Musik
21. April

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses findet  ein „Szenisches Rezital“ statt, das Bildwerke von Paul Klee - projiziert auf zwei Gross-Leinwände - mit ...

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "Paul Klee. Konstruktion des Geheimnisses findet  ein „Szenisches Rezital“ statt, das Bildwerke von Paul Klee - projiziert auf zwei Gross-Leinwände - mit Musik von Bach bis Offenbach, von Mozart bis Strawinsky und Kurt Weill verbindet. Der Konzertabend will das Betrachten eines Bilds mit Musik, den Vorgang des Hörens mit dem Bild vertiefen und bereichern. Ausführende sind Eva Wymola, voice and entertainement, Roberto Olzer, piano, und Yuri Goloubev, bass.

Für das Konzept des Abends zeichnen Eva Wymola und Hans Jörg Jans verantworlich. Das Zusammenführen von Werken der Musik und der Bildenden Kunst haben sie seit Jahren in immer neuen Konstellationen erprobt.

© © Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Paul Klee, Wachstum der Nachtpflanzen, 1922
21.04.2018
19:00
Musikhochschule München Arcisstraße 12 80333 München
22. April

„Sofienberg Spirits“ nennt der Pianist Christoph Stiefel sein spannendes Soloprojekt, das er ab März 2018 auf einer Konzerttournee erstmals live vorstellt. Seine Musik lässt sich ebenso in der Welt der ...

„Sofienberg Spirits“ nennt der Pianist Christoph Stiefel sein spannendes Soloprojekt, das er ab März 2018 auf einer Konzerttournee erstmals live vorstellt. Seine Musik lässt sich ebenso in der Welt der Klassik verankern wie im Jazz, man kann sie impressionistisch oder meditativ nennen, als über den Dingen stehend oder tief in ihrem Kern ruhend empfinden. Internationale Bekanntheit hat Stiefel mit einem eigenen Kompositionsstil erlangt, in dem er auf der Basis einer Kompositionstechnik aus dem Mittelalter (Isorhythmik) eine zeitgemäße Jazz-Variante geschaffen hat, die auf faszinierende Weise zwischen Groove-Intensität und Klangfarbenmalerei oszilliert.

Pro Helvetia
22.04.2018
17:00-18:00
Kulturkirche Nikodemus Nansenstrasse 12 12047 Berlin

Händel - Auszüge aus der Wasser- und Feuerwerksmusik
Walton - Violinkonzert
Mendelssohn - Symphonie Nr. 3 "Schottische"

Wilken Ranck, Violine
Staatsorchester Darmstadt
Simon Gaudenz, Dirigent

Händel - Auszüge aus der Wasser- und Feuerwerksmusik
Walton - Violinkonzert
Mendelssohn - Symphonie Nr. 3 "Schottische"

Wilken Ranck, Violine
Staatsorchester Darmstadt
Simon Gaudenz, Dirigent

© Worsch/JenaKultur
22.04.2018
11:00
Staatstheater Darmstadt Georg-Büchner-Platz 1 64283 Darmstadt
23. April

Händel - Auszüge aus der Wasser- und Feuerwerksmusik
Walton - Violinkonzert
Mendelssohn - Symphonie Nr. 3 "Schottische"

Wilken Ranck, Violine
Staatsorchester Darmstadt
Simon Gaudenz, Dirigent

Händel - Auszüge aus der Wasser- und Feuerwerksmusik
Walton - Violinkonzert
Mendelssohn - Symphonie Nr. 3 "Schottische"

Wilken Ranck, Violine
Staatsorchester Darmstadt
Simon Gaudenz, Dirigent

© Worsch/JenaKultur
23.04.2018
20:00
Staatstheater Darmstadt Georg-Büchner-Platz 1 64283 Darmstadt
24. April

Philipp Scholz lauscht. Nora Gomringer atmet ein, Scholz holt aus, Gomringer setzt an, Scholz trommelt, Gomringer spricht und PENG PENG PENG! Es entsteht alte Magie in neuem Gewand: Jazz & Rezitation. ...

Philipp Scholz lauscht. Nora Gomringer atmet ein, Scholz holt aus, Gomringer setzt an, Scholz trommelt, Gomringer spricht und PENG PENG PENG! Es entsteht alte Magie in neuem Gewand: Jazz & Rezitation. Die Mixtur: das Wort und der Takt, gleichermassen Humor und Tiefsinn, ein Mikrofon, ein Schlagzeug und zwei begnadete Künstler.

© Foto: Judith Kinitz
Gomringer & Scholz, Buchstaben
24.04.2018
20:00
Stadthalle Aalen Berliner Platz 1 73430 Aalen

Die Band Sum Of R wurde 2008 von Reto Mäder gegründet mit dem musikalischen Hauptfokus auf die Schärfung der Sinne und der Stimulation des Geistes. Sum Of R kanalisieren ihre Sound-Konstruktionen und ...

Die Band Sum Of R wurde 2008 von Reto Mäder gegründet mit dem musikalischen Hauptfokus auf die Schärfung der Sinne und der Stimulation des Geistes. Sum Of R kanalisieren ihre Sound-Konstruktionen und Dekonstruktionen in organischen Formen, die Raum und Zeit verschmelzen lassen.

Reto Mäder - Gitarre, Bassgitarre, Effekte, Orgel, Drums, Elektronik, Synthesizer
Fabio Costa - Drums, Effekte, Synthesizer

Pro Helvetia
Sum Of R, Orga, Official Release
24.04.2018
20:00
Kulturbahnhof Jena Spitzweidenweg 28 07743 Jena
25. April

Die Band Sum Of R wurde 2008 von Reto Mäder gegründet mit dem musikalischen Hauptfokus auf die Schärfung der Sinne und der Stimulation des Geistes. Sum Of R kanalisieren ihre Sound-Konstruktionen und ...

Die Band Sum Of R wurde 2008 von Reto Mäder gegründet mit dem musikalischen Hauptfokus auf die Schärfung der Sinne und der Stimulation des Geistes. Sum Of R kanalisieren ihre Sound-Konstruktionen und Dekonstruktionen in organischen Formen, die Raum und Zeit verschmelzen lassen.

Reto Mäder - Gitarre, Bassgitarre, Effekte, Orgel, Drums, Elektronik, Synthesizer
Fabio Costa - Drums, Effekte, Synthesizer

Pro Helvetia
Sum Of R, Orga, Official Release
25.04.2018
20:00
jubez Kronenplatz 1 76133 Karlsruhe

Bei der Premiere des Doppelabends mit den Werken "Der Diktator" und "Der Zerbrochene Krug" im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper singt der Schweizer Bass-Bariton Milan Siljanov die Hauptpartie Adam ...

Bei der Premiere des Doppelabends mit den Werken "Der Diktator" und "Der Zerbrochene Krug" im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper singt der Schweizer Bass-Bariton Milan Siljanov die Hauptpartie Adam in "Der zerbrochene Krug". Milan Siljanov studierte Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste und absolvierte den Opera Course der Guildhall School of Music & Drama in London. Er gewann zahlreiche Preise und ist seit 2016 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.

