Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. ...

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. Weit über hundert Shows spielte die Indie-Folk Gruppe rund um Sängerin Janine Cathrein allein im Jahr 2019.

Das Debüt Album ‚White Creatures’ steht inmitten von Idylle und Chaos, zwischen Eskapismus und dem Hier und Jetzt. Mit der im Herbst 2019 erschienenen EP "No Fire In The Sand" legen sie nochmals ein Stück Wunder oben drauf. Black Sea Dahu stehen für Diskrepanz, dem Dazwischen: wegfahren, irgendwo sein, zurückkommen, woanders sein, vielleicht auch bloß gedanklich.

Pro Helvetia
22.10.2020
20:00
MUZ - Musikzentrale Fürther Str. 63 90429 Nürnberg

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und ...

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und sich doch mit Anleihen bei uralter Musiktheorie und brandneuen Strömungen Kontraste in den Sound holt. Im aktuellen Programm "Animal Heart", dem dritten seit dem Debütalbum 2015, geht es um Wildschweine, Raubvögel, Pferde und allerlei anderes Getier. Die Songs sind umfangreich und verwinkelt, folgen ganz oder nur scheinbar den Regeln des guten, alten Kontrapunkts. Bis sie von den fünf Musikern auf der Bühne im gleichberechtigten Spiel zerpflückt werden, dass sich die Balken biegen!

© Karin Salathé
This Is Pan
22.10.2020
20:30
Weltecho Annaberger Str. 24 09111 Chemnitz

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und ...

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und sich doch mit Anleihen bei uralter Musiktheorie und brandneuen Strömungen Kontraste in den Sound holt. Im aktuellen Programm "Animal Heart", dem dritten seit dem Debütalbum 2015, geht es um Wildschweine, Raubvögel, Pferde und allerlei anderes Getier. Die Songs sind umfangreich und verwinkelt, folgen ganz oder nur scheinbar den Regeln des guten, alten Kontrapunkts. Bis sie von den fünf Musikern auf der Bühne im gleichberechtigten Spiel zerpflückt werden, dass sich die Balken biegen!

Pro Helvetia
22.10.2020
Weltecho Annaberger Str. 24 09111 Chemnitz

Der in Berlin lebende Regisseur Jossi Wieler ist Träger des Schweizer Grand Prix Theater / Hans-Reinhart-Ring 2020.

Im März 2003 übergießt sich der 18-jährige Zdeněk Adamec auf dem Wenzelsplatz in Prag ...

Der in Berlin lebende Regisseur Jossi Wieler ist Träger des Schweizer Grand Prix Theater / Hans-Reinhart-Ring 2020.

Im März 2003 übergießt sich der 18-jährige Zdeněk Adamec auf dem Wenzelsplatz in Prag mit Benzin. Mehrere Jahre später tauschen sich die Figuren in Peter Handkes neuem Stück über dieses dramatische Ereignis aus. Einige haben recherchiert, kennen Gerüchte und Fakten aus dem Leben des jungen Mannes. Andere schweifen ab. An einem Nicht-Ort, aus einer Nicht-Zeit heraus entsteht die Nicht-Geschichte eines Vergessenen. Mit ihren Fragen, Behauptungen, Andeutungen kreisen Handkes Figuren oft spöttisch und ironisch um das Rätsel eines Menschen, das sie beunruhigt und berührt.

© Bundesamt für Kultur / Gneborg 2020
Der Regisseur Jossi Wieler
bis 30.10.2020
19:30
Deutsches Theater Berlin 10117 Berlin

Wie kann man einen Körper wiedergeben? Welche Rolle spielen körperliche Erfahrungen und Erinnerungen in der Wahrnehmung von Welt? Gibt es ein spezifisch körperliches Denken? Welche Spuren eines ...

Wie kann man einen Körper wiedergeben? Welche Rolle spielen körperliche Erfahrungen und Erinnerungen in der Wahrnehmung von Welt? Gibt es ein spezifisch körperliches Denken? Welche Spuren eines choreografischen Denkens gibt es in der bildenden Kunst? Wie adressiert und inszeniert ein Kunstwerk sein Gegenüber? Welche Bedeutung hat die Architektur für die Entfaltung und Erfahrung von Körperlichkeit? Mit: Heinz Breloh, Anne Teresa De Keersmaeker/Rosas, Esther Kläs, "Büro für Augen, Nase, Zunge, Mund, Herz, Hand und Maske (die alles überdeckt)", Bernhard Leitner, Duane Michals, Richard Tuttle, Hannah Villiger

© The Estate of Hannah Villiger
Hannah Villiger, Skulptural, 1988/89
bis 16.08.2021
17:00-20:00
KOLUMBA Kunstmuseum des Erzbistums Köln Kolumbastraße 4 50667 Köln

In Zusammenarbeit mit dem Centre Dürrenmatt Neuchâtel präsentiert das Kurpfälzische Museum Heidelberg eine bislang wenig bekannte Seite des Schweizer Schriftstellers, Dramatikers und Malers.

Dürrenmatts ...

In Zusammenarbeit mit dem Centre Dürrenmatt Neuchâtel präsentiert das Kurpfälzische Museum Heidelberg eine bislang wenig bekannte Seite des Schweizer Schriftstellers, Dramatikers und Malers.

Dürrenmatts Humor, der nach seiner eigenen Aussage „nie zu unterschätzen“ und „überall wirksam“ war, durchzieht sein schriftliches und bildnerisches Werk wie ein roter Faden. Als stets wachsamer Beobachter und Kritiker lieferten ihm die grotesken Auswüchse der Weltpolitik den Stoff seiner Werke. Eine Woche vor seinem Tod erklärte er in einem Interview: „Das Auseinanderklaffen von dem, wie der Mensch lebt, und wie er eigentlich leben könnte, wird immer komischer. Wir sind im Zeitalter der Groteske und der Karikatur.“
Die Karikatur bildet die grösste Themengruppe in seinem graphischen Werk. Dies liegt nicht nur an seiner Vorliebe für diese Gattung, sondern auch an der Schnelligkeit und Spontaneität, die ihm diese Kunstform erlaubte.

bis 07.02.2021
Kurpfälzisches Museum Heidelberg Hauptstr. 97 69117 Heidelberg

Der Garten Eden stellt sich in den Bildern von Eva Brunner als ein labyrinthischer Ort dar, oszillierend zwischen Natürlichkeit und Künstlichkeit, losgelöst vom Irdischen und doch wieder geerdet im ...

Der Garten Eden stellt sich in den Bildern von Eva Brunner als ein labyrinthischer Ort dar, oszillierend zwischen Natürlichkeit und Künstlichkeit, losgelöst vom Irdischen und doch wieder geerdet im menschlichen Körper. Gibt es ein Entrinnen aus diesem ewigen Glück, oder ist der Mensch gefangen in der permanenten Suche nach ihm? Von oft mystisch wirkender Schönheit geblendet, tauchen wir in eine Welt ein, die keiner Logik von Ort und Zeit mehr folgt. Im permanenten Wechsel der Perspektiven und Lichtstimmungen fügen sich Fotografien von paradiesischen Landschaften, geheimnisvollen Körperinszenierungen mit Spuren der Zivilisation zu einem surrealen Bilderstrom zusammen. (Text: Wolfgang Zurborn)

Die Ausstellung findet im Rahmen des Monats des Fotografie Off Berlin 2020 statt (www.monat-off-berlin.de)

bis 08.11.2020
14:00-20:00
HAZE GALLERY Bülowstr. 11 10783 Berlin

Am äussersten Ende Alaskas erfüllt sich für den weitgereisten Filmemacher Roman Droux ein Traum. Er taucht in die Welt jenes Fabeltiers ein, das ihn seit seiner Kindheit fasziniert und in den Schlaf ...

Am äussersten Ende Alaskas erfüllt sich für den weitgereisten Filmemacher Roman Droux ein Traum. Er taucht in die Welt jenes Fabeltiers ein, das ihn seit seiner Kindheit fasziniert und in den Schlaf begleitete. Der bekannte Bärenforscher David Bittner nimmt ihn mit in das Land der Bären. In die vielleicht letzte Wildnis Nordamerikas. Ein Küstengebirge umgeben von endlosen, menschenleeren Stränden. Eine Welt, in der die Grizzlybären das Sagen haben, und keine Spur menschlicher Zivilisation zu finden ist.

© memox
DER BÄR IN MIR Poster
bis 11.11.2020
deutschlandweit

neue Ölbilder 2019 - 2020

Vernissage 11.09.2020 anlässlich der OPEN art 2020
Dauer: 11.09.2020 – 24.10.2020

Susan Boutwell Gallery, Theresienstr. 48, 80333 München
Mi – Fr 12 – 18 Uhr, Sa 12 – 15 Uhr und ...

neue Ölbilder 2019 - 2020

Vernissage 11.09.2020 anlässlich der OPEN art 2020
Dauer: 11.09.2020 – 24.10.2020

Susan Boutwell Gallery, Theresienstr. 48, 80333 München
Mi – Fr 12 – 18 Uhr, Sa 12 – 15 Uhr und nach Vereinbarung
T 0152 56004062 | contact@susanboutwell.com | www.susanboutwell.com

© copyright Charlotte Acklin
dunkle materie helle energie, 2020, 180x180cm, Öl auf Leinwand
bis 24.10.2020
00:00
susan boutwell gallery Theresienstr. 48 80333 München

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. ...

