Regie: Cyril Schäublin, in der schweizerdeutschen Originalfassung mit dt. Untertiteln CH 2017 71 Min.
Die NZZ schreibt: »Wann zuletzt haben wir einen so bösen, radikal präzisen und in der Bildsprache ...

Regie: Cyril Schäublin, in der schweizerdeutschen Originalfassung mit dt. Untertiteln CH 2017 71 Min.
Die NZZ schreibt: »Wann zuletzt haben wir einen so bösen, radikal präzisen und in der Bildsprache so konsequenten Schweizer Film gesehen? Und warum nur verlässt man das Kino so leichtfüssig beschwingt und mit einem Schmunzeln im Gesicht, das sich nur noch vertieft, wann immer man an den Film zurückdenkt? Cyril Schäublins «Dene wos guet geit» verstösst so ziemlich gegen alles, was man von einem spannenden Film erwarten kann – und verzaubert genau dadurch.«
Premiere war bei Festival in Locarno ( Special Mention der Jury); Hauptpreis als bester Spielfilm beim Intern. FF Edinburgh

© deja-vu Filmverleih
Poster dene-wos-guet-geit
ab 18.07.2019
Kinostart deutschlandweit

Regie: Cyril Schäublin, in der schweizerdeutschen Originalfassung mit dt. Untertiteln CH 2017 71 Min.
Die NZZ schreibt: »Wann zuletzt haben wir einen so bösen, radikal präzisen und in der Bildsprache ...

Regie: Cyril Schäublin, in der schweizerdeutschen Originalfassung mit dt. Untertiteln CH 2017 71 Min.
Die NZZ schreibt: »Wann zuletzt haben wir einen so bösen, radikal präzisen und in der Bildsprache so konsequenten Schweizer Film gesehen? Und warum nur verlässt man das Kino so leichtfüssig beschwingt und mit einem Schmunzeln im Gesicht, das sich nur noch vertieft, wann immer man an den Film zurückdenkt? Cyril Schäublins «Dene wos guet geit» verstösst so ziemlich gegen alles, was man von einem spannenden Film erwarten kann – und verzaubert genau dadurch.«
Premiere war bei Festival in Locarno ( Special Mention der Jury); Hauptpreis als bester Spielfilm beim Intern. FF Edinburgh

© deja-vu Filmverleih
Poster dene-wos-guet-geit
bis 31.07.2019
18:00-20:00
intritt 8, erm. 7 €
fsk-Kino Segitzdamm 2 10969 Berlin

Ob München mit der ›Kunststadt‹ von Gottfried Kellers Grünem Heinrich tatsächlich identifiziert werden kann, muss wenigstens aus methodischen Gründen fraglich bleiben. Keller selbst allerdings hat sich ...

Ob München mit der ›Kunststadt‹ von Gottfried Kellers Grünem Heinrich tatsächlich identifiziert werden kann, muss wenigstens aus methodischen Gründen fraglich bleiben. Keller selbst allerdings hat sich für knapp anderthalb Jahre in dieser Stadt aufgehalten; auf die Münchner Erfahrungen ist es hauptsächlich zurückzuführen, dass er uns als Schriftsteller statt als Maler im Gedächtnis geblieben ist. Auch zum Modell dieser ›Kunststadt‹ hat das München Ludwigs I. zweifellos das Seinige beigesteuert.

Das ist Anlass genug, auch hier in diesem Jahr Kellers 200. Geburtstag zu feiern. In der Reihe »Modelle der Wirklichkeit« laden dazu Literaturwissenschaftlerinnen und Literaturwissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität und internationale Gäste mit ihren Vorträgen ein.

bis 24.07.2019
Institut für Deutsche Philologie der LMU Schellingstrasse 3/Rgb 80799 München

Der Basler Fotograf und Kameraman Beat Presser hat seit 2010 56 Filmschaffende in Deutschland, Griechenland, Italien, Frankreich, Kambodscha, Kolumbien, Peru und der Schweiz portraitiert und interviewt, ...

Der Basler Fotograf und Kameraman Beat Presser hat seit 2010 56 Filmschaffende in Deutschland, Griechenland, Italien, Frankreich, Kambodscha, Kolumbien, Peru und der Schweiz portraitiert und interviewt, die nun in einer Ausstellung gezeigt werden. 

