Mit SPEAK LOW hat sich ECHO-Jazz-Preisträgerin Lucia Cadotsch einen langjährigen Wunsch erfüllt: Gemeinsam mit den Meistern des Retrofuturismus – Otis Sandsjö am Tenorsaxophon und Petter Eldh am Kontrabass – hat die Zürcher Wahlberlinerin ein beeindruckendes Programm von modernen Traditionals aufgenommen und entpuppt sich dabei als begnadete Erzählerin, deren Geschichten zum Mitfühlen einladen. Live, minimalistisch, symphonisch! Raw like Ceviche! Analog ist das neue Berghain!

Zusammen auf der Bühne sind die drei eine Macht, die die Geschicke jedes Abends lenken kann. Die Songs, die sie spielen bilden das Herz ihrer Performance aber darin und dazwischen ist alles möglich.

 

We’re putting all our ideas into one rocket, we fire that off, it explodes and spreads out all over the fucking place but some of the stuff is gonna land right where we’re standing and what is left, is what we use.“ So formuliert Petter Eldh die Magie von SPEAK LOW. Man könnte aber auch sagen: Was Lucia Cadotsch mit ihren Mitstreitern macht, ist weit weg von beschreibenden Worthülsen und etwas sehr Schönes: Wiedererfinden. Die drei singen und spielen bekannte Songs, als hätte sie noch nie jemand gesungen und gespielt. Sie bewahren den Habitus der Originale, aber reduzieren die Arrangements und lassen jede Note atmen.

Pro Helvetia
© Michael Jungblut
24.11.2017
21:00
Eintritt frei
Künstlerwerkstatt Pfaffenhofen Münchener Str. 68 85276 Pfaffenhofen