Der eine notierte Ideen, Entwürfe und Ausarbeitungen zu fast allen Werken und bewahrte diese Arbeitspapiere sorgfältig auf und feiert 2020 seinen 250. Geburtstag – der andere, Jahrgang 1955, gehört zu ...

Der eine notierte Ideen, Entwürfe und Ausarbeitungen zu fast allen Werken und bewahrte diese Arbeitspapiere sorgfältig auf und feiert 2020 seinen 250. Geburtstag – der andere, Jahrgang 1955, gehört zu den wichtigsten Figuren der heutigen Schweizer Improvisationsszene und ist ein vielbeachteter Komponist, dessen Arbeiten sich aus sehr unterschiedlichen Quellen speisen. Der Konzertabend des für seine außergewöhnliche musikalische Intensität gerühmten Stradivari Quartetts mit der Gegenüberstellung von Streichquartetten Ludwig van Beethovens und Alfred Zimmerlins verspricht Spannung und musikalischen Hochgenuss.

Preis: 5x 2 Freitickets: Teilnahme unter +41 43 333 55 55 / ticket@stradivariquartett.com
Anmeldeschluss: 22.09.2019

© Marco Borggreve
23.09.2019
20:00
Berliner Philharmonie Herbert-von-Karajan-Str. 1 10785 Berlin

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch ...

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa.
Mit ihrem aktuellen Album «Heading Out» frönen die Lombego Surfers dem Song radikaler denn je und klingen wie die Bands aus der Prä-Punk-Ära – respektlos, entschlossen und so aufregend, als hätten sie diese Musik gerade erst erfunden.

Pro Helvetia
© Matthias Willi
The Lombego Surfers
23.09.2019
20:00-22:00
Laurentius 08112 Wilkau-Haßlau

Maler, Bildhauer, Fotografen, Lichtkünstler, Designer und Kunsthandwerker zeigen in den Galerien, in den Schaufenstern der Geschäfte, in den Kirchen, am Fluß und auf den Plätzen der Stadt Ihre Exponate. ...

Maler, Bildhauer, Fotografen, Lichtkünstler, Designer und Kunsthandwerker zeigen in den Galerien, in den Schaufenstern der Geschäfte, in den Kirchen, am Fluß und auf den Plätzen der Stadt Ihre Exponate.
Folgen Sie den Ausschilderungen im Kunststadtplan und genießen Sie „Kunst in der Stadt“.

Werke der Schweizerin Katharina Freitag finden Sie bei Poco Loco, Obermarkt 9.

© Katharina Freitag
bis 06.10.2019
Diverse Orte 82515 Wolfratshausen

Siehst du noch oder liest du schon? Vom 15. bis 27. September 2019 öffnen sich im Literaturhaus neue Welten zwischen Schrift und Bild. Ein Berg aus Schweizer Plakaten im Weltformat F4 ragt hinauf zur ...

Siehst du noch oder liest du schon? Vom 15. bis 27. September 2019 öffnen sich im Literaturhaus neue Welten zwischen Schrift und Bild. Ein Berg aus Schweizer Plakaten im Weltformat F4 ragt hinauf zur Decke – von den Gipfelspitzen aktueller Grafik bis in die historischen Schichten des ikonischen „Swiss Style“. Eine Expedition durch Text-Landschaften und Buchstaben-Architekturen.

Nach der Literaturhaus-Schau „Tip Top Typo Pop“ zu Schweizer Schriftgestaltung im Juni 2018 nimmt die Ausstellung „Poesie im Weltformat“ mit Arbeiten von Designer*innen und Grafikstudios herausragende helvetische Plakatkunst in den Blick. Ein Poster Walk entlang des Freiburger Kunstvereins zum Pförtnerhaus erschließt weitere Wegmarken.

Pro Helvetia
bis 27.09.2019
Literaturhaus Freiburg Bertoldstrasse 17 79098 Freiburg

Silvia Bächli gehört zu den bekanntesten Zeichnerinnen ihrer Generation. Mit ihren subtilen Werken reflektiert die Schweizer Künstlerin nicht nur ihr Medium, sondern in ihren Präsentationen auch immer ...

Silvia Bächli gehört zu den bekanntesten Zeichnerinnen ihrer Generation. Mit ihren subtilen Werken reflektiert die Schweizer Künstlerin nicht nur ihr Medium, sondern in ihren Präsentationen auch immer wieder das Zusammenspiel von Zeichnungen im Raum. In der ortsspezifisch angelegten Karlsruher Ausstellung wird sie 80 Arbeiten zeigen – darunter erstmals auch kleine Skulpturen. Themen der Ausstellung sind das Zeichnen als Form der Übersetzung von Wahrnehmungen in Atmosphären, aber auch das Verhältnis von Kopf und Körper, Empfindung und Erscheinung, Raumerfahrung und Zweidimensionalität.

Pro Helvetia
© Silvia Bächli
Silvia Bächli: Ohne Titel, 2016
bis 29.09.2019
10:00-18:00
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe Hans-Thoma-Straße 2–6 76133 Karlsruhe

Die Arbeiten des Schweizer Installations-, Performance- und Video-Künstlers entstehen mit einfachen technischen Mitteln und minimalem Aufwand. Auf seinen Reisen durch verschiedene Kontinente unternimmt, ...

Die Arbeiten des Schweizer Installations-, Performance- und Video-Künstlers entstehen mit einfachen technischen Mitteln und minimalem Aufwand. Auf seinen Reisen durch verschiedene Kontinente unternimmt, beobachtet und dokumentiert Eric Hattan Alltägliches. In der Kunsthalle ist eine Auswahl dieser Videos zu sehen, die der Künstler in einer raumstrukturierenden Synthese aus Wandprojektionen und Monitor-Präsentationen installiert. Die Studien laden zu stillen Streifzügen an entlegene Orte ein, fokussieren das Nebensächliche und sind geprägt vom Flüchtigen und Peripheren. Es entfaltet sich eine Welt voller Überraschungen und übersehener Merkwürdigkeiten.

Pro Helvetia
© Eric Hattan
Eric Hattan: Videostill aus Geysir, 2016
bis 29.09.2019
10:00-18:00
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe Hans-Thoma-Straße 2–6 76133 Karlsruhe

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch ...

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa.
Mit ihrem aktuellen Album «Heading Out» frönen die Lombego Surfers dem Song radikaler denn je und klingen wie die Bands aus der Prä-Punk-Ära – respektlos, entschlossen und so aufregend, als hätten sie diese Musik gerade erst erfunden.

Pro Helvetia
© Matthias Willi
The Lombego Surfers
24.09.2019
19:00-23:00
Chemiefabrik Petrikirchstrasse 5 01097 Dresden

Ruhrtriennale 2019

1995 gegründet, gehört die Hardcore-Metal-Neue-Musik-Impro-Rockband Steamboat Switzerland noch immer zu den wildesten, frischesten und radikalsten Bandprojekten. Die multi-idiomatische ...

Ruhrtriennale 2019

1995 gegründet, gehört die Hardcore-Metal-Neue-Musik-Impro-Rockband Steamboat Switzerland noch immer zu den wildesten, frischesten und radikalsten Bandprojekten. Die multi-idiomatische Musik des Hammond Avantcore Trio liegt zwischen Improvisation und Komposition. Sie entzieht sich der Kategorisierung. Das Trio war auf den unterschiedlichsten Festivals wie Donaueschinger Musiktage, Lucerne Festival, Moers Festival, Patti Smith’s London Meltdown Festival, Klangspuren in Tirol wie auch in besetzten Häusern zu Gast.

