Ausgestattet mit einer VR-Brille erlebt der/die Zuschauer/in eine Zeitreise. Auf einer „Antigone“-Probe kommt er/sie live wie virtuell den Protagonisten sehr nahe. Unter den Konflikt von Antigone und Kreon, von Tyrannei und Widerstand, schiebt sich der Kampf zwischen Brecht und seiner Partnerin Helene Weigel.

Eine Produktion des Vereins Raum und Zeit mit dem Theater Chur (Intendanz Ute Haferburg). Eingeladen zum Schweizer Theatertreffen 2019.

Einlass alle 12 Minuten zwischen 17.36 und 21.48 Uhr. Für jede/n Zuschauer/in dauert das virtuelle und live-Erlebnis insgesamt ca 55 Minuten.

EINGELADEN ZUM SCHWEIZER THEATERTREFFEN 2019 (Sion/Wallis)

© Heinz Holzmann
Zuschauerin in der VR-Installation
29.06.2021
Förderung durch: Pro Helvetia
30.06.2021
Förderung durch: Pro Helvetia
01.07.2021
Förderung durch: Pro Helvetia
Staatstheater Braunschweig, Kleines Haus Magnitorwall 18 38100 Braunschweig