© Foto: Kirill Kozjov
25.04.2018
19:00
Einführung um 18 Uhr
Cuvilliés Theater Residenzstrasse 1 80539 München
27. April

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und ...

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und direkt, mit chansoneskem Charme oder mit im Ohr haftenden, wundervollen Melodien versehen.

© Foto: Lea Meienberg
27.04.2018
20:00
Mauerwerk Hindenburgstr. 22 71083 Herrenberg

Das Trio The Universe By Ear (CH) supportet das Kollektiv Electric Family (D). Es gesellt sich psychedelisch angehauchter Prog-Blues zu hippiesken Sphären. Ein Konzertabend zum Eintauchen und Abheben.

Das Trio The Universe By Ear (CH) supportet das Kollektiv Electric Family (D). Es gesellt sich psychedelisch angehauchter Prog-Blues zu hippiesken Sphären. Ein Konzertabend zum Eintauchen und Abheben.

The Universe By Ear, von links: Benj Bürgin, Pascal Grünenfelder, Stef Strittmatter
27.04.2018
20:00
Rainbow Mittagstraße 6 87509 Immenstadt

Auch im 50. Jahr ihrer Zusammenarbeit bieten das Kulturradio WDR3 und das Kulturforum Witten bei den „Wittener Tagen“ neben den Uraufführungskonzerten wieder innovative „Special Events“.

Das diesjährige ...

Auch im 50. Jahr ihrer Zusammenarbeit bieten das Kulturradio WDR3 und das Kulturforum Witten bei den „Wittener Tagen“ neben den Uraufführungskonzerten wieder innovative „Special Events“.

Das diesjährige Gesamtprogramm mit allen Aktualisierungen und als Flyer finden Sie unter: www.wittenertage.de/.

27.04.2018
29.04.2018
Diverse Orte 58452 Witten

Bei der Premiere des Doppelabends mit den Werken "Der Diktator" und "Der Zerbrochene Krug" im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper singt der Schweizer Bass-Bariton Milan Siljanov die Hauptpartie Adam ...

Bei der Premiere des Doppelabends mit den Werken "Der Diktator" und "Der Zerbrochene Krug" im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper singt der Schweizer Bass-Bariton Milan Siljanov die Hauptpartie Adam in "Der zerbrochene Krug". Milan Siljanov studierte Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste und absolvierte den Opera Course der Guildhall School of Music & Drama in London. Er gewann zahlreiche Preise und ist seit 2016 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.

© Foto: Kirill Kozjov
27.04.2018
19:00
Cuvilliés Theater Residenzstrasse 1 80539 München
28. April

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und ...

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und direkt, mit chansoneskem Charme oder mit im Ohr haftenden, wundervollen Melodien versehen.

© Foto: Lea Meienberg
28.04.2018
20:00
Speicher im Kulturbahnhof Am Bahnhof 2 61352 Bad Homburg

Hausgemachte Songs. Handgemachte Texte. Schweizerdeutscher Sprachwitz.
Wer groovenden, swingenden, transparenten, vokalgeführten Sound mit rockigen Ausflügen, sowie hausgemachte Songs und witzigen, ...

Hausgemachte Songs. Handgemachte Texte. Schweizerdeutscher Sprachwitz.
Wer groovenden, swingenden, transparenten, vokalgeführten Sound mit rockigen Ausflügen, sowie hausgemachte Songs und witzigen, schweizerdeutsch gefärbten Zungenschlag liebt, ist bei The Chihuahua-Blues-Company with Friend Blues-Michi, genau richtig.
Frontfrau „Snowblond Sylv“, eine ausgebildete Opernsängerin, verführt mit ihrer ausdrucksstarken Stimme: mal wild, mal schmeichelnd, rau, soulig oder jazzy und virtuos. Mit ihrem züüridüütschen Sprachwitz und ausgefallenen Geschichten moderiert sie das Programm.

© Sylvia Richard-Färber
The Chihuahua-Blues-Company
28.04.2018
20:00-23:00
Großes Benefiz-Konzert für die Tiertafel München mit vielen Gästen
Alter Wirt, Moosach Dachauer-Str. 274 80992 München

Der Bluesmusiker Philipp Fankhauser stellt sein neues Album «I'll Be Around» vor.

Philipp Fankhauser - Gesang, Gitarre
Marco Jencarelli - Gitarre
Hendrix Ackle - Hammond, Piano
Angus Thomas - Bass
Richard ...

Der Bluesmusiker Philipp Fankhauser stellt sein neues Album «I'll Be Around» vor.

Philipp Fankhauser - Gesang, Gitarre
Marco Jencarelli - Gitarre
Hendrix Ackle - Hammond, Piano
Angus Thomas - Bass
Richard Spooner - Schlagzeug

© Cyrill Matter
Philipp Fankhauser
28.04.2018
20:30
Goldener Löwe Hauptstrasse 89 76534 Baden-Baden

Musik und Dialog in völliger Dunkelheit. Ein schwarzer Raum als Blackbox für die Zukunft der Stadt. Drei Stadtvisionäre entwerfen urbane Zukunftsbilder: Die Architektin Marie Therese Harnoncourt, der ...

Musik und Dialog in völliger Dunkelheit. Ein schwarzer Raum als Blackbox für die Zukunft der Stadt. Drei Stadtvisionäre entwerfen urbane Zukunftsbilder: Die Architektin Marie Therese Harnoncourt, der Experte für die soziale Stadt Konrad Hummel und der Schweizer Journalist und Verleger Köbi Gantenbein. Als musikalischer Resonanzraum dient Musik unter anderem von Donnacha Dennehy, Kaan Bulak und John Adams.

28.04.2018
17:00
Central Theater Rossmarkt 9 73728 Esslingen
29. April

Bei der Premiere des Doppelabends mit den Werken "Der Diktator" und "Der Zerbrochene Krug" im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper singt der Schweizer Bass-Bariton Milan Siljanov die Hauptpartie Adam ...

Bei der Premiere des Doppelabends mit den Werken "Der Diktator" und "Der Zerbrochene Krug" im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper singt der Schweizer Bass-Bariton Milan Siljanov die Hauptpartie Adam in "Der zerbrochene Krug". Milan Siljanov studierte Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste und absolvierte den Opera Course der Guildhall School of Music & Drama in London. Er gewann zahlreiche Preise und ist seit 2016 Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.

© Foto: Kirill Kozjov
29.04.2018
19:00
Cuvilliés Theater Residenzstrasse 1 80539 München
30. April

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und ...

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und direkt, mit chansoneskem Charme oder mit im Ohr haftenden, wundervollen Melodien versehen.

© Foto: Lea Meienberg
30.04.2018
20:00
ROXY Schillerstr. 1/12 89077 Ulm

Sie ist die Meisterin beim Bruch von Traditionen und im Zusammenbringen von Menschen und Musik. Nun hat sie wieder einen Coup gelandet: Wie immer geht es um ihr Leben, jetzt um ihren Vater, der zu ...