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation mit den Interviews, gestaltet von Vera Pechel. Während der Ausstellung wird auch ein vielseitiges und spannendes Begleitprogramm in Kooperation mit dem Filmmuseum München, der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) stattfinden.

bis 28.07.2019
11:00-17:00
Bayerische Akademie der Schönen Künste Max-Joseph-Platz 3 80539 München

Ob München mit der ›Kunststadt‹ von Gottfried Kellers Grünem Heinrich tatsächlich identifiziert werden kann, muss wenigstens aus methodischen Gründen fraglich bleiben. Keller selbst allerdings hat sich ...

Ob München mit der ›Kunststadt‹ von Gottfried Kellers Grünem Heinrich tatsächlich identifiziert werden kann, muss wenigstens aus methodischen Gründen fraglich bleiben. Keller selbst allerdings hat sich für knapp anderthalb Jahre in dieser Stadt aufgehalten; auf die Münchner Erfahrungen ist es hauptsächlich zurückzuführen, dass er uns als Schriftsteller statt als Maler im Gedächtnis geblieben ist. Auch zum Modell dieser ›Kunststadt‹ hat das München Ludwigs I. zweifellos das Seinige beigesteuert.

Das ist Anlass genug, auch hier in diesem Jahr Kellers 200. Geburtstag zu feiern. In der Reihe »Modelle der Wirklichkeit« laden dazu Literaturwissenschaftlerinnen und Literaturwissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität und internationale Gäste mit ihren Vorträgen ein.

24.07.2019
18:00-20:00
Christian Begemann (LMU): Die "vielen Schieblädchen des Innern". Experimente mit der Nachtseite der Vernunft in Gottfried Kellers "Die Geisterseher"
Institut für Deutsche Philologie der LMU Schellingstrasse 3/Rgb 80799 München

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im ...

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im Irrenhaus? Dorthin flieht auch der Kernphysiker Möbius vor seiner Familie und der Verantwortung, denn er hat die furchtbare Formel entdeckt, das Problem der Gravitation gelöst und das System aller möglichen Erfindungen erfunden.

Inszenierung: Cilli Drexel

© Foto: Thomas Aurin
Marco Massafra (Möbius), Klaus Rodewald (Einstein), Amina Merai (Monika Stettler)
24.07.2019
20:00
Schauspielhaus Stuttgart Oberer Schloßgarten 6 70173 Stuttgart

Als einer der bedeutendsten Schweizer Schriftsteller der Moderne hat Robert Walser mit seiner bildreichen Sprache viele Kunstschaffende inspiriert und wird auch von Silvia Bächli und Eric Hattan hoch ...

Als einer der bedeutendsten Schweizer Schriftsteller der Moderne hat Robert Walser mit seiner bildreichen Sprache viele Kunstschaffende inspiriert und wird auch von Silvia Bächli und Eric Hattan hoch geschätzt. Mit Themen wie Poesie und Malerei kreist sein Werk immer wieder um die Kunst und ihre Künstler*innen. Elf seiner Erzählungen, gelesen von Hannelore Hoger, sind jüngst unter dem Titel "Wortmaler" erschienen. In der Kunsthalle präsentiert die durch ihre frühe Zusammenarbeit mit Alexander Kluge und als Fernsehkommissarin bekannte Charakterdarstellerin eine Auswahl dieser Texte.

Die Lesung ist Teil des Begleitprogramms der Ausstellungen Silvia Bächli – shift und Eric Hattan – entlang.

25.07.2019
19:00
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe Hans-Thoma-Straße 2–6 76133 Karlsruhe

„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für Strandfreaks die nicht müde werdende Sonne ist, verkörpert die neuste Inszenierung von Klassik ...

„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für Strandfreaks die nicht müde werdende Sonne ist, verkörpert die neuste Inszenierung von Klassik am Meer für Liebhaber schöngeistiger, gehaltvoller Unterhaltung...Ein furioses Spiel eines gut aufgelegten Ensembles, aus dem sich Stephan Bürgi, Gerrit Hamann und Peter Bause, sowie Hellena Büttner besonders hervor tun.....“
Mit dem Schweizer Stephan Bürgi in der Rolle des Möbius

© Klassik am Meer, Koserow
Stephan Bürgi als Mobius
25.07.2019
19:30-22:00
Klassik am Meer | Theater & Konzerte Usedom | Ev. Kirche Koserow Fischerstraße 35 17459 Koserow

Eine Wäscherin, die von grossen Heldentaten träumt.