Informationen und Tickets unter

Pro Helvetia
© steamboatswitzerland_Ruhrtriennale
25.09.2019
20:00
Maschinenhaus Zeche Carl Wilhelm-Nieswandt-Allee 100 45326 Essen

Das Projekt switalo jazz wurde von Lucio Marelli nach einer gemeinsamen Jam-Session in Süditalien initiiert. Der Name ist Programm. Die vier Musiker geben regelmässig Konzerte in der Schweiz und Italien. ...

Das Projekt switalo jazz wurde von Lucio Marelli nach einer gemeinsamen Jam-Session in Süditalien initiiert. Der Name ist Programm. Die vier Musiker geben regelmässig Konzerte in der Schweiz und Italien. Zusammen überzeugen sie mit schnörkellosem straight-jazz und einer gehörigen Portion Italianità.

Attilio Troiano – sax/fl/tr/voc
Simone Bollini – piano
Giuseppe Venezia – bass
Lucio Marelli – drums

© Foto: Markus Meier
switalo jazz
25.09.2019
21:00
Haus Illig, Zimmertheater Friedrich-Ebert-Str. 2 73033 Göppingen

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
26.09.2019
20:00-21:40
Bürgerhaus Bahnhofplatz 1 82166 Gräfelfing

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die ...

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die Interpretation aktueller zeitgenössischer Vokalmusik und macht jedes Jahr Tourneen durch die Schweiz und einige größere Städte in Europa (u.a. Basel, Bern, Zürich, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Paris). Grundliegendes Anliegen ist es, aktuelle Vokalmusik aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik zur Aufführung zu bringen und dadurch dieser Gattung neue Impulse für die weitere Entwicklung zu verleihen.

Konzertflyer
26.09.2019
16:30
Pädagogisches Fachseminar, Gebäude 06.40 Hertzstraße 16 76187 Karlsruhe

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm ...

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm erwartete – bis er sich mit einer Schickse einlässt.

Thomas Meyer liest aus seinem neuen Roman «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin».

© Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Thomas Meyer
26.09.2019
20:00
Kirchzartener Bücherstube Freiburger Str. 6 79199 Kirchzarten

Die Kostbar Gallery präsentiert eine Serie von neuen Arbeiten des Schweizer Künstlers Mathias Schauwecker. Neben einigen Gemälden in Öl auf Leinwand ist auch eine Auswahl von Gouachen zu sehen.

Mathias ...

Die Kostbar Gallery präsentiert eine Serie von neuen Arbeiten des Schweizer Künstlers Mathias Schauwecker. Neben einigen Gemälden in Öl auf Leinwand ist auch eine Auswahl von Gouachen zu sehen.

Mathias Schauwecker (1967 in Zürich geboren) hat seine Arbeiten seit 1991 in
zahlreichen Einzelausstellungen in Europa und den USA gezeigt und an vielen Gruppenausstellungen teilgenommen.

Zur Ausstellung in der Kostbar Gallery wird ein Journal erscheinen mit Abbildungen der ausgestellten Werke und mit Texten von Christoph Kolk und Hedda Finke.

© Mathias Schauwecker/KOSTBAR Gallery
26.09.2019
18:00-22:00
KOSTBAR Gallery Auguststraße 85 10117 Berlin

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora ...

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora Kostina Trio (Jazz &klassische Interpretationen) / Musiker/Performer Gundolf Nandico, mit Sascha Werchau (Violoncello) / Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln / Nina Reddig (Violine)

MENDL & FRIENDS FESTSPIELE ZEITZ
Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend...
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt.
Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wurde im April 75 Jahre – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.
Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz und dem Gastort Sangerhausen (Jacobikirche) aufgeführt Idee: BEAT TONIOLO (Kunst+Kultur-Büro, Zeitz)

© TRANSMEDIAL, Zeitz
27.09.2019
19:30-21:00
ANACONDA Eine besondere Erzählreise vom uruguayischen Schriftsteller Horacio Quiroga (1878-1937). Quirogas Geschichten mit ihrer Mischung aus Wirklichkeit und Fantasie und ihrer tiefen erzählerischen Leidenschaft sind spannend wie sein Leben und bunt wie
CAPITOL Judenstr. 3-4 06712 Zeitz

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im ...

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im Irrenhaus? Dorthin flieht auch der Kernphysiker Möbius vor seiner Familie und der Verantwortung, denn er hat die furchtbare Formel entdeckt, das Problem der Gravitation gelöst und das System aller möglichen Erfindungen erfunden.

Inszenierung: Cilli Drexel

© Foto: Thomas Aurin
Marco Massafra (Möbius), Klaus Rodewald (Einstein), Amina Merai (Monika Stettler)
27.09.2019
19:30
Schauspielhaus Stuttgart Oberer Schloßgarten 6 70173 Stuttgart

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm ...

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm erwartete – bis er sich mit einer Schickse einlässt.

Thomas Meyer liest aus seinem neuen Roman «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin».

© Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Thomas Meyer
27.09.2019
19:30
Buchhandlung am Obertor Obertorstr. 7 78315 Radolfzell

Geboren inmitten der 60er-Flowerpower-Hippies in San Francisco, wuchs die Multiinstrumentalistin, Sängerin und Performerin Erika Stucky in einem kleinen Dorf im Schweizer Oberwallis auf. Aus jenem ...

Geboren inmitten der 60er-Flowerpower-Hippies in San Francisco, wuchs die Multiinstrumentalistin, Sängerin und Performerin Erika Stucky in einem kleinen Dorf im Schweizer Oberwallis auf. Aus jenem Kultur-Ping-Pong entstanden grossartige Konzertabende mit mitreissenden eigenen und überraschenden Versionen bekannter Songs.

Erika Stucky und ihr kongenialer Bühnenpartner Knut Jensen eröffnet das 36. Nordhäuser Jazzfest mit ihrem Programm Ping-Pong: Ein musikalisches Ping-Pong-Spiel: makaber, turbulent, besinnlich, witzig, traurig und immer mit einem gewissen Schalk.

© Mascha Jansen
27.09.2019
20:00
Jazzclub Nordhausen Kranichstr. 9 99734 Nordhausen

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora ...

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora Kostina Trio (Jazz &klassische Interpretationen) / Musiker/Performer Gundolf Nandico, mit Sascha Werchau (Violoncello) / Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln / Nina Reddig (Violine)

MENDL & FRIENDS FESTSPIELE ZEITZ
Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend...
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt.
Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wurde im April 75 Jahre – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.
Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz und dem Gastort Sangerhausen (Jacobikirche) aufgeführt Idee: BEAT TONIOLO (Kunst+Kultur-Büro, Zeitz)

© TRANSMEDIAL, Zeitz
28.09.2019
20:00-21:30
URWORTE „Urworte“ – Michael Mendl und Nina Reddig (Violine) lassen sich gemeinsam auf Ursprüngliches ein. Mit Gedichten von Goethe und Rilke gehen sie dem Sinn des Seins und Werdens auf den Grund.
Neues Theater Zeitz Steinsgraben 16 06712 Zeitz

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die ...

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die Interpretation aktueller zeitgenössischer Vokalmusik und macht jedes Jahr Tourneen durch die Schweiz und einige größere Städte in Europa (u.a. Basel, Bern, Zürich, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Paris). Grundliegendes Anliegen ist es, aktuelle Vokalmusik aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik zur Aufführung zu bringen und dadurch dieser Gattung neue Impulse für die weitere Entwicklung zu verleihen.

Konzertflyer
28.09.2019
20:00
Ölberg-Kirche Paul-Lincke-Ufer 29 10999 Berlin

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die ...

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die Interpretation aktueller zeitgenössischer Vokalmusik und macht jedes Jahr Tourneen durch die Schweiz und einige größere Städte in Europa (u.a. Basel, Bern, Zürich, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Paris). Grundliegendes Anliegen ist es, aktuelle Vokalmusik aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik zur Aufführung zu bringen und dadurch dieser Gattung neue Impulse für die weitere Entwicklung zu verleihen.