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. Weit über hundert Shows spielte die Indie-Folk Gruppe rund um Sängerin Janine Cathrein allein im Jahr 2019.

Das Debüt Album ‚White Creatures’ steht inmitten von Idylle und Chaos, zwischen Eskapismus und dem Hier und Jetzt. Mit der im Herbst 2019 erschienenen EP "No Fire In The Sand" legen sie nochmals ein Stück Wunder oben drauf. Black Sea Dahu stehen für Diskrepanz, dem Dazwischen: wegfahren, irgendwo sein, zurückkommen, woanders sein, vielleicht auch bloß gedanklich.

Pro Helvetia
23.10.2020
20:00
Kulturzentrum Moritzhof Moritzplatz 1 39124 Magdeburg

"...mit Uassyn erfinden [sie] das Sax-Trio gewissermassen neu, indem sie den Geist des Free Jazz mit einer sehr, sehr rätselhaften, aber durchaus physisch erfahrbaren Beat-Kultur kombinieren. Dabei ...

"...mit Uassyn erfinden [sie] das Sax-Trio gewissermassen neu, indem sie den Geist des Free Jazz mit einer sehr, sehr rätselhaften, aber durchaus physisch erfahrbaren Beat-Kultur kombinieren. Dabei gehören auch Momente des Beinahe-Stillstands zu ihrer kryptisch-komplexen Musik, die zwischen Abstraktion und Action oszilliert. Uassyn bildet damit einen Teil einer neuen Avantgarde, deren Kreativ-Hubs die Städte London und Zürich bilden." Tom Gsteiger, Journalist

Das lang erwartete Debutalbum "ZACHARYA" des progressiven Trios UASSYN wird auf dieser Tour released und live vorgestellt!

Silvan Jeger, b, bells
Vincent Glanzmann
, dr, bells
Tapiwa Svosve
, alto sax, bells

Pro Helvetia
© Dominik Zietlow
UASSYN (v.li): Silvan Jeger, Vincent Glanzmann, Tapiwa Svosve
23.10.2020
20:00-23:00
Black Box / Cuba Achtermannstrasse 10 - 12 48143 Münster

Werk-Uraufführungen von René Wohlhauser, Adrian Iorgulescu, Ulpiu Vlad, Vlad Razvan Baciu, Henri Pauly-Laubry, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu
Mit Christine Simolka, Sopran, und René Wohlhauser, ...

Werk-Uraufführungen von René Wohlhauser, Adrian Iorgulescu, Ulpiu Vlad, Vlad Razvan Baciu, Henri Pauly-Laubry, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu
Mit Christine Simolka, Sopran, und René Wohlhauser, Bariton und Klavier.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die Interpretation aktueller zeitgenössischer Vokalmusik und macht jedes Jahr Tourneen durch die Schweiz und einige größere Städte in Europa (u.a. Basel, Bern, Zürich, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Paris). Grundliegendes Anliegen ist es, aktuelle Vokalmusik aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik zur Aufführung zu bringen und dadurch dieser Gattung neue Impulse für die weitere Entwicklung zu verleihen.

Tournee-Flyer Duo Simolka-Wohlhauser
23.10.2020
18:00
Carl von Ossietzky-Universität, Kammermusiksaal Ammerländer Heerstraße 69 26129 Oldenburg

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte ...

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte Klangwelt.

23.10.20 DE Hotel Europa, Aachen
24.10.20 DE Geissweg Klimperkasten, Tübingen
02.11.20 DE Blauer Salon, Augsburg
03.11.20 DE Schon Schön, Mainz
04.11.20 DE Bahnwärter Thiel, München
05.11.20 DE Merlin, Stuttgart
06.11.20 DE Polyester, Oldenburg
07.11.20 DE Freundlich+Kompetent, Hamburg

Pro Helvetia
© Soybomb
Soybomb v.l.n.r: Andreas Achermann, Beda Mächler, Linus Gmünder
23.10.2020
Dein Hotel Europa Südstrasse 54 52064 Aachen

Wie Theater kreativ mit der Corona-Krise umgehen und dabei Neues erschaffen kann, zeigt die Eröffnung der Opernsaison am Staatstheater Kassel: Anstatt der geplanten Premiere von „La Traviata“ steht nun ...

Wie Theater kreativ mit der Corona-Krise umgehen und dabei Neues erschaffen kann, zeigt die Eröffnung der Opernsaison am Staatstheater Kassel: Anstatt der geplanten Premiere von „La Traviata“ steht nun am Beginn eine Uraufführung. Das Staatstheater Kassel hat den in der Schweiz lebenden Komponisten und Dirigenten Carlo Ciceri beauftragt, eine Neuinterpretation von Verdis berühmter Oper zu schreiben, die den Pandemie-Einschränkungen gerecht wird und dabei die musikalische Linie Verdis unangetastet lässt. Ciceri instrumentierte verschiedene Stimmen aus der Originalpartitur für ein Orchester von rund 20 Musiker*innen mit der Intention, Verdis musikalischem Duktus zu folgen und zugleich – insbesondere in eigenen Zwischenspielen – neue und individuelle Klangfarben zu schaffen.

Pro Helvetia
23.10.2020
-19:30
Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15 34117 Kassel

«Einmischen – Poetry for Future» lautet das 2020er-Motto des diesjährigen Schamrock-Salon & Festival der Dichterinnen in München. An der Lyrik-Biennale sind vier Lyrikerinnen aus der Schweiz (Zsuzsana ...

«Einmischen – Poetry for Future» lautet das 2020er-Motto des diesjährigen Schamrock-Salon & Festival der Dichterinnen in München. An der Lyrik-Biennale sind vier Lyrikerinnen aus der Schweiz (Zsuzsana Gahse, Birgit Kemper, Michelle Steinbeck und Eva-Maria Leuenberger) live oder per Stream zu sehen und zu hören.

23.10.2020
25.10.2020
whiteBOX.art Atelierstraße 18 81671 München

«Einmischen – Poetry for Future» lautet das 2020er-Motto des diesjährigen Schamrock-Salon & Festival der Dichterinnen in München. An der Lyrik-Biennale sind vier Lyrikerinnen aus der Schweiz (Zsuzsana ...

«Einmischen – Poetry for Future» lautet das 2020er-Motto des diesjährigen Schamrock-Salon & Festival der Dichterinnen in München. An der Lyrik-Biennale sind vier Lyrikerinnen aus der Schweiz (Zsuzsana Gahse, Birgit Kemper, Michelle Steinbeck und Eva-Maria Leuenberger) live oder per Stream zu sehen und zu hören.

23.10.2020
25.10.2020
whiteBOX.art Atelierstraße 18 81671 München

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. ...

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. Weit über hundert Shows spielte die Indie-Folk Gruppe rund um Sängerin Janine Cathrein allein im Jahr 2019.

Das Debüt Album ‚White Creatures’ steht inmitten von Idylle und Chaos, zwischen Eskapismus und dem Hier und Jetzt. Mit der im Herbst 2019 erschienenen EP "No Fire In The Sand" legen sie nochmals ein Stück Wunder oben drauf. Black Sea Dahu stehen für Diskrepanz, dem Dazwischen: wegfahren, irgendwo sein, zurückkommen, woanders sein, vielleicht auch bloß gedanklich.

Pro Helvetia
24.10.2020
20:00
https://blackseadahu.reservix.de/tickets-black-sea-dahu-in-mainz-kulturclub-schon-schoen-am-24-10-2020/e1549874
Kulturclub Schonschön Grosse Bleiche 62-65 55116 Mainz

"...mit Uassyn erfinden [sie] das Sax-Trio gewissermassen neu, indem sie den Geist des Free Jazz mit einer sehr, sehr rätselhaften, aber durchaus physisch erfahrbaren Beat-Kultur kombinieren. Dabei ...

"...mit Uassyn erfinden [sie] das Sax-Trio gewissermassen neu, indem sie den Geist des Free Jazz mit einer sehr, sehr rätselhaften, aber durchaus physisch erfahrbaren Beat-Kultur kombinieren. Dabei gehören auch Momente des Beinahe-Stillstands zu ihrer kryptisch-komplexen Musik, die zwischen Abstraktion und Action oszilliert. Uassyn bildet damit einen Teil einer neuen Avantgarde, deren Kreativ-Hubs die Städte London und Zürich bilden." Tom Gsteiger, Journalist

Das lang erwartete Debutalbum "ZACHARYA" des progressiven Trios UASSYN wird auf dieser Tour released und live vorgestellt!

Silvan Jeger, b, bells
Vincent Glanzmann
, dr, bells
Tapiwa Svosve
, alto sax, bells

Pro Helvetia
© Dominik Zietlow
UASSYN (v.li): Silvan Jeger, Vincent Glanzmann, Tapiwa Svosve
24.10.2020
19:30-00:00
Donau115 Donaustrasse 115 12043 Berlin

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte ...

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte Klangwelt.

23.10.20 DE Hotel Europa, Aachen
24.10.20 DE Geissweg Klimperkasten, Tübingen
02.11.20 DE Blauer Salon, Augsburg
03.11.20 DE Schon Schön, Mainz
04.11.20 DE Bahnwärter Thiel, München
05.11.20 DE Merlin, Stuttgart
06.11.20 DE Polyester, Oldenburg
07.11.20 DE Freundlich+Kompetent, Hamburg

Pro Helvetia
© Soybomb
Soybomb v.l.n.r: Andreas Achermann, Beda Mächler, Linus Gmünder
24.10.2020
Geissweg Klimperkasten Geissweg 17 72076 Tübingen

Der in Berlin lebende Regisseur Jossi Wieler ist Träger des Schweizer Grand Prix Theater / Hans-Reinhart-Ring 2020.
«Was die tiefste Humanität des Theaters ausmacht, ist die spannungsvolle, nahe und ...