Sie ist die Meisterin beim Bruch von Traditionen und im Zusammenbringen von Menschen und Musik. Nun hat sie wieder einen Coup gelandet: Wie immer geht es um ihr Leben, jetzt um ihren Vater, der zu Lebzeiten ein Metzger war. Im vergangenen Sommer als „Papito“ an verschiedenen Festivals im In- und Ausland aufgeführt, hat Erika Stucky ihre musikalische Metzgete neu strukturiert. STUCKY CON CARNE ist in eine kleinere Version, aber nicht weniger spannend. Von der originalen Besetzung ist noch FM Einheit dabei, ehemaliger Percussionist der deutschen Punk-Formation „Einstürzende Neubauten“. Er sorgt mit seinem Instrumentarium über einen faszinierenden Geräuschteppich, auf dem Erika Stucky und ihre neuen Mitmusiker ihre musikalische Welt ausbreiten. Neu hinzu stösst der Saxophonist Steffen Schorn, einer der herausragenden Musiker der deutschen Jazzszene. Mit dabei auch der Berner Ben Jeger mit seiner zauberhaften Glasharfe.

Stucky con carne zeigt eine beeindruckende Erinnerungs- und Traumwelt – die andere Seite ihres bunten Bubbles-Universums. Erikas Filme sind auch dabei, zu sehen sind eine fast schon zärtliche Hausschlachtung in Havanna, Schamanentänzer in Mexico und ihre Kinder-Barbiesammlung.

Erika Stucky (Stimme, Akkordeon, Film), Steffen Schorn (reeds), Ben Jeger (glasharfe), FM Einheit (Perkussion, Sounds, Electronics)

© Fokke Hoekman
Stucky con Carne
30.04.2018
20:00-22:30
Tafelhalle Äußere Sulzbacher Str. 62 90491 Nürnberg
1. Mai

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und ...

«Filigrane», das vierte Werk des französisch-schweizerischen Duos mit Sophie Burande und Léonard Gogniat, umfasst zwölf Titel und besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Sei es optimistisch und direkt, mit chansoneskem Charme oder mit im Ohr haftenden, wundervollen Melodien versehen.

© Foto: Lea Meienberg
01.05.2018
20:00
Scheuer Kalkofenstrasse 3 78050 Villingen-Schwenningen
3. Mai

Programm:
Frank Bridge: Two Old English Songs, arranged for string orchestra H. 119
Benjamin Britten: Variations on a Theme of Frank Bridge op. 10
Zoltán Kodály: Marosszéki táncok (bearbeitet von Sándor ...

Programm:
Frank Bridge: Two Old English Songs, arranged for string orchestra H. 119
Benjamin Britten: Variations on a Theme of Frank Bridge op. 10
Zoltán Kodály: Marosszéki táncok (bearbeitet von Sándor Veress)
Béla Bartók: Divertimento für Streichorchester Sz 113

Antje Weithaas, Violine & Leitung

© Camerata Bern
03.05.2018
19:30
Schloss Schwetzingen Schloss-Strasse 2 68723 Schwetzingen

Reto Burrell stellt bei der 14. SOS-Auflage sein Album „Sides A&B“ vor und repräsentiert damit die ganze Bandbreite seines künstlerischen Schaffens. Stilistisch bewegt er sich wie eh und je im ...

Reto Burrell stellt bei der 14. SOS-Auflage sein Album „Sides A&B“ vor und repräsentiert damit die ganze Bandbreite seines künstlerischen Schaffens. Stilistisch bewegt er sich wie eh und je im Roots-Folk-Alt.Country-Rock-Gefilde Tom Petty’scher Prägung.

Reto Burrell – Vocals, Guitar
Ewald Heusser – Guitar
Andy Schnellmann, Toby Bachmann – Bass
Chris Filter, Rafi Woll – drums
Thomas Kull – piano, organ, accordion

Pro Helvetia
03.05.2018
20:30
Laboratorium Wagenburgstr. 147 70186 Stuttgart
4. Mai

Einmal mehr möchten wir einen großen Bogen über mehrere Kontinente spannen und mit zehn Konzerten das Motto "Cantare humanum est!" ganz dick unterstreichen: "Singen ist menschlich!"
Freuen Sie sich auf ...

Einmal mehr möchten wir einen großen Bogen über mehrere Kontinente spannen und mit zehn Konzerten das Motto "Cantare humanum est!" ganz dick unterstreichen: "Singen ist menschlich!"
Freuen Sie sich auf viele Festivalneulinge wie Bliss aus der Schweiz, Humanophones aus Frankreich, Vocal Six aus Schweden oder New York Polyphony aus New York, kongolesische Mehrstimmigkeit mit Ndima, das Wettbewerbs-Preisträgerkonzert mit den Octavians aus Deutschland und - last but not least - die King's Singers aus Großbritannien.
Darüber hinaus werden die Nachwuchsenembles zum 11. Mal die Möglichkeit haben am A CAPPELLA Wettbewerb teilzunehmen!

© Holger Schneider
Abschlusskonzert des Festivals a cappella 2017
04.05.2018
12.05.2018
Schauspiel Leipzig Bosestraße 1 04109 Leipzig

Der Bluesmusiker Philipp Fankhauser stellt sein neues Album «I'll Be Around» vor.

Philipp Fankhauser - Gesang, Gitarre
Marco Jencarelli - Gitarre
Hendrix Ackle - Hammond, Piano
Angus Thomas - Bass
Richard ...

Der Bluesmusiker Philipp Fankhauser stellt sein neues Album «I'll Be Around» vor.

Philipp Fankhauser - Gesang, Gitarre
Marco Jencarelli - Gitarre
Hendrix Ackle - Hammond, Piano
Angus Thomas - Bass
Richard Spooner - Schlagzeug

© Cyrill Matter
Philipp Fankhauser
04.05.2018
20:30
Jazz Point im Schwarzen Hasen Argenauweg 7 88239 Wangen
6. Mai

BLISS steht für mitreißende Unterhaltung auf höchstem Niveau und ist
immer wieder für eine Überraschung gut. Die fünf adretten Schweizer
Mannsbilder mit Schalk im Nacken liefern eine Entertainment-Show, ...

BLISS steht für mitreißende Unterhaltung auf höchstem Niveau und ist
immer wieder für eine Überraschung gut. Die fünf adretten Schweizer
Mannsbilder mit Schalk im Nacken liefern eine Entertainment-Show,
bei der es niemanden auf den Stühlen hält.
Nach dem Riesenerfolg ihrer Show „Tell’s Angels“ ist die erfolgreichste A Cappella Band der Schweiz ab Januar 2018 mit ihrem neuen Bühnenprogramm „Mannschaft“ in ganz Deutschland unterwegs.

© Amanda Nikolic
06.05.2018
15:00-21:00
Schauspiel Leipzig Bosestraße 1 04109 Leipzig

Der Bluesmusiker Philipp Fankhauser stellt sein neues Album «I'll Be Around» vor.

Philipp Fankhauser - Gesang, Gitarre
Marco Jencarelli - Gitarre
Hendrix Ackle - Hammond, Piano
Angus Thomas - Bass
Richard ...

Der Bluesmusiker Philipp Fankhauser stellt sein neues Album «I'll Be Around» vor.