Konzertflyer
29.09.2019
17:00
Musikbrennerei Königstraße 14 16831 Rheinsberg

Elfer Raus!. 11 Kuratoriumspreisträger aus 22 Jahren.
1997 wurde zum ersten Mal der Preis des Kuratoriums des Mannheimer Kunstvereins vergeben. Bevor der Preis eine neue Struktur erhält, lassen wir noch ...

Elfer Raus!. 11 Kuratoriumspreisträger aus 22 Jahren.
1997 wurde zum ersten Mal der Preis des Kuratoriums des Mannheimer Kunstvereins vergeben. Bevor der Preis eine neue Struktur erhält, lassen wir noch einmal alle bisherigen elf Preisträgerinnen und Preisträger künstlerisch Revue passieren.

Johannes Hüppi, Tamara Grcic, Vroni Schwegler, Jürgen Schön, Bénédicte Peyrat, Serena Amrein, Stephen Craig, Nina Wallentin, Sebastian Schrader sowie Kalin Lindena.

Vernissage: So. 29. Sept. 2019 um 17 Uhr

© © Atelier Serena Amrein, 2019
aufzeichnen 2, 2019, rotes Pigmentpulver auf grundiertem Baumwollgewebe, 150 × 160 cm, Spur, Video
29.09.2019
10.11.2019
17:00
Mannheimer Kunstverein Augustaanlage 58 68165 Mannheim

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im ...

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im Irrenhaus? Dorthin flieht auch der Kernphysiker Möbius vor seiner Familie und der Verantwortung, denn er hat die furchtbare Formel entdeckt, das Problem der Gravitation gelöst und das System aller möglichen Erfindungen erfunden.

Inszenierung: Cilli Drexel

© Foto: Thomas Aurin
Marco Massafra (Möbius), Klaus Rodewald (Einstein), Amina Merai (Monika Stettler)
30.09.2019
19:30
Schauspielhaus Stuttgart Oberer Schloßgarten 6 70173 Stuttgart

Odd Dog fanden sich bereits vor einigen Jahren im Mikrokosmos der Schweizer Jazzszene zusammen. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Improvisation und ausgefallene Arrangements hat die Band einen ...

Odd Dog fanden sich bereits vor einigen Jahren im Mikrokosmos der Schweizer Jazzszene zusammen. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Improvisation und ausgefallene Arrangements hat die Band einen kompakten Sound entwickelt, der Platz lässt für die Virtuosität und Kreativität des Einzelnen. Ihr Debutalbum „ODD DOG“, das beim Schweizer Label Morpheus Records erschienen, ist ein sehr abwechslungsreiches Werk mit sphärische Passagen, die von treibenden Grooves abgelöst werden. 2019 sind ODD DOG mit neuem Material auf Deutschland-Tournee.

Bandbesetzung: Sebastian Pietrowiak (g & comp), Marcel Lüscher (sax & clarinets), Gianluca Giger (b), Clemens Kuratle (d).

© ODD DOG
ODD DOG
01.10.2019
19:00-22:00
Die Fabrik Kulturwerk Frankfurt (-Sachsenhausen) Mittlerer Hasenpfad 5 / Im Hof 60598 Frankfurt

Jazz | Odd Dog fanden sich bereits vor einigen Jahren im Mikrokosmos der Schweizer Jazzszene zusammen. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Improvisation und ausgefallene Arrangements hat die Band einen ...

Jazz | Odd Dog fanden sich bereits vor einigen Jahren im Mikrokosmos der Schweizer Jazzszene zusammen. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Improvisation und ausgefallene Arrangements hat die Band einen kompakten Sound entwickelt, der Platz lässt für die Virtuosität und Kreativität des Einzelnen. Ihr Debutalbum „ODD DOG“, das beim Schweizer Label Morpheus Records erschien, bietet Jazz mit Anklängen aus vielen anderen Stilen, mit sphärischen Passagen, die von treibenden Grooves abgelöst werden. Sebastian Pietrowiak (g & comp), Marcel Lüscher (sax & clarinets), Gianluca Giger (b), Clemens Kuratle (dr).

Pro Helvetia
© @ Odd Dog
01.10.2019
20:00-22:00
Die Fabrik Kulturwerk Frankfurt (-Sachsenhausen) Mittlerer Hasenpfad 5 / Im Hof 60598 Frankfurt

Der neue Erzählband von Christine Pfammatter versammelt Texte, die zwischen 2017 und 2019 entstanden sind. Auch in diesem Band wird die kurze Form gepflegt: Miniaturen, Briefe, Skizzen, Deskriptionen ...

Der neue Erzählband von Christine Pfammatter versammelt Texte, die zwischen 2017 und 2019 entstanden sind. Auch in diesem Band wird die kurze Form gepflegt: Miniaturen, Briefe, Skizzen, Deskriptionen oder philosophische Betrachtungen wechseln ab mit längeren Erzählungen, die unter anderem das Leben in Allgegenwart von Algorithmen, die Fragen nach Gott oder unsere politische Verantwortung befragen.

Wohin führt unsere sziento-technologische Kultur? Wie sprechen Menschen miteinander? Was heißt "Duende"? Wie erleben Frauen die Gegenwart? Wo fängt Faschismus an?
Die Erzählungen sind sprachlich präzise, experimentell, sie sind fragmenthaft und höchst persönlich.

© Christine Pfammatter
Der blühende Bleistift
01.10.2019
20:00
Lettrétage e. V. Mehringdamm 61 10961 Berlin

Seine Stimme füllte Konzertsäle, betörte die Damenwelt, eroberte in Deutschland, Europa, Amerika ein Millionenpublikum. Joseph Schmidt, Sohn orthodoxer Juden aus Czernowitz, hat es weit gebracht. 1942 ...

Seine Stimme füllte Konzertsäle, betörte die Damenwelt, eroberte in Deutschland, Europa, Amerika ein Millionenpublikum. Joseph Schmidt, Sohn orthodoxer Juden aus Czernowitz, hat es weit gebracht. 1942 aber gelten Kunst und Ruhm nichts mehr. Auf der Flucht vor den Nazis strandet der berühmte Tenor, krank, erschöpft, als einer unter Tausenden an der Schweizer Grenze. Wird er es sicher auf die andere Seite schaffen?

Lukas Hartmann liest aus seinem neuen Roman «Der Sänger».

© Foto: Bernard van Dierendonck
Lukas Hartmann
01.10.2019
19:30
vhs Landkreis Konstanz, Astoria-Saal Katzgasse 7 78462 Konstanz

Schimpfluch Affiliated Actions - Tochnit Aleph 25th Anniversary Event
at Ausland, Berlin, 2 Okt 2019

mit Rudolf Eb.er, Dave Phillips, Marc Zeier, Joke Lanz, Denial Löwenbrück, Alice Kemp

Schimpfluch Affiliated Actions - Tochnit Aleph 25th Anniversary Event
at Ausland, Berlin, 2 Okt 2019

mit Rudolf Eb.er, Dave Phillips, Marc Zeier, Joke Lanz, Denial Löwenbrück, Alice Kemp

Pro Helvetia
02.10.2019
20:00-23:59
Ausland Lychener Str. 60 10437 Berlin

„Hier ist ein bemerkenswert starkes Team in einem Prozess unterwegs, der live von
atemberaubender Spannung ist.“ (Ruedi Ankli, Jazz’n’More 3/18)
„Eine Lektion darüber, wie viel man mit einem Jazzquartett ...