Hanna, zerzaust und versponnen, hat als Wäscherin kein leichtes Leben.
Widerspenstige Wäscheklammern, heimtückische Wäscheseile, ein Waschbecken mit ...

Eine Wäscherin, die von grossen Heldentaten träumt.

Hanna, zerzaust und versponnen, hat als Wäscherin kein leichtes Leben.
Widerspenstige Wäscheklammern, heimtückische Wäscheseile, ein Waschbecken mit schwindelerregenden Abgründen und vor allem ein dreckiger und fauler Wäschehaufen können nur mit aller List bezwungen werden.
Hannas einziger Lichtblick ist ihr Buch über die Heldentaten von Jeanne d'Arc, das sie in den Arbeitspausen mit Hingabe liest.

Regie: Ferruccio Cainero

© Gardi Hutter
25.07.2019
20:30
Zelt-Musik-Festival Gelände am Mundenhof 79111 Freiburg

Garten der irdischen Freuden ist gleichermaßen Raum für Inspiration und kritische Reflexion. In dieser groß angelegten Gruppenausstellung interpretieren Künstler*innen wie Pipilotti Rist, Rashid Johnson, ...

Garten der irdischen Freuden ist gleichermaßen Raum für Inspiration und kritische Reflexion. In dieser groß angelegten Gruppenausstellung interpretieren Künstler*innen wie Pipilotti Rist, Rashid Johnson, Maria Thereza Alves, Uriel Orlow, Jumana Manna, Taro Shinoda und Heather Phillipson das Motiv des Gartens als eine Metapher für den Zustand der Welt und als poetische Ausdrucksform, um die komplexen Zusammenhänge unserer zunehmend prekären Welt zu erforschen. Ihre raumgreifenden Installationen behandeln soziale, politische und ökologische Phänomene wie Migration, die postkoloniale Neubetrachtung des botanischen Gartens und die technisierte Nutzung von Pflanzen durch den Menschen.

© Pipilotti Rist
26.07.2019
01.12.2019
Gropius Bau Niederkirchnerstraße 7 10963 Berlin

„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für Strandfreaks die nicht müde werdende Sonne ist, verkörpert die neuste Inszenierung von Klassik ...

„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für Strandfreaks die nicht müde werdende Sonne ist, verkörpert die neuste Inszenierung von Klassik am Meer für Liebhaber schöngeistiger, gehaltvoller Unterhaltung...Ein furioses Spiel eines gut aufgelegten Ensembles, aus dem sich Stephan Bürgi, Gerrit Hamann und Peter Bause, sowie Hellena Büttner besonders hervor tun.....“
Mit dem Schweizer Stephan Bürgi in der Rolle des Möbius

© Klassik am Meer, Koserow
Stephan Bürgi als Mobius
26.07.2019
19:30-22:00
Diverse Orte 17459 Koserow

Der Basler Fotograf und Kameraman Beat Presser hat seit 2010 56 Filmschaffende in Deutschland, Griechenland, Italien, Frankreich, Kambodscha, Kolumbien, Peru und der Schweiz portraitiert und interviewt, ...

Der Basler Fotograf und Kameraman Beat Presser hat seit 2010 56 Filmschaffende in Deutschland, Griechenland, Italien, Frankreich, Kambodscha, Kolumbien, Peru und der Schweiz portraitiert und interviewt, die nun in einer Ausstellung gezeigt werden. 

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation mit den Interviews, gestaltet von Vera Pechel. Während der Ausstellung wird auch ein vielseitiges und spannendes Begleitprogramm in Kooperation mit dem Filmmuseum München, der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) stattfinden.

28.07.2019
15:00
Führung mit einem Überraschungsgast
Bayerische Akademie der Schönen Künste Max-Joseph-Platz 3 80539 München

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
01.08.2019
Skandalös Festival Hülltöftweg 25927 Neukirchen

„Technoider Pop oder eher Berghain-Blues? Die Schweizerin leistet Aufräumarbeiten in neuen elektronischen Kleidern“, so der Musikexpress über SOPHIE HUNGERS neues Album „Molecules“. Nachdem die Schweizerin ...