Philipp Fankhauser - Gesang, Gitarre
Marco Jencarelli - Gitarre
Hendrix Ackle - Hammond, Piano
Angus Thomas - Bass
Richard Spooner - Schlagzeug

© Cyrill Matter
Philipp Fankhauser
06.05.2018
17:00
Hotel La Quinta Forsthausstr. 14 79682 Todtmoos
7. Mai

Der Bluesmusiker Philipp Fankhauser stellt sein neues Album «I'll Be Around» vor.

Philipp Fankhauser - Gesang, Gitarre
Marco Jencarelli - Gitarre
Hendrix Ackle - Hammond, Piano
Angus Thomas - Bass
Richard ...

Der Bluesmusiker Philipp Fankhauser stellt sein neues Album «I'll Be Around» vor.

Philipp Fankhauser - Gesang, Gitarre
Marco Jencarelli - Gitarre
Hendrix Ackle - Hammond, Piano
Angus Thomas - Bass
Richard Spooner - Schlagzeug

© Cyrill Matter
Philipp Fankhauser
07.05.2018
20:00
Kirche St. Agathe Kirchplatz 1 79650 Schopfheim
9. Mai

09.05. Eröffnung der Ausstellung mit Street-Photography des Fotografen Marcello Togni. Begrüßung: Horst Werner, Einführung & Talk: Sarah Seidel (NDR Info). Am 10.05.2018 um 20.00h findet ein Konzert ...

09.05. Eröffnung der Ausstellung mit Street-Photography des Fotografen Marcello Togni. Begrüßung: Horst Werner, Einführung & Talk: Sarah Seidel (NDR Info). Am 10.05.2018 um 20.00h findet ein Konzert der europäischen Jazzlegende Franco Ambrosetti statt, am Piano begleitet vom polnischen Pianisten der NDR Bigband Vladyslav Sendecki (Eintritt 20 €). Am 11.05.2018 um 19.00h folgt die zweisprachige Lesung aus der Autobiographie des Musikers, Franco Ambrosetti (it.) / Roland Spiegel (Bayerischer Rundfunk, dt.). Geöffnet: Di bis Fr, 15 - 19h, Sa und So, 12 - 18h. Eintritt frei.
Fabrik der Künste
Ort: Fabrik der Künste, Kreuzbrook 10/12, 20537 Hamburg

09.05.2018
11.05.2018
Fabrik der Künste Kreuzbrook 12 20537 Hamburg
12. Mai

„Von einem der auszog um Jazz zu spielen - Geschichten und Musik von Joe Haider“
Das andere Jazzkonzert mit dem Joe Haider Trio feat.
Joe Haider - Erzähler/Klavier
Raffaele Bossard - Bass
Claudio Strüby – ...

„Von einem der auszog um Jazz zu spielen - Geschichten und Musik von Joe Haider“
Das andere Jazzkonzert mit dem Joe Haider Trio feat.
Joe Haider - Erzähler/Klavier
Raffaele Bossard - Bass
Claudio Strüby – Drums

Pro Helvetia
12.05.2018
Birdland Jazz Club Am Karlsplatz A 52 86633 Neuburg

Der Bluesmusiker Philipp Fankhauser stellt sein neues Album «I'll Be Around» vor.

Philipp Fankhauser - Gesang, Gitarre
Marco Jencarelli - Gitarre
Hendrix Ackle - Hammond, Piano
Angus Thomas - Bass
Richard ...

Der Bluesmusiker Philipp Fankhauser stellt sein neues Album «I'll Be Around» vor.

Philipp Fankhauser - Gesang, Gitarre
Marco Jencarelli - Gitarre
Hendrix Ackle - Hammond, Piano
Angus Thomas - Bass
Richard Spooner - Schlagzeug

© Cyrill Matter
Philipp Fankhauser
12.05.2018
20:30
Laboratorium Wagenburgstr. 147 70186 Stuttgart
14. Mai

Christoph Stiefel befasst sich seit vielen Jahren intensiv mit der Verschiebung und Überlagerung rhythmischer Muster, inspiriert von einer Kompositionstechnik aus dem Mittelalter, der Isorhythmik.

Das ...

Christoph Stiefel befasst sich seit vielen Jahren intensiv mit der Verschiebung und Überlagerung rhythmischer Muster, inspiriert von einer Kompositionstechnik aus dem Mittelalter, der Isorhythmik.

Das Christoph Stiefel Inner Language Trio bewegt sich mit diesem Kompositionskonzept zwischen Präzision und Entfesselung, in einem modernen Jazz-Piano-Trio Sound, der unwiderstehliche rhythmische Energie produziert.

Christoph Stiefel - piano
Lukas Traxel - bass
Tobi Backhaus - drums

© Christoph Stiefel
14.05.2018
20:30
Hotel Gasthaus Schützen Schützenallee 12 79102 Freiburg
17. Mai

Vom Vogelgezwitscher – englisch „twitter“ – inspiriert ist das Programm der katalanischen Sopranistin Núria Rial mit dem schweizerischen Blockflötenvirtuosen Maurice Steger und dem Kammerorchester Basel ...

Vom Vogelgezwitscher – englisch „twitter“ – inspiriert ist das Programm der katalanischen Sopranistin Núria Rial mit dem schweizerischen Blockflötenvirtuosen Maurice Steger und dem Kammerorchester Basel. Für die beiden Solisten hat der italienische Musikologe Giovanni Andrea Sechi nach Vogelstimmen in Arien und Konzerten des Barock geforscht – und herrliche, teils bekannte, teils bislang unerhörte Kostbarkeiten entdeckt. Im vogelhaft leichten Dialog zwitschern, zirpen, turteln, trillern und tirilieren sich Núria Rial mit engelsgleicher Stimme und Maurice Steger mit Flauto und Flautino in luftige Höhen, klanglich sanft geerdet vom Kammerorchester Basel.

Nuria Rial - Sopran
Kammerorchester Basel
Julia Schröder - Solovioline und Leitung
Maurice Steger - Blockflöte

© Heike Kandalowski
Kammerorchester Basel
17.05.2018
20:00
Stadthalle Göppingen Blumenstrasse 41 73033 Göppingen
18. Mai

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der ...

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der Villa von Ralph Siegel oder nachts in Rom – die Pfisters haben immer das passende Lied auf den Lippen. Unterwegs treffen sie nicht nur auf diverse Einheimische, sondern in Luigis Taverne auch auf allerhand bekannte Show und Schlagergrössen der 50er- bis 70er-Jahre.
O sole mio!

Mit: Ursli & Toni Pfister, Fräulein Schneider und dem Jo Roloff Trio

© Fokke
18.05.2018
20:00-22:30
Pantheon Theater GmbH Siegburger Str. 42 53229 Bonn

An Pfingsten erwartet Sie ein qualitativ hochwertiges Musikprogramm, familiäre Atmosphäre und Künstler „zum Anfassen“; u.a. mit «Blind Butcher» mit Christian «Blind Banjo» Aregger und Roland «Oklahoma ...

An Pfingsten erwartet Sie ein qualitativ hochwertiges Musikprogramm, familiäre Atmosphäre und Künstler „zum Anfassen“; u.a. mit «Blind Butcher» mit Christian «Blind Banjo» Aregger und Roland «Oklahoma Butcher» Bucher. Wave, Rock’n’Roll, Disco, Punk aus Luzern.

