Wenn das Tageslicht verschwindet und vom elektrischen Licht abgelöst wird, erleben wir ihn, diesen magischen Moment, in dem jede Sekunde die Farben wechseln und sich alles fortlaufend ändert. Die unterschiedlichen Lichtarten erzeugen einen reichen Farbklang in einem Moment des Übergangs, den die Künstlerin Rosa Lachenmeier als Ausgangspunkt ihrer Werke in dieser Ausstellung nimmt. Die Künstlerin kombiniert ihre Fotografien mit Malerei um den Farbklang dieser Zwischenzeit noch mal zu erweitern. Aus der Begegnung zweier Medien entsteht der flirrende Eindruck des Lichts, das das Dunkle vertreibt und eine eigene Ästhetik hervorbringt. Aus der "blauen Stunde" wird die Stunde des Farbraums.

Öffentliche Vernissage am Freitag, 29. Juni um 18 Uhr,
Start beim Umspannwerk, Fussweg zum Schiff Willi im Stadthafen.

Begrüssung:
Herr Urs Hammer, Schweizerischer Generalkonsul
Frau Marita Bergmaier, stellvertretende Bürgermeisterin Recklinghausen

© Rosa Lachenmeier
Stadtlichter
30.06.2018
09.09.2018
29.06.2018
18:00
Öffentliche Vernissage gleichzeitig mit dem Museum Strom und Leben, danach Fussweg zum Schiff WILLI im Stadthafen
Umspannwerk Recklinghausen, Museum Strom und Leben Uferstraße 2-4 45663 Recklinghausen