Der in Berlin lebende Regisseur Jossi Wieler ist Träger des Schweizer Grand Prix Theater / Hans-Reinhart-Ring 2020.
«Was die tiefste Humanität des Theaters ausmacht, ist die spannungsvolle, nahe und zugleich freie Interaktion auf der gemeinsamen Suche nach künstlerischem Ausdruck», sagt er mitten in der Corona-Krise.
Der Dokumentarfilm von Marcus Richardt und Lillian Rosa (FAVO Film, D/CH 2019) über Jossi Wielers Intendanz an der Staatsoper Stuttgart (2011-2018) zeigt, wie sich dies in einem vielschichtig kollektiven Prozess des ganzen Hauses verwirklicht.

Im Anschluss diskutieren die Filmemacher mit Jossi Wieler und Barrie Kosky (Intendant der Komischen Oper Berlin).

© mindjazz picture
Jossi Wieler, Filmstill Das Haus der guten Geister
24.10.2020
19:00
Akademie der Künste Hanseatenweg Hanseatenweg 10 10557 Berlin

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und ...

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und sich doch mit Anleihen bei uralter Musiktheorie und brandneuen Strömungen Kontraste in den Sound holt. Im aktuellen Programm "Animal Heart", dem dritten seit dem Debütalbum 2015, geht es um Wildschweine, Raubvögel, Pferde und allerlei anderes Getier. Die Songs sind umfangreich und verwinkelt, folgen ganz oder nur scheinbar den Regeln des guten, alten Kontrapunkts. Bis sie von den fünf Musikern auf der Bühne im gleichberechtigten Spiel zerpflückt werden, dass sich die Balken biegen!

© Karin Salathé
This Is Pan
24.10.2020
20:00
Wendland Jazz
Gasthaus Wiese Gedelitz 21 29494 Trebel

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und ...

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und sich doch mit Anleihen bei uralter Musiktheorie und brandneuen Strömungen Kontraste in den Sound holt. Im aktuellen Programm "Animal Heart", dem dritten seit dem Debütalbum 2015, geht es um Wildschweine, Raubvögel, Pferde und allerlei anderes Getier. Die Songs sind umfangreich und verwinkelt, folgen ganz oder nur scheinbar den Regeln des guten, alten Kontrapunkts. Bis sie von den fünf Musikern auf der Bühne im gleichberechtigten Spiel zerpflückt werden, dass sich die Balken biegen!

Pro Helvetia
24.10.2020
Gasthaus Wiese Gedelitz 21 29494 Trebel

Programm:

Johann Sebastian Bach: Violinkonzert a-Moll; Violinkonzert E-Dur
Edvard Grieg: aus Holbergs Zeit – Suite im alten Stil
Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersinfonie Nr. 9 c-Dur

Vilde Frang, ...

Programm:

Johann Sebastian Bach: Violinkonzert a-Moll; Violinkonzert E-Dur
Edvard Grieg: aus Holbergs Zeit – Suite im alten Stil
Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersinfonie Nr. 9 c-Dur

Vilde Frang, Violine

© Foto: Lukasz Rajchert
Kammerorchester Basel
24.10.2020
20:00
Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben Abt-Hyller-Str. 37-39 88250 Weingarten

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und ...

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und sich doch mit Anleihen bei uralter Musiktheorie und brandneuen Strömungen Kontraste in den Sound holt. Im aktuellen Programm "Animal Heart", dem dritten seit dem Debütalbum 2015, geht es um Wildschweine, Raubvögel, Pferde und allerlei anderes Getier. Die Songs sind umfangreich und verwinkelt, folgen ganz oder nur scheinbar den Regeln des guten, alten Kontrapunkts. Bis sie von den fünf Musikern auf der Bühne im gleichberechtigten Spiel zerpflückt werden, dass sich die Balken biegen!

© Karin Salathé
This Is Pan
25.10.2020
Subbotnik Könneritzstraße 32 04229 Leipzig

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. ...

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. Weit über hundert Shows spielt die Indie-Folk Gruppe rund um Sängerin Janine Cathrein allein im Jahr 2019. Das Debüt Album ‚White Creatures’ steht inmitten von Idylle und Chaos, zwischen Eskapismus und dem Hier und Jetzt. Mit der im Herbst erschienenen EP "No Fire In The Sand", legen sie nochmals ein Stück Wunder oben drauf. Black Sea Dahu stehen für Diskrepanz, dem Dazwischen: wegfahren, irgendwo sein, zurückkommen, woanders sein, vielleicht auch bloß gedanklich.

Pro Helvetia
26.10.2020
21:00
Heimathafen Karl-Marx-Str.141 12043 Berlin

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und ...

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und sich doch mit Anleihen bei uralter Musiktheorie und brandneuen Strömungen Kontraste in den Sound holt. Im aktuellen Programm "Animal Heart", dem dritten seit dem Debütalbum 2015, geht es um Wildschweine, Raubvögel, Pferde und allerlei anderes Getier. Die Songs sind umfangreich und verwinkelt, folgen ganz oder nur scheinbar den Regeln des guten, alten Kontrapunkts. Bis sie von den fünf Musikern auf der Bühne im gleichberechtigten Spiel zerpflückt werden, dass sich die Balken biegen!

© Karin Salathé
This Is Pan
26.10.2020
C.Keller & Galerie Markt 21 Markt 21 99423 Weimar

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und ...

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und sich doch mit Anleihen bei uralter Musiktheorie und brandneuen Strömungen Kontraste in den Sound holt. Im aktuellen Programm "Animal Heart", dem dritten seit dem Debütalbum 2015, geht es um Wildschweine, Raubvögel, Pferde und allerlei anderes Getier. Die Songs sind umfangreich und verwinkelt, folgen ganz oder nur scheinbar den Regeln des guten, alten Kontrapunkts. Bis sie von den fünf Musikern auf der Bühne im gleichberechtigten Spiel zerpflückt werden, dass sich die Balken biegen!

Pro Helvetia
26.10.2020
22:00
C.Keller & Galerie Markt 21 Markt 21 99423 Weimar

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. ...

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. Weit über hundert Shows spielte die Indie-Folk Gruppe rund um Sängerin Janine Cathrein allein im Jahr 2019.

Das Debüt Album ‚White Creatures’ steht inmitten von Idylle und Chaos, zwischen Eskapismus und dem Hier und Jetzt. Mit der im Herbst 2019 erschienenen EP "No Fire In The Sand" legen sie nochmals ein Stück Wunder oben drauf. Black Sea Dahu stehen für Diskrepanz, dem Dazwischen: wegfahren, irgendwo sein, zurückkommen, woanders sein, vielleicht auch bloß gedanklich.

Pro Helvetia
27.10.2020
20:00
Atomino Chemnitz 09111 Chemnitz

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und ...

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und sich doch mit Anleihen bei uralter Musiktheorie und brandneuen Strömungen Kontraste in den Sound holt. Im aktuellen Programm "Animal Heart", dem dritten seit dem Debütalbum 2015, geht es um Wildschweine, Raubvögel, Pferde und allerlei anderes Getier. Die Songs sind umfangreich und verwinkelt, folgen ganz oder nur scheinbar den Regeln des guten, alten Kontrapunkts. Bis sie von den fünf Musikern auf der Bühne im gleichberechtigten Spiel zerpflückt werden, dass sich die Balken biegen!

© Karin Salathé
This Is Pan
27.10.2020
b-flat Acoustic Musik & Jazz Club Berlin Dircksenstr. 40 10178 Berlin

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und ...

Um Pan geht es hier! Gott der Hirten und Musiker, Romantiker, Schürzenjäger und tragischer Held. Das Schweizer Quintett widmet ihm sein Schaffen, das sich zwar ganz der Jazztradition verschreibt, und sich doch mit Anleihen bei uralter Musiktheorie und brandneuen Strömungen Kontraste in den Sound holt. Im aktuellen Programm "Animal Heart", dem dritten seit dem Debütalbum 2015, geht es um Wildschweine, Raubvögel, Pferde und allerlei anderes Getier. Die Songs sind umfangreich und verwinkelt, folgen ganz oder nur scheinbar den Regeln des guten, alten Kontrapunkts. Bis sie von den fünf Musikern auf der Bühne im gleichberechtigten Spiel zerpflückt werden, dass sich die Balken biegen!

Pro Helvetia
27.10.2020
b-flat Acoustic Musik & Jazz Club Berlin Dircksenstr. 40 10178 Berlin

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. ...

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. Weit über hundert Shows spielt die Indie-Folk Gruppe rund um Sängerin Janine Cathrein allein im Jahr 2019. Das Debüt Album ‚White Creatures’ steht inmitten von Idylle und Chaos, zwischen Eskapismus und dem Hier und Jetzt. Mit der im Herbst erschienenen EP "No Fire In The Sand", legen sie nochmals ein Stück Wunder oben drauf. Black Sea Dahu stehen für Diskrepanz, dem Dazwischen: wegfahren, irgendwo sein, zurückkommen, woanders sein, vielleicht auch bloß gedanklich.

