Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und ...

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und Klang demonstriert er ein innovatives und eigenwilliges Verständnis kontemporärer Perkussion. Belebende, fokussierte und körperliche Musik, welche überrascht, erfrischt und die mentale Kreativität des Zuhörers anzuregen vermag.

© Dominik Zietlow
Vincent Glanzmann --<°>^.°-s-^
24.03.2019
18:00
Vincent Glanzmann --<°>^.°-s-^ (Solo)
Forum Akazie 3 Akazienstrasse 3 10823 Berlin

Lüge, Betrug, Täuschung, Fake News und Post Truth: auch in der Welt des Alpinismus sind diese Wörter Realität. Es gibt einige grosse Bergsteiger, wie z.B. Christian Stangl, Maurice Herzog oder auch ...

Lüge, Betrug, Täuschung, Fake News und Post Truth: auch in der Welt des Alpinismus sind diese Wörter Realität. Es gibt einige grosse Bergsteiger, wie z.B. Christian Stangl, Maurice Herzog oder auch Reinhold Messner, die damit Erfahrung haben.

Mario Casella thematisiert die Lüge im Alpinismus in seinem Buch «Die Last der Schatten». Was motivierte die Bergsteiger, eine Lüge zu verbreiten und was waren die Folgen davon? Solchen Fragen aber auch den Schattenseiten des Hochleistungssports wie Erfolgsdruck, Doping und Depression ging Mario Casella auf den Grund.

Pro Helvetia
24.03.2019
Alpines Museum Praterinsel 5 80538 München

Mit Katarina Matiasek und Robin Rimbaud aka Scanner, Hendri van der Putten, Franziska Reinbothe, Rainer Splitt, Beat Zoderer

Die zweiteilige Gruppenausstellung "REDEFINE RELIEF" nimmt den Begriff des ...

Mit Katarina Matiasek und Robin Rimbaud aka Scanner, Hendri van der Putten, Franziska Reinbothe, Rainer Splitt, Beat Zoderer

Die zweiteilige Gruppenausstellung "REDEFINE RELIEF" nimmt den Begriff des Reliefs auf und stellt die Frage, inwieweit dieser - über die kunsthistorisch vorgeprägte Vorstellung als Referenz hinausgehend - für zeitgenössische künstlerische Arbeiten (noch) anwendbar bleibt.

© Beat Zoderer ©VG Bild-Kunst Bonn 2019
Beat Zoderer, Ein Linienbild, 2005, Wellpappe in Holzrahmen, 69x66x5cm
bis 19.05.2019
19:00
Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin Spieltordamm 5 19055 Schwerin

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und ...

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und Klang demonstriert er ein innovatives und eigenwilliges Verständnis kontemporärer Perkussion. Belebende, fokussierte und körperliche Musik, welche überrascht, erfrischt und die mentale Kreativität des Zuhörers anzuregen vermag.

© Dominik Zietlow
Vincent Glanzmann --<°>^.°-s-^
bis 06.04.2019
Halle 6 Dachauer Str. 112 80636 München

Das internationale Theaterfestival „Starke Stücke“ bringt 2019 zum 25. Mal Theatererlebnisse für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie auf die Bühnen der Rhein-Main-Region. Es zählt zu den ...

Das internationale Theaterfestival „Starke Stücke“ bringt 2019 zum 25. Mal Theatererlebnisse für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie auf die Bühnen der Rhein-Main-Region. Es zählt zu den traditionsreichsten und größten Kinder- und Jugendtheater-Festivals in Deutschland. Zu Gast sind Künstler*innen und Gruppen aus Belgien, Frankreich, der Schweiz, Norwegen, Schweden, Island, Israel und Deutschland.

© Philippe Pache
Hocus Pocus, Philippe Saire, Lausanne (CH)
bis 01.04.2019
10:00-23:00
Diverse Orte 60329 Frankfurt

Das internationale Theaterfestival „Starke Stücke“ bringt 2019 zum 25. Mal Theatererlebnisse für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie auf die Bühnen der Rhein-Main-Region. Es zählt zu den ...

Das internationale Theaterfestival „Starke Stücke“ bringt 2019 zum 25. Mal Theatererlebnisse für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie auf die Bühnen der Rhein-Main-Region. Es zählt zu den traditionsreichsten und größten Kinder- und Jugendtheater-Festivals in Deutschland. Zu Gast sind Künstler*innen und Gruppen aus Belgien, Frankreich, der Schweiz, Norwegen, Schweden, Island, Israel und Deutschland.

© Robin Junicke
Liebe Üben, Theater Sgaramusch, Schaffhausen (CH)
bis 01.04.2019
10:00-23:00
Diverse Orte 60329 Frankfurt

Ausstellung der Schweizer Malerin Charlotte Acklin in der Galerie des Schlossparks Ismaning bei München. Gezeigt werden Ölbilder und Zeichnungen aus den Jahren 2016-2019.
Kuratorin: Gisela Hesse

Ausstellung der Schweizer Malerin Charlotte Acklin in der Galerie des Schlossparks Ismaning bei München. Gezeigt werden Ölbilder und Zeichnungen aus den Jahren 2016-2019.
Kuratorin: Gisela Hesse

© Charlotte Acklin
Ohne Titel (0174)
bis 12.05.2019
14:30-17:00
Schlosspavillon Schlosstr. 1 85737 Ismaning

1943 veröffentlichte Hermann Hesse seinen letzten Roman in kleiner Auflage in der Schweiz, erst Ende 1946 wurde „Das Glasperlenspiel“ auch einem grösseren Publikum in Deutschland bekannt. Ursprünglich ...

1943 veröffentlichte Hermann Hesse seinen letzten Roman in kleiner Auflage in der Schweiz, erst Ende 1946 wurde „Das Glasperlenspiel“ auch einem grösseren Publikum in Deutschland bekannt. Ursprünglich hätte „Das Glasperlenspiel“ schon 1942 in Berlin erscheinen sollen, doch die NS-Behörden verweigerten die Druckgenehmigung.
Seinem Sohn Heiner teilte Hesse 1942 resigniert mit, „dass das Buch nun also die Leser, für die es bestimmt war, nicht erreicht“. Dass Hesse und sein Verleger Peter Suhrkamp „Das Glasperlenspiel“ ganz bewusst inmitten des „Dritten Reiches“ herausbringen wollten, wurde später kaum noch wahrgenommen.

In der Schweiz mussten sich Hesse und seine Frau Ninon immer wieder dafür rechtfertigen, dass sie unzählige Emigranten und jüdische Flüchtlinge selbstlos unterstützten. Von der Fremdenpolizei wurde Hesse sogar als geduldeter Wahl-Schweizer abgekanzelt.
Gegen diese niederdrückenden zeitgeschichtlichen Umstände beharrte Hesse mit dem „Glasperlenspiel“ auf der Wirksamkeit eines anachronistischen „ästhetischen Widerstands“, der dem Gleichschritt des „Dritten Reiches“, aber auch dem Schweizerischen Opportunismus die Souveränität des individuellen Gewissens entgegenstellte.

© Martin Hesse Erben; Foto: Martin Hesse
Hermann Hesse beim Bocciaspiel, Juli 1935
bis 15.09.2019
Hesse Museum Gaienhofen Kapellenstr. 8 78343 Gaienhofen

Jugoslavien gibt es nicht mehr, aber das Hotel Jugoslavija geistert immer noch in der Belgrader Landschaft umher. Schonungslos scheint es Serbien in seiner Suche nach neuen Anknüpfspunkten zu spiegeln. ...

Jugoslavien gibt es nicht mehr, aber das Hotel Jugoslavija geistert immer noch in der Belgrader Landschaft umher. Schonungslos scheint es Serbien in seiner Suche nach neuen Anknüpfspunkten zu spiegeln. Indem der Schweizer Regisseur jugoslavischer Herkunft das Gebäude zu verschiedenen Zeitpunkten erkundet und die Erinnerungen seiner Bewohner einfängt, erschafft er ein einzigartiges Raum-Zeit-Gefüge, aus dem eine Art kollektives Unterbewusstsein und ein Teil seiner eigenen Identität erwachsen.

Regie: Nicolas Wagnières
Schweiz 2017, 78 min., Dokumentarfilm

© Deja vu film
Hotel Jugoslavija
ab 21.02.2019
Kinostart deutschlandweit

Bereits seit zwanzig Jahren portraitiert der Fotograf Bernd Hiepe (*1955 in Erfurt) Stipendiat*innen des Schweizer Kantons Zug, die für einige Monate in Berlin zu Gast sind. Einige Schweizer Städte und ...

Bereits seit zwanzig Jahren portraitiert der Fotograf Bernd Hiepe (*1955 in Erfurt) Stipendiat*innen des Schweizer Kantons Zug, die für einige Monate in Berlin zu Gast sind. Einige Schweizer Städte und Kantone unterhalten mittlerweile 17 Atelierstandorte in der Stadt. Allein aus dem Kanton Zug waren von 1998 bis 2018 über 60 Stipendiat*innen in Berlin zu Gast, die die anregende Atmosphäre und die Internationalität der Kulturlandschaft zu schätzen wissen. Den Portrait-Terminen geht zumeist ein intensives Kennenlernen voraus, in dem sich die Stipendiat*innen und der Fotograf über die gesammelten Eindrücke, über entstandene Arbeiten oder für sie interessante Orte in der Stadt verständigen. Gemeinsam mit seinen Modellen entwickelt Bernd Hiepe dann das Konzept für die Portraits und versucht den spezifischen Bezug jeder einzelnen Person zu Berlin, zur eigenen Arbeit und zur Kultur der Stadt herauszuarbeiten.

Vernissage: 18.01.2019, 19 Uhr

Fr-Mi 10-17Uhr / Do 13-20 Uhr

© Bernd Hiepe
Herwig Urin, Schauspieler, 2006
bis 24.03.2019
Zitadelle / Zentrum für aktuelle Kunst Am Juliusturm 64 13599 Berlin

Am 19. Januar 1919 fand mit der Wahl zur Deutschen Nationalversammlung die erste Wahl statt, bei der Frauen in Deutschland aktives und passives Wahlrecht besaßen. Grundlage für diese Änderung des bislang ...

Am 19. Januar 1919 fand mit der Wahl zur Deutschen Nationalversammlung die erste Wahl statt, bei der Frauen in Deutschland aktives und passives Wahlrecht besaßen. Grundlage für diese Änderung des bislang Männern vorbehaltenen Rechts war das Reichwahlgesetz vom 30. November 1918.

Der 100. Jahrestag der Wahl zur Weimarer Nationalversammlung am 19. Januar 2019 war dem Kunstbeirat des Deutschen Bundestages Anlass, neunzehn Künstlerinnen um ein Statement zum Thema zu bitten. Die so entstandenen Arbeiten zeigen Perspektiven auf ein Thema, das an Aktualität kaum verloren zu haben scheint und – abhängig von Herkunft und Erfahrung der Künstlerinnen – unterschiedliche Blickwinkel und Erzählungen hervorbringt.

Beteiligte Künstlerinnen
u.a. mit Serpentina Hagner, Valerie Favre, Jenny Holzer, Cornelia Schleime, Katharina Sieverding, Barbara Klemm

Eröffnung
am 17. Januar 2019 um 19 Uhr in der Abgeordnetenlobby des Reichstagsgebäudes
Begrüßung: Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble

Öffnungszeiten
Die Ausstellung kann während der Kunst- und Architekturführungen im Reichstagsgebäude sowie am 23. Januar, 6. und 27. Februar und am 6. und 27. März jeweils um 14 Uhr nach vorheriger Anmeldung (kunst-raum@bundestag.de) in Sonderführungen besucht werden.

© Serpentina Hagner
Kurze Entstehungsgeschichte einer Selbstverständlichkeit
bis 31.03.2019
Deutscher Bundestag / Ausstellungen Platz der Republik 1 11011 Berlin

Simone Meier: Der Kuss. (Kein&Aber Verlag)

Gerda und Yann sind urbane Thirtysomethings und gerade in ein altes Haus am Stadtrand gezogen. Gerda ist arbeitslos, investiert ihre ganze Energie ins Einrichten ...

Simone Meier: Der Kuss. (Kein&Aber Verlag)

Gerda und Yann sind urbane Thirtysomethings und gerade in ein altes Haus am Stadtrand gezogen. Gerda ist arbeitslos, investiert ihre ganze Energie ins Einrichten - und in eine fixe Idee: Sie leistet sich eine imaginäre Affäre. Diese ist erst nur ein Spiel, doch dann beginnt sie, Gerda mit aller Macht zu verzehren. Yann lernt ein rätselhaftes Mädchen voller Forderungen kennen. Und die Nachbarin Valerie, Anfang fünfzig und Journalistin, steht nach einem folgenreichen One-Night-Stand plötzlich vor der Frage, ob das Leben für sie ausgerechnet jetzt noch einmal neu beginnt......

© André Wunstorf
Simone Meier
25.03.2019
20:00
Georg Büchner Buchladen Wörther Straße 16 10405 Berlin

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
25.03.2019
E-Werk 91054 Erlangen

Dorothy Parker war eine vielschichtige Frau: Dichterin, Geliebte, Werbetexterin und Oscar-Nominee. Die Lyrikerin und Performerin Nora Gomringer und der Jazzmusiker Philipp Scholz, die in den letzten ...

Dorothy Parker war eine vielschichtige Frau: Dichterin, Geliebte, Werbetexterin und Oscar-Nominee. Die Lyrikerin und Performerin Nora Gomringer und der Jazzmusiker Philipp Scholz, die in den letzten Jahren mit ihrer CD PENG PENG PENG für Furore gesorgt haben, stellen das Werk Parkers in die Tradition von Barmusik.

Gomringer + Scholz weichen das Schwarz-Weiss alter Fotos und der Tasten der Pianos auf zu Melodien, die schon lange in den Zeilen und zwischen ihnen stehen. Ein englisch-deutscher Liederabend, der fein perlt und die Übersetzungen Ulrich Blumenbachs zur Geltung bringt.