„Technoider Pop oder eher Berghain-Blues? Die Schweizerin leistet Aufräumarbeiten in neuen elektronischen Kleidern“, so der Musikexpress über SOPHIE HUNGERS neues Album „Molecules“. Nachdem die Schweizerin nach Berlin gezogen ist und des Öfteren das Berghain besuchte, entdeckte sie die elektronische Musik für sich. Sie entwickelte ein Interesse an modularen Synthesizern, für die Berlin ein Mekka ist. Das musikalische Produkt dieser neuentdeckten Liebe: Ihr aktuelles Album „Molecules“, dass SOPHIE HUNGER selbst in das Genre „minimal electronic folk“ einordnet und welches gleichzeitig das erste Album ist, dass sie komplett in englischer Sprache verfasst hat.

© Foto: Marikel Lahana
Sophie Hunger
01.08.2019
19:00
Zelt-Musik-Festival Gelände am Mundenhof 79111 Freiburg

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
02.08.2019
Marbachstausee (Sound of the Forest Festival) Marbach 26 64743 Beerfelden

Zuhause ist ein privater Ort. Ein Ort, an dem wir die Person sind, die wir sonst nirgends sind. Ein Raum für intime Handlungen – zum Beispiel nackt sein, Ex-Partner googeln, die Toilettentüre offen ...

Zuhause ist ein privater Ort. Ein Ort, an dem wir die Person sind, die wir sonst nirgends sind. Ein Raum für intime Handlungen – zum Beispiel nackt sein, Ex-Partner googeln, die Toilettentüre offen lassen. Die Schweizerin Teresa Vittucci begibt sich an die Grenzen jener öffentlichen Privaträume bzw. privaten Öffentlichkeit, die wir „Zuhause“ und „Internet“ nennen. In ihrer Doppelrolle als Performerin auf der Bühne und Online-Camgirl lädt Vittucci alle Zuschauer in ihre Intimsphäre ein. Das Publikum wird Zeuge fragiler Momente, in denen Vittucci Online-Begegnungen mit Fremden hat.
Vittucci erhielt mehrere Stipendien und u.a. den Anerkennungspreis der Stadt Zürich.

Pro Helvetia
© (c) Nelly Rodrigues
02.08.2019
20:30
HochX Entenbachstraße 37 81541 München

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
03.08.2019
Burg Friedland Pestalozzistrasse 15848 Friedland

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und ...

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und direkt, mit chansoneskem Charme oder mit im Ohr haftenden, wundervollen Melodien versehen.

© Foto: Christian Vernier
CARROUSEL
03.08.2019
20:00
Uferpark Uferstrasse 88045 Friedrichshafen

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
04.08.2019
Weinturm Festival Am Weinturm 91438 Bad Windsheim

Kunstinstallation @home Wiesbaden

Stell dir vor, dein Kind muss bald sterben!

@home. Was für eine schreckliche Nachricht für jede Familie. Für Angehörige ist das Schicksal eines sterbenden Kindes ...

Kunstinstallation @home Wiesbaden

Stell dir vor, dein Kind muss bald sterben!

@home. Was für eine schreckliche Nachricht für jede Familie. Für Angehörige ist das Schicksal eines sterbenden Kindes unerträglich, in der Gesellschaft ist Verdrängung oft die Reaktion darauf. Die Künstlerin Piroska Szönye schaut nicht weg und verdrängt nicht. Als Botschafterin für die Stiftung Kinderhospiz Schweiz und die IFB Stiftung in Wiesbaden macht sie mit ihrer Kunstinstallation @home auf das Tabuthema aufmerksam.

Als offizielle Botschafterin für Institutionen der Schweiz und Deutschland möchte sie das Thema Kinderhospiz ins Bewusstsein rücken, ohne von sterbenden Kindern zu reden.

@home by Piroska
08.08.2019
30.03.2020
Diverse Orte 65201 Wiesbaden

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora ...

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora Kostina Trio (Jazz &klassische Interpretationen) / Musiker/Performer Gundolf Nandico, mit Sascha Werchau (Violoncello) / Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln / Nina Reddig (Violine)

MENDL & FRIENDS FESTSPIELE ZEITZ
Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend...
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt.
Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wurde im April 75 Jahre – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.
Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz und dem Gastort Sangerhausen (Jacobikirche) aufgeführt Idee: BEAT TONIOLO (Kunst+Kultur-Büro, Zeitz)

© TRANSMEDIAL, Zeitz
10.08.2019
19:30-21:00
DOM Zeitz Schloßstraße 6 06712 Zeitz

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora ...