Pro Helvetia
18.05.2018
20.05.2018
Diverse Orte 37688 Beverungen
19. Mai

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der ...

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der Villa von Ralph Siegel oder nachts in Rom – die Pfisters haben immer das passende Lied auf den Lippen. Unterwegs treffen sie nicht nur auf diverse Einheimische, sondern in Luigis Taverne auch auf allerhand bekannte Show und Schlagergrössen der 50er- bis 70er-Jahre.
O sole mio!

Mit: Ursli & Toni Pfister, Fräulein Schneider und dem Jo Roloff Trio

© Fokke
19.05.2018
20.05.2018
19:30-22:00
Theater im Pfalzbau Berliner Str. 30 67059 Ludwigshafen
21. Mai

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der ...

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der Villa von Ralph Siegel oder nachts in Rom – die Pfisters haben immer das passende Lied auf den Lippen. Unterwegs treffen sie nicht nur auf diverse Einheimische, sondern in Luigis Taverne auch auf allerhand bekannte Show und Schlagergrössen der 50er- bis 70er-Jahre.
O sole mio!

Mit: Ursli & Toni Pfister, Fräulein Schneider und dem Jo Roloff Trio

© Fokke Hoekman
21.05.2018
Tafelhalle Äußere Sulzbacher Str. 62 90491 Nürnberg
31. Mai

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der ...

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der Villa von Ralph Siegel oder nachts in Rom – die Pfisters haben immer das passende Lied auf den Lippen. Unterwegs treffen sie nicht nur auf diverse Einheimische, sondern in Luigis Taverne auch auf allerhand bekannte Show und Schlagergrössen der 50er- bis 70er-Jahre.
O sole mio!

Mit: Ursli & Toni Pfister, Fräulein Schneider und dem Jo Roloff Trio

© Fokke
31.05.2018
01.06.2018
19:30-22:00
Volksbühne am Rudolfplatz Aachener Str. 5 50674 Köln
2. Juni

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der ...

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der Villa von Ralph Siegel oder nachts in Rom – die Pfisters haben immer das passende Lied auf den Lippen. Unterwegs treffen sie nicht nur auf diverse Einheimische, sondern in Luigis Taverne auch auf allerhand bekannte Show und Schlagergrössen der 50er- bis 70er-Jahre.
O sole mio!

Mit: Ursli & Toni Pfister, Fräulein Schneider und dem Jo Roloff Trio

© Fokke
02.06.2018
20:00-22:30
Savoy Theater Graf-Adolf-Str. 47 40210 Düsseldorf

Der Komponist & Regisseur Ruedi Häusermann errichtet vor der Bayerischen Staatsoper München ein winziges Gebäude. In ihm ein großes Vorhaben: die Uraufführung eines subtilen, dynamisch sehr dezenten ...

Der Komponist & Regisseur Ruedi Häusermann errichtet vor der Bayerischen Staatsoper München ein winziges Gebäude. In ihm ein großes Vorhaben: die Uraufführung eines subtilen, dynamisch sehr dezenten Werkes für Streichquartett & Gesang und die Verteidigung derselben gegen die Störfaktoren des Außen. Ein Mensch stellt sich der Aufgabe: als Hausmeister tritt er auf, als Chef des kleinen Kulturhauses hat er überraschende Taktiken entwickelt. Der Vervollkommnung der Strategien gilt all sein Streben.

Pro Helvetia
© NZZ/Adrian Baer
02.06.2018
12.06.2018
Münchener Biennale Lothstrasse 19 80797 München
3. Juni

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der ...

Im Gepäck haben sie natürlich das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der Villa von Ralph Siegel oder nachts in Rom – die Pfisters haben immer das passende Lied auf den Lippen. Unterwegs treffen sie nicht nur auf diverse Einheimische, sondern in Luigis Taverne auch auf allerhand bekannte Show und Schlagergrössen der 50er- bis 70er-Jahre.
O sole mio!

Mit: Ursli & Toni Pfister, Fräulein Schneider und dem Jo Roloff Trio

© Fokke
03.06.2018
19:00-21:30
Apollo-Theater Morleystr. 1 57072 Siegen

Sonya Yoncheva singt Verdi. Arien und Duette aus Opern wie „Il trovatore“ oder „Don Carlo“ mit Marin Yonchev, Tenor, und dem Sinfonieorchester Basel.

Sinfonieorchester Basel
Sonya Yoncheva - Sopran
Marin ...

Sonya Yoncheva singt Verdi. Arien und Duette aus Opern wie „Il trovatore“ oder „Don Carlo“ mit Marin Yonchev, Tenor, und dem Sinfonieorchester Basel.

Sinfonieorchester Basel
Sonya Yoncheva - Sopran
Marin Yonchev - Tenor
Massimo Zanetti - Leitung

 

© Matthias Willi
Sinfonieorchester Basel
03.06.2018
17:00
Festspielhaus Beim Alten Bahnhof 2 76530 Baden-Baden
8. Juni

Im Duo Guggenheim / Stabenow sind zwei Musiker zu hören, die über einen großen und vielfältigen musikalischen Wortschatz und ein stilistisch breit gefächertes Repertoire verfügen – nicht zuletzt auch ...

Im Duo Guggenheim / Stabenow sind zwei Musiker zu hören, die über einen großen und vielfältigen musikalischen Wortschatz und ein stilistisch breit gefächertes Repertoire verfügen – nicht zuletzt auch aufgrund zahlreicher gemeinsamer Projekte und Konzertauftritte. Die besondere Intimität eines Duos mit Saxo- fon und Kontrabass spiegelt die persönliche Vertrautheit dieser zwei außergewöhnlichen Musiker wider und lässt den Dialog zu einem Erlebnis werden.

Der Bassist Thomas Stabenow studierte an der Musikhoch- schule Stuttgart. Er kann auf zahlreiche Aufnahmen und Auftritte mit vielen Jazzgrößen zurückblicken, z.B. Johnny Griffin, Charlie Rouse, Clifford Jordan, Sal Nistico, Jimmy Cobb, Mel Le- wis, Kenny Wheeler, Cedar Walton u.a. Neben eigenen Projekten war er Mitglied der Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass. Stabenow erhielt 1986 den Jazzpreis des Landes Baden- Württemberg und 1999 den Förderpreis für Musik der Stadt München. Er lehrt seit 1996 an der Musikhochschule Mannheim.

In Zusammenarbeit mit der Gethsemanegemeinde

Daniel Guggenheim (sax), Thomas Stabenow (b)

Thomas Stabenow
08.06.2018
20:00
Gethsemanekirche Eckenheimer Landstraße 90 60318 Frankfurt

Wie ein Floss, bestehend aus Holz- und Metallstäben, liegt die Xala bereit – ein Instrument, das durch minimalistische Bewegungen, grosse Gesten oder mittels mit Flamencoschuhen in die Klangstäbe hinein ...

