Während der Gender-Begriff zum Austragungs(w)ort gesellschaftlichen Auseinanderdriftens wird, performen Fleischlin/Meser die Vielfalt der Lebensweisen und (Geschlechter-)Identitäten. Ein Hybrid aus Mensch und Wiese sucht ein alternatives Kommunikationsmodell und eine Formwandlerin verausgabt sich in einer wilden Verwandlungschoreografie. Beide entziehen sich jedem Labeling und führen in ihrem queeren Verwirrspiel Rollenmuster ad absurdum.
Eine Produktion von fleischlin/meser in Kooperation mit SOPHIENSÆLE, Südpol Luzern und Schlachthaus Theater Bern.

© Fleischlin/Meser
18.09.2019
19:30
20.09.2019
19:30
21.09.2019
19:30
Sophiensaele Sophienstr. 18 10178 Berlin