© Foto: Judith Kinitz
Gomringer + Scholz
25.03.2019
19:30
Literaturhaus Stuttgart Breitscheidstr. 4 70174 Stuttgart

Joshua Monten ist mit gleich zwei Produktionen zu Gast an den Tanztheatertage Hameln: "Doggy Style" (Ausschnitt), ein Tanzstück auf der Schnittstelle zwischen Tanz und Gebärdensprache, inspiriert von ...

Joshua Monten ist mit gleich zwei Produktionen zu Gast an den Tanztheatertage Hameln: "Doggy Style" (Ausschnitt), ein Tanzstück auf der Schnittstelle zwischen Tanz und Gebärdensprache, inspiriert von Verhaltensmuster von Hunden, übertragen auf menschlichen Körper und Geist; und "Concert dans le goût théâtral", eine getanzte Annäherung an die Commedia dell´arte.

Pro Helvetia
25.03.2019
19:30-21:00
Theater Hameln Sedanstraße 4 31785 Hameln

Der um 1230 entstandene Bamberger Psalter zählt zu den bedeutendsten Werken der süddeutschen Buchkunst des Hochmittelalters. Sein strahlend schöner Buchschmuck bezaubert jeden Betrachter. Der zeitgenössische ...

Der um 1230 entstandene Bamberger Psalter zählt zu den bedeutendsten Werken der süddeutschen Buchkunst des Hochmittelalters. Sein strahlend schöner Buchschmuck bezaubert jeden Betrachter. Der zeitgenössische Hornplatteneinband ist eine große Rarität. Anlässlich der Faksimilierung dieser einzigartigen Prachthandschrift durch den Quaternio Verlag Luzern wird in der Staatsbibliothek Bamberg eine Sonderausstellung über "Bamberger Psalter-Handschriften des Mittelalters" gezeigt. Als Höhepunkt der Schau präsentiert sich dort das fast 800-jährige Original des Bamberger Psalters zusammen mit dem Faksimile. Mit einer Feierstunde im Dom wird die Ausstellung am 23. März 2019, um 18.30 Uhr, eröffnet.

© Bamberger Psalter | Nach der Faksimile Edition des Quaternio Verlags Luzern
25.03.2019
15.06.2019
Staatsbibliothek Bamberg Neue Residenz, Domplatz 8 96049 Bamberg

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
26.03.2019
Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V. Murnaustr. 1 65189 Wiesbaden

Sie wussten es nicht? Masha Dimitri verrät es in «Coeurdonnière», ihrem neuen Stück: Herzen reparieren ist ein Beruf. Eine Leidenschaft, eine Kunst, die sich behauptet.
«Coeurdonnière», eine Ode an die ...

Sie wussten es nicht? Masha Dimitri verrät es in «Coeurdonnière», ihrem neuen Stück: Herzen reparieren ist ein Beruf. Eine Leidenschaft, eine Kunst, die sich behauptet.
«Coeurdonnière», eine Ode an die Fantasie und die Poesie in ihrer reinsten Form, ist ein fröhliches, erfrischendes Stück ohne Worte. Ein bunter Reigen von Nummern, im Laufe derer zerrissene Herzen, Herzen aus Stein, zum Zerspringen klopfende Herzen, weiche Herzen und einsame Herzen zu neuem Leben erwachen. Nummern, die alle ihre eigene Sprache und ihre eigenen Ausdrucksformen erfinden: musikalisch, tänzerisch, akrobatisch.

© Masha Dimitri
27.03.2019
20:00
Forum Theater Gymnasiumstr. 21 70173 Stuttgart

Die Gemälde von Pia Fries zeichnen sich durch direkten Einsatz der Farbe, die Freude am Experiment und die Suche nach neuen, widerständigen Formulierungen aus. Farbe ist wesentliches Element ihrer ...

Die Gemälde von Pia Fries zeichnen sich durch direkten Einsatz der Farbe, die Freude am Experiment und die Suche nach neuen, widerständigen Formulierungen aus. Farbe ist wesentliches Element ihrer Malerei. Sie kann dichte Masse, flüssige Spur oder auch ein Spiel von Texturen, Fakturen und sich wiederholenden Formen darstellen. Wie die rhetorischen Figuren „glühendes Eis“ oder „schwarzer Schnee“ verweist der Ausstellungstitel FABELFAKT auf ein Verschmelzen konträrer Ansätze. Der Gegenpol zur Malerei ist die Grafik. Die Künstlerin bringt Fragmente historischer Druckgrafik mit Hilfe des Siebdrucks auf ihre Bildträger auf und reagiert auf das gegenständliche Linienspiel mit Farbe und Malwerkzeug.

Die Ausstellung wird gefördert von der NATIONAL BANK AG und der Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

Pro Helvetia
© Pia Fries, aquila, 2012, Foto: Hans Brändli, VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Pia Fries, aquila, 2012, 145 x 170 cm, Ölfarbe und Siebdruck auf Holz
28.03.2019
16.06.2019
Kunstpalast Ehrenhof 4-5 40479 Düsseldorf

Es muss doch einen anderen Weg geben! Der FIlm zeigt drei Persönlichkeiten aus drei Generationen, die in der Schweiz, in Deutschland, Tansania und Indien alternative Ideen umsetzen und Nachhaltigkeit ...

Es muss doch einen anderen Weg geben! Der FIlm zeigt drei Persönlichkeiten aus drei Generationen, die in der Schweiz, in Deutschland, Tansania und Indien alternative Ideen umsetzen und Nachhaltigkeit als Versprechen für die Zukunft einlösen.

Regie; Nino Jacusso

Schweiz 2018, 89 min., Dokumentarfilm

© Reckfilm
Fair Traders
ab 28.03.2019
Kinostart deutschlandweit

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter ...

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter Selbstreflexion und wilden Eruptionen, wobei die Musiker einen vollen, dichten Rundum-Sound schaffen, der sich nur schwer kategorisieren lässt. Die Band, welche seit 2010 besteht, hat sich über die Jahre neu gruppiert und zu einer der aufregendsten Ensembles des jungen europäischen Jazz entwickelt.

Pro Helvetia
© Gian Marco Castelberg
28.03.2019
20:30
Loft Wissmannstr. 30 50823 Köln

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
28.03.2019
Stummsche Reithalle 66538 Neunkirchen

Sie wussten es nicht? Masha Dimitri verrät es in «Coeurdonnière», ihrem neuen Stück: Herzen reparieren ist ein Beruf. Eine Leidenschaft, eine Kunst, die sich behauptet.
«Coeurdonnière», eine Ode an die ...

Sie wussten es nicht? Masha Dimitri verrät es in «Coeurdonnière», ihrem neuen Stück: Herzen reparieren ist ein Beruf. Eine Leidenschaft, eine Kunst, die sich behauptet.
«Coeurdonnière», eine Ode an die Fantasie und die Poesie in ihrer reinsten Form, ist ein fröhliches, erfrischendes Stück ohne Worte. Ein bunter Reigen von Nummern, im Laufe derer zerrissene Herzen, Herzen aus Stein, zum Zerspringen klopfende Herzen, weiche Herzen und einsame Herzen zu neuem Leben erwachen. Nummern, die alle ihre eigene Sprache und ihre eigenen Ausdrucksformen erfinden: musikalisch, tänzerisch, akrobatisch.

© Masha Dimitri
28.03.2019
20:00
Forum Theater Gymnasiumstr. 21 70173 Stuttgart

Dimitri Bortnjanski:
Tebe pojom für Männerchor

Peter Tschaikowski:
Klavierkonzert Nr. 2 G-Dur op. 44

Dmitri Schostakowitsch:
Sinfonie Nr. 15

Lilya Zilberstein, Klavier
Männerchor des Knabenchores der Jenaer ...

Dimitri Bortnjanski:
Tebe pojom für Männerchor

Peter Tschaikowski:
Klavierkonzert Nr. 2 G-Dur op. 44

Dmitri Schostakowitsch:
Sinfonie Nr. 15

Lilya Zilberstein, Klavier
Männerchor des Knabenchores der Jenaer Philharmonie
Berit Walther, Leitung
Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

© Lucia Hunziker
28.03.2019
20:00
Volkshaus Jena Carl-Zeiß-Platz 15 07743 Jena

BILDBUCH (Jean-Luc Godard)
Eine orphische Reise in unsere Kinoerinnerungen unternimmt der mittlerweile 88-jährige Godard. Sein dichter, assoziationsreicher Bildreigen verknüpft Filmgeschichte mit der ...

BILDBUCH (Jean-Luc Godard)
Eine orphische Reise in unsere Kinoerinnerungen unternimmt der mittlerweile 88-jährige Godard. Sein dichter, assoziationsreicher Bildreigen verknüpft Filmgeschichte mit der Historie des 20. Jh. Godard hat BILDBUCH selbst deutsch synchronisiert, was eine Sensation ist. Noch nie haben wir Godard deutsch sprechen gehört, noch nie war er so verständlich und doch so rätselhaft überwältigend.

F/CH 2018 | 85 min | deutsch, franz., engl., russ., arab. OmU

Vorpremiere mit dem Produzenten Fabrice Aragno

Ab 4.4. in den deutschen Kinos. Alle Spielorte unter http://grandfilm.de/bildbuch/

© Grandfilm
Bildbuch von Jean-Luc Godard
28.03.2019
19:00
Filmmuseum München St.-Jakobs-Platz 1 80331 München

Der Riss durch die Welt geht mitten durchs Gehirn. Im Blitzlichtgewitter der Synapsen orchestriert "Kolik" die radikale Selbstbefragung eines sterbenden Ichs. Jannik Giger, Leo Hofmann und Benjamin van ...

Der Riss durch die Welt geht mitten durchs Gehirn. Im Blitzlichtgewitter der Synapsen orchestriert "Kolik" die radikale Selbstbefragung eines sterbenden Ichs. Jannik Giger, Leo Hofmann und Benjamin van Bebber übersetzen Rainald Goetz’ apokalyptischen Monolog in ein vielstimmiges Solo für die Sopranistin Sarah Maria Sun, Elektronik und Instrumentalensemble.
"Kolik" ist ein zeitgenössisches Passionsspiel über den Krieg im Kopf, das Rauschen der Welt und unsere Verletzlichkeit in einer hyperbeschleunigten Gegenwart.

© © Benjamin van Bebber / Kolik, Grafik: Felix Kosok
Kolik von Rainald Goetz – Musiktheaterprojekt
29.03.2019
20:00-21:15
Radialsytem V Holzmarktstr. 33 10243 Berlin

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter ...

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter Selbstreflexion und wilden Eruptionen, wobei die Musiker einen vollen, dichten Rundum-Sound schaffen, der sich nur schwer kategorisieren lässt. Die Band, welche seit 2010 besteht, hat sich über die Jahre neu gruppiert und zu einer der aufregendsten Ensembles des jungen europäischen Jazz entwickelt.

Pro Helvetia
© Gian Marco Castelberg
29.03.2019
20:00
Domicil Hansastr. 7-11 44137 Dortmund

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
29.03.2019
Cairo Fred-Joseph-Platz 3 97082 Würzburg

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
29.03.2019
20:00-21:30
Kultur Etage Messestadt Erika-Cremer-Str. 8 - 3 OG 81829 München

Sie wussten es nicht? Masha Dimitri verrät es in «Coeurdonnière», ihrem neuen Stück: Herzen reparieren ist ein Beruf. Eine Leidenschaft, eine Kunst, die sich behauptet.
«Coeurdonnière», eine Ode an die ...

Sie wussten es nicht? Masha Dimitri verrät es in «Coeurdonnière», ihrem neuen Stück: Herzen reparieren ist ein Beruf. Eine Leidenschaft, eine Kunst, die sich behauptet.
«Coeurdonnière», eine Ode an die Fantasie und die Poesie in ihrer reinsten Form, ist ein fröhliches, erfrischendes Stück ohne Worte. Ein bunter Reigen von Nummern, im Laufe derer zerrissene Herzen, Herzen aus Stein, zum Zerspringen klopfende Herzen, weiche Herzen und einsame Herzen zu neuem Leben erwachen. Nummern, die alle ihre eigene Sprache und ihre eigenen Ausdrucksformen erfinden: musikalisch, tänzerisch, akrobatisch.

© Masha Dimitri
29.03.2019
20:00
Forum Theater Gymnasiumstr. 21 70173 Stuttgart

Verona oder Was geschah nach Romeo und Julia; Das erfahren Sie im brandneuen und spannenden Stück von Victoria Baumgartner. Folgen Sie ihr in die Stadt, in der die Liebesgeschichte von Romeo und Julia ...

Verona oder Was geschah nach Romeo und Julia; Das erfahren Sie im brandneuen und spannenden Stück von Victoria Baumgartner. Folgen Sie ihr in die Stadt, in der die Liebesgeschichte von Romeo und Julia ihren Anfang nahm. Sie werden auch Shakespeare selbst in Verona antreffen, der sich dort aufhält und recherchiert, um hinter das Geheimnis der verfeindeten Familien zu kommen. Es bleibt nicht aus, dass er dabei in abenteuerliche Verstrickungen gerät.

Inszenierung: Victoria Baumgartner

29.03.2019
20:00
Theater tri-bühne Eberhardstr. 61a 70173 Stuttgart

Die Fans von Pasquale Aleardi wissen natürlich schon, dass er nicht nur ein international erfolgreicher Schauspieler, sondern auch ein hervorragender Sänger und Entertainer ist. Seine Wandlungsfähigkeit ...

Die Fans von Pasquale Aleardi wissen natürlich schon, dass er nicht nur ein international erfolgreicher Schauspieler, sondern auch ein hervorragender Sänger und Entertainer ist. Seine Wandlungsfähigkeit stellte der Schweizer mit italo-griechischen Wurzeln in über 80 TV- und Kinoproduktionen wie beispielsweise “Resident Evil”, “Keinohrhasen”, “Gotthard” oder für die ARD in einer eigenen Krimireihe, der Verfilmung der Bestseller-Romane als “Kommissar Dupin” unter Beweis. Spätestens seit seinem Engagement am New Yorker Broadway im Musical „Chicago“ setzt er seine Leidenschaft für die Musik erfolgreich in Szene. Mit seiner Band „Pasquale Aleardi & Die Phonauten“ zelebriert er „Antidepressionsmusik“, eine mitreissende Mischung aus Soul, Pop und Funk.