„Hier ist ein bemerkenswert starkes Team in einem Prozess unterwegs, der live von
atemberaubender Spannung ist.“ (Ruedi Ankli, Jazz’n’More 3/18)
„Eine Lektion darüber, wie viel man mit einem Jazzquartett ohne Harmonieinstrument anstellen kann!“ (Christoph Merki, Tagesanzeiger)
Seit 2012 spielt This Is Pan zeitgenössischen Jazz, der mit Etiketten und Schubladen lose umgeht. 2018 erschien das zweite Album „The Hudson Suite“ – eine Ode an den Hudson River im Staat New York. Die Kompositionen sind zwar konzeptuell hochdurchdacht, bleiben aber dennoch stets dem Song verpflichtet und lassen den Mitmusikern gleichzeitig viel Raum für Experimente.

© Manuel Zingg
03.10.2019
21:00
b-flat Acoustic Musik & Jazz Club Berlin Dircksenstr. 40 10178 Berlin

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich ...

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich in einer außergewöhnlichen Reise über die ganze Welt, durch deren unermessliche Kulturen, Stile und Lebensgedanken.
Maestro Apap ist weltbekannt durch seine Forschung und inspirierende Virtuosität beim Mischen verschiedener musikalischer Stilrichtungen: von Scottish Folk bis Jazz, von Indischer Musik bis Gipsy und Flamenco.
Apaps Beitrag zur Geschichte von Mozarts Aufführungspraxis ist einzigartig! Er wurde von Yehudi Menuhin als DER Geiger des 21. Jahrhunderts betrachtet.

© Lia Jakobi
04.10.2019
20:00-22:00
Congress-Centrum Saar An der Saarlandhalle 1 66113 Saarbrücken

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im ...

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im Irrenhaus? Dorthin flieht auch der Kernphysiker Möbius vor seiner Familie und der Verantwortung, denn er hat die furchtbare Formel entdeckt, das Problem der Gravitation gelöst und das System aller möglichen Erfindungen erfunden.

Inszenierung: Cilli Drexel

© Foto: Thomas Aurin
Marco Massafra (Möbius), Klaus Rodewald (Einstein), Amina Merai (Monika Stettler)
04.10.2019
19:30
Schauspielhaus Stuttgart Oberer Schloßgarten 6 70173 Stuttgart

„Hier ist ein bemerkenswert starkes Team in einem Prozess unterwegs, der live von
atemberaubender Spannung ist.“ (Ruedi Ankli, Jazz’n’More 3/18)
„Eine Lektion darüber, wie viel man mit einem Jazzquartett ...

„Hier ist ein bemerkenswert starkes Team in einem Prozess unterwegs, der live von
atemberaubender Spannung ist.“ (Ruedi Ankli, Jazz’n’More 3/18)
„Eine Lektion darüber, wie viel man mit einem Jazzquartett ohne Harmonieinstrument anstellen kann!“ (Christoph Merki, Tagesanzeiger)
Seit 2012 spielt This Is Pan zeitgenössischen Jazz, der mit Etiketten und Schubladen lose umgeht. 2018 erschien das zweite Album „The Hudson Suite“ – eine Ode an den Hudson River im Staat New York. Die Kompositionen sind zwar konzeptuell hochdurchdacht, bleiben aber dennoch stets dem Song verpflichtet und lassen den Mitmusikern gleichzeitig viel Raum für Experimente.

© Manuel Zingg
04.10.2019
21:30
KISTE Hauptstätter Str. 35 70173 Stuttgart

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
04.10.2019
20:00-22:00
Club Stereo Klaragasse 8 90402 Nürnberg

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die ...

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die Interpretation aktueller zeitgenössischer Vokalmusik und macht jedes Jahr Tourneen durch die Schweiz und einige größere Städte in Europa (u.a. Basel, Bern, Zürich, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Paris). Grundliegendes Anliegen ist es, aktuelle Vokalmusik aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik zur Aufführung zu bringen und dadurch dieser Gattung neue Impulse für die weitere Entwicklung zu verleihen.

Konzertflyer
05.10.2019
20:00
Schwere Reiter Dachauer Strasse 114 80636 München

Mit dem 2001 gegründeten Zen-Funk Quartett RONIN arbeitet Nik Bärtsch an seiner «Ritual Groove Music» weiter. Zusammen mit Thomy Jordi (Bass), Kaspar Rast (Drums) und Sha (Bass- und Kontrabassklarinette) ...

Mit dem 2001 gegründeten Zen-Funk Quartett RONIN arbeitet Nik Bärtsch an seiner «Ritual Groove Music» weiter. Zusammen mit Thomy Jordi (Bass), Kaspar Rast (Drums) und Sha (Bass- und Kontrabassklarinette) spielt der Zürcher Komponist und Pianist eine Musik, die einer durchgehenden Ästhetik folgt: mit minimalen Mitteln maximale Wirkung zu erzielen.
Bei aller Vielfältigkeit ihrer Einflüsse lässt diese Musik stets eine eigene Handschrift erkennen. Zwar haben Elemente aus unterschiedlichsten musikalischen Welten in sie Eingang gefunden – Von Funk über neue Klassik bis zu Klänge der japanischen Ritualmusik.

© Foto: Jonas Holthaus
Nik Bärtsch's Ronin
05.10.2019
20:00
Kulturzentrum Tollhaus Alter Schlachthof 35 76131 Karlsruhe

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch ...

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa.
Mit ihrem aktuellen Album «Heading Out» frönen die Lombego Surfers dem Song radikaler denn je und klingen wie die Bands aus der Prä-Punk-Ära – respektlos, entschlossen und so aufregend, als hätten sie diese Musik gerade erst erfunden.

Pro Helvetia
© Matthias Willi
The Lombego Surfers
05.10.2019
19:00
Der Schutzraum Aluminiumstraße 6 84513 Töging

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich ...

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich in einer außergewöhnlichen Reise über die ganze Welt, durch deren unermessliche Kulturen, Stile und Lebensgedanken.
Maestro Apap ist weltbekannt durch seine Forschung und inspirierende Virtuosität beim Mischen verschiedener musikalischer Stilrichtungen: von Scottish Folk bis Jazz, von Indischer Musik bis Gipsy und Flamenco.
Apaps Beitrag zur Geschichte von Mozarts Aufführungspraxis ist einzigartig! Er wurde von Yehudi Menuhin als DER Geiger des 21. Jahrhunderts betrachtet.

© Lia Jakobi
06.10.2019
20:00-22:00
Admiralspalast Berlin Friedrichstraße 101 10117 Berlin

Der Musik-Theater-Film-Rausch IMMACULATE akt I out of the box mit Roberto Guerra und Henrik Kairies ist ab 14. November 2019 im Columbia Theater Berlin zu sehen.

Den Protagonisten Eros treibt die Frage ...

Der Musik-Theater-Film-Rausch IMMACULATE akt I out of the box mit Roberto Guerra und Henrik Kairies ist ab 14. November 2019 im Columbia Theater Berlin zu sehen.

Den Protagonisten Eros treibt die Frage voran, was ist richtig und was nicht? Und wer hat die Macht, das zu bestimmen.

Im Vorfeld möchte Roberto Guerra in lockerer Atmosphäre mit spannenden Gästen und dem Publikum diese Frage diskutieren, Erfahrungen austauschen und über Haltungen sprechen, mit dem Wunsch, das Ergebnis offen zu lassen.

Die Matinee wird voller Überraschungen sein. Live Performance, Videos und Einblicke in die Geschichte des Großstadthelden Eros, der ab November auf der Bühne sein Unwesen treibt.

© pic by Gregor Laubsch
06.10.2019
11:00
Columbia Theater Columbiadamm 9 10965 Berlin

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm ...

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm erwartete – bis er sich mit einer Schickse einlässt.

Thomas Meyer liest aus seinem neuen Roman «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin».

© Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Thomas Meyer
07.10.2019
20:00
Die Lesung wird von Rachel Salamander moderiert
Literaturhaus Salvatorplatz 1 80333 München

In einem Schweizer Sanatorium versteckt sich der Physiker Möbius. Er hat eine Entdeckung von solcher Tragweite gemacht, dass er sie lieber vor der Welt geheim halten möchte. Zwei seiner Mitpatienten, ...