28.10.2020
19:00
Scheune Alaunstraße 36-40 01099 Dresden

Auch im 41. Jahr wollen wir unser Festival veranstalten.
Zwar unter erschwerten Bedingungen, aber zuversichtlich und hoffnungsfroh. Corona zum Trotz. Nicht zuletzt um uns alle wieder den Genuss ...

Auch im 41. Jahr wollen wir unser Festival veranstalten.
Zwar unter erschwerten Bedingungen, aber zuversichtlich und hoffnungsfroh. Corona zum Trotz. Nicht zuletzt um uns alle wieder den Genuss anspruchsvoller Livemusik zu gönnen und um unseren Musiker*innen endlich wieder Gelegenheit für öffentliche Auftritte zu verschaffen.
Pandemiebedingt ist das Programm etwas kammermusikalischer, aber mit einem heftigen Ausklang. Aus vielen spannenden und reizvollen Möglichkeiten haben wir wieder ein Programm zusammengestellt, das Improvisation und zeitgenössische Musik präsentiert.
Jazzclub Konstanz e.V

Pro Helvetia
Christoph Grab REFLECTIONS
28.10.2020
31.10.2020
20:00-22:30
Kulturzentrum am Münster Wessenbergstr. 41 / 43 78462 Konstanz

OHNE ROLF sind die zwei Männer, die unzählige Plakate blättern, wenn sie was zu sagen haben. Nach zwei erfolgreich geblätterten Programmen ist das Duo nun druckreif für ruhigen Urlaub. Endlich finden ...

OHNE ROLF sind die zwei Männer, die unzählige Plakate blättern, wenn sie was zu sagen haben. Nach zwei erfolgreich geblätterten Programmen ist das Duo nun druckreif für ruhigen Urlaub. Endlich finden sie Zeit, ihr Altpapier zu bündeln und ihre Gedanken zu sortieren. Doch dann wendet sich das Blatt ... «Unferti» ist die Geschichte zweier Blattländer, die ihr plakatives Dasein plötzlich in Frage gestellt sehen.
OHNE ROLF bieten erneut virtuoses Print-Pong und seitenweise überraschend komische Momente. Auch Lesemuffel kriegen bestimmt kein Augensausen!

© Foto: Jesco Tscholitsch
OHNE ROLF: Unferti
28.10.2020
20:00
Kulturhaus Osterfeld Osterfeldstr. 12 75172 Pforzheim

Mesdames et Messieurs, chères amies, chers amis,

Die gute Nachricht: Die 37. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart 2020 finden statt! Live! Im Kino! Vom 28. Oktober bis zum 4. November 2020
Filmtage ...

Mesdames et Messieurs, chères amies, chers amis,

Die gute Nachricht: Die 37. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart 2020 finden statt! Live! Im Kino! Vom 28. Oktober bis zum 4. November 2020
Filmtage Online
Mit rund 15.000 Besucher*innen sind die Französischen Filmtage ein echtes Publikumsfestival. Auch in diesem Jahr: Zum ersten Mal ist eine Online-Version der Filmtage geplant. Wer frankophone Filme liebt hat in der ersten Novemberwoche die Möglichkeit von wo auch immer in Deutschland bestes frankophones Kino zu geniessen. Auch ohne Französischkenntnisse: alle Filme sind selbstverständlich untertitelt!

© Filmtage Tübingen e.V
Festival Plakat 2020
28.10.2020
04.11.2020
Französische FIlmtage in Tübingen
Kino Museum Am Stadtgraben 2 72070 Tübingen

Mesdames et Messieurs, chères amies, chers amis,

Die gute Nachricht: Die 37. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart 2020 finden statt! Live! Im Kino! Vom 28. Oktober bis zum 4. November 2020
Filmtage ...

Mesdames et Messieurs, chères amies, chers amis,

Die gute Nachricht: Die 37. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart 2020 finden statt! Live! Im Kino! Vom 28. Oktober bis zum 4. November 2020
Filmtage Online
Mit rund 15.000 Besucher*innen sind die Französischen Filmtage ein echtes Publikumsfestival. Auch in diesem Jahr: Zum ersten Mal ist eine Online-Version der Filmtage geplant. Wer frankophone Filme liebt hat in der ersten Novemberwoche die Möglichkeit von wo auch immer in Deutschland bestes frankophones Kino zu geniessen. Auch ohne Französischkenntnisse: alle Filme sind selbstverständlich untertitelt!

© Filmtage Tübingen e.V
Festival Plakat 2020
28.10.2020
04.11.2020
Französische Filmtage in Rottenburg
Kino im Waldhorn Königstraße 12 72108 Rottenburg

Mesdames et Messieurs, chères amies, chers amis,

Die gute Nachricht: Die 37. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart 2020 finden statt! Live! Im Kino! Vom 28. Oktober bis zum 4. November 2020
Filmtage ...

Mesdames et Messieurs, chères amies, chers amis,

Die gute Nachricht: Die 37. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart 2020 finden statt! Live! Im Kino! Vom 28. Oktober bis zum 4. November 2020
Filmtage Online
Mit rund 15.000 Besucher*innen sind die Französischen Filmtage ein echtes Publikumsfestival. Auch in diesem Jahr: Zum ersten Mal ist eine Online-Version der Filmtage geplant. Wer frankophone Filme liebt hat in der ersten Novemberwoche die Möglichkeit von wo auch immer in Deutschland bestes frankophones Kino zu geniessen. Auch ohne Französischkenntnisse: alle Filme sind selbstverständlich untertitelt!

© Filmtage Tübingen e.V
Festival Plakat 2020
28.10.2020
04.11.2020
Französische Filmtage in Reutlingen
Kamino Programmkino Ziegelweg 3 · 72764 Reutlingen 72764 Reutlingen

Mesdames et Messieurs, chères amies, chers amis,

Die gute Nachricht: Die 37. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart 2020 finden statt! Live! Im Kino! Vom 28. Oktober bis zum 4. November 2020
Filmtage ...

Mesdames et Messieurs, chères amies, chers amis,

Die gute Nachricht: Die 37. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart 2020 finden statt! Live! Im Kino! Vom 28. Oktober bis zum 4. November 2020
Filmtage Online
Mit rund 15.000 Besucher*innen sind die Französischen Filmtage ein echtes Publikumsfestival. Auch in diesem Jahr: Zum ersten Mal ist eine Online-Version der Filmtage geplant. Wer frankophone Filme liebt hat in der ersten Novemberwoche die Möglichkeit von wo auch immer in Deutschland bestes frankophones Kino zu geniessen. Auch ohne Französischkenntnisse: alle Filme sind selbstverständlich untertitelt!

© Filmtage Tübingen e.V
Festival Plakat 2020
29.10.2020
04.11.2020
Delphi Arthaus Kino 70178 Stuttgart

Das junge Duo verblüfft mit einer komplett neuen Kleinkunstform!

Eine simple Idee - genial umgesetzt: Sprechen heißt bei OHNE ROLF Blättern.
Die auf 1000 Plakate gedruckten knappen Sätze wie auch das ...

Das junge Duo verblüfft mit einer komplett neuen Kleinkunstform!

Eine simple Idee - genial umgesetzt: Sprechen heißt bei OHNE ROLF Blättern.
Die auf 1000 Plakate gedruckten knappen Sätze wie auch das überraschende Geschehen zwischen den Zeilen sind umwerfend witzig, spannend und gelegentlich sogar musikalisch.
„Bonner Rundschau“: „Das Publikum im Pantheon-Theater erlebte die originellste, sympathischste und abgedrehteste Mischung aus absurdem Theater und philosophischem Kabarett, die zur Zeit auf deutschen Kleinkunstbühnen zu sehen ist.”

© G.Anderhub
OHNE ROLF: Blattrand
30.10.2020
20:00-22:00
Bürgerhaus Unterschleissheim Rathausplatz 1 85716 Unterschleißheim

"...mit Uassyn erfinden [sie] das Sax-Trio gewissermassen neu, indem sie den Geist des Free Jazz mit einer sehr, sehr rätselhaften, aber durchaus physisch erfahrbaren Beat-Kultur kombinieren. Dabei ...

"...mit Uassyn erfinden [sie] das Sax-Trio gewissermassen neu, indem sie den Geist des Free Jazz mit einer sehr, sehr rätselhaften, aber durchaus physisch erfahrbaren Beat-Kultur kombinieren. Dabei gehören auch Momente des Beinahe-Stillstands zu ihrer kryptisch-komplexen Musik, die zwischen Abstraktion und Action oszilliert. Uassyn bildet damit einen Teil einer neuen Avantgarde, deren Kreativ-Hubs die Städte London und Zürich bilden." Tom Gsteiger, Journalist

Das lang erwartete Debutalbum "ZACHARYA" des progressiven Trios UASSYN wird auf dieser Tour released und live vorgestellt!

Silvan Jeger, b, bells
Vincent Glanzmann
, dr, bells
Tapiwa Svosve
, alto sax, bells

Pro Helvetia
© Dominik Zietlow
UASSYN (v.li): Silvan Jeger, Vincent Glanzmann, Tapiwa Svosve
30.10.2020
20:00-23:00
Villa Plagwitz Karl-Heine Strasse108 04229 Leipzig

Joe Haider ist seit über 60 Jahren in Sachen Jazz unterwegs. Mittlerweile ist er 84 Jahre alt und kann auf ein bewegtes Leben und eine spannende musikalische Karriere zurückblicken. Sein neuestes Projekt ...