Wie ein Floss, bestehend aus Holz- und Metallstäben, liegt die Xala bereit – ein Instrument, das durch minimalistische Bewegungen, grosse Gesten oder mittels mit Flamencoschuhen in die Klangstäbe hinein getanzter Figuren, Rhythmen, Melodien bespielt wird.

Mit scheinbarer Leichtigkeit und beeindruckender körperlicher Präsenz steuert Ania Losinger ihr Floss Xala durch die Welt der Töne und Klänge. Der Fluss der Musik wird von Mats Eser mit seiner fünfoktavigen Marimba, Trommeln und asiatischen Gongs vorangetrieben.

Pro Helvetia
© Mats Eser
Music for an open space
08.06.2018
21:00
swt-KulturWerk Werkstrasse 72074 Tübingen

Es war ihr ganz grosser Durchbruch: als Gotthard 1997 ihr spektakuläres Unplugged-Album «Defrosted» veröffentlichten, begann für die Band eine komplett neue Ära.
Zwei Jahrzehnte später kehrt die derzeit ...

Es war ihr ganz grosser Durchbruch: als Gotthard 1997 ihr spektakuläres Unplugged-Album «Defrosted» veröffentlichten, begann für die Band eine komplett neue Ära.
Zwei Jahrzehnte später kehrt die derzeit erfolgreichste Schweizer Rockband Gotthard mit «Defrosted II» auf die Konzertbühnen zurück.

Leo Leoni – Gitarre
Nic Maeder – Gesang
Freddy Scherer – Gitarre
Hena Habegger – Schlagzeug
Marc Lynn – Bass

© Gotthard
08.06.2018
18:45
Bonfelder Schloss - Schlosspark Kirchhausener Strasse 74906 Bad Rappenau

2008 schoss Stefanie Heinzmann mit dem Album „Masterplan“ wie ein Komet an den Musikhimmel. Heute zählt die Pop- und Soulsängerin zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der europäischen Musiklandschaft.

2008 schoss Stefanie Heinzmann mit dem Album „Masterplan“ wie ein Komet an den Musikhimmel. Heute zählt die Pop- und Soulsängerin zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der europäischen Musiklandschaft.

Stefanie Heinzmann – Gitarre, Gesang
Hendrik Lensing – Schlagzeug
Martin Ziaja – Bass
Moritz Stahl – Gitarre
Sevan Goekoglu – Keys
Ephraim Salzmann – Percussion
Tobias Weidinger – Trompete
Dennis Gäbel – Saxophon

© Sebastian Magnani / Universal Music
Stefanie Heinzmann
08.06.2018
18:45
Bonfelder Schloss - Schlosspark Kirchhausener Strasse 74906 Bad Rappenau

Angeregt durch das Wortspiel „Boulanger/franz. Bäcker“ rief das Trio vor fünf Jahren ein neues Konzertformat ins Leben. Die „Boulangerie“ verbindet Konzert und Salon miteinander und baut eine Brücke ...

Angeregt durch das Wortspiel „Boulanger/franz. Bäcker“ rief das Trio vor fünf Jahren ein neues Konzertformat ins Leben. Die „Boulangerie“ verbindet Konzert und Salon miteinander und baut eine Brücke zwischen dem traditionellen Kammermusikrepertoire und der Musik von heute. Zwischen dem romantischen „Notturno“ von Franz Schubert und dem berühmten Opus 4 „Verklärte Nacht“ von Arnold Schönberg widmet sich das Trio dem Schaffen des 1975 in St. Gallen geborenen Komponisten David Philip Hefti. David Philip Hefti ist im Konzert anwesend und spricht mit dem Trio über seine beiden aufgeführten Werke.

Pro Helvetia
© Manu Theobald, 2012
David Philip Hefti
08.06.2018
20:00
Donauhallen An der Donauhalle 2 78166 Donaueschingen
9. Juni

Christoph Stiefel befasst sich seit vielen Jahren intensiv mit der Verschiebung und Überlagerung rhythmischer Muster, inspiriert von einer Kompositionstechnik aus dem Mittelalter, der Isorhythmik.

Das ...

Christoph Stiefel befasst sich seit vielen Jahren intensiv mit der Verschiebung und Überlagerung rhythmischer Muster, inspiriert von einer Kompositionstechnik aus dem Mittelalter, der Isorhythmik.

Das Christoph Stiefel Inner Language Trio bewegt sich mit diesem Kompositionskonzept zwischen Präzision und Entfesselung, in einem modernen Jazz-Piano-Trio Sound, der unwiderstehliche rhythmische Energie produziert.

Christoph Stiefel - piano
Lukas Traxel - bass
Tobi Backhaus - drums

© Christoph Stiefel
09.06.2018
21:00
Jazz-Club Villingen Webergasse 5 78050 Villingen-Schwenningen

2008 schoss Stefanie Heinzmann mit dem Album „Masterplan“ wie ein Komet an den Musikhimmel. Heute zählt die Pop- und Soulsängerin zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der europäischen Musiklandschaft.

2008 schoss Stefanie Heinzmann mit dem Album „Masterplan“ wie ein Komet an den Musikhimmel. Heute zählt die Pop- und Soulsängerin zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der europäischen Musiklandschaft.

Stefanie Heinzmann – Gitarre, Gesang
Hendrik Lensing – Schlagzeug
Martin Ziaja – Bass
Moritz Stahl – Gitarre
Sevan Goekoglu – Keys
Ephraim Salzmann – Percussion
Tobias Weidinger – Trompete
Dennis Gäbel – Saxophon

© Sebastian Magnani / Universal Music
Stefanie Heinzmann
09.06.2018
20:00
Festplatz Aue Ruhesteinstrasse 72270 Baiersbronn
13. Juni

Der stetige Wandel von allem ist allgegenwärtig. Diese Erkenntnis ist nicht neu - bekam in den letzten Jahren jedoch eine neue Qualität. Dieses bringt uns dazu unser ehrenamtlich organisiertes Festival ...

Der stetige Wandel von allem ist allgegenwärtig. Diese Erkenntnis ist nicht neu - bekam in den letzten Jahren jedoch eine neue Qualität. Dieses bringt uns dazu unser ehrenamtlich organisiertes Festival “FK:K” 2018 (vom 13. bis 30. Juni) unter das Motto: Prozess zu stellen. Neben bildender Kunst legt das Festival “FK:K” wie bereits im letzten Jahr einen Schwerpunkt auf Konzerte, Soundinstallationen und Klangperformances.

Mit dabei sind unter anderen die beiden Schweizer Künstler Zimoun und Strotter Inst.

Pro Helvetia
© Strotter Inst.
13.06.2018
30.06.2018
Kunstraum Kesselhaus Untere Sandstraße 42 96049 Bamberg
15. Juni

Der Stimm-Virtuose Andreas Schaerer hat eine enorme Ausdruckspalette, von klassischem Gesang über Jodel- und Oberton-Klänge bis zur Beat-Box kann er so ziemlich alles Denkbare mit der Stimme anstellen; ...

Der Stimm-Virtuose Andreas Schaerer hat eine enorme Ausdruckspalette, von klassischem Gesang über Jodel- und Oberton-Klänge bis zur Beat-Box kann er so ziemlich alles Denkbare mit der Stimme anstellen; ihm gegenüber steht mit Lucas Niggli einer der vielseitigsten Schlagzeuger Europas.

