

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
04.09.2019
20:00
Veranstaltungszentrum 25938 Wyk
7. September

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
07.09.2019
18:30
Museum Neuruppin 16816 Neuruppin
13. September

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
13.09.2019
19:00
Kulturtenne Damnatz 29472 Damnatz
16. September

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
16.09.2019
19:00
Tertianum Residenz Klenzestrasse 70 80469 München
23. Oktober

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
23.10.2019
20:00
Bosco Oberer Kirchweg 1 82131 Gauting
25. Oktober

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
25.10.2019
19:30
Literaturmuseum Theodor Storm 37308 Heilbad Heiligenstadt
7. Dezember

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
07.12.2019
19:00
Seidlvilla Nikolaiplatz 1B 80802 München