Dick Meier, der noch bei seinen Eltern wohnt, gelingt in einer ominösen Bankanstalt ein rasanter Aufstieg. Gleichzeitig wissen die Eltern immer noch nichts von der neuen Wohnung, ein überteuertes Loch in einer üblen Gegend, und schließlich entdeckt er ein lange gehütetes Geheimnis seines Vaters. Dick gerät immer mehr in Bedrängnis und flüchtet sich bald in seine eigene Wirklichkeit als Mobbing Dick. Es beginnt eine packende und extreme Irrfahrt, bei der er immer mehr die Kontrolle über sein Alter Ego verliert. In Tom Zürchers Roman muss man sich in einem Gestrüpp aus Behauptungen, Lügen, Phantasien und Wahnideen zurechtfinden: ein teuflischer Spaß!

Pro Helvetia
© Salis Verlag AG, Zürich
Tom Zürcher
07.10.2020
19:30-21:30
Kulturzentrum Schlachthof Mombachstraße 10-12 34127 Kassel