Der eine notierte Ideen, Entwürfe und Ausarbeitungen zu fast allen Werken und bewahrte diese Arbeitspapiere sorgfältig auf und feiert 2020 seinen 250. Geburtstag – der andere, Jahrgang 1955, gehört zu den wichtigsten Figuren der heutigen Schweizer Improvisationsszene und ist ein vielbeachteter Komponist, dessen Arbeiten sich aus sehr unterschiedlichen Quellen speisen. Der Konzertabend des für seine außergewöhnliche musikalische Intensität gerühmten Stradivari Quartetts mit der Gegenüberstellung von Streichquartetten Ludwig van Beethovens und Alfred Zimmerlins verspricht Spannung und musikalischen Hochgenuss.

Preis: 5x 2 Freitickets: Teilnahme unter +41 43 333 55 55 / ticket@stradivariquartett.com
Anmeldeschluss: 22.09.2019

© Marco Borggreve
23.09.2019
20:00

Anmeldung unter: +49 30 826 4727
Berliner Philharmonie Herbert-von-Karajan-Str. 1 10785 Berlin