In einem Schweizer Sanatorium versteckt sich der Physiker Möbius. Er hat eine Entdeckung von solcher Tragweite gemacht, dass er sie lieber vor der Welt geheim halten möchte. Zwei seiner Mitpatienten, Newton und Einstein, geben vor, sich ebenfalls für Forscher zu halten. Als dann die drei Krankenschwestern, die sich um die vermeintlichen Physiker kümmern, ermordet werden, beginnt die Polizei im Sanatorium zu ermitteln. Doch in Dürrenmatts Komödie ist nichts wie es scheint. Nach dem Prinzip des Krimis entpuppen sich die Mitinsassen als Geheimagenten, die Insassen als Herren ihres Verstandes und die Anstaltsleiterin als die eigentliche Wahnsinnige.

07.10.2019
19:30
Münchner Volkstheater Brienner Strasse 50 80333 München

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
08.10.2019
Milla Club Holzstrasse 28 80469 München

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm ...

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm erwartete – bis er sich mit einer Schickse einlässt.

Thomas Meyer liest aus seinem neuen Roman «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin».

© Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Thomas Meyer
08.10.2019
20:00
ehemaliges Hotel Schwanen Wilhelmstr. 94 75323 Bad Wildbad

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
09.10.2019
Z-Bau – Haus für Gegenwartskultur Frankenstraße 200 90461 Nürnberg

Hansjörg Schneider erzählt vom Aargau, der Landschaft, die ihn geprägt hat. Von den sanften Hügeln und Auen und der kargen, autoritären Atmosphäre seiner Kindheit und Jugend in den Nachkriegsjahren. ...

Hansjörg Schneider erzählt vom Aargau, der Landschaft, die ihn geprägt hat. Von den sanften Hügeln und Auen und der kargen, autoritären Atmosphäre seiner Kindheit und Jugend in den Nachkriegsjahren. Von der Studentenzeit in Basel bis hin zum Aufbruch in ein Leben für die Literatur.
Woher kommt ein Schriftsteller? Authentisch, berührend und kein bisschen milde zeichnet Hansjörg Schneider nach, wie er wurde, wer er ist.

Hansjörg Schneider liest aus seinem autobiographischen Roman «Kind der Aare».

© Foto: Bastian Schweitzer / Diogenes Verlag
Hansjörg Schneider
09.10.2019
20:00
Mediathek der Stadt Wehr Waldstr. 8 79664 Wehr

International beginnt die Herbstsaison im Lyrik Kabinett – mit dem Nachsommer der Dichter.

Aus der Schweiz kommt dafür Zsuzanna Gahse (geboren 1946 in Budapest, heute wohnhaft in Müllheim/Thurgau); ihre ...

International beginnt die Herbstsaison im Lyrik Kabinett – mit dem Nachsommer der Dichter.

Aus der Schweiz kommt dafür Zsuzanna Gahse (geboren 1946 in Budapest, heute wohnhaft in Müllheim/Thurgau); ihre quecksilbrig ‚instabilen Texte‘ flirren auf anregendste Weise zwischen Essayistik, Erzählen, lyrischer Verdichtung, Gedankenspiel, soziologischer Reflexion und Sprachwitz – und sie wurde dafür auch bereits vielfach ausgezeichnet, zuletzt 2019 mit dem Schweizer Grand Prix Literatur.

Carolin Callies (D), Milo de Angelis (I) und Luciole (F) sind die weiteren Teilnehmer dieses spannenden Abends, der von Antonio Pellegrino (BR) moderiert wird.

Eine Kooperation von Lyrik Kabinett München, Schweizerisches Generalkonsulat, Institut français München und Istituto Italiano di Cultura di Monaco di Baviera.

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München und der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia

Pro Helvetia
09.10.2019
19:00
Lyrik Kabinett Amalienstr. 83 a 80799 München

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
09.10.2019
20:00-22:30
Die Börse Wolkenburg 100 42119 Wuppertal

2015 gründen die zwei Luzerner Raphael Loher und Urs Müller sowie der Zürcher Nicolas Stocker das Trio KALI. Als Working Band gegründet, arbeiten sie an ihrer eigenen Mischung aus zeitgenössischer ...

2015 gründen die zwei Luzerner Raphael Loher und Urs Müller sowie der Zürcher Nicolas Stocker das Trio KALI. Als Working Band gegründet, arbeiten sie an ihrer eigenen Mischung aus zeitgenössischer Klassik, alternative Rock und improvisierter Musik, ganz als ob Rage Against the Machine und Morton Feldman eine Tochter hätten.

Raphael Loher - Piano
Urs Müller - Guitar
Nicolas Stocker - Drums

Pro Helvetia
© KALI
09.10.2019
21:00
Haus Illig, Zimmertheater Friedrich-Ebert-Str. 2 73033 Göppingen

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
10.10.2019
ZUKUNFT am Ostkreuz Laskerstr. 5 / Markgrafendamm 10245 Berlin

Vom Wagnis, gesehen zu werden. Ein Roman über einen, der sich gegen den Wandel der Zeiten auflehnt und dabei ins Wanken gerät.

Alain Claude Sulzer liest aus seinem neuen Roman «Unhaltbare Zustände».

Vom Wagnis, gesehen zu werden. Ein Roman über einen, der sich gegen den Wandel der Zeiten auflehnt und dabei ins Wanken gerät.

Alain Claude Sulzer liest aus seinem neuen Roman «Unhaltbare Zustände».

© Foto: Julia Baier
Alain Claude Sulzer
10.10.2019
20:00
der LiLA Laden Im Öschle 2 72070 Tübingen

Glücklicherweise sterben wir. Es herrschte sonst ein wüstes Gedränge auf Erden. Nirgendwo freie Sitzplätze! Und die Theaterplätze für heute Abend hätten Sie wohl schon vor Jahren reservieren müssen.

Der ...

Glücklicherweise sterben wir. Es herrschte sonst ein wüstes Gedränge auf Erden. Nirgendwo freie Sitzplätze! Und die Theaterplätze für heute Abend hätten Sie wohl schon vor Jahren reservieren müssen.

Der Tod schafft Raum für nachfolgende Generationen - und ermöglicht so Verlebendigung. Gardi Hutter, alias Hanna, hat Übung im Sterben. In bisher acht Stücken war sie am Schluss sieben Mal tot. Der «clowneske Tod» erlaubt das Lachen über das Schreckliche - das ursprüngliche Lachen, vom Menschen erfunden, um sich mit dem unabwendbaren eigenen Ende auszusöhnen.

In GAIA GAUDI geht es um Wurzeln und Flügel. Um Beständigkeit und Erneuerung. Um den grossen Strom von Generationen, die stetig das Leben weitergeben – und sich ab und zu auch auf die Köpfe hauen.

© Foto: Hajo Schüler
Gaia Gaudi
10.10.2019
20:00
Kulturzentrum Tollhaus Alter Schlachthof 35 76131 Karlsruhe

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
10.10.2019
20:00-22:30
FFT Forum Freies Theater e.V. Jahnstraße 3 40215 Düsseldorf

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich ...

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich in einer außergewöhnlichen Reise über die ganze Welt, durch deren unermessliche Kulturen, Stile und Lebensgedanken.
Maestro Apap ist weltbekannt durch seine Forschung und inspirierende Virtuosität beim Mischen verschiedener musikalischer Stilrichtungen: von Scottish Folk bis Jazz, von Indischer Musik bis Gipsy und Flamenco.
Apaps Beitrag zur Geschichte von Mozarts Aufführungspraxis ist einzigartig! Er wurde von Yehudi Menuhin als DER Geiger des 21. Jahrhunderts betrachtet.