© Foto: Jens Koch
29.03.2019
20:15
Theaterhaus Stuttgart Siemensstrasse 11 70469 Stuttgart

Mit seinem dritten Erfolgsprogramm «Mach Dich Frei» meldet sich Alain Frei eindrucksvoll zurück. Er stellt sich den wichtigen Fragen der Menschheit: Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und was ist ...

Mit seinem dritten Erfolgsprogramm «Mach Dich Frei» meldet sich Alain Frei eindrucksvoll zurück. Er stellt sich den wichtigen Fragen der Menschheit: Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und was ist eigentlich ein «Schmutzli»?

Der gebürtige Schweizer Comedian ist irgendwie so gar nicht schweizerisch. Frech, modern und ohne Tabus räumt er mit so allerhand angestaubten Vorurteilen auf und beweist, dass Schweizer alles andere als neutral sind.

© Foto: Robert Maschke
29.03.2019
20:30
jubez Kronenplatz 1 76133 Karlsruhe

Die Schweizer Band Le Roi Angus hatte ihre Geburtsstunde 2014 in Genf und steht für psychodelischen Pop. Im gleichen Jahr bringen sie ihr erstes, in San Francisco gemixtes Album heraus, es folgen die ...

Die Schweizer Band Le Roi Angus hatte ihre Geburtsstunde 2014 in Genf und steht für psychodelischen Pop. Im gleichen Jahr bringen sie ihr erstes, in San Francisco gemixtes Album heraus, es folgen die ersten Konzerte in Kalifornien. Schnell verbreitet sich ihr Debüt in Schweizer Clubs und auf Festivals. Auf dem MaMA Festival in Paris erobern sie auch die französische Musikszene. Anfang 2018 folgt ihr zweites Album « Est-ce que tu vois le tigre ?» («Siehst Du den Tiger?»), mit grossem Erfolg in der Schweiz, Frankreich, Deutschland und China. Derzeit arbeitet die Band an ihrem dritten Album.

Konzert im Rahmen der diesjährigen Fête de la Francophonie.

© IRASCIBLE Music
Le Roi Angus
30.03.2019
20:00
Centre Français de Berlin Müllerstr. 74 13349 Berlin

Der Riss durch die Welt geht mitten durchs Gehirn. Im Blitzlichtgewitter der Synapsen orchestriert "Kolik" die radikale Selbstbefragung eines sterbenden Ichs. Jannik Giger, Leo Hofmann und Benjamin van ...

Der Riss durch die Welt geht mitten durchs Gehirn. Im Blitzlichtgewitter der Synapsen orchestriert "Kolik" die radikale Selbstbefragung eines sterbenden Ichs. Jannik Giger, Leo Hofmann und Benjamin van Bebber übersetzen Rainald Goetz’ apokalyptischen Monolog in ein vielstimmiges Solo für die Sopranistin Sarah Maria Sun, Elektronik und Instrumentalensemble.
"Kolik" ist ein zeitgenössisches Passionsspiel über den Krieg im Kopf, das Rauschen der Welt und unsere Verletzlichkeit in einer hyperbeschleunigten Gegenwart.

© © Benjamin van Bebber / Kolik, Grafik: Felix Kosok
Kolik von Rainald Goetz – Musiktheaterprojekt
30.03.2019
20:00-21:15
Radialsytem V Holzmarktstr. 33 10243 Berlin

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter ...

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter Selbstreflexion und wilden Eruptionen, wobei die Musiker einen vollen, dichten Rundum-Sound schaffen, der sich nur schwer kategorisieren lässt. Die Band, welche seit 2010 besteht, hat sich über die Jahre neu gruppiert und zu einer der aufregendsten Ensembles des jungen europäischen Jazz entwickelt.

Pro Helvetia
© Gian Marco Castelberg
30.03.2019
20:00
Stadthalle Gütersloh Friedrichstraße 10 33330 Gütersloh

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
30.03.2019
Gleis 22 Hafenstraße 34 48153 Münster

Sie wussten es nicht? Masha Dimitri verrät es in «Coeurdonnière», ihrem neuen Stück: Herzen reparieren ist ein Beruf. Eine Leidenschaft, eine Kunst, die sich behauptet.
«Coeurdonnière», eine Ode an die ...

Sie wussten es nicht? Masha Dimitri verrät es in «Coeurdonnière», ihrem neuen Stück: Herzen reparieren ist ein Beruf. Eine Leidenschaft, eine Kunst, die sich behauptet.
«Coeurdonnière», eine Ode an die Fantasie und die Poesie in ihrer reinsten Form, ist ein fröhliches, erfrischendes Stück ohne Worte. Ein bunter Reigen von Nummern, im Laufe derer zerrissene Herzen, Herzen aus Stein, zum Zerspringen klopfende Herzen, weiche Herzen und einsame Herzen zu neuem Leben erwachen. Nummern, die alle ihre eigene Sprache und ihre eigenen Ausdrucksformen erfinden: musikalisch, tänzerisch, akrobatisch.

© Masha Dimitri
30.03.2019
20:00
Forum Theater Gymnasiumstr. 21 70173 Stuttgart

Verona oder Was geschah nach Romeo und Julia; Das erfahren Sie im brandneuen und spannenden Stück von Victoria Baumgartner. Folgen Sie ihr in die Stadt, in der die Liebesgeschichte von Romeo und Julia ...

Verona oder Was geschah nach Romeo und Julia; Das erfahren Sie im brandneuen und spannenden Stück von Victoria Baumgartner. Folgen Sie ihr in die Stadt, in der die Liebesgeschichte von Romeo und Julia ihren Anfang nahm. Sie werden auch Shakespeare selbst in Verona antreffen, der sich dort aufhält und recherchiert, um hinter das Geheimnis der verfeindeten Familien zu kommen. Es bleibt nicht aus, dass er dabei in abenteuerliche Verstrickungen gerät.

Inszenierung: Victoria Baumgartner

30.03.2019
20:00
Theater tri-bühne Eberhardstr. 61a 70173 Stuttgart

Die Berner Gruppe Lolasister gehört zu den grossen Schweizer Pop-Überraschungen des Jahres. Sie mischt Flimmriges und Verspultes, wunderbar aus der Zeit Gefallenes und Feinsortiertes in gescheiter ...

Die Berner Gruppe Lolasister gehört zu den grossen Schweizer Pop-Überraschungen des Jahres. Sie mischt Flimmriges und Verspultes, wunderbar aus der Zeit Gefallenes und Feinsortiertes in gescheiter Popschreibe.

Leoni Altherr: Gesang, Gitarre
Sibyl Hofstetter: Gesang
Luzius Schuler: Keyboard
Jeremias Keller: E-Bass
Benedikt Utzinger: Schlagzeug

© Lolasister
30.03.2019
20:30
Theater Rampe Filderstrasse 47 70180 Stuttgart

Judith Arlt präsentiert ihr neues Buch: „Hooger Nüsse“ (Achter Verlag 2019) – Boris Guckelsberger umspielt auf der Gitarre mit feurigen spanischen und orientalischen Klängen.
Eine Veranstaltung des Peter ...

Judith Arlt präsentiert ihr neues Buch: „Hooger Nüsse“ (Achter Verlag 2019) – Boris Guckelsberger umspielt auf der Gitarre mit feurigen spanischen und orientalischen Klängen.
Eine Veranstaltung des Peter Panter Buchladens und des Achter Verlags.

© Werner Lauf
30.03.2019
20:00-20:00
Traumausstatter Süderstr. 9 25704 Meldorf

Soybomb ist das Projekt um den Winterthurer Songwriter Beda Mächler. In seiner Studienzeit in Zürich traf er auf zwei gleichgesinnte Musiker (Andreas Achermann und Linus Gmünder) mit denen er 2014 eine ...

Soybomb ist das Projekt um den Winterthurer Songwriter Beda Mächler. In seiner Studienzeit in Zürich traf er auf zwei gleichgesinnte Musiker (Andreas Achermann und Linus Gmünder) mit denen er 2014 eine Band ins Leben rief die «so klein und so vielseitig wie möglich» sein sollte. 

Soybomb ist nun mit dem Debutalbum Jonglage in Deutschland unterwegs.

Pro Helvetia
30.03.2019
19:00
Geissweg Klimperkasten Geissweg 17 72076 Tübingen

Der Riss durch die Welt geht mitten durchs Gehirn. Im Blitzlichtgewitter der Synapsen orchestriert "Kolik" die radikale Selbstbefragung eines sterbenden Ichs. Jannik Giger, Leo Hofmann und Benjamin van ...

Der Riss durch die Welt geht mitten durchs Gehirn. Im Blitzlichtgewitter der Synapsen orchestriert "Kolik" die radikale Selbstbefragung eines sterbenden Ichs. Jannik Giger, Leo Hofmann und Benjamin van Bebber übersetzen Rainald Goetz’ apokalyptischen Monolog in ein vielstimmiges Solo für die Sopranistin Sarah Maria Sun, Elektronik und Instrumentalensemble.
"Kolik" ist ein zeitgenössisches Passionsspiel über den Krieg im Kopf, das Rauschen der Welt und unsere Verletzlichkeit in einer hyperbeschleunigten Gegenwart.

© © Benjamin van Bebber / Kolik, Grafik: Felix Kosok
Kolik von Rainald Goetz – Musiktheaterprojekt
31.03.2019
18:00-19:15
Radialsytem V Holzmarktstr. 33 10243 Berlin

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter ...

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter Selbstreflexion und wilden Eruptionen, wobei die Musiker einen vollen, dichten Rundum-Sound schaffen, der sich nur schwer kategorisieren lässt. Die Band, welche seit 2010 besteht, hat sich über die Jahre neu gruppiert und zu einer der aufregendsten Ensembles des jungen europäischen Jazz entwickelt.

Pro Helvetia
© Gian Marco Castelberg
31.03.2019
20:30
Dumont Zollernstraße 41 52070 Aachen

Frank Martin: Oratorium "Golgotha"
Sopran: Nathalie de Montmollin
Alt: Marlene Lichtenberg
Ev. Stadtkantorei Bremerhaven
Bremerhavener Kammerchor
KammerSinfonie Bremen
Leitung: Eva Schad

Frank Martin: Oratorium "Golgotha"
Sopran: Nathalie de Montmollin
Alt: Marlene Lichtenberg
Ev. Stadtkantorei Bremerhaven
Bremerhavener Kammerchor
KammerSinfonie Bremen
Leitung: Eva Schad

31.03.2019
18:00
Christuskirche Bremerhaven Schillerstraße 1 27570 Bremerhaven

Nach nicht weniger als dem Optimum strebt das Stradivari Quartett bei seinem Spiel. Seit der Gründung 2007 hat sich das Quartett einen hervorragenden Ruf bei Konzerten u. a. in der Wigmore Hall London, ...

Nach nicht weniger als dem Optimum strebt das Stradivari Quartett bei seinem Spiel. Seit der Gründung 2007 hat sich das Quartett einen hervorragenden Ruf bei Konzerten u. a. in der Wigmore Hall London, der Philharmonie Berlin, der Elbphilharmonie Hamburg sowie dem Metropolitan Museum New York und seinem Markenzeichen, den StradivariFESTEN, erspielt.

Programm:
W. A. Mozart – Streichquartett D-Dur KV 575
R. Schumann – Streichquartett F-Dur op. 41 Nr. 2
C. Debussy – Streichquartett g-moll op. 10

Xiaoming Wang, Violine
Sebastian Bohren, Violine
Lech Antonio Uszynski, Viola
Maja Weber, Violoncello

© Stradivari Quartett
31.03.2019
17:00
Kapuziner Neutorstr. 4 - 6 78628 Rottweil

Sie wussten es nicht? Masha Dimitri verrät es in «Coeurdonnière», ihrem neuen Stück: Herzen reparieren ist ein Beruf. Eine Leidenschaft, eine Kunst, die sich behauptet.
«Coeurdonnière», eine Ode an die ...

Sie wussten es nicht? Masha Dimitri verrät es in «Coeurdonnière», ihrem neuen Stück: Herzen reparieren ist ein Beruf. Eine Leidenschaft, eine Kunst, die sich behauptet.
«Coeurdonnière», eine Ode an die Fantasie und die Poesie in ihrer reinsten Form, ist ein fröhliches, erfrischendes Stück ohne Worte. Ein bunter Reigen von Nummern, im Laufe derer zerrissene Herzen, Herzen aus Stein, zum Zerspringen klopfende Herzen, weiche Herzen und einsame Herzen zu neuem Leben erwachen. Nummern, die alle ihre eigene Sprache und ihre eigenen Ausdrucksformen erfinden: musikalisch, tänzerisch, akrobatisch.

© Masha Dimitri
31.03.2019
16:00
Forum Theater Gymnasiumstr. 21 70173 Stuttgart

Was passiert nach dem Leben? Wo und was ist Heimat? Wie erleben wir Zeit? Wie werden wir von der digitalen Welt beeinflusst? Das Ensemble Inverspace präsentiert vier Werke – darunter zwei Uraufführungen ...

Was passiert nach dem Leben? Wo und was ist Heimat? Wie erleben wir Zeit? Wie werden wir von der digitalen Welt beeinflusst? Das Ensemble Inverspace präsentiert vier Werke – darunter zwei Uraufführungen –, die sich mit unterschiedlichen Fragestellungen befassen und doch durch das menschliche Dasein zusammenhängen. Für das Projekt haben die InterpretInnen mit Sarah Nemtsov, Raphaël Languillat, Wolfgang Heiniger und Raphaël Cendo zusammengearbeitet und sich auf die Suche nach Schnittstellen von akustischen und elektronischen Instrumenten gemacht. Elektronik und akustische Instrumente sind dabei gleichberechtigte Kammermusikpartner.

Pro Helvetia
© Daniele Caminiti
31.03.2019
20:00-21:30
Alte Feuerwache Melchiorstraße 3 50670 Köln

Der in Deutschland lebende Schweizer Fotograf Rolf Frei zeigt in dieser Ausstellung neue Schwarz Weiss Bilder zum Thema Fels und Stein, teilweise auch Bilder in grossen Formaten aus schweizerischen ...