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora Kostina Trio (Jazz &klassische Interpretationen) / Musiker/Performer Gundolf Nandico, mit Sascha Werchau (Violoncello) / Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln / Nina Reddig (Violine)

MENDL & FRIENDS FESTSPIELE ZEITZ
Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend...
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt.
Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wurde im April 75 Jahre – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.
Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz und dem Gastort Sangerhausen (Jacobikirche) aufgeführt Idee: BEAT TONIOLO (Kunst+Kultur-Büro, Zeitz)

© TRANSMEDIAL, Zeitz
11.08.2019
17:00-18:30
EINE HOMMAGE AN DIE MUSIK UND DEN GESANG Mit den international renommierten Künstlerinnen und Künstlern Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „
Jacobikirche Sangerhausen Markt 06526 Sangerhausen

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von ...

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von Demokratie.In seinem musikalischen Zentrum ist das Projekt den aus Prag und Wien vertriebenen Komponisten wie Pavel Haas, Viktor Ullmann, Alexandre Tansman, Józef Koffler, Erwin Schulhoff, Gideon Klein, Szymon Laks und Erich Wolfgang Korngold gewidmet.

Artiste associé der Ruhtriennale 2018-2020 ist Christoph Marthaler.

© Daniel Sadrowski
Christoph Marthaler
21.08.2019
20:00-22:30
Premiere
Ruhr-Universität Bochum Universitätsstrasse 150 44801 Bochum

„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für Strandfreaks die nicht müde werdende Sonne ist, verkörpert die neuste Inszenierung von Klassik ...

„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für Strandfreaks die nicht müde werdende Sonne ist, verkörpert die neuste Inszenierung von Klassik am Meer für Liebhaber schöngeistiger, gehaltvoller Unterhaltung...Ein furioses Spiel eines gut aufgelegten Ensembles, aus dem sich Stephan Bürgi, Gerrit Hamann und Peter Bause, sowie Hellena Büttner besonders hervor tun.....“
Mit dem Schweizer Stephan Bürgi in der Rolle des Möbius

© Klassik am Meer, Koserow
Stephan Bürgi als Mobius
22.08.2019
19:30-22:00
Klassik am Meer | Theater & Konzerte Usedom | Ev. Kirche Koserow Fischerstraße 35 17459 Koserow

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von ...

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von Demokratie.In seinem musikalischen Zentrum ist das Projekt den aus Prag und Wien vertriebenen Komponisten wie Pavel Haas, Viktor Ullmann, Alexandre Tansman, Józef Koffler, Erwin Schulhoff, Gideon Klein, Szymon Laks und Erich Wolfgang Korngold gewidmet.

Artiste associé der Ruhtriennale 2018-2020 ist Christoph Marthaler.

© Daniel Sadrowski
Christoph Marthaler
22.08.2019
20:00-22:30
Ruhr-Universität Bochum Universitätsstrasse 150 44801 Bochum

„Nicht aktuell-politisch, sondern zeitlos.“ schreibt der BR in der Rezension des neuen Albums „Brutal“ von der kanadisch-schweizerischen Musikerin Camilla Sparksss. Sie sei “die neue Prinzessin der ...

„Nicht aktuell-politisch, sondern zeitlos.“ schreibt der BR in der Rezension des neuen Albums „Brutal“ von der kanadisch-schweizerischen Musikerin Camilla Sparksss. Sie sei “die neue Prinzessin der dunklen experimentellen, elektronischen Musik“. Elektronischer Punk-Existenzialismus auf der Bühne ist die wohl genaueste Beschreibung ihrer Solo-Auftritte. Neben dem Soloprojekt: Camilla Sparksss ist sie vor allem durch ihre Band “Peter Kernel” bekannt. 

Pro Helvetia
23.08.2019
23:00-23:40
Kulturbrauerei Schönhauser Allee 36 10435 Berlin

„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für Strandfreaks die nicht müde werdende Sonne ist, verkörpert die neuste Inszenierung von Klassik ...

„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für Strandfreaks die nicht müde werdende Sonne ist, verkörpert die neuste Inszenierung von Klassik am Meer für Liebhaber schöngeistiger, gehaltvoller Unterhaltung...Ein furioses Spiel eines gut aufgelegten Ensembles, aus dem sich Stephan Bürgi, Gerrit Hamann und Peter Bause, sowie Hellena Büttner besonders hervor tun.....“
Mit dem Schweizer Stephan Bürgi in der Rolle des Möbius

© Klassik am Meer, Koserow
Stephan Bürgi als Mobius
23.08.2019
19:30-22:00
Klassik am Meer | Theater & Konzerte Usedom | Ev. Kirche Koserow Fischerstraße 35 17459 Koserow

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und ...