© Lia Jakobi
11.10.2019
19:30-21:30
Haus Witten Ruhrstrasse 86 58452 Witten

Die meisten Beziehungsratgeber empfehlen zu kämpfen und durchzuhalten. Die Mehrzahl der Paare aber, so Thomas Meyers provokante These, sind unglücklich – und sollten sich trennen. Denn das Leben ist zu ...

Die meisten Beziehungsratgeber empfehlen zu kämpfen und durchzuhalten. Die Mehrzahl der Paare aber, so Thomas Meyers provokante These, sind unglücklich – und sollten sich trennen. Denn das Leben ist zu kurz, um unnötig zu leiden. Meyer beschreibt mit analytischer Schärfe und grosser Empathie alle Phasen des Schlussmachens (die quälende Zeit davor, die Trennung selbst sowie die Zeit danach) und macht Mut zum achtsamen Umgang mit sich selbst.

© Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Thomas Meyer
11.10.2019
19:30
vhs Calw Kirchplatz 3 75365 Calw

Die Grenzen der Physik sprengen Jonas und Esther Slanzi mit ihrem Circus-Theater-Stück ZWÄI.
Elegant, voller Einfallsreichtum und Witz, genreübergreifend und in keine Schublade passend bringen die beiden ...

Die Grenzen der Physik sprengen Jonas und Esther Slanzi mit ihrem Circus-Theater-Stück ZWÄI.
Elegant, voller Einfallsreichtum und Witz, genreübergreifend und in keine Schublade passend bringen die beiden Künstler Schnelligkeit und Leichtigkeit, Akrobatik, Tricks, Musik und Theater in Einklang.
Eine Parabel auf das Leben und die Liebe.

Pressestimmen:
„Jonas und Esther Slanzi brillieren im sinnlichen Spektakel aus Akrobatik und Seilverwirrung, mit teuflisch schnellem Diabolospiel und saalfüllender Mimik.“

„wordless, purely physical“

www.e1nz.ch

© Foto: Anina Lehmann
E1NZ spielt ZWÄI
11.10.2019
20:00-21:15
Pfefferberg Theater Schönhauser Allee 176 / Haus 15 10119 Berlin

Glücklicherweise sterben wir. Es herrschte sonst ein wüstes Gedränge auf Erden. Nirgendwo freie Sitzplätze! Und die Theaterplätze für heute Abend hätten Sie wohl schon vor Jahren reservieren müssen.

Der ...

Glücklicherweise sterben wir. Es herrschte sonst ein wüstes Gedränge auf Erden. Nirgendwo freie Sitzplätze! Und die Theaterplätze für heute Abend hätten Sie wohl schon vor Jahren reservieren müssen.

Der Tod schafft Raum für nachfolgende Generationen - und ermöglicht so Verlebendigung. Gardi Hutter, alias Hanna, hat Übung im Sterben. In bisher acht Stücken war sie am Schluss sieben Mal tot. Der «clowneske Tod» erlaubt das Lachen über das Schreckliche - das ursprüngliche Lachen, vom Menschen erfunden, um sich mit dem unabwendbaren eigenen Ende auszusöhnen.

In GAIA GAUDI geht es um Wurzeln und Flügel. Um Beständigkeit und Erneuerung. Um den grossen Strom von Generationen, die stetig das Leben weitergeben – und sich ab und zu auch auf die Köpfe hauen.

© Foto: Hajo Schüler
Gaia Gaudi
11.10.2019
20:00
Stadthalle Theaterstrasse 4-8 88400 Biberach

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
11.10.2019
20:30-23:00
Die Kieler Schaubude Legienstr. 40 24103 Kiel

Sinnesrausch – Bewusstseinserweiterung durch Bild und Ton
Akustische und elektronische Klanglandschaften prägen die musikalische Welt von Jan Galega Brönnimann. Melodien, Geräusche, Bass und Luft, ...

Sinnesrausch – Bewusstseinserweiterung durch Bild und Ton
Akustische und elektronische Klanglandschaften prägen die musikalische Welt von Jan Galega Brönnimann. Melodien, Geräusche, Bass und Luft, rhythmische Strukturen und Störtöne vermischen sich mit den Projektionen und bewegten Bildern der Videokünstler Samuel Radvila, Manuel Schüpfer und Hugo Ryser.

Pro Helvetia
© Jan Galega Brönnimann
galega_optickle
11.10.2019
Kulturhaus Caserne Fallenbrunnen 17 88045 Friedrichshafen

Seit Jahren gilt das Kammerorchester Basel als einer der originellsten Klangkörper in der internationalen Orchesterlandschaft. Es ist stilistisch ungeheuer flexibel auf historischen wie modernen ...

Seit Jahren gilt das Kammerorchester Basel als einer der originellsten Klangkörper in der internationalen Orchesterlandschaft. Es ist stilistisch ungeheuer flexibel auf historischen wie modernen Instrumenten in einem breiten Repertoire.

Programm:
F. Poulenc: Sinfonietta / W. A. Mozart: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 12 A-Dur KV 414 / H. Holliger: Meta Arca für Violine solo / R. Schumann: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54

Kammerorchester Basel
Piotr Anderszewski (Klavier)
Baptiste Lopez (Violine & Leitung)

Pro Helvetia
© Foto: Lukasz Rajchert
Kammerorchester Basel
11.10.2019
20:00
Burghof Herrenstr. 5 79539 Lörrach

Christian Wolfarth und Jason Kahn spielen seit gut zehn Jahren in verschiedenen Projekten zusammen. Obwohl rein akustisch, klingt ihr neues Duo verblüffend elektronisch; Wolfarth’s Becken vibrieren wie ...

Christian Wolfarth und Jason Kahn spielen seit gut zehn Jahren in verschiedenen Projekten zusammen. Obwohl rein akustisch, klingt ihr neues Duo verblüffend elektronisch; Wolfarth’s Becken vibrieren wie unzählige Oszillatoren und Kahns Stimme rauscht und klingt zuweilen verzerrt wie ein gehackter Schaltkreis. Was zuerst als extreme Art der Reduktion erscheint, entlarvt sich bald als das Maximum in Timbre und Dynamik – eine immersive Musik, die gleichzeitig Räume schafft und zerstört.

Pro Helvetia
© Christian Wolfarth/Jason Kahn
11.10.2019
20:00
Atelier Martin Wernert Löhrstr. 8 78647 Trossingen

www.galerie-stahlberger.de zeigt Papierarbeiten aus dem Werk des Schweizer Bildhauers und Objektkünstlers Jürgen Brodwolf.

An der Vernissage am Fr. 11 Oktober, 19.30 Uhr wird Dr. Jürgen Glocker, Waldshut, ...

www.galerie-stahlberger.de zeigt Papierarbeiten aus dem Werk des Schweizer Bildhauers und Objektkünstlers Jürgen Brodwolf.

An der Vernissage am Fr. 11 Oktober, 19.30 Uhr wird Dr. Jürgen Glocker, Waldshut, die Besucher in die Ausstellung einführen.

Zur Vinnisage am 24.11.2019 um 15 Uhr wird Dr. Heinz Stahlhut, der Leiter des Hans Erni- Museum im Verkehrshaus Luzern, mit Jürgen Brodwolf ein Gespräch über seine Arbeit führen.

11.10.2019
24.11.2019
Galerie Stahlberger Pfädlistr.4 79576 Weil am Rhein

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich ...

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich in einer außergewöhnlichen Reise über die ganze Welt, durch deren unermessliche Kulturen, Stile und Lebensgedanken.
Maestro Apap ist weltbekannt durch seine Forschung und inspirierende Virtuosität beim Mischen verschiedener musikalischer Stilrichtungen: von Scottish Folk bis Jazz, von Indischer Musik bis Gipsy und Flamenco.
Apaps Beitrag zur Geschichte von Mozarts Aufführungspraxis ist einzigartig! Er wurde von Yehudi Menuhin als DER Geiger des 21. Jahrhunderts betrachtet.