Der in Deutschland lebende Schweizer Fotograf Rolf Frei zeigt in dieser Ausstellung neue Schwarz Weiss Bilder zum Thema Fels und Stein, teilweise auch Bilder in grossen Formaten aus schweizerischen Felslandschaften. 

Die Veranstaltung findet in der Galerie UNDERGROUND, FREI RAUM FÜR KUNST, in 79576 Weil am Rhein, Eimeldingerweg 16 statt.

Vom 31.März (Vernissage) bis zum 19.Mai jeweils Freitag und Sonntag 14 -18 Uhr hat unsere Galerie geöffnet.

Weitere Infos und Anfahrt siehe auch internet: underground-galerie.de

31.03.2019
14:14-18:18
Galerie <<<underground Eimeldingerweg 16 79576 Weil am Rhein

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und ...

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und Klang demonstriert er ein innovatives und eigenwilliges Verständnis kontemporärer Perkussion. Belebende, fokussierte und körperliche Musik, welche überrascht, erfrischt und die mentale Kreativität des Zuhörers anzuregen vermag.

© Dominik Zietlow
Vincent Glanzmann --<°>^.°-s-^
01.04.2019
20:00
XOX Theater Briener Str. 6-14 47533 Kleve

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
01.04.2019
Waschhaus Potsdam Schiffbauergasse 6 14467 Potsdam

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und ...

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und Klang demonstriert er ein innovatives und eigenwilliges Verständnis kontemporärer Perkussion. Belebende, fokussierte und körperliche Musik, welche überrascht, erfrischt und die mentale Kreativität des Zuhörers anzuregen vermag.

© Dominik Zietlow
Vincent Glanzmann --<°>^.°-s-^
02.04.2019
20:00
Ort Luisenstr. 116 42103 Wuppertal

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
02.04.2019
UT Connewitz Wolfgang-Heinze-Str. 12a 04277 Leipzig

Der Schweizer Autor Joseph Incardona stellt uns seinen neuen Roman Asphaltdschungel / Derrière les panneaux, il y a des hommes vor.

Moderation: Christiane Vogel. Lesung des deutschen Textes: Benedikt ...

Der Schweizer Autor Joseph Incardona stellt uns seinen neuen Roman Asphaltdschungel / Derrière les panneaux, il y a des hommes vor.

Moderation: Christiane Vogel. Lesung des deutschen Textes: Benedikt Müller.
In französischer Sprache mit Übersetzung (Andrea Le Lan).

Pro Helvetia
© Jean-Blaise Besençon
02.04.2019
20:00-22:00
Institut culturel franco-allemand Doblerstraße 25 72074 Tübingen

Jellici Baldes Space Tracker, shows what jazz can be in the 21st century. The quintet finds their very own musical language, which melts together organic electronics and acoustic tone colors to create ...

Jellici Baldes Space Tracker, shows what jazz can be in the 21st century. The quintet finds their very own musical language, which melts together organic electronics and acoustic tone colors to create a new sound. Instead of expectable schemata, there are surprising connections between composition and improvisation, carried by subtle rhythmical structures and an intoxicating groove.

Johanna Jellici voice/synth&electronic soundscapes/lyrics
Jochen Baldes ts/comp
Michael Gassmann flh
Yves Theiler p
Rafael Jerjen b
Moritz Flachsmann visuals

Pro Helvetia
02.04.2019
20:00
Jazzclub Alluvium 26121 Oldenburg

Azra Ramic, Klarinette
Esther Saladin, Violoncello
Gilles Grimaître, Klavier

Ališer Sijaric:
Sul movimento delle ali (2017)
für Klarinette, Violoncello und Klavier DE

Carola Bauckholt:
Klarinettentrio (1993)

Azra Ramic, Klarinette
Esther Saladin, Violoncello
Gilles Grimaître, Klavier

Ališer Sijaric:
Sul movimento delle ali (2017)
für Klarinette, Violoncello und Klavier DE

Carola Bauckholt:
Klarinettentrio (1993)

Beat Furrer:
Aer (1991)
für Klarinette, Violoncello und Klavier

Klaus Huber:
Schattenblätter (1975)
für Bassklarinette, Violoncello und Klavier

Oscar Bianchi:
Antilope (2018)
für Bassklarinette, Violoncello und Klavier

Michael Jarrell:
Assonance III (1989)
für Bassklarinette, Violoncello und Klavier

02.04.2019
20:30
Unerhörte Musik Mehringdamm 34 10961 Berlin

Buster Keaton war – neben Chaplin – einer der ganz Großen der Stummfilmzeit. Seine Komik bestand nicht im Scheitern, sondern in der Überraschung, dass etwas glückt. Doch seine eigentliche Meisterschaft ...

Buster Keaton war – neben Chaplin – einer der ganz Großen der Stummfilmzeit. Seine Komik bestand nicht im Scheitern, sondern in der Überraschung, dass etwas glückt. Doch seine eigentliche Meisterschaft bestand darin, in jeder noch so vertrackten Situation sein großartig bewegungsloses Gesicht nicht einmal zu verziehen. Inspiriert von Keatons verblüffenden Gags schaffen die beiden Schauspieler einen Theaterabend, der sich als Verneigung vor dem genialen „Stoneface” versteht. Dabei greifen sie tief in die Trickkiste des Vaudeville und erkunden lustvoll die Möglichkeiten von Anarchie und Chaos.

Eine Produktion des Theater Orchester Biel Solothurn unter der Regie von Max Merker

Pro Helvetia
© Foto: Ilja Mess
02.04.2019
20:00
Theater in Kempten Illerstrasse (Haupteingang) 87435 Kempten

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und ...

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und Klang demonstriert er ein innovatives und eigenwilliges Verständnis kontemporärer Perkussion. Belebende, fokussierte und körperliche Musik, welche überrascht, erfrischt und die mentale Kreativität des Zuhörers anzuregen vermag.

© Dominik Zietlow
Vincent Glanzmann --<°>^.°-s-^
03.04.2019
Lokal Harmonie e.V. Harmoniestr. 41 47119 Duisburg

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
03.04.2019
Scheune Alaunstraße 36-40 01099 Dresden

Schweizer Autoren, Schweizer Verlage: Die Schweiz hat eine Vielzahl Autoren und Verlage. An diesem Abend werden wir uns der Schweiz in der Literatur nähern. Auch Rottweils literarische Beziehungen zur ...

Schweizer Autoren, Schweizer Verlage: Die Schweiz hat eine Vielzahl Autoren und Verlage. An diesem Abend werden wir uns der Schweiz in der Literatur nähern. Auch Rottweils literarische Beziehungen zur Schweiz sollen an diesem Abend gewürdigt werden.

Dozenten: Hans-Peter Gerhardt und Sabina Kratt

03.04.2019
19:30-21:00
Café am Känzele Hochmaiengasse 24 78628 Rottweil

Schnellertollermeier spielen kompromisslose Musik zwischen moderner Komposition, Minimal-Music, Psychedelic und brachialer Rockmusik, zersägen jegliche Genre-Grenzen mit instrumentaler Wucht und spielen ...

Schnellertollermeier spielen kompromisslose Musik zwischen moderner Komposition, Minimal-Music, Psychedelic und brachialer Rockmusik, zersägen jegliche Genre-Grenzen mit instrumentaler Wucht und spielen mit Bedacht das Herz gegen den Verstand aus. In ihrer Musik steckt seit der Arbeit an dem neuen Album „X“ die klare Absicht, als Band wie ein einziger kompakter Organismus zu klingen, innerhalb dessen es keine Abgrenzungen zwischen Personen oder einzelnen Instrumenten gibt.

Andi Schnellmann: Bass
Manuel Troller: Guitar
David Meier: Drums

Pro Helvetia
© Foto: Gregor Brändli
Schnellertollermeier
03.04.2019
21:00
ROXY Schillerstr. 1/12 89077 Ulm

Das lange Warten hat ein Ende! Dagobert geht mit seinem neuen Album auf Tournee. Die am 02.11.2018 erschienene Single „Du und ich“ ist der erste Vorbote des dritten Dagobert Albums mit dem noch epischeren ...

Das lange Warten hat ein Ende! Dagobert geht mit seinem neuen Album auf Tournee. Die am 02.11.2018 erschienene Single „Du und ich“ ist der erste Vorbote des dritten Dagobert Albums mit dem noch epischeren Titel „Welt ohne Zeit“, auf dem sich der Künstler nach eigener Aussage auf die Quintessenz seines Schaffens besinnt: Das unmittelbare Gefühl.

Pro Helvetia
© Foto: Max Zerrahn
Dagobert
03.04.2019
20:00
KOHI Kulturraum Werderstr. 47 76137 Karlsruhe

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und ...

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und Klang demonstriert er ein innovatives und eigenwilliges Verständnis kontemporärer Perkussion. Belebende, fokussierte und körperliche Musik, welche überrascht, erfrischt und die mentale Kreativität des Zuhörers anzuregen vermag.

© Dominik Zietlow
Vincent Glanzmann --<°>^.°-s-^
04.04.2019
Lokal Harmonie e.V. Harmoniestr. 41 47119 Duisburg

Das lange Warten hat ein Ende! Dagobert geht mit seinem neuen Album auf Tournee. Die am 02.11.2018 erschienene Single „Du und ich“ ist der erste Vorbote des dritten Dagobert Albums mit dem noch epischeren ...

Das lange Warten hat ein Ende! Dagobert geht mit seinem neuen Album auf Tournee. Die am 02.11.2018 erschienene Single „Du und ich“ ist der erste Vorbote des dritten Dagobert Albums mit dem noch epischeren Titel „Welt ohne Zeit“, auf dem sich der Künstler nach eigener Aussage auf die Quintessenz seines Schaffens besinnt: Das unmittelbare Gefühl.

Pro Helvetia
© Foto: Max Zerrahn
Dagobert
04.04.2019
21:00
Kulturzentrum Merlin Augustenstr. 72 70178 Stuttgart

Jean-Luc Godard setzt mit seinem neuesten Film sein sich alle Freiheiten nehmendes Spätwerk fort. Ein rauschhafter Gedankenfluss, eine assoziative Collage in fünf Kapiteln. Die Sehnsucht nach Freiheit. ...

Jean-Luc Godard setzt mit seinem neuesten Film sein sich alle Freiheiten nehmendes Spätwerk fort. Ein rauschhafter Gedankenfluss, eine assoziative Collage in fünf Kapiteln. Die Sehnsucht nach Freiheit. Die Abgründe der Menschheit. Die Schönheit des Kinos. Zeit und Geschichte, gedehnt und verdichtet.
Erinnerst du dich noch daran, wie wir vor langer Zeit unsere Gedanken trainiert haben? Meistens gingen wir von einem Traum aus.... Wir fragten uns, wie in völliger Dunkelheit Farben von solcher Intensität in uns entstehen konnten. Mit leiser, leiser Stimme, die große Dinge sagt, überraschend, tief und präzise. Bild und Worte. Wie ein schlechter Traum, geschrieben in einer stürmischen Nacht. Unter westlichen Augen. Die verlorenen Paradiese. Der Krieg ist da.

Schweiz/Frankreich 2018, 94 min.

© Casa Azul Films
Le livre d’image, J.-L.Godard
ab 04.04.2019
Kinostart deutschlandweit

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert ...

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert und vermittelt werden. Dabei werden auch die vielen Klischees über die Schweiz offensiv gebrochen oder ironisch aufgegriffen. Besonders wichtig ist uns eine differenzierte Darstellung, die der kulturellen und sprachlichen Vielfalt der Schweiz gerecht wird.

Das Programm besteht aus Spiel-, Dokumentar-, Kurz- und Experimentalfilme von 1957 bis 2019. Rahmenprogramm mit Lesung und Ausstellung.

04.04.2019
10.04.2019
19:30
Brotfabrik Caligariplatz 1 13086 Berlin

Schweiz 2018 | frz. O.m.U. | 85 Min.
Regie und Buch: Jean-Luc Godard

„Erinnerst du dich noch daran, wie wir vor langer Zeit unsere Gedanken trainiert haben? Meistens gingen wir von einem Traum aus… Wir ...

Schweiz 2018 | frz. O.m.U. | 85 Min.
Regie und Buch: Jean-Luc Godard

„Erinnerst du dich noch daran, wie wir vor langer Zeit unsere Gedanken trainiert haben? Meistens gingen wir von einem Traum aus… Wir fragten uns, wie in völliger Dunkelheit Farben von solcher Intensität in uns entstehen konnten. Mit leiser, leiser Stimme, die große Dinge sagt, überraschend, tief und präzise. Bild und Worte. Wie ein schlechter Traum, geschrieben in einer stürmischen Nacht. Unter westlichen Augen. Die verlorenen Paradiese. Der Krieg ist da.“
Jean-Luc Godard setzt mit seinem neuesten Film sein sich alle Freiheiten nehmendes Spätwerk fort. Ein rauschhafter Gedankenfluss, eine assoziative Collage in fünf Kapiteln. Die Sehnsucht nach Freiheit. Die Abgründe der Menschheit. Die Schönheit des Kinos. Zeit und Geschichte, gedehnt und verdichtet. Ein sensationelles Resümee des mittlerweile 88-jährigen Jean-Luc Godard – poetisch, melancholisch, universell gültig und gleichzeitig sehr persönlich.
Cannes 2018 – Spezialpreis der Jury – Palme d‘or speciale.

Am 3. Dezember 1930 wird Jean-Luc Godard als Sohn eines Arztes und einer Bankierstochter in Paris geboren, wächst in der Schweiz auf, geht in Nyon am Genfer See zur Schule und besucht später das Lycée Buffon in Paris. Ende der vierziger Jahre beginnt er an der Sorbonne ein Ethnologie-Studium und ist ein häufiger Besucher der Cinémathèque Française und der Filmklubs im Quartier Latin, wo er sich mit jungen Cineasten wie François Truffaut befreundet. Im Mai 1950 gründet er zusammen mit Éric Rohmer und Jacques Rivette die Zeitschrift „Gazette du Cinéma“, in deren fünf Ausgaben seine ersten Texte über das Kino erscheinen, teilweise unter dem Pseudonym Hans Lucas (deutsches Pendant zu Jean-Luc). Ab 1952 erscheinen von ihm auch in den ein Jahr zuvor gegründeten Filmzeitschrift „Cahiers du Cinéma“ und „Amis du Cinéma“ Artikel. Gemeinsam mit seinen jungen Kollegen greift Godard das traditionelle Filmschaffen an und verlangt nach neuen filmischen Erzählformen.
.