Joe Haider ist seit über 60 Jahren in Sachen Jazz unterwegs. Mittlerweile ist er 84 Jahre alt und kann auf ein bewegtes Leben und eine spannende musikalische Karriere zurückblicken. Sein neuestes Projekt «As Time Goes By» hat er für seine sogenannte musikalische Endphase geplant.

Joe Haider, Piano
Bert Joris, Trompete
Heinz von Herrmann, Saxophon
Johannes Herrlich, Posaune
Raffaele Bossard, Bass
Dominic Egli, Schlagzeug

Pro Helvetia
© Joe Haider
31.10.2020
20:30
Jazzkeller Webergasse 22 73728 Esslingen

Das Samuel Blaser Quartet präsentiert sich als einfühlsame und ausdruckstarke Truppe. «Early in the Mornin’» ist eine Hommage an den Blues und verwischt absichtlich die Grenzen zwischen Jazz, freier ...

Das Samuel Blaser Quartet präsentiert sich als einfühlsame und ausdruckstarke Truppe. «Early in the Mornin’» ist eine Hommage an den Blues und verwischt absichtlich die Grenzen zwischen Jazz, freier Improvisation und zeitgenössischer klassischer Musik.

Samuel Blaser, Posaune
Russ Lossing, Keyboards
Masa Kamaguchi, Bass
Gerry Hemingway, Drums

Pro Helvetia
© Foto: Alex Troesch
Samuel Blaser
31.10.2020
20:00
Martin-Luther-Haus Wehrstr. 2 78050 Villingen-Schwenningen

Die Maulwerker präsentieren vier Positionen performativer Klangkunst an der Schnittstelle von komponierter Musik und Sound Art. Die eingeladenen Künstler*innen untersuchen die Materialität und die ...

Die Maulwerker präsentieren vier Positionen performativer Klangkunst an der Schnittstelle von komponierter Musik und Sound Art. Die eingeladenen Künstler*innen untersuchen die Materialität und die Körperlichkeit des Klangs. Objekte werden auf ihre Klanglichkeit hin erforscht. Sprache dient als musikalisches Material und wird mit den Objektklängen und -aktionen überblendet. Die Beziehung des Klangs zum menschlichen Körper, das Verhältnis des Körpers zum Raum, des Klangs im Raum verortet die präsentierten Arbeiten in der Zwischenzone von Konzert und Performance Art.

Pro Helvetia
© Foto © Carlos Bustamante
31.10.2020
01.11.2020
20:00
Ballhaus Ost Pappelallee / 15 10437 Berlin

Die Nominierten des Schweizer Buchpreises 2020 präsentieren ihre aktuellen Bücher auf einer Lesetour durch die Schweiz, Deutschland und Österreich. Die Gelegenheit, einen Einblick ins eidgenössische ...

Die Nominierten des Schweizer Buchpreises 2020 präsentieren ihre aktuellen Bücher auf einer Lesetour durch die Schweiz, Deutschland und Österreich. Die Gelegenheit, einen Einblick ins eidgenössische Literaturschaffen der Gegenwart zu gewinnen.

Pro Helvetia
01.11.2020
17:00
Nominierten-Lesung im Hotel Wedina, in Kooperation mit dem Literatuhaus Hamburg
Hotel Wedina Gurlittstrasse 23 20099 Hamburg

"Iva Švarcová und Malte Ludin gelingt ein wunderschöner Balanceakt: Sie blicken in die Herzen der Künstler ebenso wie hinter die Kulissen eines der bekanntesten Orchesters der Welt. Der Wechsel zwischen ...

"Iva Švarcová und Malte Ludin gelingt ein wunderschöner Balanceakt: Sie blicken in die Herzen der Künstler ebenso wie hinter die Kulissen eines der bekanntesten Orchesters der Welt. Der Wechsel zwischen Bildern aus Konzertaufnahmen mit hinreißenden Passagen aus der Hitliste der Wiener Romantik, Aufnahmen von Proben und vielen Szenen aus dem Privatleben einzelner Musiker gibt dem Film ein ganz besonderes Tempo und ein sehr warmes Flair. Beides macht ihn zu einem ebenso unterhaltsamen wie feinfühligen Dokument über die Faszination der Kunst und die intrinsische Motivation der Künstler." (Gaby Sikorski)

Der ehemalige Chefdirigent der Wiener Symphoniker Philippe Jordan ist hier ein sehr präsenter Protagonist des Films.

Die Premiere findet in Anwesenheit der Regisseur*innen Iva Švarcová und Malte Ludin, sowie Sophie Heinrich, der ersten Konzertmeisterin der Wiener Symphoniker und Protagonistin des Films.

01.11.2020
11:30-13:30
Deutschlandpremiere
Zoo Palast Hardenbergstraße 29A 10623 Berlin

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte ...

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte Klangwelt.

23.10.20 DE Hotel Europa, Aachen
24.10.20 DE Geissweg Klimperkasten, Tübingen
02.11.20 DE Blauer Salon, Augsburg
03.11.20 DE Schon Schön, Mainz
04.11.20 DE Bahnwärter Thiel, München
05.11.20 DE Merlin, Stuttgart
06.11.20 DE Polyester, Oldenburg
07.11.20 DE Freundlich+Kompetent, Hamburg

Pro Helvetia
© Soybomb
Soybomb v.l.n.r: Andreas Achermann, Beda Mächler, Linus Gmünder
02.11.2020
Kunstforum Blauer Salon Pulvergässchen 6a 86152 Augsburg

Die Nominierten des Schweizer Buchpreises 2020 präsentieren ihre aktuellen Bücher auf einer Lesetour durch die Schweiz, Deutschland und Österreich. Die Gelegenheit, einen Einblick ins eidgenössische ...

Die Nominierten des Schweizer Buchpreises 2020 präsentieren ihre aktuellen Bücher auf einer Lesetour durch die Schweiz, Deutschland und Österreich. Die Gelegenheit, einen Einblick ins eidgenössische Literaturschaffen der Gegenwart zu gewinnen.

Pro Helvetia
02.11.2020
19:00
Nominierten-Lesung im Literaturhaus Berlin
Literaturhaus Fasanenstraße 23 10719 Berlin

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte ...

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte Klangwelt.

23.10.20 DE Hotel Europa, Aachen
24.10.20 DE Geissweg Klimperkasten, Tübingen
02.11.20 DE Blauer Salon, Augsburg
03.11.20 DE Schon Schön, Mainz
04.11.20 DE Bahnwärter Thiel, München
05.11.20 DE Merlin, Stuttgart
06.11.20 DE Polyester, Oldenburg
07.11.20 DE Freundlich+Kompetent, Hamburg

Pro Helvetia
© Soybomb
Soybomb v.l.n.r: Andreas Achermann, Beda Mächler, Linus Gmünder
03.11.2020
Kulturclub Schonschön Grosse Bleiche 62-65 55116 Mainz

Nach dem Bruch mit seiner frommen jüdischen Familie wird Motti Wolkenbruch von Schicksalsgenossen aufgenommen. Wie sich bald zeigt, haben die aber weit mehr als nur gegenseitige Unterstützung im Sinn: ...

Nach dem Bruch mit seiner frommen jüdischen Familie wird Motti Wolkenbruch von Schicksalsgenossen aufgenommen. Wie sich bald zeigt, haben die aber weit mehr als nur gegenseitige Unterstützung im Sinn: Sie trachten nach der Weltherrschaft. Bisher allerdings völlig erfolglos. Erst als Motti das Steuer übernimmt, geht es vorwärts. Doch eine Gruppe von Nazis hat das gleiche Ziel – und eine gefährlich attraktive Agentin in petto.

Thomas Meyer liest aus seinem neuen Roman «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin».

© Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Thomas Meyer
03.11.2020
20:00
Buchhandlung Rieger Ölbergstr. 12 72336 Balingen

STARBUGS COMEDY sind die Überflieger der Schweizer Show-Szene und die weltweit erfolgreichste Schweizer Comedy-Show. Von New York bis Tokio haben sich die drei Komiker in die Herzen des Publikums ...

STARBUGS COMEDY sind die Überflieger der Schweizer Show-Szene und die weltweit erfolgreichste Schweizer Comedy-Show. Von New York bis Tokio haben sich die drei Komiker in die Herzen des Publikums gespielt. Ihr Programm «CRASH BOOM BANG» ist erfrischend, verrückt und ungeheuer lustig! Unter der Regie von Nadja Sieger «Nadeschkin» ist ein fulminantes Spektakel entstanden, das fast ohne Worte auskommt. Comedy auf einem neuen Level! Die Lachmuskeln sind im Dauereinsatz. Eine Feelgood-Show, wie es sie bis jetzt noch nicht gegeben hat.

© Starbugs Comedy
Crash Boom Bang
04.11.2020
19:30
Stadthalle Balingen Hirschbergstr. 38 72336 Balingen

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. ...

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. Weit über hundert Shows spielte die Indie-Folk Gruppe rund um Sängerin Janine Cathrein allein im Jahr 2019.

Das Debüt Album ‚White Creatures’ steht inmitten von Idylle und Chaos, zwischen Eskapismus und dem Hier und Jetzt. Mit der im Herbst 2019 erschienenen EP "No Fire In The Sand" legen sie nochmals ein Stück Wunder oben drauf. Black Sea Dahu stehen für Diskrepanz, dem Dazwischen: wegfahren, irgendwo sein, zurückkommen, woanders sein, vielleicht auch bloß gedanklich.

Pro Helvetia
04.11.2020
20:30
Kulturzentrum Kfz 35039 Marburg

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte ...

