Schloss Achberg zeigt in Deutschland die erste Retrospektive der in Bern geborenen und zeitlebens in Paris tätigen Schweizer Malerin Martha Stettler (1870-1945). Ihre impressionistischen Darstellungen der Pariser Parkanlagen erfreuen sich bis heute größter Beliebtheit. Stettler setzte sie sich immer wieder für Künstlerinnen ein und war Mitbegründerin sowie Leiterin der renommierten Académie de la Grande Chaumière in Paris.
Die von Dr. Corinne Linda Sotzek kuratierte Ausstellung vermittelt einen Einblick einerseits in das Werk einer Malerin, die von der Kunstgeschichtsschreibung bislang wenig beachtet worden ist, andererseits in ein Stück Frauengeschichte Ende des 19. und anfangs des 20. Jh.

Pro Helvetia
© R. + P. Grisard-Operschall
Martha Stettler, Les petit bateaux, um 1908.
bis 18.07.2021
für Kinder geeignet, Förderung durch: Pro Helvetia
Schloss Achberg 88147 Achberg