Die Liebe und das Begehren in all ihren Spielarten sind die Fluchtpunkte in diesen Erzählungen von Lukas Bärfuss. Wie begegnen wir uns? Welche Sehnsüchte treiben uns um? Nach welchen Vorlagen entwerfen wir die Geschichten unserer Leidenschaften? Bärfuss zeichnet eine Kartographie der Passionen. Seine Geschichten handeln von Grenzerfahrungen, die wir mitten im Alltag machen können. Sie zeigen die Momente der Verwandlung. In seinem ersten Erzählband geht Lukas Bärfuss in zugleich sinnlicher wie analytischer Sprache der Liebe und dem Begehren nach.

Pro Helvetia
28.11.2019
20:00-22:00

Anmeldung unter: www.lz-giessen.de/de/Anmeldung-zur-Veranstaltung/
taT-Studiobühne Berliner Platz 35390 Gießen