Zuhause ist ein privater Ort. Ein Ort, an dem wir die Person sind, die wir sonst nirgends sind. Ein Raum für intime Handlungen – zum Beispiel nackt sein, Ex-Partner googeln, die Toilettentüre offen lassen. Die Schweizerin Teresa Vittucci begibt sich an die Grenzen jener öffentlichen Privaträume bzw. privaten Öffentlichkeit, die wir „Zuhause“ und „Internet“ nennen. In ihrer Doppelrolle als Performerin auf der Bühne und Online-Camgirl lädt Vittucci alle Zuschauer in ihre Intimsphäre ein. Das Publikum wird Zeuge fragiler Momente, in denen Vittucci Online-Begegnungen mit Fremden hat.
Vittucci erhielt mehrere Stipendien und u.a. den Anerkennungspreis der Stadt Zürich.

Pro Helvetia
© (c) Nelly Rodrigues
02.08.2019
20:30
HochX Entenbachstraße 37 81541 München