Johannes Huenig im Gespräch mit Max Dudler über die Ausstellung "Max Dudler. Räume erzählen".
Die Ausstellung „Max Dudler. Räume erzählen“ nähert sich seinen Architekturen erstmals über die von ihm entworfenen Innenräume und Möbel. Der dafür entstandene Fotoessay von Stefan Müller zeigt räumliche Ausschnitte und Möbeldetails und thematisiert Licht und Schatten im Zusammenklang mit Formen, Materialien und Oberflächen, um Stimmung und Haptik visuell zu beschreiben. Die 27 großformatigen, Kirschholz gerahmten Motive sind gleichzeitig eine Zeitreise durch gelebte Räume mit der ihnen eigenen Patina.
Die Fotos sind mit einer Auswahl von Möbelentwürfen kombiniert, die Max Dudler im Laufe von 30 Jahren für die Deutschen Werkstätten in Hellerau entwickelt hat. Ebenso wie schon die erste Serie „Black Monday“ belegen die Stühle und Tische der letzten Kollektionen „Max Dudler“ und „Hambach“ seinen Anspruch, den Entwurf konse-quent auf das Wesentliche zu reduzieren: Klare Formen und gutes Material.

15.11.2018
19:00
Architektur Galerie Karl-Marx-Allee 96 10243 Berlin