Ihre gemeinsame Liebe zum Stein, lässt beide im Paradies leben. Den Steinbildhauer, Makoto Fujiwara, der nur kurz von Japan weg wollte und Thor Lundh, den Larvikit Steinbruchbesitzer im Süden Norwegens. Beide verbindet ein Ziel - Die Schönheit des Steins der Welt zu zeigen.
Nicht zufällig hat Makoto Zeit seines Lebens mit Stein gearbeitet. Seit 1985 oft in Larvik, wo er im Steinbruch von Thor Lundh seinen Arbeitsplatz gefunden hat und in Thor Lundh einen Partner und Geistesverwandten, der ihm ermöglichte, Steine von ungeahnter Größe und Gewicht herzustellen.
Makoto Fujiwara ist in Japan geboren und wollte immer zurückkehren. Doch der Larvikit Stein hat ihn nicht losgelassen. Da er ihn nicht mitnehmen konnte, blieb er bis zum Lebensende.

Eine filmische Hommage an den japanischen Steinbildhauer Makoto Fujiwara

© Rita Ziegler
11.06.2022
14:00
Bundesplatz Kino Bundesplatz 14 10715 Berlin