Ihre Imagination und ihre Kommunikationsfähigkeiten sind der Schlüssel zu einer freien, und doch sehr präzisen Improvisations-Musik, die keine dogmatischen Grenzen kennt. Es entsteht eine virtuose, nackte und doch opulent klingende Duo Musik mit den beiden archaischsten Instrumenten der Musik: die Stimme und die Trommel. Eine vielseitige, höchst agile Performance, die direkt auf und unter die Haut geht.

© Reto Andreoli
Andreas Schaerer
15.06.2018
20:30
Jazzclub Session 88 Hammerschlag 8 73614 Schorndorf
16. Juni

Mit «Nature Boy» veröffentlichte das MARC PERRENOUD TRIO im Herbst '16 seine vierte CD. Seit 10 Jahren wird das virtuose, sowohl elegante wie kraftvolle Spiel Perrenouds nun vom Bassisten Marco Muller ...

Mit «Nature Boy» veröffentlichte das MARC PERRENOUD TRIO im Herbst '16 seine vierte CD. Seit 10 Jahren wird das virtuose, sowohl elegante wie kraftvolle Spiel Perrenouds nun vom Bassisten Marco Muller und dem Drummer Cyril Regamey unterstützt. Nach erfolgreichen Release-Konzerten und einer Tour im nahen Osten im November '17 bietet sich nun die Gelegenheit, drei Konzerte in Polen zu spielen, gefolgt von einigen Festival-Auftritten und Konzerten in Deutschland und einem Festival-Gig in Belgien.

Pro Helvetia
16.06.2018
Kulturverein Lauterbach am See 26 36341 Lauterbach
20. Juni

Ein musikalisch-komisches Theaterstück, frisch, frei und schillernd nach Frisch und Schiller.

Wilhelm Tell, den Schweizer Nationalhelden, kennt jeder. Und seine Geschichte vom Apfelschuss auch. Aber kann ...

Ein musikalisch-komisches Theaterstück, frisch, frei und schillernd nach Frisch und Schiller.

Wilhelm Tell, den Schweizer Nationalhelden, kennt jeder. Und seine Geschichte vom Apfelschuss auch. Aber kann man der Überlieferung trauen? Wilma Tell tritt aus dem Schatten ihres berühmten Vorfahren und erzählt die wahre Geschichte. Ihre Ur-Ur-Ur-großmutter war schließlich damals dabei... Und weil auch die Frage "Wär hets erfunde?" bis heute nicht geklärt ist, erzählt Wilma gleich alle Varianten der Geschichte: Die skandinafisch Trockene, Die spanisch Blutrünstige, Die glorreiche Schweizerische mit Wurm. Besser kann man die Schweiz nicht verstehen!

20.06.2018
20:00
Jugend- und Kulturbahnhof Koblenzerstr. 86 53498 Bad Breisig
24. Juni

Programm:
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur
Fazil Say: Khayyam Klarinettenkonzert über das Leben von Omar Chajjam op. 36
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Der Schweizer Klarinettist Reto Bieri spielt ...

Programm:
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur
Fazil Say: Khayyam Klarinettenkonzert über das Leben von Omar Chajjam op. 36
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Der Schweizer Klarinettist Reto Bieri spielt das Werk von Fazil Say, das gerade durch die aktuellen Ereignisse zu einem der politischsten Musikstücke unserer Zeit geworden ist.

Reto Bieri - Klarinette
Staatsphilharmonie Nürnberg
Josep Caballé-Domenech - Dirigent

© Serban Mestecaneanu
Reto Bieri
24.06.2018
20:00
Schloss Hellenstein – Rittersaal 89522 Heidenheim

Als der österreichische Graf Aloys von Harrach 1728 zum Vizekönig von Neapel ernannt wurde, landete er in einem der musikalischen Hotspots der Zeit. Als Souvenirs brachte er etliche Notenhandschriften ...

Als der österreichische Graf Aloys von Harrach 1728 zum Vizekönig von Neapel ernannt wurde, landete er in einem der musikalischen Hotspots der Zeit. Als Souvenirs brachte er etliche Notenhandschriften zurück in sein Heimatland, die der Blockflötist Maurice Steger nun wiederentdeckt hat und gemeinsam mit seinem Ensemble bei den Schlossfestspielen präsentiert.

Werke von Antonio Vivaldi, Georg Philipp Telemann, Johann Adolph Hasse, Francesco Turini, Antonio Caldara, Antonio Monranari und Leonardo Vinci

Maurice Steger - Blockflöte & Musikalische Leitung
Xenia Löffler - Oboe & Blockflöte
Nadja Zwiener - Violine
Marco Postinghel - Fagott
Naoki Kitaya - Cembalo

© Molina Visuals
Maurice Steger
24.06.2018
11:00
Schloss Salem - Kaisersaal Schlossbezirk 1 88682 Salem
7. Juli

Es war ihr ganz grosser Durchbruch: als Gotthard 1997 ihr spektakuläres Unplugged-Album «Defrosted» veröffentlichten, begann für die Band eine komplett neue Ära.
Zwei Jahrzehnte später kehrt die derzeit ...

Es war ihr ganz grosser Durchbruch: als Gotthard 1997 ihr spektakuläres Unplugged-Album «Defrosted» veröffentlichten, begann für die Band eine komplett neue Ära.
Zwei Jahrzehnte später kehrt die derzeit erfolgreichste Schweizer Rockband Gotthard mit «Defrosted II» auf die Konzertbühnen zurück.

Leo Leoni – Gitarre
Nic Maeder – Gesang
Freddy Scherer – Gitarre
Hena Habegger – Schlagzeug
Marc Lynn – Bass

© Gotthard
07.07.2018
20:00
Ruine Honberg 78532 Tuttlingen
18. Juli

Hildegard lernt Fliegen ist keine Band, sondern ein Sturm. Wer Musik mit Haltung schätzt, ist hier genau richtig. Denn dem Sextett geht es um viel mehr als nur 'strategisches Musizieren'. Jeder Auftritt ...

Hildegard lernt Fliegen ist keine Band, sondern ein Sturm. Wer Musik mit Haltung schätzt, ist hier genau richtig. Denn dem Sextett geht es um viel mehr als nur 'strategisches Musizieren'. Jeder Auftritt ist eine künstlerische Ermutigung zum Loslassen und Abheben.

© Reto Andreoli
18.07.2018
20:00
Rosenfelspark 79539 Lörrach
28. Juli

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten ...

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten Philippe Jordan eröffnet. Philippe Jordan, Musikchef der Pariser Oper bis 2021 und ebenso lange Chefdirigent der Wiener Symphoniker, wird ab 2020 Musikdirektor der Wiener Staatsoper. Er wird "Die Meistersinger von Nürnberg" bei den diesjähringen Bayreuther Festspielen sechs Mal dirigieren.

© Foto: Enrico Nawrath
28.07.2018
16:00
Bayreuther Festspiele Festspielhügel 1-2 95445 Bayreuth
31. Juli

Im Sommer ( 31.7.2018 - 5.8.2018 ) bringt das Ensemble des Landestheaters Coburg das Rock’n’Roll-Musical „A Spider Murphy Story“ mit den Hits der Münchner Kultband „Spider Murphy Gang“ ins Prinzregententheater. ...