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und direkt, mit chansoneskem Charme oder mit im Ohr haftenden, wundervollen Melodien versehen.

© Foto: Christian Vernier
CARROUSEL
23.08.2019
20:00
Innenhof des Jugend- und Kulturzentrums K3 Kalkofenstr. 3a 78050 Villingen-Schwenningen

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora ...

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora Kostina Trio (Jazz &klassische Interpretationen) / Musiker/Performer Gundolf Nandico, mit Sascha Werchau (Violoncello) / Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln / Nina Reddig (Violine)

MENDL & FRIENDS FESTSPIELE ZEITZ
Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend...
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt.
Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wurde im April 75 Jahre – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.
Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz und dem Gastort Sangerhausen (Jacobikirche) aufgeführt Idee: BEAT TONIOLO (Kunst+Kultur-Büro, Zeitz)

© TRANSMEDIAL, Zeitz
23.08.2019
19:30-21:00
LUTHER, BRECHT & FRISCH – UND MENDL HAT DAS LETZTE WORT. EINE ZEIT(Z) REISE Eine spannende Gesprächs-Collage. Die erstmalige und skurrile Begegnung 3er Giganten des Wortes, welche Michael Mendl speziell zu interpretieren weiß. Musik: Lora Kostina Trio (Ja
FRANZISKANERKLOSTER Zeitz Klosterkirchhof 2 06712 Zeitz

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
24.08.2019
Singoldsand Festival 86830 Schwabmünchen

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von ...

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von Demokratie.In seinem musikalischen Zentrum ist das Projekt den aus Prag und Wien vertriebenen Komponisten wie Pavel Haas, Viktor Ullmann, Alexandre Tansman, Józef Koffler, Erwin Schulhoff, Gideon Klein, Szymon Laks und Erich Wolfgang Korngold gewidmet.

Artiste associé der Ruhtriennale 2018-2020 ist Christoph Marthaler.

© Daniel Sadrowski
Christoph Marthaler
24.08.2019
20:00-22:30
Ruhr-Universität Bochum Universitätsstrasse 150 44801 Bochum

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora ...

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora Kostina Trio (Jazz &klassische Interpretationen) / Musiker/Performer Gundolf Nandico, mit Sascha Werchau (Violoncello) / Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln / Nina Reddig (Violine)

MENDL & FRIENDS FESTSPIELE ZEITZ
Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend...
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt.
Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wurde im April 75 Jahre – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.
Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz und dem Gastort Sangerhausen (Jacobikirche) aufgeführt Idee: BEAT TONIOLO (Kunst+Kultur-Büro, Zeitz)

© TRANSMEDIAL, Zeitz
24.08.2019
19:30-21:30
JETZT ZEITZEN WIR MAL „Ich bin ein Charakterheld“. Ein Surprise-Abend mit Michael Mendl und Beat Toniolo – Lernen Sie Michael Mendl ganz persönlich kennen: Im Gespräch, rezitierend, erzählend, mit Filmausschnitten sowie dem Musiker/Performer Gundolf Nandi
Kloster POSA Kloster Posa 10A 06712 Zeitz

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
25.08.2019
Jugend- und Kulturzentrum K3 Kalkofenstrasse 3A 78050 Villingen-Schwenningen

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von ...

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von Demokratie.In seinem musikalischen Zentrum ist das Projekt den aus Prag und Wien vertriebenen Komponisten wie Pavel Haas, Viktor Ullmann, Alexandre Tansman, Józef Koffler, Erwin Schulhoff, Gideon Klein, Szymon Laks und Erich Wolfgang Korngold gewidmet.

Artiste associé der Ruhtriennale 2018-2020 ist Christoph Marthaler.

© Daniel Sadrowski
Christoph Marthaler
25.08.2019
18:00-20:30
Ruhr-Universität Bochum Universitätsstrasse 150 44801 Bochum

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora ...

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora Kostina Trio (Jazz &klassische Interpretationen) / Musiker/Performer Gundolf Nandico, mit Sascha Werchau (Violoncello) / Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln / Nina Reddig (Violine)

MENDL & FRIENDS FESTSPIELE ZEITZ
Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend...
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt.
Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wurde im April 75 Jahre – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.
Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz und dem Gastort Sangerhausen (Jacobikirche) aufgeführt Idee: BEAT TONIOLO (Kunst+Kultur-Büro, Zeitz)

© TRANSMEDIAL, Zeitz
25.08.2019
16:00
KINO VINO Genussfreude für den Gaumen mit lokal produzierten Weinen und Speisen. Ein Film mit Michael Mendl wird gezeigt – in Anwesenheit des Schauspielers.
WEINHOF KLOSTER POSA Kloster Posa 10A 06712 Zeitz

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von ...

