Schweiz 2003, Doku 88 Min.
Die Geschichte von einem, der auszieht, das Rauchen loszuwerden. So macht er sich denn auf zu einem Fussmarsch von seinem jetzigen Wohnort Zürich «zurück» nach seiner Geburts-Stadt St.Gallen, wo er einst angefangen hat zu rauchen. Er ist bereit, diese Strecke – auf immer wieder anderen Routen – so oft zu wiederholen, bis das Ziel (Endlich Nichtraucher!) erreicht ist. Durch das rituelle Abschreiten der Landschaft und das strikte Rauchverbot, das er sich auferlegt unterwegs, erhofft er sich die Befreiung von seinen alten Laste(r)n. Immer mehr wird diese Suche nach den Quellen seiner Sucht zu einer eigentlichen Heim-Suchung, zum Versuch, die Verbindung wiederherzustellen mit der eigenen Herkunft. Alle die Bilder, «Erkenntnisse» und Erinnerungen, die er auf seinen meist recht komischen Nichtraucher-Märschen erwandert, bilden schliesslich den Fundus zu einer filmischen Himmel- und Höllefahrt quer durchs Vaterland – mit gelegentlichen Abstechern weit über die Grenzen hinaus. «Hans im Glück» ist eine Abrechnung und eine Liebeserklärung. Ein Roadmovie für Fussgänger, ein Heimatfilm für Heimatlose. Eine Widmung an alle Raucher und anderen Abhängigen, an alle Pechvögel und (trotzdem) Anständig-Gebliebenen – und natürlich an den Hans im Glück. 

Mit freundlicher Unterstützung des Schweizerischen Generalkonsulats in Stuttgart
Hans im Glück
09.02.2019
17:00

Mit freundlicher Unterstützung der Schweizerischen Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland
13.02.2019
19:00
Kinemathek Karlsruhe e.V. Kaiserpassage 6 76133 Karlsruhe