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte Klangwelt.

23.10.20 DE Hotel Europa, Aachen
24.10.20 DE Geissweg Klimperkasten, Tübingen
02.11.20 DE Blauer Salon, Augsburg
03.11.20 DE Schon Schön, Mainz
04.11.20 DE Bahnwärter Thiel, München
05.11.20 DE Merlin, Stuttgart
06.11.20 DE Polyester, Oldenburg
07.11.20 DE Freundlich+Kompetent, Hamburg

Pro Helvetia
© Soybomb
Soybomb v.l.n.r: Andreas Achermann, Beda Mächler, Linus Gmünder
04.11.2020
Bahnwärter Thiel Tumblinger Strasse 29 80337 München

Das Hörspiel gehörte einmal – das war in den 1960er Jahren – zur Avantgarde literarischer Genres. Bedeutende Autoren und Regisseure produzierten aufwändige Werke für den Rundfunk. Diese erinnerungswürdigen ...

Das Hörspiel gehörte einmal – das war in den 1960er Jahren – zur Avantgarde literarischer Genres. Bedeutende Autoren und Regisseure produzierten aufwändige Werke für den Rundfunk. Diese erinnerungswürdigen Zeiten sind vorbei. Und doch gibt es – zumindest in Heidelberg – eine kleine Renaissance des Hörspiels, und zwar als multimediales Live-Erlebnis: Das Ensemble «die artverwandten – Gesellschaft für abwegige Literatouren» beschäftigt sich auf der Bühne seit 2018 mit den schier unbegrenzten experimentellen Möglichkeiten dieser Form. Nun bringen «die artverwandten» einen Klassiker (nicht nur) zu Gehör, mit diversen Sprecherinnen und Sprechern, mit eigens komponierter Musik, suggestiven Videoprojektionen und Lichteinsatz: Friedrich Dürrenmatts Stück «Der Besuch der alten Dame» hat – man muss sich nur mal in der Welt umschauen – mit seinen Fragen nach Moral und Schuld, Korruption und Verführung nichts von seiner Aktualität verloren. Man kann sich also, um es mit Regisseur Jens Roth zu sagen, auf «neue gedankliche Resonanzräume und ein synästhetisches, emotional überwältigendes Erlebnis» freuen.

04.11.2020
19:30
Stadtbücherei Heidelberg Poststr. 15 69115 Heidelberg

Schweizer Schokolade ist weltberühmt – die Zürcher Porzellanmanufaktur hingegen ist nur wenigen Connaisseurs bekannt. Die Manufaktur produzierte während eines sehr kurzen Zeitraumes von 1763 bis 1790, ...

Schweizer Schokolade ist weltberühmt – die Zürcher Porzellanmanufaktur hingegen ist nur wenigen Connaisseurs bekannt. Die Manufaktur produzierte während eines sehr kurzen Zeitraumes von 1763 bis 1790, wodurch ihre Erzeugnisse heute entsprechend rar und bei Sammlern äußerst begehrt sind.
In der Schweiz sind vor allem zwei Privatsammlungen Zürcher Porzellans zu nennen, die einen Überblick über die Erzeugnisse der Manufaktur vermitteln. Zum einen handelt es sich um die Sammlung Dr. E. S. Kern in Horgen am Zürichsee sowie um die Sammlung des Chocolatiers Dr. Rudolph R. Sprüngli. Das Hetjens – Deutsches Keramikmuseum widmet diesem köstlichen Thema im Winter 2020/21 eine Kabinettausstellung.

Die Ausstellung wird unterstützt von der Deutsch-Schweizerischen Wirtschaftsvereinigung zu Düsseldorf e.V. (DSW) www.dswev.de .

© Sammlung Dr. E. S. Kern, Agentenhaus Horgen - Foto: Thomas Cugini
Kammerdiener mit Tablett, Zürcher Porzellanmanufaktur, um 1780/85
04.11.2020
18:00
Eröffnung mit Grusswort des Schweizerischen Konsuls Hans-Peter Willi
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum - Schulstraße 4 40213 Düsseldorf

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. ...

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. Weit über hundert Shows spielte die Indie-Folk Gruppe rund um Sängerin Janine Cathrein allein im Jahr 2019.

Das Debüt Album ‚White Creatures’ steht inmitten von Idylle und Chaos, zwischen Eskapismus und dem Hier und Jetzt. Mit der im Herbst 2019 erschienenen EP "No Fire In The Sand" legen sie nochmals ein Stück Wunder oben drauf. Black Sea Dahu stehen für Diskrepanz, dem Dazwischen: wegfahren, irgendwo sein, zurückkommen, woanders sein, vielleicht auch bloß gedanklich.

Pro Helvetia
05.11.2020
20:00
Kulturzentrum Schlachthof Mombachstraße 10-12 34127 Kassel

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte ...

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte Klangwelt.

23.10.20 DE Hotel Europa, Aachen
24.10.20 DE Geissweg Klimperkasten, Tübingen
02.11.20 DE Blauer Salon, Augsburg
03.11.20 DE Schon Schön, Mainz
04.11.20 DE Bahnwärter Thiel, München
05.11.20 DE Merlin, Stuttgart
06.11.20 DE Polyester, Oldenburg
07.11.20 DE Freundlich+Kompetent, Hamburg

Pro Helvetia
© Soybomb
Soybomb v.l.n.r: Andreas Achermann, Beda Mächler, Linus Gmünder
05.11.2020
Kulturzentrum Merlin Augustenstr. 72 70178 Stuttgart

Für die diesjährige Ausgabe des Lesefests liefert der Schriftsteller Lutz Seiler das Motto: «Stern 111» lautet der Titel seines mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2020 ausgezeichneten Romans. Ein ...

Für die diesjährige Ausgabe des Lesefests liefert der Schriftsteller Lutz Seiler das Motto: «Stern 111» lautet der Titel seines mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2020 ausgezeichneten Romans. Ein Roman der Verwandlungen und Übergänge, der von einer Zeit erzählt – November 1989 –, in der für einen kurzen historischen Moment scheinbar alle Möglichkeiten offenstanden. Heute, in einer Zeit, in der das scheinbar Unmögliche zur Realität geworden ist, suchen wir für vier Tage das Gespräch mit Autorinnen und Autoren, die Begegnung mit der Kunst, den Austausch miteinander.

Schweizer Autoren: Dorothee Elmiger, Nora Gomringer, Peter Stamm

Pro Helvetia
05.11.2020
08.11.2020
Historisches Kaufhaus Münsterplatz 24 79098 Freiburg

Schweizer Schokolade ist weltberühmt – die Zürcher Porzellanmanufaktur hingegen ist nur wenigen Connaisseurs bekannt. Die Manufaktur produzierte während eines sehr kurzen Zeitraumes von 1763 bis 1790, ...

Schweizer Schokolade ist weltberühmt – die Zürcher Porzellanmanufaktur hingegen ist nur wenigen Connaisseurs bekannt. Die Manufaktur produzierte während eines sehr kurzen Zeitraumes von 1763 bis 1790, wodurch ihre Erzeugnisse heute entsprechend rar und bei Sammlern äußerst begehrt sind.
In der Schweiz sind vor allem zwei Privatsammlungen Zürcher Porzellans zu nennen, die einen Überblick über die Erzeugnisse der Manufaktur vermitteln. Zum einen handelt es sich um die Sammlung Dr. E. S. Kern in Horgen am Zürichsee sowie um die Sammlung des Chocolatiers Dr. Rudolph R. Sprüngli. Das Hetjens – Deutsches Keramikmuseum widmet diesem köstlichen Thema im Winter 2020/21 eine Kabinettausstellung.

Die Ausstellung wird unterstützt von der Deutsch-Schweizerischen Wirtschaftsvereinigung zu Düsseldorf e.V. (DSW) www.dswev.de .

© Sammlung Dr. E. S. Kern, Agentenhaus Horgen - Foto: Thomas Cugini
Kammerdiener mit Tablett, Zürcher Porzellanmanufaktur, um 1780/85
05.11.2020
21.02.2021
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum - Schulstraße 4 40213 Düsseldorf

"Iva Švarcová und Malte Ludin gelingt ein wunderschöner Balanceakt: Sie blicken in die Herzen der Künstler ebenso wie hinter die Kulissen eines der bekanntesten Orchesters der Welt. Der Wechsel zwischen ...

"Iva Švarcová und Malte Ludin gelingt ein wunderschöner Balanceakt: Sie blicken in die Herzen der Künstler ebenso wie hinter die Kulissen eines der bekanntesten Orchesters der Welt. Der Wechsel zwischen Bildern aus Konzertaufnahmen mit hinreißenden Passagen aus der Hitliste der Wiener Romantik, Aufnahmen von Proben und vielen Szenen aus dem Privatleben einzelner Musiker gibt dem Film ein ganz besonderes Tempo und ein sehr warmes Flair. Beides macht ihn zu einem ebenso unterhaltsamen wie feinfühligen Dokument über die Faszination der Kunst und die intrinsische Motivation der Künstler." (Gaby Sikorski)

Der ehemalige Chefdirigent der Wiener Symphoniker Philippe Jordan ist hier ein sehr präsenter Protagonist des Films.

Die Premiere findet in Anwesenheit der Regisseur*innen Iva Švarcová und Malte Ludin, sowie Sophie Heinrich, der ersten Konzertmeisterin der Wiener Symphoniker und Protagonistin des Films.

05.11.2020
05.12.2020
11:30
deutschlandweit

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. ...