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von Demokratie.In seinem musikalischen Zentrum ist das Projekt den aus Prag und Wien vertriebenen Komponisten wie Pavel Haas, Viktor Ullmann, Alexandre Tansman, Józef Koffler, Erwin Schulhoff, Gideon Klein, Szymon Laks und Erich Wolfgang Korngold gewidmet.

Artiste associé der Ruhtriennale 2018-2020 ist Christoph Marthaler.

© Daniel Sadrowski
Christoph Marthaler
28.08.2019
20:00-22:30
Ruhr-Universität Bochum Universitätsstrasse 150 44801 Bochum

Wo liegen die Grenzen von Bewegung, wo die Grenzen unserer Vorstellungskraft? Die renommierte Künstlerin La Ribot und die inklusive Kompanie Dançando com a Diferença aus Madeira haben sich einem Prozess ...

Wo liegen die Grenzen von Bewegung, wo die Grenzen unserer Vorstellungskraft? Die renommierte Künstlerin La Ribot und die inklusive Kompanie Dançando com a Diferença aus Madeira haben sich einem Prozess der Entdeckung hingegeben: In der Performance “Happy Island” gehen sie auf eine Reise entlang ihrer Wünsche und Visionen. Sie erkunden beunruhigende Intensitäten und schaffen subjektive und imaginäre Traumorte auf Zeit. In ebenso extravaganten wie intimen Bildern erzählen sie von Gemeinschaft und von dem Recht auf Freiheit.
Dauer: 60 min.

© Caroline Morel Fontaine
Happy Island
29.08.2019
19:00
HAU Hebbel am Ufer Stresemannstr. 29 10963 Berlin

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von ...

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von Demokratie.In seinem musikalischen Zentrum ist das Projekt den aus Prag und Wien vertriebenen Komponisten wie Pavel Haas, Viktor Ullmann, Alexandre Tansman, Józef Koffler, Erwin Schulhoff, Gideon Klein, Szymon Laks und Erich Wolfgang Korngold gewidmet.

Artiste associé der Ruhtriennale 2018-2020 ist Christoph Marthaler.

© Daniel Sadrowski
Christoph Marthaler
29.08.2019
20:00-22:30
Ruhr-Universität Bochum Universitätsstrasse 150 44801 Bochum

ZGB, das sind drei Klangtüftler und Anhänger der stürmischen Improvisation. Explosive Attacken verbinden sich mit Phasen, in denen das Zusammenspiel sich zu neuen Klangwelten vortastet. Mit der unüblichen ...

ZGB, das sind drei Klangtüftler und Anhänger der stürmischen Improvisation. Explosive Attacken verbinden sich mit Phasen, in denen das Zusammenspiel sich zu neuen Klangwelten vortastet. Mit der unüblichen Kombination von E-Gitarre (Mika Szafirowski), Saxophonen (Dario Fariello) und Blockflöten (Alex Riva aus Zürich) erzeugt das Trio farbenreiche Collagen und schockartige Umschwünge. Von “extremer und unwahrscheinlicher Erfindung des Augenblicks” und von der “Gestaltung einer Sprache der Töne” schreibt ein italienischer Veranstalter (Masada, Milano).
ZGB steht für Zugabe. In ihren Auftritten lotet ZGB die Möglichkeiten des jeweiligen Raums aus und spielt mit den Erwartungen des Publikums.

Pro Helvetia
© Jakob Schauer
ZGB am Wow!Signal in Wien
30.08.2019
01.09.2019
20:00-15:00
Alex Riva, solo und mit anderen ImprovisatorInnen
Halle 6 Dachauer Str. 112 80636 München

Wo liegen die Grenzen von Bewegung, wo die Grenzen unserer Vorstellungskraft? Die renommierte Künstlerin La Ribot und die inklusive Kompanie Dançando com a Diferença aus Madeira haben sich einem Prozess ...

