Das eigene Leben noch einmal erleben. Soll man sich das wünschen?
Können wir unserem Schicksal entgehen oder müssen wir uns abfinden mit der sanften Gleichgültigkeit der Welt? Peter Stamm, der grosse Erzähler existentieller menschlicher Erfahrung, erzählt auf kleinstem Raum eine andere Geschichte der unerklärlichen Nähe, die einen von dem trennt, der man früher war.

Peter Stamm liest aus seinem neuen Roman «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt».

© Foto: Gaby Gerster
21.06.2018
20:00
Stadtbibliothek Willy-Brandt-Platz 1 89522 Heidenheim
22.06.2018
20:00
Museum (Obere Säle) Wilhelmstr. 3 72074 Tübingen