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. Weit über hundert Shows spielte die Indie-Folk Gruppe rund um Sängerin Janine Cathrein allein im Jahr 2019.

Das Debüt Album ‚White Creatures’ steht inmitten von Idylle und Chaos, zwischen Eskapismus und dem Hier und Jetzt. Mit der im Herbst 2019 erschienenen EP "No Fire In The Sand" legen sie nochmals ein Stück Wunder oben drauf. Black Sea Dahu stehen für Diskrepanz, dem Dazwischen: wegfahren, irgendwo sein, zurückkommen, woanders sein, vielleicht auch bloß gedanklich.

Pro Helvetia
06.11.2020
21:00
Cafe Glocksee Glockseestraße 35 30169 Hannover

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte ...

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte Klangwelt.

23.10.20 DE Hotel Europa, Aachen
24.10.20 DE Geissweg Klimperkasten, Tübingen
02.11.20 DE Blauer Salon, Augsburg
03.11.20 DE Schon Schön, Mainz
04.11.20 DE Bahnwärter Thiel, München
05.11.20 DE Merlin, Stuttgart
06.11.20 DE Polyester, Oldenburg
07.11.20 DE Freundlich+Kompetent, Hamburg

Pro Helvetia
© Soybomb
Soybomb v.l.n.r: Andreas Achermann, Beda Mächler, Linus Gmünder
06.11.2020
Polyester Klub Am Stadtmuseum 15 26121 Oldenburg

STARBUGS COMEDY sind die Überflieger der Schweizer Show-Szene und die weltweit erfolgreichste Schweizer Comedy-Show. Von New York bis Tokio haben sich die drei Komiker in die Herzen des Publikums ...

STARBUGS COMEDY sind die Überflieger der Schweizer Show-Szene und die weltweit erfolgreichste Schweizer Comedy-Show. Von New York bis Tokio haben sich die drei Komiker in die Herzen des Publikums gespielt. Ihr Programm «CRASH BOOM BANG» ist erfrischend, verrückt und ungeheuer lustig! Unter der Regie von Nadja Sieger «Nadeschkin» ist ein fulminantes Spektakel entstanden, das fast ohne Worte auskommt. Comedy auf einem neuen Level! Die Lachmuskeln sind im Dauereinsatz. Eine Feelgood-Show, wie es sie bis jetzt noch nicht gegeben hat.

© Starbugs Comedy
Crash Boom Bang
06.11.2020
19:00
Güterbahnhof Heidelberg Zollhofgarten 2 69115 Heidelberg

Alain Frei ist mit seiner neuen Stand-Up Comedy Show zurück und stellt sich die Frage «Was darf Humor?» Alles! Ganz nach dem Motto: Grenzenlos!

Der gebürtige Schweizer Comedian mischt seit Jahren die ...

Alain Frei ist mit seiner neuen Stand-Up Comedy Show zurück und stellt sich die Frage «Was darf Humor?» Alles! Ganz nach dem Motto: Grenzenlos!

Der gebürtige Schweizer Comedian mischt seit Jahren die deutsche Comedy Szene auf und ist einer der erfolgreichsten Exportschlager. Mit seinem vierten Programm begibt sich Alain Frei auf die Mission alle Grenzen hinter sich zu lassen. Befreien wir uns von den Grenzen, die wir in unseren Köpfen aufgebaut haben, hinterfragen wir all die Grenzen in unserer eigenen Welt und lachen wir über die Absurditäten, die das Leben schreibt.

© Foto: Mike Wahrlich
Alain Frei
06.11.2020
20:00
GEMS Kulturzentrum Mühlenstr. 13 78224 Singen

Das Hörspiel gehörte einmal – das war in den 1960er Jahren – zur Avantgarde literarischer Genres. Bedeutende Autoren und Regisseure produzierten aufwändige Werke für den Rundfunk. Diese erinnerungswürdigen ...

Das Hörspiel gehörte einmal – das war in den 1960er Jahren – zur Avantgarde literarischer Genres. Bedeutende Autoren und Regisseure produzierten aufwändige Werke für den Rundfunk. Diese erinnerungswürdigen Zeiten sind vorbei. Und doch gibt es – zumindest in Heidelberg – eine kleine Renaissance des Hörspiels, und zwar als multimediales Live-Erlebnis: Das Ensemble «die artverwandten – Gesellschaft für abwegige Literatouren» beschäftigt sich auf der Bühne seit 2018 mit den schier unbegrenzten experimentellen Möglichkeiten dieser Form. Nun bringen «die artverwandten» einen Klassiker (nicht nur) zu Gehör, mit diversen Sprecherinnen und Sprechern, mit eigens komponierter Musik, suggestiven Videoprojektionen und Lichteinsatz: Friedrich Dürrenmatts Stück «Der Besuch der alten Dame» hat – man muss sich nur mal in der Welt umschauen – mit seinen Fragen nach Moral und Schuld, Korruption und Verführung nichts von seiner Aktualität verloren. Man kann sich also, um es mit Regisseur Jens Roth zu sagen, auf «neue gedankliche Resonanzräume und ein synästhetisches, emotional überwältigendes Erlebnis» freuen.

06.11.2020
19:30
Stadtbücherei Heidelberg Poststr. 15 69115 Heidelberg

Yoga ist allgegenwärtig in der westlichen Welt. Als Produkt kolonialer Verstrickungen ist Yoga ein Phänomen, in dem gesellschaftspolitische Zusammenhänge von neoliberaler Selbstoptimierung bis zu ...

Yoga ist allgegenwärtig in der westlichen Welt. Als Produkt kolonialer Verstrickungen ist Yoga ein Phänomen, in dem gesellschaftspolitische Zusammenhänge von neoliberaler Selbstoptimierung bis zu kultureller Aneignung zusammenlaufen. Die Tänzerin Johanna Heusser begibt sich als weisse Schweizerin auf die Suche nach ihrer Rolle in diesem Geflecht. In einer Lecture Performance wird ihr eigener Körper zum Anschauungsmaterial der Verhandlung. Wiederholt nimmt sie die Pose des herabschauenden Hundes ein und setzt diesen Vorgang in immer wieder neue Kontexte, um am Ende vielleicht endlich den downward facing dog auf eine Art und Weise auszuführen, die für sie Sinn ergibt.

Pro Helvetia
06.11.2020
20:30-21:30
E-Werk Freiburg Eschholzstr. 77 79106 Freiburg

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. ...

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export nach Sophie Hunger zu werden. Weit über hundert Shows spielte die Indie-Folk Gruppe rund um Sängerin Janine Cathrein allein im Jahr 2019.

Das Debüt Album ‚White Creatures’ steht inmitten von Idylle und Chaos, zwischen Eskapismus und dem Hier und Jetzt. Mit der im Herbst 2019 erschienenen EP "No Fire In The Sand" legen sie nochmals ein Stück Wunder oben drauf. Black Sea Dahu stehen für Diskrepanz, dem Dazwischen: wegfahren, irgendwo sein, zurückkommen, woanders sein, vielleicht auch bloß gedanklich.

Pro Helvetia
07.11.2020
20:00
Kreuzkeller 71263 Weil der Stadt

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte ...

Soybomb sind auf Tour mit ihrer neuen EP «Sauvage»

In den schneebedeckten Bergen der Schweiz malte das in Berlin ansässige Dreigespann auf einer psychedelischen Palette eine kindlich verträumte Klangwelt.

23.10.20 DE Hotel Europa, Aachen
24.10.20 DE Geissweg Klimperkasten, Tübingen
02.11.20 DE Blauer Salon, Augsburg
03.11.20 DE Schon Schön, Mainz
04.11.20 DE Bahnwärter Thiel, München
05.11.20 DE Merlin, Stuttgart
06.11.20 DE Polyester, Oldenburg
07.11.20 DE Freundlich+Kompetent, Hamburg

Pro Helvetia
© Soybomb
Soybomb v.l.n.r: Andreas Achermann, Beda Mächler, Linus Gmünder
07.11.2020
Freundlich+Kompetent 22083 Hamburg

„Mein Leben ist die Kunst. Ob es die Geschichte meines Lebens ist, ob ich es bin. Ob es das Essen oder Kochen ist. Ob es das Feiern ist. Ob es das Malen ist. Alles um mich herum ist Kunst und meine ...

„Mein Leben ist die Kunst. Ob es die Geschichte meines Lebens ist, ob ich es bin. Ob es das Essen oder Kochen ist. Ob es das Feiern ist. Ob es das Malen ist. Alles um mich herum ist Kunst und meine Kunst.“
Eliška Bartek duldet Verwässerungen nicht. Sie verdichtet und verschränkt Farbe, bis sie glüht. Sie schöpft aus dem Vollen und konfrontiert uns mit der Farbwucht ihrer Aquarelle. Wer jedoch meint, in ihren Arbeiten harmlose Landschaftsbilder zu sehen, ist fehl geleitet, denn das scheinbar pralle Leben in ihren Arbeiten birgt Stolperfallen...

© hilleckes probst galerie
27 Dicembre 2016
07.11.2020
11:00-18:00
hilleckes probst galerie Suarezstrasse 55 14057 Berlin

„Mein Leben ist die Kunst. Ob es die Geschichte meines Lebens ist, ob ich es bin. Ob es das Essen oder Kochen ist. Ob es das Feiern ist. Ob es das Malen ist. Alles um mich herum ist Kunst und meine ...