04.04.2019
Theatiner Filmtheater Theatinerstrasse 32 80333 München

Das Staatstheater Meiningen bringt im 6. Sinfoniekonzert der Saison 2018/19 die deutsche Erstaufführung von Dieter Ammanns neuestem Orchesterwerk "Glut" und führt Othmar Schoecks Violinkonzert mit dem ...

Das Staatstheater Meiningen bringt im 6. Sinfoniekonzert der Saison 2018/19 die deutsche Erstaufführung von Dieter Ammanns neuestem Orchesterwerk "Glut" und führt Othmar Schoecks Violinkonzert mit dem Solisten Kolja Lessing auf.

Dieter Ammann, geboren 1962 in Aarau, führt ein musikalisches Doppelleben. Als Jazzfunker improvisiert er blitzschnell auf Bass, Trompete und Keyboard („Donkey Kong’s Multi Scream“). Als Komponist schreibt er in langsamstem Tempo komplexe Partituren mit reichem Innenleben und hat damit wie mit dem Orchesterwerk „Core – Turn – Boost“ am Lucerne Festival 2011 auch international grossen Erfolg.

Pro Helvetia
04.04.2019
19:30
Meininger Staatstheater Bernhardstrasse 5 98617 Meiningen

Buster Keaton war – neben Chaplin – einer der ganz Großen der Stummfilmzeit. Seine Komik bestand nicht im Scheitern, sondern in der Überraschung, dass etwas glückt. Doch seine eigentliche Meisterschaft ...

Buster Keaton war – neben Chaplin – einer der ganz Großen der Stummfilmzeit. Seine Komik bestand nicht im Scheitern, sondern in der Überraschung, dass etwas glückt. Doch seine eigentliche Meisterschaft bestand darin, in jeder noch so vertrackten Situation sein großartig bewegungsloses Gesicht nicht einmal zu verziehen. Inspiriert von Keatons verblüffenden Gags schaffen die beiden Schauspieler einen Theaterabend, der sich als Verneigung vor dem genialen „Stoneface” versteht. Dabei greifen sie tief in die Trickkiste des Vaudeville und erkunden lustvoll die Möglichkeiten von Anarchie und Chaos.

Eine Produktion des Theater Orchester Biel Solothurn unter der Regie von Max Merker

Pro Helvetia
© Foto: Ilja Mess
04.04.2019
20:00
Kiesel im k42 Karlstrasse 42 88045 Friedrichshafen
© Grandfilm
Plakat BILDBUCH Jean-Luc Godard
04.04.2019
17.04.2019
Filmhaus Nürnberg Königstr. 93 90402 Nürnberg

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und ...

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und Klang demonstriert er ein innovatives und eigenwilliges Verständnis kontemporärer Perkussion. Belebende, fokussierte und körperliche Musik, welche überrascht, erfrischt und die mentale Kreativität des Zuhörers anzuregen vermag.

© Dominik Zietlow
Vincent Glanzmann --<°>^.°-s-^
05.04.2019
Frequenzgänge #84
Frequenzgänge Kleiner Schäferkamp 46 20357 Hamburg

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter ...

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter Selbstreflexion und wilden Eruptionen, wobei die Musiker einen vollen, dichten Rundum-Sound schaffen, der sich nur schwer kategorisieren lässt. Die Band, welche seit 2010 besteht, hat sich über die Jahre neu gruppiert und zu einer der aufregendsten Ensembles des jungen europäischen Jazz entwickelt.

Pro Helvetia
© Gian Marco Castelberg
05.04.2019
20:30
Jazzinstitut Bessunger Straße 88d 64285 Darmstadt

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
05.04.2019
Kulturzentrum Das Haus 67059 Ludwigshafen

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert ...

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert und vermittelt werden. Dabei werden auch die vielen Klischees über die Schweiz offensiv gebrochen oder ironisch aufgegriffen. Besonders wichtig ist uns eine differenzierte Darstellung, die der kulturellen und sprachlichen Vielfalt der Schweiz gerecht wird.

Das Programm besteht aus Spiel-, Dokumentar-, Kurz- und Experimentalfilme von 1957 bis 2019. Rahmenprogramm mit Lesung und Ausstellung.

05.04.2019
18:00
Eröffnung Ausstellung mit historischen Plakaten der SBB
Brotfabrik Caligariplatz 1 13086 Berlin

Barbera ist eine Sängerin, die seit 30 Jahren verschwunden war. Jetzt ist sie wieder da, betritt die Bühne und findet weder ihren Pianisten noch ihre Band.
Was dann passiert entwickelt Barbara Duss gerade ...

Barbera ist eine Sängerin, die seit 30 Jahren verschwunden war. Jetzt ist sie wieder da, betritt die Bühne und findet weder ihren Pianisten noch ihre Band.
Was dann passiert entwickelt Barbara Duss gerade mit ihrem Regisseur aus Schweden Nalle Laneela und tritt als öffentliche Probe zum ersten Mal als Barbera und nicht als Clownin Charlotte in die Öffentlichkeit. Eine musikalische Clownerie ohne Nase von und mit Barbara Duss und Nalle Laneela

Kostümprobe
05.04.2019
20:30-22:00
Theaterhaus Mitte Wallstrasse 32 10179 Berlin

Buster Keaton war – neben Chaplin – einer der ganz Großen der Stummfilmzeit. Seine Komik bestand nicht im Scheitern, sondern in der Überraschung, dass etwas glückt. Doch seine eigentliche Meisterschaft ...

Buster Keaton war – neben Chaplin – einer der ganz Großen der Stummfilmzeit. Seine Komik bestand nicht im Scheitern, sondern in der Überraschung, dass etwas glückt. Doch seine eigentliche Meisterschaft bestand darin, in jeder noch so vertrackten Situation sein großartig bewegungsloses Gesicht nicht einmal zu verziehen. Inspiriert von Keatons verblüffenden Gags schaffen die beiden Schauspieler einen Theaterabend, der sich als Verneigung vor dem genialen „Stoneface” versteht. Dabei greifen sie tief in die Trickkiste des Vaudeville und erkunden lustvoll die Möglichkeiten von Anarchie und Chaos.

Eine Produktion des Theater Orchester Biel Solothurn unter der Regie von Max Merker

Pro Helvetia
© Foto: Ilja Mess
05.04.2019
20:00
Kiesel im k42 Karlstrasse 42 88045 Friedrichshafen

Ein Stück vom Glück! Wer will das nicht. Und hat es schon! Und weiß es nicht!
Eine Diva betritt die Szene. Doch was ist das? Alles läuft etwas anders als erwartet. Der Barhocker ist bereits besetzt ...

Ein Stück vom Glück! Wer will das nicht. Und hat es schon! Und weiß es nicht!
Eine Diva betritt die Szene. Doch was ist das? Alles läuft etwas anders als erwartet. Der Barhocker ist bereits besetzt – von Stöckelschuhen! Die Garderobe ist ein Desaster! Die Frisur ist ein Chaos! Ob tanzend Schuhe wechseln oder gar das ganze Kostüm, ob Schminken ohne freie Hand – als Frau von Welt löst sie alle auftretenden Probleme auf ihre ganz eigene Art. Oft überraschend, immer charmant, mal poetisch, aber auch mal resolut. Komisch und tiefsinnig gehen Lieder und Szenen ineinander über. Alltägliche und irr-witzige Situationen werden ohne große Worte gemeistert.
Eine Art Anleitung zum Glücklichsein.

Doris Friedmann berührt mit Humor und Musikalität.

06.04.2019
20:00
Theateratelier 14H Bleichstrasse 14 / Hinterhof 63065 Offenbach

Am zweiten Festivaltag, am 6.4.2019 im Gemeindezentrum Alte Kirche, gibt es ein Livekonzert des 1995 gegründeten „Hammond-Avantcore-Trio“ Steamboat Switzerland. Dominik Blum (Orgel), Marino Pliakas ( ...

Am zweiten Festivaltag, am 6.4.2019 im Gemeindezentrum Alte Kirche, gibt es ein Livekonzert des 1995 gegründeten „Hammond-Avantcore-Trio“ Steamboat Switzerland. Dominik Blum (Orgel), Marino Pliakas (Bass) und Lucas Niggli (Schlagzeug) zeigen in einem explosiven Mix aus Metal, Jazz und neuer Musik auf dem Grenzgebiet zwischen Avantgarde und Hardcore wie improvisierte Musik in einen genreübergreifenden zeitgenössischen Kontext überführt werden kann.

Pro Helvetia
06.04.2019
19:30
Gemeindezentrum Alte Kirche Evangelisch-Kirch-Straße 27 66111 Saarbrücken

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und ...

Zeitgleich mit dem Release des kryptischen Albums „Z/Rzw-Shiiiiiii“ präsentiert Vincent Glanzmann das elektro-akustische Stück --<°>^.°-s-^. Über den für ihn charakteristischen Umgang mit Konzept und Klang demonstriert er ein innovatives und eigenwilliges Verständnis kontemporärer Perkussion. Belebende, fokussierte und körperliche Musik, welche überrascht, erfrischt und die mentale Kreativität des Zuhörers anzuregen vermag.

© Dominik Zietlow
Vincent Glanzmann --<°>^.°-s-^
06.04.2019
20:00
Subsol Raum für creative Extravaganzen Ackerstr.67 40233 Düsseldorf

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter ...

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter Selbstreflexion und wilden Eruptionen, wobei die Musiker einen vollen, dichten Rundum-Sound schaffen, der sich nur schwer kategorisieren lässt. Die Band, welche seit 2010 besteht, hat sich über die Jahre neu gruppiert und zu einer der aufregendsten Ensembles des jungen europäischen Jazz entwickelt.

Pro Helvetia
© Gian Marco Castelberg
06.04.2019
20:00
Jazzclub Nordhausen Kranichstr. 9 99734 Nordhausen

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton
Nordwestdeutsche Philharmonie

© Lucia Hunziker
06.04.2019
20:00
Stadthalle Gütersloh Friedrichstraße 10 33330 Gütersloh

MARIO BATKOVIC (CH)

Mario Batkovic, in Bosnien geboren und in Bern aufgewachsen, studiert in Basel und Hannover. Später tingelt er als junger Musiker mit lokalen Bands durch die Clubs, vor allem mit ...

MARIO BATKOVIC (CH)

Mario Batkovic, in Bosnien geboren und in Bern aufgewachsen, studiert in Basel und Hannover. Später tingelt er als junger Musiker mit lokalen Bands durch die Clubs, vor allem mit Mundart- und Schweizer Rockbands wie den Kummerbuben oder Stiller Has. Über die Jahre ist es ihm ist gelungen, einen ganz eigenen Akkordeon-Stil zu entwickeln – irgendwo zwischen Neuer Musik und hypnotischem, Ambient-ähnlichem Repetitiv-Klang. Und das auf einem so klischeebehafteten Instrument.
Doch Regeln oder Grenzen interessieren ihn kein bisschen. "Bei mir geht es immer darum, frei entscheiden zu dürfen, was man macht. Das spielt für mich eine sehr, sehr große Rolle", sagte Batkovic einmal im Interview mit Deutschlandfunk Kultur. Batkovic hört tief in sein Instrument hinein, sein Spiel ist geprägt von einer gewissen Demut.

© Foto: Patrick Principe
06.04.2019
20:00
Einstein Kultur Einsteinstr. 42 81675 München

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert ...

Vom 4. bis 10. April 2019 findet im BrotfabrikKino die zweite Ausgabe des Festivals „Film:Schweiz“ statt.

Wie bereits im letzten Jahr sollen Vielfalt und Qualität des Schweizer Filmschaffens präsentiert und vermittelt werden. Dabei werden auch die vielen Klischees über die Schweiz offensiv gebrochen oder ironisch aufgegriffen. Besonders wichtig ist uns eine differenzierte Darstellung, die der kulturellen und sprachlichen Vielfalt der Schweiz gerecht wird.

Das Programm besteht aus Spiel-, Dokumentar-, Kurz- und Experimentalfilme von 1957 bis 2019. Rahmenprogramm mit Lesung und Ausstellung.

06.04.2019
16:30-18:00
Lesung und Videovorführung mit Silvio Huonder
Brotfabrik Caligariplatz 1 13086 Berlin

Endlich! Die erste Frankfurter Verlagsschau: Siebzehn Frankfurter und acht Gast-Verlage (auch aus der Schweiz) zeigen ihre schönsten, aufregendsten und außergewöhnlichsten Bücher in einer großen, ö ...

Endlich! Die erste Frankfurter Verlagsschau: Siebzehn Frankfurter und acht Gast-Verlage (auch aus der Schweiz) zeigen ihre schönsten, aufregendsten und außergewöhnlichsten Bücher in einer großen, öffentlichen Verlagsschau. Schmökern und stöbern, im Café chillen, Bücher kaufen, Kuchen essen, Geschenke finden, Kaffee trinken, Verleger treffen. Mitten in der Stadt, zentral am Römer in der Evangelischen Akademie, auf allen Etagen.

06.04.2019
07.04.2019
11:00-17:00
Evangelische Akademie Römerberg 9 60311 Frankfurt

Sonderausstellung der Malereien und Grafiken von Matthias Bargholz und Pascal Dätwyler mit dem Titel “Kreatürliches“.

06.04.2019
30.06.2019
Museum Festung Dömitz Auf der Festung 3 19303 Dömitz

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
07.04.2019
Musikzentrum 30165 Hannover

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton
...

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton
Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

© Lucia Hunziker
07.04.2019
20:00
Diverse Orte 33803 Steinhagen

As the first laureate in 1999 of the prestigious Montreux Jazz Festival International Piano Solo Competition, Leo Tardin has paved the way to a new generation of Swiss pianists. After releasing five ...