Im Sommer ( 31.7.2018 - 5.8.2018 ) bringt das Ensemble des Landestheaters Coburg das Rock’n’Roll-Musical „A Spider Murphy Story“ mit den Hits der Münchner Kultband „Spider Murphy Gang“ ins Prinzregententheater. Und es könnte keinen besseren Zeitpunkt und Ort dafür geben, feiern doch Gründungsmitglied Günther Sigl und seine Mitstreiter in diesem Jahr ihr vierzigjähriges Bühnenjubiläum. Mit Titeln wie „Skandal im Sperrbezirk“ oder „Schickeria“ eroberte die Band ab den späten 1970er Jahren die Charts und füllt auch heute noch die Konzertsäle.

U.a. mit den Schweizer Ensemble Mitgliedern Eva Marianne Berger und Niklaus Scheibli

© Landestheater Coburg
31.07.2018
05.08.2018
20:00
Prinzregententheater Prinzregentenplatz 1 81675 München
5. August

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten ...

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten Philippe Jordan eröffnet. Philippe Jordan, Musikchef der Pariser Oper bis 2021 und ebenso lange Chefdirigent der Wiener Symphoniker, wird ab 2020 Musikdirektor der Wiener Staatsoper. Er wird "Die Meistersinger von Nürnberg" bei den diesjähringen Bayreuther Festspielen sechs Mal dirigieren.

© Foto: Enrico Nawrath
05.08.2018
16:00
Bayreuther Festspiele Festspielhügel 1-2 95445 Bayreuth
9. August

Johannes Brahms
Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15
Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Hélène Grimaud, Klavier
Jaap van Zweden, Leitung

09.08.2018
20:00
Kurhaus Wiesbaden Kurhausplatz 1 65189 Wiesbaden
11. August

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten ...

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten Philippe Jordan eröffnet. Philippe Jordan, Musikchef der Pariser Oper bis 2021 und ebenso lange Chefdirigent der Wiener Symphoniker, wird ab 2020 Musikdirektor der Wiener Staatsoper. Er wird "Die Meistersinger von Nürnberg" bei den diesjähringen Bayreuther Festspielen sechs Mal dirigieren.

© Foto: Enrico Nawrath
11.08.2018
16:00
Bayreuther Festspiele Festspielhügel 1-2 95445 Bayreuth
17. August

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten ...

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten Philippe Jordan eröffnet. Philippe Jordan, Musikchef der Pariser Oper bis 2021 und ebenso lange Chefdirigent der Wiener Symphoniker, wird ab 2020 Musikdirektor der Wiener Staatsoper. Er wird "Die Meistersinger von Nürnberg" bei den diesjähringen Bayreuther Festspielen sechs Mal dirigieren.

© Foto: Enrico Nawrath
17.08.2018
16:00
Bayreuther Festspiele Festspielhügel 1-2 95445 Bayreuth
18. August

Leonard Bernstein: 100. Geburtstag
„West Side Story“ - der Film in der Originalsprache mit orchestraler Livemusik.

Sinfonieorchester Basel
Ernst van Tiel, Leitung

18.08.2018
19:00
RheinMain CongressCenter Friedrich-Ebert-Allee 1 65185 Wiesbaden
21. August

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten ...

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten Philippe Jordan eröffnet. Philippe Jordan, Musikchef der Pariser Oper bis 2021 und ebenso lange Chefdirigent der Wiener Symphoniker, wird ab 2020 Musikdirektor der Wiener Staatsoper. Er wird "Die Meistersinger von Nürnberg" bei den diesjähringen Bayreuther Festspielen sechs Mal dirigieren.

© Foto: Enrico Nawrath
21.08.2018
16:00
Bayreuther Festspiele Festspielhügel 1-2 95445 Bayreuth
27. August

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten ...

2017 wurden die Bayreuther Festspiele mit Wagners einzigen heiteren Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Neuinszenierung von Barrie Kosky unter der musikalischen Leitung des Schweizer Dirigenten Philippe Jordan eröffnet. Philippe Jordan, Musikchef der Pariser Oper bis 2021 und ebenso lange Chefdirigent der Wiener Symphoniker, wird ab 2020 Musikdirektor der Wiener Staatsoper. Er wird "Die Meistersinger von Nürnberg" bei den diesjähringen Bayreuther Festspielen sechs Mal dirigieren.

© Foto: Enrico Nawrath
27.08.2018
16:00
Bayreuther Festspiele Festspielhügel 1-2 95445 Bayreuth
27. September

Ein musikalisch-komisches Theaterstück, frisch, frei und schillernd nach Frisch und Schiller.

Wilhelm Tell, den Schweizer Nationalhelden, kennt jeder. Und seine Geschichte vom Apfelschuss auch. Aber kann ...

Ein musikalisch-komisches Theaterstück, frisch, frei und schillernd nach Frisch und Schiller.

Wilhelm Tell, den Schweizer Nationalhelden, kennt jeder. Und seine Geschichte vom Apfelschuss auch. Aber kann man der Überlieferung trauen? Wilma Tell tritt aus dem Schatten ihres berühmten Vorfahren und erzählt die wahre Geschichte. Ihre Ur-Ur-Ur-großmutter war schließlich damals dabei... Und weil auch die Frage "Wär hets erfunde?" bis heute nicht geklärt ist, erzählt Wilma gleich alle Varianten der Geschichte: Die skandinafisch Trockene, Die spanisch Blutrünstige, Die glorreiche Schweizerische mit Wurm. Besser kann man die Schweiz nicht verstehen!

27.09.2018
20:00
Scheier 1664 Mittelgasse 1 55286 Wörrstadt
12. Oktober

Konzert mit Vokalwerken von Walter Furrer:
- Fünf Totentanzlieder für Alt und Klavier (Texte: Christian Morgenstern), 1927
- Drei Gesänge für Alt und Klavier (Texte: August Stramm), 1929
- Sieben Lieder ...

Konzert mit Vokalwerken von Walter Furrer:
- Fünf Totentanzlieder für Alt und Klavier (Texte: Christian Morgenstern), 1927
- Drei Gesänge für Alt und Klavier (Texte: August Stramm), 1929
- Sieben Lieder für Sopran und Klavier (Texte: T. Storm, W. von der Vogelweide), 1938
- Vier Lieder für Alt und Klavier (Texte: Theodor Storm), 1943
- Die Stunde schlug, vier Lieder für Sopran und Klavier (Texte: Theodor Storm), 1966
- Psalm 102 und 27 für Alt, Oboe und Klavier, 1968

Besetzung:
Yvonne Friedli, Sopran
Barbara Hensinger, Alt
Barbara Jost, Oboe
Andreas Ramseier, Klarinette
Andres Joho, Klavier

https://www.walter-furrer.ch/

© Beatrice Wolf-Furrer
Walter Furrer
12.10.2018
19:30
Schwartzsche Villa Grunewaldstr. 55 12165 Berlin