„Mein Leben ist die Kunst. Ob es die Geschichte meines Lebens ist, ob ich es bin. Ob es das Essen oder Kochen ist. Ob es das Feiern ist. Ob es das Malen ist. Alles um mich herum ist Kunst und meine Kunst.“
Eliška Bartek duldet Verwässerungen nicht. Sie verdichtet und verschränkt Farbe, bis sie glüht. Sie schöpft aus dem Vollen und konfrontiert uns mit der Farbwucht ihrer Aquarelle. Wer jedoch meint, in ihren Arbeiten harmlose Landschaftsbilder zu sehen, ist fehl geleitet, denn das scheinbar pralle Leben in ihren Arbeiten birgt Stolperfallen...

© hilleckes probst galerie
27 Dicembre 2016
07.11.2020
16.01.2021
hilleckes probst galerie Suarezstrasse 55 14057 Berlin

Valérie Favres Projekt VALERY / PLATTFORM I / EXIL erforscht mit künstlerischen Strategien und Ausdrucksmitteln das Exil in seinen vielfältigen Aspekten und Erscheinungsformen – als universale Erscheinung, ...

Valérie Favres Projekt VALERY / PLATTFORM I / EXIL erforscht mit künstlerischen Strategien und Ausdrucksmitteln das Exil in seinen vielfältigen Aspekten und Erscheinungsformen – als universale Erscheinung, als Moment des Ephemeren, als eng mit der Sprache verbundenes Problem, als persönlich-individuelle Frage, als Extremfall von ‚Heimatlosigkeit’. Favre tritt dabei in einen Dialog mit eingeladenen Künstler*innen, Dichter*innen, Philosoph*innen, Soziolog*innen und mit den Besucher*innen. In einer sich stetig weiter entwickelnden Ausstellung hinterfragt sie zugleich gängige Konventionen der Ausstellungspraxis unter Berücksichtigung der Aspekte Zeit, Zufall, Räumlichkeit und Autorschaft.

Mit freundlicher Unterstützung der Schweizerischen Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland
© 2020 Valérie Favre und VG Bild-Kunst, Bonn, Foto: Uwe Walter
"La Poulinière" für VALERY / PLATTFORM I / EXIL, Berlin 2020
10.11.2020
17.01.2021
Galerie Pankow Breite Straße 8 13187 Berlin

Valérie Favre (Frankreich/Schweiz/Deutschland) im Gespräch mit den Künstler*innen Asana Fujikawa (Japan/Deutschland) und Driss Ouadahi (Algerien/Deutschland)

© © 2020 Valérie Favre und VG Bild-Kunst, Bonn, Foto: Uwe Walter
"La Poulinière" für VALERY / PLATTFORM I / EXIL, Berlin 2020
12.11.2020
19:00-21:00
Galerie Pankow Breite Straße 8 13187 Berlin

In dem Kleinen Symposium im ArtLab des Kunstpavillon Burgbrohl werden diverse künstlerisch-ästhetische und kunst-theoretische Präsentationen zur Anschauung gebracht und erprobte Kooperations- und ...

In dem Kleinen Symposium im ArtLab des Kunstpavillon Burgbrohl werden diverse künstlerisch-ästhetische und kunst-theoretische Präsentationen zur Anschauung gebracht und erprobte Kooperations- und Organisationsformen zur Diskussion gestellt.
Die eingeladenen PANCH-Vertreter*innen Andrea Saemann, Marinka Limat, Judith Huber, Pascale Grau und Gisela Hochuli bieten einen umfassenden Einblick in das Schweizer Performance Art Netzwerk PANCH und zeigen organisatorische sowie künstlerische Aktivitäten diverser Kooperationen der letzten Jahre auf.
Damit wird ein Erfahrungsaustausch mit deutschen künstlerischen Netzwerken wie u.a. PAErsche, AIM e.V. in die Wege geleitet.

Pro Helvetia
© Gisela Hochuli
Performance-Anleitungen
14.11.2020
15.11.2020
10:00-17:00
ArtLab im Kunstpavillon Burgbrohl Herchenbergweg 6a 56659 Burgbrohl

Wie Theater kreativ mit der Corona-Krise umgehen und dabei Neues erschaffen kann, zeigt die Eröffnung der Opernsaison am Staatstheater Kassel: Anstatt der geplanten Premiere von „La Traviata“ steht nun ...

Wie Theater kreativ mit der Corona-Krise umgehen und dabei Neues erschaffen kann, zeigt die Eröffnung der Opernsaison am Staatstheater Kassel: Anstatt der geplanten Premiere von „La Traviata“ steht nun am Beginn eine Uraufführung. Das Staatstheater Kassel hat den in der Schweiz lebenden Komponisten und Dirigenten Carlo Ciceri beauftragt, eine Neuinterpretation von Verdis berühmter Oper zu schreiben, die den Pandemie-Einschränkungen gerecht wird und dabei die musikalische Linie Verdis unangetastet lässt. Ciceri instrumentierte verschiedene Stimmen aus der Originalpartitur für ein Orchester von rund 20 Musiker*innen mit der Intention, Verdis musikalischem Duktus zu folgen und zugleich – insbesondere in eigenen Zwischenspielen – neue und individuelle Klangfarben zu schaffen.

Pro Helvetia
15.11.2020
19:30
Staatstheater Kassel Friedrichsplatz 15 34117 Kassel

Valérie Favre (Frankreich/Schweiz/Deutschland) im Gespräch mit den Künstler*innen Robert Gabris (Slowakische Republik /Österreich), Vanna Karamaounas (Griechenland/Schweiz) und Anna Schapiro ( ...

Valérie Favre (Frankreich/Schweiz/Deutschland) im Gespräch mit den Künstler*innen Robert Gabris (Slowakische Republik /Österreich), Vanna Karamaounas (Griechenland/Schweiz) und Anna Schapiro (Russland/Deutschland)

© © 2020 Valérie Favre und VG Bild-Kunst, Bonn, Foto: Uwe Walter
"La Poulinière" für "VALERY / PLATTFORM I / EXIL", Berlin 2020
19.11.2020
19:00-21:00
Galerie Pankow Breite Straße 8 13187 Berlin

EIN KUSS - ANTONIO LIGABUE ist ein mitreißendes Einpersonenstück, das vom Leben des lange verkannten, ausgegrenzten und verspotteten schweizerisch-italienischen Malers Antonio Ligabue (1899 – 1965) ...

EIN KUSS - ANTONIO LIGABUE ist ein mitreißendes Einpersonenstück, das vom Leben des lange verkannten, ausgegrenzten und verspotteten schweizerisch-italienischen Malers Antonio Ligabue (1899 – 1965) erzählt. Statt an seinem Schicksal zu zerbrechen, schuf sich Ligabue ein eigenes Universum aus Bildern – seine Arbeiten zeugen von einer gewaltigen Schaffenskraft.
Marco Michel verkörpert den Künstler eindrucksvoll und zeichnet live großformatige Portraits von Menschen und Landschaften. Wie Antonio Ligabue in seinem Leben, so schafft sich auch Marco Michel auf der Bühne immer wieder ein neues Gegenüber.
EIN KUSS wurde 2018 in New York ausgezeichnet als „Best International One-Man-Show“.

© Jean-Daniel von Lerber
EIN KUSS – Marco Michel als Antonio Ligabue
20.11.2020
20:00-21:15
Theater Kleines Haus Max-Planck-Str. 4 27749 Delmenhorst

Valérie Favre im Gespräch mit Thomas Macho, Kulturwissenschaftler/Philosoph, Direktor des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften, Wien
und Geraldine Spiekermann, Kunsthistorikerin, ...

Valérie Favre im Gespräch mit Thomas Macho, Kulturwissenschaftler/Philosoph, Direktor des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften, Wien
und Geraldine Spiekermann, Kunsthistorikerin, Universität Potsdam

Eine Veranstaltung im Rahmen von "VALERY / PLATTFORM I / EXIL. Ein Projekt von Valérie Favre"

© © 2020 Valérie Favre und VG Bild-Kunst, Bonn, Foto: Uwe Walter
"La Poulinière" für "VALERY / PLATTFORM I / EXIL", Berlin 2020
26.11.2020
19:00-21:00
Galerie Pankow Breite Straße 8 13187 Berlin

Franziska Rutishauser
Einzelausstellung
Malerei, Zeichnung und fotografische Installationen.

Verfremdete anthropomorphe Felsbrocken oder Ausschnitte aus fließendem Wasser assoziieren organische Materialien. ...

Franziska Rutishauser
Einzelausstellung
Malerei, Zeichnung und fotografische Installationen.

Verfremdete anthropomorphe Felsbrocken oder Ausschnitte aus fließendem Wasser assoziieren organische Materialien. Das Fremde, die Umwelt, bekommt eine verstörende Nähe zum eigenen Inneren. Künstlerische Antworten auf die Frage nach der Wahrnehmung von Realität finden sich in der Irritation, die durch die veränderte Wiedergabe von Motiven aus der Natur entsteht. In der Ausstellung werden Werke aus zwei Werkserien vorgestellt. Sie thematisieren den Menschen als biotischen Faktor, dessen Umgang mit dem Lebensraum den Begriff Anthropozän entstehen ließ. 

© Pilz Fotodesign
Franziska Rutishauser, Stranger 7 - Wandering matter, 2019
29.11.2020
31.01.2021
Kunstverein Speyer Kulturhof Flachsgasse Flachsgasse 3 67346 Speyer
Veranstaltungsvorschau