As the first laureate in 1999 of the prestigious Montreux Jazz Festival International Piano Solo Competition, Leo Tardin has paved the way to a new generation of Swiss pianists. After releasing five albums with his Grand Pianoramax project, with which he has performed all over the world, he has primarily devoted himself to his new solo project. In order to do so, he recorded twenty concerts, and has carefully selected the very best moments. The chosen tracks have been gathered under the title Collection, a triple album with several supplements (a songbook, video tutorials and downloadable alternate takes). Leo Tardin has also collaborated with artists including Roy Ayers, Erik Truffaz, Burhan Öçal, Maria João, Paula Oliveira, Grégoire Maret, Spleen, etc. He lived ten years in New York, where he graduated from the New School University, followed by two years in Berlin, before returning to his hometown, Geneva.

© Xavier Ripolles
Léo Tardin
07.04.2019
16:00
b-flat Acoustic Musik & Jazz Club Berlin Dircksenstr. 40 10178 Berlin

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
08.04.2019
Zakk 40233 Düsseldorf

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton
...

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton
Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

© Lucia Hunziker
09.04.2019
19:30
Hochschule für Musik, Schlagzeughaus Neustadt 22 32756 Detmold

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
10.04.2019
Tower 28195 Bremen

Konzert für Junge Leute

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Christian Schruff, Konzept und Moderation
Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

Konzert für Junge Leute

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Christian Schruff, Konzept und Moderation
Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

© Lucia Hunziker
10.04.2019
11:00
PaderHalle Heiersmauer 45 33098 Paderborn

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton
...

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton
Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

© Lucia Hunziker
10.04.2019
19:30
PaderHalle Heiersmauer 45 33098 Paderborn

Endlich und nach langen Jahren wieder bei uns. Puts Marie. Eine Band auf dem Gipfel ihrer Schaffenskraft: Herrlich impressionistisch in ihrer Kunst, mit einem Einfallsreichtum, welcher der Konsistenz ...

Endlich und nach langen Jahren wieder bei uns. Puts Marie. Eine Band auf dem Gipfel ihrer Schaffenskraft: Herrlich impressionistisch in ihrer Kunst, mit einem Einfallsreichtum, welcher der Konsistenz und der Wirksamkeit der Kompositionen nie zuwiderläuft, liefern Puts Marie auf ihrem neuen Album "Catching Bad Temper" Songs von immenser körperlicher Kraft.

Der Traum ist nie weit entfernt vom Alptraum, die Poesie von der Rohheit, die Schönheit vom Laster. Catalan Heat schleicht sich auf dem unruhigen Pfad einer überhitzten Gitarre voran, die Refrains von C’mon verführen zu Tagträumen, aus welchen man vom Rap in den Strophen jäh in die Realität zurück gerufen wird. The Waiter schwankt zwischen bruitistischen Sprüngen und gezielt gewähltem Lyrismus. Indian Girl räkelt sich im Echo einer funkelnden Gitarre und das 7.42 Minuten lange Garibaldi wagt es, nach einem langen Spaziergang in der Dämmerung in einem bissigen Finale zu enden. Loveboat segelt auf einem vermeintlich friedlichen Groove dahin, doch unter der Meeresoberfläche lauern Riffe und Wracks. Wie die Sauerstoffblasen, die an die Oberfläche steigen, begleitet Rhapsody die Rückkehr an die Luft auf herrlich hypnotische, kindliche Weise.

Mit Catching Bad Temper packen die Schweizer ihre Musik beherzt mit beiden Händen, wie einen fiebrigen Organismus, dessen Herzschlag sie begleiten undorchestrieren. Im Vollbesitz seiner Kräfte, aber offen für kühne Wagnisse, ist das neue Album von Puts Marie ein höchst ansteckender Körper, an den man sich vertrauensvoll schmiegt.

Pro Helvetia
10.04.2019
20:00
MUZ - Musikzentrale Fürther Str. 63 90429 Nürnberg

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter ...

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter Selbstreflexion und wilden Eruptionen, wobei die Musiker einen vollen, dichten Rundum-Sound schaffen, der sich nur schwer kategorisieren lässt. Die Band, welche seit 2010 besteht, hat sich über die Jahre neu gruppiert und zu einer der aufregendsten Ensembles des jungen europäischen Jazz entwickelt.

Pro Helvetia
© Gian Marco Castelberg
11.04.2019
21:00
Jazzclub Unterfahrt Einsteinstraße 42 81675 München

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
11.04.2019
mojo club reeperbahn 1 20359 Hamburg

Das Berliner Georg Kolbe Museum präsentiert in der Ausstellung „Bunte Steine. William Tucker, Kai Schiemenz, Stefan Guggisberg“ drei herausragende Positionen aktueller Kunst, die die vieldeutige ...

Das Berliner Georg Kolbe Museum präsentiert in der Ausstellung „Bunte Steine. William Tucker, Kai Schiemenz, Stefan Guggisberg“ drei herausragende Positionen aktueller Kunst, die die vieldeutige Auseinandersetzung mit dem Motiv des Steins verbindet. Der gebürtige Schweizer und in Leipzig arbeitende Stefan Guggisberg (*1980) schafft in seinen Ölarbeiten auf Papier berauschende Farbräume: Seine Malereien sind mal raumgreifend, mal Miniaturen, ihre Motive wiederkehrend fragmentarische Landschaften und Gesteinsstrukturen. Während eines Rundgangs durch die Ausstellung sprechen wir mit dem Künstler über seinen außergewöhnlichen Arbeitsprozess sowie über die Ursprünge seiner Bildthemen.

© Eigentum des Kantons Bern
Stefan Guggisberg: Kollision, 2015, Öl auf Papier
11.04.2019
19:00
Georg Kolbe Museum Sensburger Allee 25 14055 Berlin

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter ...

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter Selbstreflexion und wilden Eruptionen, wobei die Musiker einen vollen, dichten Rundum-Sound schaffen, der sich nur schwer kategorisieren lässt. Die Band, welche seit 2010 besteht, hat sich über die Jahre neu gruppiert und zu einer der aufregendsten Ensembles des jungen europäischen Jazz entwickelt.

Pro Helvetia
© Gian Marco Castelberg
12.04.2019
20:00
Jazzclub Rostock e.V. Auf der Tenne 16a 18059 Rostock

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton
...

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton
Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

© Lucia Hunziker
12.04.2019
20:00
Stadtpark Schützenhof Stiftbergstr. 2 32049 Herford

Die Band COILGUNS aus La Chaux De Fonds stellt auf ihrer Tournee ihr neues Album «Millennials» vor. Möchte man ihren musikalischen Stil beschreiben, so fielen Begriffe wie D-Beat, Grind, Black Metal, ...

Die Band COILGUNS aus La Chaux De Fonds stellt auf ihrer Tournee ihr neues Album «Millennials» vor. Möchte man ihren musikalischen Stil beschreiben, so fielen Begriffe wie D-Beat, Grind, Black Metal, Tech'n'roll, Hardcore, Noise, Sludge und ganz viele mehr.

Louis Jucker – Vocals, Noises, Guitar
Jona Nido – Guitar
Luc Hess – Drums
Donatien Thiévent – Synth, Backing Vocals, Percussions

Pro Helvetia
© Foto: Noé Cauderay
12.04.2019
20:00
Epplehaus Karlstr. 13 72072 Tübingen

Die Geschäfte laufen schlecht in der kleinen Nebelmaschinenfabrik am Rand der Stadt. Die Auftragslage ist dürftig, in der gegenwärtigen Situation möchte niemand mehr Maschinen kaufen, die im Kern nichts ...

Die Geschäfte laufen schlecht in der kleinen Nebelmaschinenfabrik am Rand der Stadt. Die Auftragslage ist dürftig, in der gegenwärtigen Situation möchte niemand mehr Maschinen kaufen, die im Kern nichts produzieren. Um finanziell über die Runden zu kommen sind Ideen gefragt. Die Belegschaft beginnt zu experimentieren: Wasserfälle, Planetenringe, leuchtende Nebelmeere und berühmte Skulpturen von Rodin und Giacometti, Böcklins Toteninsel mit Ruderboot, alles aus Nebel nachgebaut. Flüchtig zwar – aber immerhin. Vor den Augen der sporadisch vorbeischauenden Laufkundschaft entstehen Bilder von flüchtiger Opulenz und handwerklich-praktischer Sinnfreiheit. Ob sich aber die Zukunft der Firma mit derart vergänglichen Kurzschönheiten retten lässt?
Die neue Produktion des Schweizer Theaterkünstlers Thom Luz, die im Mai beim Theatertreffen in Berlin gastieren wird, beschäftigt sich mit den ungreifbarsten Aspekten des Menschseins und des Geschichtenerzählens: Wenn sich etwas stetig verändert, wie lässt es sich festhalten? Und: Soll man das überhaupt versuchen? 

Eine Produktion von Thom Luz und Bernetta Theaterproduktionen. In Koproduktion mit: Gessnerallee Zürich, Théâtre Vidy-Lausanne, Kaserne Basel, Internationales Sommerfestival Kampnagel Hamburg, Theater Chur, Südpol Luzern. Unterstützt durch Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung, Fachausschuss Theater und Tanz Kanton Basel-Stadt Kultur / Kanton Basel-Landschaft, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Look Solutions Fog Machines, Schiedmayer Celesta, Viadukt*3.

Pro Helvetia
© Foto: Sandra Then
12.04.2019
20:00
Münchner Kammerspiele Falckenbergstr. 2 80539 München

"DEr CH-AT Komplex" ist eine Big Band, die sich aus Musikern und Musikerinnen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland zusammensetzt. Im März 2017 konnte als Abschluss einer Tournee, durch die drei ...

"DEr CH-AT Komplex" ist eine Big Band, die sich aus Musikern und Musikerinnen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland zusammensetzt. Im März 2017 konnte als Abschluss einer Tournee, durch die drei Länder, ein Album aufgenommen werden. Dieses soll nun im April 2019 auf einer Tour mit je zwei Konzerten in Österreich, Deutschland und der Schweiz veröffentlicht werden.

Pro Helvetia
13.04.2019
Schwarzes Ross Marktstraße 10 91161 Hilpoltstein

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter ...

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter Selbstreflexion und wilden Eruptionen, wobei die Musiker einen vollen, dichten Rundum-Sound schaffen, der sich nur schwer kategorisieren lässt. Die Band, welche seit 2010 besteht, hat sich über die Jahre neu gruppiert und zu einer der aufregendsten Ensembles des jungen europäischen Jazz entwickelt.

Pro Helvetia
© Gian Marco Castelberg
13.04.2019
20:00
Jazzclub Altenburg 04600 Altenburg

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
13.04.2019
20:00
Jazzhaus Schnewlinstrasse 1 79098 Freiburg

Die Ausstellung stellt die größte mittelalterliche Burgruine am Oberrhein vor. Sie beleuchtet ihre ereignisreiche Geschichte und zeigt, wie sich ihr Herrschaftsgebiet – das Markgräflerland – zwischen ...

Die Ausstellung stellt die größte mittelalterliche Burgruine am Oberrhein vor. Sie beleuchtet ihre ereignisreiche Geschichte und zeigt, wie sich ihr Herrschaftsgebiet – das Markgräflerland – zwischen Basel und Frankreich entwickelte: die hochmittelalterliche Burg unter den Herren von Rötteln, die Residenz der Markgrafen von Hachberg-Sausenberg im Spätmittelalter, den badischen Verwaltungssitz in der frühen Neuzeit und den Umgang mit der imposanten Ruine.
Hervorragende Funde von Rötteln aus der Museumssammlung geben spannende neue Einblicke. Ein Kooperationsprojekt des Dreiländermuseums, der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und des Röttelnbunds.

© Dreiländermuseum Lörrach
Kupferstich Rötteln von Matthäus Merian, 1643/44 (Sammlung DLM)
13.04.2019
17.11.2019
Dreiländermuseum Lörrach Basler Str. 143 79540 Lörrach

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton
...

Gustav Mahler
Blumine – Symphonischer Satz (1889)

Franz Schubert
Ausgewählte Lieder in verschiedenen Orchesterbearbeitungen

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 11

Benjamin Appl, Bariton
Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

© Lucia Hunziker
13.04.2019
19:30
Konzerthalle 32105 Bad Salzuflen

Die Band COILGUNS aus La Chaux De Fonds stellt auf ihrer Tournee ihr neues Album «Millennials» vor. Möchte man ihren musikalischen Stil beschreiben, so fielen Begriffe wie D-Beat, Grind, Black Metal, ...

Die Band COILGUNS aus La Chaux De Fonds stellt auf ihrer Tournee ihr neues Album «Millennials» vor. Möchte man ihren musikalischen Stil beschreiben, so fielen Begriffe wie D-Beat, Grind, Black Metal, Tech'n'roll, Hardcore, Noise, Sludge und ganz viele mehr.

Louis Jucker – Vocals, Noises, Guitar
Jona Nido – Guitar
Luc Hess – Drums
Donatien Thiévent – Synth, Backing Vocals, Percussions

Pro Helvetia
© Foto: Noé Cauderay
13.04.2019
Cafe Nova Stolbergstr. 54 45355 Essen

Die Geschäfte laufen schlecht in der kleinen Nebelmaschinenfabrik am Rand der Stadt. Die Auftragslage ist dürftig, in der gegenwärtigen Situation möchte niemand mehr Maschinen kaufen, die im Kern nichts ...