© Lia Jakobi
12.10.2019
20:00-22:00
Herkulessaal der Residenz Residenzstrasse 1 80333 München

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
12.10.2019
Molotow Musikclub Nobistor 14 20359 Hamburg

Die Grenzen der Physik sprengen Jonas und Esther Slanzi mit ihrem Circus-Theater-Stück ZWÄI.
Elegant, voller Einfallsreichtum und Witz, genreübergreifend und in keine Schublade passend bringen die beiden ...

Die Grenzen der Physik sprengen Jonas und Esther Slanzi mit ihrem Circus-Theater-Stück ZWÄI.
Elegant, voller Einfallsreichtum und Witz, genreübergreifend und in keine Schublade passend bringen die beiden Künstler Schnelligkeit und Leichtigkeit, Akrobatik, Tricks, Musik und Theater in Einklang.
Eine Parabel auf das Leben und die Liebe.

Pressestimmen:
„Jonas und Esther Slanzi brillieren im sinnlichen Spektakel aus Akrobatik und Seilverwirrung, mit teuflisch schnellem Diabolospiel und saalfüllender Mimik.“

„wordless, purely physical“

www.e1nz.ch

© Foto: Anina Lehmann
E1NZ spielt ZWÄI
12.10.2019
20:00-21:15
Pfefferberg Theater Schönhauser Allee 176 / Haus 15 10119 Berlin

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
12.10.2019
20:00-22:30
Kulturzentrum Lagerhaus Schildstraße 1219 28203 Bremen

2015 gründen die zwei Luzerner Raphael Loher und Urs Müller sowie der Zürcher Nicolas Stocker das Trio KALI. Als Working Band gegründet, arbeiten sie an ihrer eigenen Mischung aus zeitgenössischer ...

2015 gründen die zwei Luzerner Raphael Loher und Urs Müller sowie der Zürcher Nicolas Stocker das Trio KALI. Als Working Band gegründet, arbeiten sie an ihrer eigenen Mischung aus zeitgenössischer Klassik, alternative Rock und improvisierter Musik, ganz als ob Rage Against the Machine und Morton Feldman eine Tochter hätten.

Raphael Loher - Piano
Urs Müller - Guitar
Nicolas Stocker - Drums

Pro Helvetia
© KALI
12.10.2019
20:00
Leicht & Selig Hauptstr. 64 68526 Ladenburg

Sinnesrausch – Bewusstseinserweiterung durch Bild und Ton
Akustische und elektronische Klanglandschaften prägen die musikalische Welt von Jan Galega Brönnimann. Melodien, Geräusche, Bass und Luft, ...

Sinnesrausch – Bewusstseinserweiterung durch Bild und Ton
Akustische und elektronische Klanglandschaften prägen die musikalische Welt von Jan Galega Brönnimann. Melodien, Geräusche, Bass und Luft, rhythmische Strukturen und Störtöne vermischen sich mit den Projektionen und bewegten Bildern der Videokünstler Samuel Radvila, Manuel Schüpfer und Hugo Ryser.

Pro Helvetia
© Jan Galega Brönnimann
galega_optickle
12.10.2019
20:00
Kulturzentrum Linse Liebfrauenstr. 58 88250 Weingarten

Die Grenzen der Physik sprengen Jonas und Esther Slanzi mit ihrem Circus-Theater-Stück ZWÄI.
Elegant, voller Einfallsreichtum und Witz, genreübergreifend und in keine Schublade passend bringen die beiden ...

Die Grenzen der Physik sprengen Jonas und Esther Slanzi mit ihrem Circus-Theater-Stück ZWÄI.
Elegant, voller Einfallsreichtum und Witz, genreübergreifend und in keine Schublade passend bringen die beiden Künstler Schnelligkeit und Leichtigkeit, Akrobatik, Tricks, Musik und Theater in Einklang.
Eine Parabel auf das Leben und die Liebe.

Pressestimmen:
„Jonas und Esther Slanzi brillieren im sinnlichen Spektakel aus Akrobatik und Seilverwirrung, mit teuflisch schnellem Diabolospiel und saalfüllender Mimik.“

„wordless, purely physical“

www.e1nz.ch

© Foto: Anina Lehmann
E1NZ spielt ZWÄI
13.10.2019
18:00-19:15
Pfefferberg Theater Schönhauser Allee 176 / Haus 15 10119 Berlin

Glücklicherweise sterben wir. Es herrschte sonst ein wüstes Gedränge auf Erden. Nirgendwo freie Sitzplätze! Und die Theaterplätze für heute Abend hätten Sie wohl schon vor Jahren reservieren müssen.

Der ...

Glücklicherweise sterben wir. Es herrschte sonst ein wüstes Gedränge auf Erden. Nirgendwo freie Sitzplätze! Und die Theaterplätze für heute Abend hätten Sie wohl schon vor Jahren reservieren müssen.

Der Tod schafft Raum für nachfolgende Generationen - und ermöglicht so Verlebendigung. Gardi Hutter, alias Hanna, hat Übung im Sterben. In bisher acht Stücken war sie am Schluss sieben Mal tot. Der «clowneske Tod» erlaubt das Lachen über das Schreckliche - das ursprüngliche Lachen, vom Menschen erfunden, um sich mit dem unabwendbaren eigenen Ende auszusöhnen.

In GAIA GAUDI geht es um Wurzeln und Flügel. Um Beständigkeit und Erneuerung. Um den grossen Strom von Generationen, die stetig das Leben weitergeben – und sich ab und zu auch auf die Köpfe hauen.

© Foto: Hajo Schüler
Gaia Gaudi
13.10.2019
20:00
Stadthalle Waldshut Friedrichstr. 11 79761 Waldshut-Tiengen

Eindrucksvoller Jazz voll schlichter Eleganz von einem Schweizer Duo. In der Kleinstformation als Duo kommen Alex Hendriksens sensibles Saxofonspiel und Fabian Gislers vibrierendes Spiel am Bass voll ...

Eindrucksvoller Jazz voll schlichter Eleganz von einem Schweizer Duo. In der Kleinstformation als Duo kommen Alex Hendriksens sensibles Saxofonspiel und Fabian Gislers vibrierendes Spiel am Bass voll zum Tragen. Ihre Musik ist eindrucksvoll, ihr Auftreten voll schlichter Eleganz.

Alex Hendriksen: Saxofon | Fabian Gisler: Kontrabass

Um 16:00 Uhr findet eine kostenfreie Führung durch die Dauerausstellung des Veranstaltungsortes - des Museums RELÍGIO - statt.

© Gaspard Weissheimer
13.10.2019
17:00
RELíGIO – Westfälisches Museum für religiöse Kultur Herrenstraße 1-2 48291 Telgte

In einem Schweizer Sanatorium versteckt sich der Physiker Möbius. Er hat eine Entdeckung von solcher Tragweite gemacht, dass er sie lieber vor der Welt geheim halten möchte. Zwei seiner Mitpatienten, ...

In einem Schweizer Sanatorium versteckt sich der Physiker Möbius. Er hat eine Entdeckung von solcher Tragweite gemacht, dass er sie lieber vor der Welt geheim halten möchte. Zwei seiner Mitpatienten, Newton und Einstein, geben vor, sich ebenfalls für Forscher zu halten. Als dann die drei Krankenschwestern, die sich um die vermeintlichen Physiker kümmern, ermordet werden, beginnt die Polizei im Sanatorium zu ermitteln. Doch in Dürrenmatts Komödie ist nichts wie es scheint. Nach dem Prinzip des Krimis entpuppen sich die Mitinsassen als Geheimagenten, die Insassen als Herren ihres Verstandes und die Anstaltsleiterin als die eigentliche Wahnsinnige.

