Visuelle Kunst
19. September

Zwei Jahrzehnte nach dem Aufkommen des impressionistischen Stils in Frankreich begannen sich auch deutsche Künstler mit der neuen Malerei auseinander zu setzen. Die Ausstellung rückt erstmals ...

Zwei Jahrzehnte nach dem Aufkommen des impressionistischen Stils in Frankreich begannen sich auch deutsche Künstler mit der neuen Malerei auseinander zu setzen. Die Ausstellung rückt erstmals impressionistische Künstler aus dem süddeutschen Raum in den Fokus. Ausgehend von den dominanten Kunststädten München (mit Dachau), Karlsruhe und Stuttgart versammelt sie rund 80 Gemälde und zeigt Werke von 33 prominenten, aber auch weniger bekannten Künstlern. Viele von ihnen arbeiteten auch am Bodensee, wobei sich Mannenbach am Schweizer Ufer als besonders beliebte Destination erwies.

© Privatbesitz
Salenstein mit Arenenberg; um 1904; Otto Reiniger
bis 16.01.2021
Städtische Wessenberg-Galerie Wessenbergstr. 43 78462 Konstanz

Daniel Hausigs Lichtwerke tauchen den Ausstellungsraum im Erdgeschoss des Museum Ritter in wechselnde Farbatmosphären. Der Künstler beschäftigt sich seit seiner Studienzeit mit Licht als Malwerkstoff ...

Daniel Hausigs Lichtwerke tauchen den Ausstellungsraum im Erdgeschoss des Museum Ritter in wechselnde Farbatmosphären. Der Künstler beschäftigt sich seit seiner Studienzeit mit Licht als Malwerkstoff und künstlerischem Medium. Die Ausstellung «Dynamic Light» zeigt eine Auswahl seiner neueren Arbeiten.

Bei Daniel Hausig kommt die Farbe nicht aus der Tube, sondern aus der Steckdose. Für seine minimalistischen Farblichtobjekte verwendet der Künstler innovative Technologien wie digitale LEDs und zeitbasierte Lichtsteuerungen.
Das Licht ist auch das zentrale Thema von Daniel Hausigs Fotografien. Häufig sind sie auf Reisen oder auf nächtlichen Streifzügen entstanden: Mal bilden sie Hotelzimmer ab, mal Unorte wie Abrisshäuser oder Industriebrachen; in wieder anderen schwingt das Thema des verlorenen Paradieses mit.

© VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto: Daniel Hausig
Aus der Serie: Unterwegssein, 2015
bis 20.09.2020
Museum Ritter Alfred-Ritter-Str. 27 71111 Waldenbuch

Das Hetjens-Museum verfügt über den weltweit grössten Bestand an erstem preussischen Porzellan der Manufaktur Wegely. Der einer  Schweizer Wollhersteller-Familie entstammende Wilhelm Caspar Wegely (1714 ...

Das Hetjens-Museum verfügt über den weltweit grössten Bestand an erstem preussischen Porzellan der Manufaktur Wegely. Der einer  Schweizer Wollhersteller-Familie entstammende Wilhelm Caspar Wegely (1714 - 1764) wusste um die Porzellanliebe des preussischen Königs Friedrich des Grossen. Daher gründete er 1751 auf der Neuen Friedrichstraße in Berlin eine Porzellanmanufaktur nach Meißener Vorbild. Düsseldorf hatte Glück, als das inzwischen verstorbene Ehepaar Hertha und Claus Heim dem Hetjens-Museum 2009 die weltweit grösste Sammlung an Wegely-Porzellan übereignete und zeigt diesen Schatz seither in einer Dauerausstellung.

bis 01.05.2024
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum - Schulstraße 4 40213 Düsseldorf
2. Oktober

Eine Faust reckt einen durchgestreckten Kleinfinger zum Himmel empor. Das Bild zeigt sich gleich nebenan nochmals. Dieses Prinzip der Doppelbilder verteilt Ho über alle Räume mit immergleichen Motiven ...

Eine Faust reckt einen durchgestreckten Kleinfinger zum Himmel empor. Das Bild zeigt sich gleich nebenan nochmals. Dieses Prinzip der Doppelbilder verteilt Ho über alle Räume mit immergleichen Motiven in unterschiedlichsten Kombinationen.

Der Schweizer Künstler demonstriert die Kraft der Bilder in Abhängigkeit ihrer Wiederholung, Grösse und Position im Raum. Eine Versuchsanordnung die den Begriff des Originals als Wesen, Zustand, Gegenstand, Idee und Gedanke in seiner Einmaligkeit hinterfragt. Stefan Ho stellt spielerisch an uns die Grundfrage von Existenz, Freiheit und Individualität. Es ist nie der Rahmen an der Wand, es ist immer der Weg zur Seele im eigenen Leib!

Sehenswert!

Öffnungstage sind jeweils Dienstag bis Sonntag.

© Stefan Ho
200020 Double Double - small right up
02.10.2020
01.11.2020
18:00-00:00
ART STALKER Kaiser-Friedrich-Straße 67 10627 Berlin