Die Geschäfte laufen schlecht in der kleinen Nebelmaschinenfabrik am Rand der Stadt. Die Auftragslage ist dürftig, in der gegenwärtigen Situation möchte niemand mehr Maschinen kaufen, die im Kern nichts produzieren. Um finanziell über die Runden zu kommen sind Ideen gefragt. Die Belegschaft beginnt zu experimentieren: Wasserfälle, Planetenringe, leuchtende Nebelmeere und berühmte Skulpturen von Rodin und Giacometti, Böcklins Toteninsel mit Ruderboot, alles aus Nebel nachgebaut. Flüchtig zwar – aber immerhin. Vor den Augen der sporadisch vorbeischauenden Laufkundschaft entstehen Bilder von flüchtiger Opulenz und handwerklich-praktischer Sinnfreiheit. Ob sich aber die Zukunft der Firma mit derart vergänglichen Kurzschönheiten retten lässt?
Die neue Produktion des Schweizer Theaterkünstlers Thom Luz, die im Mai beim Theatertreffen in Berlin gastieren wird, beschäftigt sich mit den ungreifbarsten Aspekten des Menschseins und des Geschichtenerzählens: Wenn sich etwas stetig verändert, wie lässt es sich festhalten? Und: Soll man das überhaupt versuchen? 

Eine Produktion von Thom Luz und Bernetta Theaterproduktionen. In Koproduktion mit: Gessnerallee Zürich, Théâtre Vidy-Lausanne, Kaserne Basel, Internationales Sommerfestival Kampnagel Hamburg, Theater Chur, Südpol Luzern. Unterstützt durch Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung, Fachausschuss Theater und Tanz Kanton Basel-Stadt Kultur / Kanton Basel-Landschaft, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Look Solutions Fog Machines, Schiedmayer Celesta, Viadukt*3.

Pro Helvetia
© Foto: Sandra Then
13.04.2019
21:00
Münchner Kammerspiele Falckenbergstr. 2 80539 München

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter ...

Das Quintett Pilgrim ist auf Entdeckungsreise, unterwegs in einem Abenteuer ohne Reiseführer, Risikoversicherung und Rückflugticket. Der dazugehörige Soundtrack oszilliert zwischen rätselhafter Selbstreflexion und wilden Eruptionen, wobei die Musiker einen vollen, dichten Rundum-Sound schaffen, der sich nur schwer kategorisieren lässt. Die Band, welche seit 2010 besteht, hat sich über die Jahre neu gruppiert und zu einer der aufregendsten Ensembles des jungen europäischen Jazz entwickelt.

Pro Helvetia
© Gian Marco Castelberg
14.04.2019
20:00
Zoglau 3 - Raum für Musik Zoglau 3 84367 Reut

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland ...

Nach fast ausverkaufter Deutschland-Premiere-Tour Ende letzten Jahres kommen THE GARDENER & THE TREE 2019 mit ihrem Debut-Album «69591, LAXÅ» auf eine ausgiebige, gleichnamige Tour nach Deutschland zurück.

Pro Helvetia
© Arnaud Ele
14.04.2019
Kantine 86156 Augsburg

"DEr CH-AT Komplex" ist eine Big Band, die sich aus Musikern und Musikerinnen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland zusammensetzt. Im März 2017 konnte als Abschluss einer Tournee, durch die drei ...

"DEr CH-AT Komplex" ist eine Big Band, die sich aus Musikern und Musikerinnen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland zusammensetzt. Im März 2017 konnte als Abschluss einer Tournee, durch die drei Länder, ein Album aufgenommen werden. Dieses soll nun im April 2019 auf einer Tour mit je zwei Konzerten in Österreich, Deutschland und der Schweiz veröffentlicht werden.

Pro Helvetia
15.04.2019
Kunstfabrik Schlot Invalidenstr. 117 10115 Berlin

Die Band COILGUNS aus La Chaux De Fonds stellt auf ihrer Tournee ihr neues Album «Millennials» vor. Möchte man ihren musikalischen Stil beschreiben, so fielen Begriffe wie D-Beat, Grind, Black Metal, ...

Die Band COILGUNS aus La Chaux De Fonds stellt auf ihrer Tournee ihr neues Album «Millennials» vor. Möchte man ihren musikalischen Stil beschreiben, so fielen Begriffe wie D-Beat, Grind, Black Metal, Tech'n'roll, Hardcore, Noise, Sludge und ganz viele mehr.

Louis Jucker – Vocals, Noises, Guitar
Jona Nido – Guitar
Luc Hess – Drums
Donatien Thiévent – Synth, Backing Vocals, Percussions

Pro Helvetia
© Foto: Noé Cauderay
15.04.2019
Alte Meierei Hornheimerweg 2 24113 Kiel

Die Band COILGUNS aus La Chaux De Fonds stellt auf ihrer Tournee ihr neues Album «Millennials» vor. Möchte man ihren musikalischen Stil beschreiben, so fielen Begriffe wie D-Beat, Grind, Black Metal, ...

Die Band COILGUNS aus La Chaux De Fonds stellt auf ihrer Tournee ihr neues Album «Millennials» vor. Möchte man ihren musikalischen Stil beschreiben, so fielen Begriffe wie D-Beat, Grind, Black Metal, Tech'n'roll, Hardcore, Noise, Sludge und ganz viele mehr.

Louis Jucker – Vocals, Noises, Guitar
Jona Nido – Guitar
Luc Hess – Drums
Donatien Thiévent – Synth, Backing Vocals, Percussions

Pro Helvetia
© Foto: Noé Cauderay
16.04.2019
Chemiefabrik Petrikirchstr. 5 01097 Dresden

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
17.04.2019
19:00-22:00
Provino Club Provinostraße 35 86153 Augsburg

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
18.04.2019
20:00
Heppel + Ettlich Feilitzschstr. 12 80802 München

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
19.04.2019
Wohnzimmerkonzert
Wohnzimmerkonzert 83737 Irschenberg

Nach langen Jahren singt das Coburger Bachchor wieder am Karfreitag in der Morizkirche das Stabat Mater von Dvorak. Solistin ist die Schweizer Sopranistin Nathalie de Montmollin.

Dramatische Ereignisse ...

Nach langen Jahren singt das Coburger Bachchor wieder am Karfreitag in der Morizkirche das Stabat Mater von Dvorak. Solistin ist die Schweizer Sopranistin Nathalie de Montmollin.

Dramatische Ereignisse begleiteten Antonín Dvořák, während er sein Stabat Mater in den Jahren 1876/77 komponierte. Nachdem das Ehepaar Dvořák im Jahr 1875 bereits ihre Tochter kurz nach deren Geburt verloren hatte, starben im August und September des Jahres 1877 auch die elfmonatige Tochter und der dreijährige Sohn. So bekam der lateinische Text über die Mutter Gottes, die am Kreuz um ihren einzigen Sohn trauert, für den Komponisten eine sehr persönliche Verbindung.

19.04.2019
17:00
St. Moritz-Kirche Coburg Pfarrgasse 96450 Coburg

Die Schweizer Sängerin Lucia Cadotsch hat sich mit dem Album SPEAK LOW einen langjähringen Wunsch erfüllt: Gemeinsam mit den Meistern des Retrofuturismus Petter Eldh am Kontrabass und Otis Sandsjö am ...

Die Schweizer Sängerin Lucia Cadotsch hat sich mit dem Album SPEAK LOW einen langjähringen Wunsch erfüllt: Gemeinsam mit den Meistern des Retrofuturismus Petter Eldh am Kontrabass und Otis Sandsjö am Tenorsaxophon singt sie eine berückend schöne Sammlung von modern Traditionals, wie Wild is the Wind, Black is the colour und Lilac Wine. In Versionen, die unverkennbar den Stempel Berlin 2019 tragen. In drei Tagen mit drei Instrumenten direkt auf Band gespielt. Live, minimalistisch, symphonisch! Raw like Ceviche! Analog ist das neue Berghain!

LUCIA CADOTSCH Gesang, OTIS SANDSJÖ Tenor Saxophon, PETTER ELDH Kontrabass

© Michael Jungblut
19.04.2019
20:00-23:00
Stadtgarten Venloer Str. 40 50672 Köln

Sie gilt als eine der wandlungsfähigsten Violinistinnen mit breitgefächertem Repertoire: Patricia Kopatchinskaja prägt als eine der führenden Geigerinnen unserer Zeit immer wieder Konzertreihen und ...

Sie gilt als eine der wandlungsfähigsten Violinistinnen mit breitgefächertem Repertoire: Patricia Kopatchinskaja prägt als eine der führenden Geigerinnen unserer Zeit immer wieder Konzertreihen und Festivals und interpretiert als Solistin weltweit klassische und zeitgenössische Werke. Nach Schloss Elmau reist sie mit ihrer langjährigen Klavierpartnerin Polina Leschenko und dem Klarinettist Reto Bieri mit Werken der Moderne.

© Foto: Julia Wesely
22.04.2019
20:30-21:30
Schloss Elmau 82493 Elmau

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
24.04.2019
21:00
Aaltra Hohe Str. 33 09112 Chemnitz

Verona oder Was geschah nach Romeo und Julia; Das erfahren Sie im brandneuen und spannenden Stück von Victoria Baumgartner. Folgen Sie ihr in die Stadt, in der die Liebesgeschichte von Romeo und Julia ...

Verona oder Was geschah nach Romeo und Julia; Das erfahren Sie im brandneuen und spannenden Stück von Victoria Baumgartner. Folgen Sie ihr in die Stadt, in der die Liebesgeschichte von Romeo und Julia ihren Anfang nahm. Sie werden auch Shakespeare selbst in Verona antreffen, der sich dort aufhält und recherchiert, um hinter das Geheimnis der verfeindeten Familien zu kommen. Es bleibt nicht aus, dass er dabei in abenteuerliche Verstrickungen gerät.

Inszenierung: Victoria Baumgartner

24.04.2019
20:00
Theater tri-bühne Eberhardstr. 61a 70173 Stuttgart

Soybomb ist das Projekt um den Winterthurer Songwriter Beda Mächler. In seiner Studienzeit in Zürich traf er auf zwei gleichgesinnte Musiker (Andreas Achermann und Linus Gmünder) mit denen er 2014 eine ...

Soybomb ist das Projekt um den Winterthurer Songwriter Beda Mächler. In seiner Studienzeit in Zürich traf er auf zwei gleichgesinnte Musiker (Andreas Achermann und Linus Gmünder) mit denen er 2014 eine Band ins Leben rief die «so klein und so vielseitig wie möglich» sein sollte. 

Soybomb ist nun mit dem Debutalbum Jonglage in Deutschland unterwegs.

Pro Helvetia
24.04.2019
Alte Utting Lagerhausstrasse 15 81371 München

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
25.04.2019
20:00
https://37725.reservix.de/p/reservix/event/1281471
Kasablanca Felsenkellerstrasse 13a 07745 Jena

Verona oder Was geschah nach Romeo und Julia; Das erfahren Sie im brandneuen und spannenden Stück von Victoria Baumgartner. Folgen Sie ihr in die Stadt, in der die Liebesgeschichte von Romeo und Julia ...

Verona oder Was geschah nach Romeo und Julia; Das erfahren Sie im brandneuen und spannenden Stück von Victoria Baumgartner. Folgen Sie ihr in die Stadt, in der die Liebesgeschichte von Romeo und Julia ihren Anfang nahm. Sie werden auch Shakespeare selbst in Verona antreffen, der sich dort aufhält und recherchiert, um hinter das Geheimnis der verfeindeten Familien zu kommen. Es bleibt nicht aus, dass er dabei in abenteuerliche Verstrickungen gerät.

Inszenierung: Victoria Baumgartner

25.04.2019
20:00
Theater tri-bühne Eberhardstr. 61a 70173 Stuttgart

„Émile Parisiens musikalische Koordinaten sind weit abgesteckt, von der folkloristischen Tradition seiner Heimat führen sie über die Kompositionsstrategien der neuen Musik zur melodischen und harmonischen ...

„Émile Parisiens musikalische Koordinaten sind weit abgesteckt, von der folkloristischen Tradition seiner Heimat führen sie über die Kompositionsstrategien der neuen Musik zur melodischen und harmonischen Abstraktion des freien Jazz. Ein Jazzvisionär, der mit einem Bein in der Vergangenheit steht und den Blick weit nach vorne richtet.“, so sein Label ACT. In Elmau tut er dies gemeinsam mit seinem Duopartner Vincent Peirani am Akkordeon und dem Schweizer Jazzsänger Andreas Schaerer.

© Foto: Sylvain Gripoix, Reto Andreoli
25.04.2019
20:30-21:30
Schloss Elmau 82493 Elmau

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
26.04.2019
20:30
Die Wohngemeinschaft Richard-Wagner-Str. 39 50674 Köln

Wer die Franzosen Émile Parisien und Vincent Peirani jemals zusammen erlebt hat, musste den Eindruck gewinnen, dass sie wie ein einziger Organismus funktionieren. Jetzt tun sich diese beiden Virtuosen ...

Wer die Franzosen Émile Parisien und Vincent Peirani jemals zusammen erlebt hat, musste den Eindruck gewinnen, dass sie wie ein einziger Organismus funktionieren. Jetzt tun sich diese beiden Virtuosen mit dem Schweizer Stimmband-Akrobaten Andreas Schaerer zusammen, der enorm einfühlsam und reaktionsschnell aber auch unberechenbar ist. Er könnte das eingeschworene Team aus der Komfortzone holen, es herausfordern und vielleicht zu neuen musikalischen Höhen treiben. Schaerer, Sänger von „Hildegard Lernt Fliegen“ und „A Novel of Anomaly“, gilt als Wunderkehle, als einzigartiger Vokalist mit schier unbegrenztem Ausdrucks-Spektrum. Seine beiden neuen Partner sind ebenbürtige Kaliber. Émile Parisien zählt zu den wichtigsten und eigenständigsten Sopransaxofonisten unserer Zeit und Vincent Peirani wird als Neuerer des Akkordeons gehandelt.

26.04.2019
21:00
Jazzclub Unterfahrt Einsteinstraße 42 81675 München

HAUEN UND STECHEN und das Zürcher Theater Hora befreien Wagners Oper aus dem Hochkultur-Korsett und trinken gemeinsam mit dem Publikum Isoldes Todestrank, um sich der Liebe hinzugeben. In einer riesigen ...

HAUEN UND STECHEN und das Zürcher Theater Hora befreien Wagners Oper aus dem Hochkultur-Korsett und trinken gemeinsam mit dem Publikum Isoldes Todestrank, um sich der Liebe hinzugeben. In einer riesigen Wal-Installation navigieren sie durch einen Ozean von Euphorie, Depression, Lust und Hass hinein in eine reale Utopie. Wagners Musik wird zur Waffe, um privilegierte Konversationen zu stören und stillschweigende liberale Übereinkünfte in Frage zu stellen.