Wo liegen die Grenzen von Bewegung, wo die Grenzen unserer Vorstellungskraft? Die renommierte Künstlerin La Ribot und die inklusive Kompanie Dançando com a Diferença aus Madeira haben sich einem Prozess der Entdeckung hingegeben: In der Performance “Happy Island” gehen sie auf eine Reise entlang ihrer Wünsche und Visionen. Sie erkunden beunruhigende Intensitäten und schaffen subjektive und imaginäre Traumorte auf Zeit. In ebenso extravaganten wie intimen Bildern erzählen sie von Gemeinschaft und von dem Recht auf Freiheit.
Dauer: 60 min.

© Caroline Morel Fontaine
Happy Island
30.08.2019
19:00
HAU Hebbel am Ufer Stresemannstr. 29 10963 Berlin

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von ...

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von Demokratie.In seinem musikalischen Zentrum ist das Projekt den aus Prag und Wien vertriebenen Komponisten wie Pavel Haas, Viktor Ullmann, Alexandre Tansman, Józef Koffler, Erwin Schulhoff, Gideon Klein, Szymon Laks und Erich Wolfgang Korngold gewidmet.

Artiste associé der Ruhtriennale 2018-2020 ist Christoph Marthaler.

© Daniel Sadrowski
Christoph Marthaler
30.08.2019
20:00-22:30
Ruhr-Universität Bochum Universitätsstrasse 150 44801 Bochum

ZGB, das sind drei Klangtüftler und Anhänger der stürmischen Improvisation. Explosive Attacken verbinden sich mit Phasen, in denen das Zusammenspiel sich zu neuen Klangwelten vortastet. Mit der unüblichen ...

ZGB, das sind drei Klangtüftler und Anhänger der stürmischen Improvisation. Explosive Attacken verbinden sich mit Phasen, in denen das Zusammenspiel sich zu neuen Klangwelten vortastet. Mit der unüblichen Kombination von E-Gitarre (Mika Szafirowski), Saxophonen (Dario Fariello) und Blockflöten (Alex Riva aus Zürich) erzeugt das Trio farbenreiche Collagen und schockartige Umschwünge. Von “extremer und unwahrscheinlicher Erfindung des Augenblicks” und von der “Gestaltung einer Sprache der Töne” schreibt ein italienischer Veranstalter (Masada, Milano).
ZGB steht für Zugabe. In ihren Auftritten lotet ZGB die Möglichkeiten des jeweiligen Raums aus und spielt mit den Erwartungen des Publikums.

Pro Helvetia
© Jakob Schauer
ZGB am Wow!Signal in Wien
31.08.2019
01.09.2019
20:00-15:00
Halle 6 Dachauer Str. 112 80636 München

Wo liegen die Grenzen von Bewegung, wo die Grenzen unserer Vorstellungskraft? Die renommierte Künstlerin La Ribot und die inklusive Kompanie Dançando com a Diferença aus Madeira haben sich einem Prozess ...

Wo liegen die Grenzen von Bewegung, wo die Grenzen unserer Vorstellungskraft? Die renommierte Künstlerin La Ribot und die inklusive Kompanie Dançando com a Diferença aus Madeira haben sich einem Prozess der Entdeckung hingegeben: In der Performance “Happy Island” gehen sie auf eine Reise entlang ihrer Wünsche und Visionen. Sie erkunden beunruhigende Intensitäten und schaffen subjektive und imaginäre Traumorte auf Zeit. In ebenso extravaganten wie intimen Bildern erzählen sie von Gemeinschaft und von dem Recht auf Freiheit.
Dauer: 60 min.

© Caroline Morel Fontaine
Happy Island
31.08.2019
17:00
HAU Hebbel am Ufer Stresemannstr. 29 10963 Berlin

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von ...

Aus Anlass des zunehmenden nationalen Chauvinismus in vielen Ländern in und außerhalb Europas beschäftigt sich Christoph Marthaler in seiner Kreation für die Ruhrtriennale 2019 mit dem Verlust von Demokratie.In seinem musikalischen Zentrum ist das Projekt den aus Prag und Wien vertriebenen Komponisten wie Pavel Haas, Viktor Ullmann, Alexandre Tansman, Józef Koffler, Erwin Schulhoff, Gideon Klein, Szymon Laks und Erich Wolfgang Korngold gewidmet.

Artiste associé der Ruhtriennale 2018-2020 ist Christoph Marthaler.

© Daniel Sadrowski
Christoph Marthaler
31.08.2019
20:00-22:30
Ruhr-Universität Bochum Universitätsstrasse 150 44801 Bochum
Veranstaltungsvorschau