Der in Berlin lebende Regisseur Jossi Wieler ist Träger des Schweizer Grand Prix Theater / Hans-Reinhart-Ring 2020.

Im März 2003 übergießt sich der 18-jährige Zdeněk Adamec auf dem Wenzelsplatz in Prag mit Benzin. Mehrere Jahre später tauschen sich die Figuren in Peter Handkes neuem Stück über dieses dramatische Ereignis aus. Einige haben recherchiert, kennen Gerüchte und Fakten aus dem Leben des jungen Mannes. Andere schweifen ab. An einem Nicht-Ort, aus einer Nicht-Zeit heraus entsteht die Nicht-Geschichte eines Vergessenen. Mit ihren Fragen, Behauptungen, Andeutungen kreisen Handkes Figuren oft spöttisch und ironisch um das Rätsel eines Menschen, das sie beunruhigt und berührt.

© Bundesamt für Kultur / Gneborg 2020
Der Regisseur Jossi Wieler
bis 30.10.2020
19:30

Anmeldung unter: www.deutschestheater.de/karten/kaufen/
Deutsches Theater Berlin 10117 Berlin