Hauen und Stechen streben ein grenz- und genreübergreifendes Musiktheater an. Das Zürcher Theater HORA ist das einzige professionelle Schweizer Theater, in dem ausschließlich Ensemblemitglieder mit geistiger Behinderung arbeiten.

© (c) Yassu Yabara
26.04.2019
30.04.2019
19:30-22:00
Sophiensaele Sophienstr. 18 10178 Berlin

Soybomb ist das Projekt um den Winterthurer Songwriter Beda Mächler. In seiner Studienzeit in Zürich traf er auf zwei gleichgesinnte Musiker (Andreas Achermann und Linus Gmünder) mit denen er 2014 eine ...

Soybomb ist das Projekt um den Winterthurer Songwriter Beda Mächler. In seiner Studienzeit in Zürich traf er auf zwei gleichgesinnte Musiker (Andreas Achermann und Linus Gmünder) mit denen er 2014 eine Band ins Leben rief die «so klein und so vielseitig wie möglich» sein sollte. 

Soybomb ist nun mit dem Debutalbum Jonglage in Deutschland unterwegs.

Pro Helvetia
26.04.2019
Altes Spital Spitalgasse 5 94234 Viechtach

Ein Tanzstück von Reinhild Hoffmann mit 20 Tänzerinnen und Tänzern

Musik Léo Delibes, Charles Gounod, Giuseppe Verdi, Ambroise Thomas, Georges Bizet, Christoph Willibald Gluck Choreografie Reinhild ...

Ein Tanzstück von Reinhild Hoffmann mit 20 Tänzerinnen und Tänzern

Musik Léo Delibes, Charles Gounod, Giuseppe Verdi, Ambroise Thomas, Georges Bizet, Christoph Willibald Gluck Choreografie Reinhild Hoffmann
Ballettdirektor Philippe Cohen

35 Jahre nach der Uraufführung hat der Künstlerische Direktor des Genfer Balletts, Philippe Cohen, Reinhild Hoffmann eingeladen, ihr Meisterwerk mit dem Ballet du Grand Théâtre de Génève neu einzustudieren. Die Rekonstruktion ist eine Hommage an eine Frau, die Muse und Pionierin zugleich ist.

Pro Helvetia
27.04.2019
19:30
Theater Bonn Opernhaus Am Boeselagerhof 1 53111 Bonn

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
27.04.2019
20:00
Brotfabrik Bachmannstraße 2-4 60488 Frankfurt

Er ist Schüler von Alfred Brendel und stammt aus dem schweizerischen Tessin: Der Pianist Franceso Piemontesi hat eine beeindruckende Karriere gemacht, seit er für das Talentprogramm der BBC „New Generation ...

Er ist Schüler von Alfred Brendel und stammt aus dem schweizerischen Tessin: Der Pianist Franceso Piemontesi hat eine beeindruckende Karriere gemacht, seit er für das Talentprogramm der BBC „New Generation Artist“ ausgewählt wurde. In Schloss Elmau spielt er ein weitgespanntes Programm von Bach über Rachmaninow bis zu Debussy.

© Foto: Marco Borggreve
27.04.2019
20:30-21:30
Schloss Elmau 82493 Elmau

Die Band COILGUNS aus La Chaux De Fonds stellt auf ihrer Tournee ihr neues Album «Millennials» vor. Möchte man ihren musikalischen Stil beschreiben, so fielen Begriffe wie D-Beat, Grind, Black Metal, ...

Die Band COILGUNS aus La Chaux De Fonds stellt auf ihrer Tournee ihr neues Album «Millennials» vor. Möchte man ihren musikalischen Stil beschreiben, so fielen Begriffe wie D-Beat, Grind, Black Metal, Tech'n'roll, Hardcore, Noise, Sludge und ganz viele mehr.

Louis Jucker – Vocals, Noises, Guitar
Jona Nido – Guitar
Luc Hess – Drums
Donatien Thiévent – Synth, Backing Vocals, Percussions

Pro Helvetia
© Foto: Noé Cauderay
27.04.2019
jubez Kronenplatz 1 76133 Karlsruhe

Ein Tanzstück von Reinhild Hoffmann mit 20 Tänzerinnen und Tänzern

Musik Léo Delibes, Charles Gounod, Giuseppe Verdi, Ambroise Thomas, Georges Bizet, Christoph Willibald Gluck Choreografie Reinhild ...

Ein Tanzstück von Reinhild Hoffmann mit 20 Tänzerinnen und Tänzern

Musik Léo Delibes, Charles Gounod, Giuseppe Verdi, Ambroise Thomas, Georges Bizet, Christoph Willibald Gluck Choreografie Reinhild Hoffmann
Ballettdirektor Philippe Cohen

35 Jahre nach der Uraufführung hat der Künstlerische Direktor des Genfer Balletts, Philippe Cohen, Reinhild Hoffmann eingeladen, ihr Meisterwerk mit dem Ballet du Grand Théâtre de Génève neu einzustudieren. Die Rekonstruktion ist eine Hommage an eine Frau, die Muse und Pionierin zugleich ist.

Pro Helvetia
28.04.2019
18:00
Theater Bonn Opernhaus Am Boeselagerhof 1 53111 Bonn

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
28.04.2019
19:30
DIE FETZEREI - Krone Alt-Hoheneck Untere Gasse 44 71642 Ludwigsburg

Jellici Baldes Space Tracker, shows what jazz can be in the 21st century. The quintet finds their very own musical language, which melts together organic electronics and acoustic tone colors to create ...

Jellici Baldes Space Tracker, shows what jazz can be in the 21st century. The quintet finds their very own musical language, which melts together organic electronics and acoustic tone colors to create a new sound. Instead of expectable schemata, there are surprising connections between composition and improvisation, carried by subtle rhythmical structures and an intoxicating groove.

Johanna Jellici voice/synth&electronic soundscapes/lyrics
Jochen Baldes ts/comp
Michael Gassmann flh
Yves Theiler p
Rafael Jerjen b
Moritz Flachsmann visuals

Pro Helvetia
28.04.2019
20:00
E-Werk 91052 Erlangen

Endlich und nach langen Jahren wieder bei uns. Puts Marie. Eine Band auf dem Gipfel ihrer Schaffenskraft: Herrlich impressionistisch in ihrer Kunst, mit einem Einfallsreichtum, welcher der Konsistenz ...

Endlich und nach langen Jahren wieder bei uns. Puts Marie. Eine Band auf dem Gipfel ihrer Schaffenskraft: Herrlich impressionistisch in ihrer Kunst, mit einem Einfallsreichtum, welcher der Konsistenz und der Wirksamkeit der Kompositionen nie zuwiderläuft, liefern Puts Marie auf ihrem neuen Album "Catching Bad Temper" Songs von immenser körperlicher Kraft.

Der Traum ist nie weit entfernt vom Alptraum, die Poesie von der Rohheit, die Schönheit vom Laster. Catalan Heat schleicht sich auf dem unruhigen Pfad einer überhitzten Gitarre voran, die Refrains von C’mon verführen zu Tagträumen, aus welchen man vom Rap in den Strophen jäh in die Realität zurück gerufen wird. The Waiter schwankt zwischen bruitistischen Sprüngen und gezielt gewähltem Lyrismus. Indian Girl räkelt sich im Echo einer funkelnden Gitarre und das 7.42 Minuten lange Garibaldi wagt es, nach einem langen Spaziergang in der Dämmerung in einem bissigen Finale zu enden. Loveboat segelt auf einem vermeintlich friedlichen Groove dahin, doch unter der Meeresoberfläche lauern Riffe und Wracks. Wie die Sauerstoffblasen, die an die Oberfläche steigen, begleitet Rhapsody die Rückkehr an die Luft auf herrlich hypnotische, kindliche Weise.

Mit Catching Bad Temper packen die Schweizer ihre Musik beherzt mit beiden Händen, wie einen fiebrigen Organismus, dessen Herzschlag sie begleiten undorchestrieren. Im Vollbesitz seiner Kräfte, aber offen für kühne Wagnisse, ist das neue Album von Puts Marie ein höchst ansteckender Körper, an den man sich vertrauensvoll schmiegt.

Pro Helvetia
28.04.2019
20:00
Milla Club Holzstrasse 28 80469 München

As the first laureate in 1999 of the prestigious Montreux Jazz Festival International Piano Solo Competition, Leo Tardin has paved the way to a new generation of Swiss pianists. After releasing five ...

As the first laureate in 1999 of the prestigious Montreux Jazz Festival International Piano Solo Competition, Leo Tardin has paved the way to a new generation of Swiss pianists. After releasing five albums with his Grand Pianoramax project, with which he has performed all over the world, he has primarily devoted himself to his new solo project. In order to do so, he recorded twenty concerts, and has carefully selected the very best moments. The chosen tracks have been gathered under the title Collection, a triple album with several supplements (a songbook, video tutorials and downloadable alternate takes). Leo Tardin has also collaborated with artists including Roy Ayers, Erik Truffaz, Burhan Öçal, Maria João, Paula Oliveira, Grégoire Maret, Spleen, etc. He lived ten years in New York, where he graduated from the New School University, followed by two years in Berlin, before returning to his hometown, Geneva.

28.04.2019
20:15
Passage 46 im Theater Freiburg Bertoldstr. 46 79098 Freiburg

Hannah Weiss beendete 2018 ihr Jazzgesangsstudium bei Sanni Orasmaa und Anne Czichowsky an der Musikhochschule München. Die in der Schweiz aufgewachsene junge Sängerin wirkte in verschiedenen Projekten, ...

Hannah Weiss beendete 2018 ihr Jazzgesangsstudium bei Sanni Orasmaa und Anne Czichowsky an der Musikhochschule München. Die in der Schweiz aufgewachsene junge Sängerin wirkte in verschiedenen Projekten, Combos, Big Bands, Large Ensembles und zahlreichen Konzertreihen mit und begibt sich jetzt auf die Suche nach ihrem eigenen Sound. Sie bestreitet diesen Weg mit ihrer frisch gegründeten Band. Sie spielen jazzig-poppige Eigenkompositionen von Hannah Weiss, sphärisch, melodiös, einfühlsam und mit unverwechselbarem Charakter, sowie einige ihrer Lieblingskompositionen verschiedener Jazzmusiker. Eine Kooperation mit dem Jazzinstitut München.

29.04.2019
21:00
Night Club im Bayerischen Hof Promenadepl. 2-6 80333 München

Jellici Baldes Space Tracker, shows what jazz can be in the 21st century. The quintet finds their very own musical language, which melts together organic electronics and acoustic tone colors to create ...

Jellici Baldes Space Tracker, shows what jazz can be in the 21st century. The quintet finds their very own musical language, which melts together organic electronics and acoustic tone colors to create a new sound. Instead of expectable schemata, there are surprising connections between composition and improvisation, carried by subtle rhythmical structures and an intoxicating groove.

Johanna Jellici voice/synth&electronic soundscapes/lyrics
Jochen Baldes ts/comp
Michael Gassmann flh
Yves Theiler p
Rafael Jerjen b
Moritz Flachsmann visuals

Pro Helvetia
29.04.2019
20:00
Jazzclub Abensberg 93326 Abensberg

In ihrem dritten Roman "Kuss" lässt die in Lausanne geborene Simone Meier ihre noch jungen Helden Gerda und Yann ein altes Haus am Stadtrand beziehen. Gerda ist arbeitslos, investiert ihre ganze Energie ...

In ihrem dritten Roman "Kuss" lässt die in Lausanne geborene Simone Meier ihre noch jungen Helden Gerda und Yann ein altes Haus am Stadtrand beziehen. Gerda ist arbeitslos, investiert ihre ganze Energie ins Einrichten und in eine fixe Idee: Sie leistet sich eine imaginäre Affäre. Was als Spiel beginnt, wird Gerda mit aller Macht verzehren.
Yann lernt ein rätselhaftes Mädchen voller Forderungen kennen. Und die Nachbarin Valerie, Anfang fünfzig und Journalistin, steht nach einem folgenreichen One-Night-Stand plötzlich vor der Frage, ob das Leben für sie ausgerechnet jetzt noch einmal neu beginnt. Von drei möglichen Liebesgeschichten finden mindestens eineinhalb nur in der Fantasie statt.

Pro Helvetia
© (c) André Wunstorf
Simone Meier
29.04.2019
20:00-21:30
Romanfabrik Hanauer Landstrasse 186 (Hof) 60314 Frankfurt

Soybomb ist das Projekt um den Winterthurer Songwriter Beda Mächler. In seiner Studienzeit in Zürich traf er auf zwei gleichgesinnte Musiker (Andreas Achermann und Linus Gmünder) mit denen er 2014 eine ...

Soybomb ist das Projekt um den Winterthurer Songwriter Beda Mächler. In seiner Studienzeit in Zürich traf er auf zwei gleichgesinnte Musiker (Andreas Achermann und Linus Gmünder) mit denen er 2014 eine Band ins Leben rief die «so klein und so vielseitig wie möglich» sein sollte. 

Soybomb ist nun mit dem Debutalbum Jonglage in Deutschland unterwegs.

Pro Helvetia
29.04.2019
21:00
Rakete im Theater Rampe Filderstr. 47 70180 Stuttgart

Jellici Baldes Space Tracker, shows what jazz can be in the 21st century. The quintet finds their very own musical language, which melts together organic electronics and acoustic tone colors to create ...

Jellici Baldes Space Tracker, shows what jazz can be in the 21st century. The quintet finds their very own musical language, which melts together organic electronics and acoustic tone colors to create a new sound. Instead of expectable schemata, there are surprising connections between composition and improvisation, carried by subtle rhythmical structures and an intoxicating groove.

Johanna Jellici voice/synth&electronic soundscapes/lyrics
Jochen Baldes ts/comp
Michael Gassmann flh
Yves Theiler p
Rafael Jerjen b
Moritz Flachsmann visuals

Pro Helvetia
30.04.2019
20:00
Horn's Erben 04103 Leipzig
Veranstaltungsvorschau