13.10.2019
19:30
Münchner Volkstheater Brienner Strasse 50 80333 München

Daniel Hausigs Lichtwerke tauchen den Ausstellungsraum im Erdgeschoss des Museum Ritter in wechselnde Farbatmosphären. Der Künstler beschäftigt sich seit seiner Studienzeit mit Licht als Malwerkstoff ...

Daniel Hausigs Lichtwerke tauchen den Ausstellungsraum im Erdgeschoss des Museum Ritter in wechselnde Farbatmosphären. Der Künstler beschäftigt sich seit seiner Studienzeit mit Licht als Malwerkstoff und künstlerischem Medium. Die Ausstellung «Dynamic Light» zeigt eine Auswahl seiner neueren Arbeiten.

Bei Daniel Hausig kommt die Farbe nicht aus der Tube, sondern aus der Steckdose. Für seine minimalistischen Farblichtobjekte verwendet der Künstler innovative Technologien wie digitale LEDs und zeitbasierte Lichtsteuerungen.
Das Licht ist auch das zentrale Thema von Daniel Hausigs Fotografien. Häufig sind sie auf Reisen oder auf nächtlichen Streifzügen entstanden: Mal bilden sie Hotelzimmer ab, mal Unorte wie Abrisshäuser oder Industriebrachen; in wieder anderen schwingt das Thema des verlorenen Paradieses mit.

© VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto: Daniel Hausig
Aus der Serie: Unterwegssein, 2015
13.10.2019
19.04.2020
Museum Ritter Alfred-Ritter-Str. 27 71111 Waldenbuch

Mit „Allmen und die Libellen“ startete der Schweizer Bestseller-Autor Martin Suter seine Krimi-Reihe um den aus der Zeit gefallenen Privatermittler, Dandy und namensgebenden Helden Johann Friedrich von ...

Mit „Allmen und die Libellen“ startete der Schweizer Bestseller-Autor Martin Suter seine Krimi-Reihe um den aus der Zeit gefallenen Privatermittler, Dandy und namensgebenden Helden Johann Friedrich von Allmen. Der erste Band sowie „Allmen und das Geheimnis des rosa Diamanten“ und „Allmen und das Geheimnis der Dahlien“ wurden in einer ARD-Produktion mit Heino Ferch in der Hauptrolle verfilmt.

In diesem Herbst erscheint der 6. Band „Allmen und der Koi“: Eine Einladung von „Unbekannt“ lockt Allmen nach Ibiza auf ein exklusives Anwesen. An einem großen Teich erwartet ihn ein älterer Mann und zeigt ihm seine kostbaren Kois. Der teuerste Fisch ist verschwunden. Die Detektei Allmen International erhält den Auftrag, den Koi „Boy“ – fast eine Million wert – wieder zu finden.

Gemeinsam mit Bettina Rust entführen uns der Erfinder Martin Suter und der Darsteller der Verfilmungen Heino Ferch in die Welt des kauzigen Allmen.

13.10.2019
20:00
Elbphilharmonie 20457 Hamburg

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
14.10.2019
LABSAL Rheinische Str. 12 44137 Dortmund

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
14.10.2019
20:15-22:00
Jazzclub Abensberg 93326 Abensberg

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
15.10.2019
Kulturclub Schonschön Grosse Bleiche 62-65 55116 Mainz

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
15.10.2019
20:00-22:00
Tante Betty Schweppermannstraße 1 90408 Nürnberg

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
16.10.2019
Musikbunker Aachen Goffartstr. 26 52066 Aachen

Die Gruppenausstellung Vis-à-vis präsentiert eine konzentrierte Auswahl von fotografischen Positionen mit Künstlern aus Frankreich und der D-A-CH Region. Laurence Rasti wurde 1990 als Kind iranischer ...

Die Gruppenausstellung Vis-à-vis präsentiert eine konzentrierte Auswahl von fotografischen Positionen mit Künstlern aus Frankreich und der D-A-CH Region. Laurence Rasti wurde 1990 als Kind iranischer Eltern in Genf geboren, ist in der Schweiz aufgewachsen und hat in Lausanne an der ECAL Fotografie studiert. In ihren Arbeiten hinterfragt sie die Begriffe von Identität und Schönheit. Ihre doppelte kulturelle Prägung hat sie dazu animiert, die Gepflogenheiten und Codes, die in der schweizerischen und iranischen Kultur gelten, in einem neuen Licht zu betrachten, um die Wirkmächtigkeit der Geschlechterrollen in unseren Gesellschaften zu verstehen.

16.10.2019
24.10.2019
Lothringer 13 Halle Lothringer Str. 13 81667 München

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
16.10.2019
21:00
Kunstfabrik Schlot Invalidenstr. 117 10115 Berlin

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im ...

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im Irrenhaus? Dorthin flieht auch der Kernphysiker Möbius vor seiner Familie und der Verantwortung, denn er hat die furchtbare Formel entdeckt, das Problem der Gravitation gelöst und das System aller möglichen Erfindungen erfunden.

Inszenierung: Cilli Drexel

© Foto: Thomas Aurin
Marco Massafra (Möbius), Klaus Rodewald (Einstein), Amina Merai (Monika Stettler)
17.10.2019
19:30
Schauspielhaus Stuttgart Oberer Schloßgarten 6 70173 Stuttgart

Die Schweizer Künstlerin Cécile Feilchenfeldt lebt heute in Paris und entwirft Textilien für die Haute Couture. Die Einzigartigkeit ihrer gestrickten Stoffe hat sie vom Kostümdesign zur Haute Couture ...

Die Schweizer Künstlerin Cécile Feilchenfeldt lebt heute in Paris und entwirft Textilien für die Haute Couture. Die Einzigartigkeit ihrer gestrickten Stoffe hat sie vom Kostümdesign zur Haute Couture gebracht. Designer wir Issey Miyake oder Louis Vuitton setzen auf ihre außergewöhnlichen Entwürfe und verarbeiten ihre Stoffe in ihren Kollektionen.

Bereits zum 3. Mal zeigt die Galerie Biró nun gestrickte Schmuckarbeiten von Cécile Feilchenfeldt. Die aktuellen Arbeiten – Ketten, Armbänder, Stolas...– sind allesamt Unikate und wurden eigens für diese Ausstellung angefertigt.

© Foto by Aurelie Cenno
Cécile Feilchenfedt Knittwork
17.10.2019
23.11.2019
18:30-21:00
Galerie Biró Zieblandstrasse 19 80799 München

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
17.10.2019
Mirage Reinickendorfer Str. 110 13347 Berlin

Im Rahmen der Donaueschinger Musiktage kommen drei Werke Schweizer Komponisten zur Uraufführung: ein Orchesterwerk von Jürg Frey (20.10.2019), ein Werk für Klarinette und Ensemble von Beat Furrer ( ...

Im Rahmen der Donaueschinger Musiktage kommen drei Werke Schweizer Komponisten zur Uraufführung: ein Orchesterwerk von Jürg Frey (20.10.2019), ein Werk für Klarinette und Ensemble von Beat Furrer (20.10.2019) und ein Orchesterwerk von Michael Pelzel (18.10.2019).

Pro Helvetia
17.10.2019
20.10.2019
Diverse Orte 78166 Donaueschingen

Der Schweizer Stephan Bürgi als Möbius in der Inszenierung des Ensembles "Klassik am Meer".
„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für ...

Der Schweizer Stephan Bürgi als Möbius in der Inszenierung des Ensembles "Klassik am Meer".
„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für Strandfreaks die nicht müde werdende Sonne ist, verkörpert die neuste Inszenierung von Klassik am Meer für Liebhaber schöngeistiger, gehaltvoller Unterhaltung...Ein furioses Spiel eines gut aufgelegten Ensembles, aus dem sich Stephan Bürgi, Gerrit Hamann und Peter Bause, sowie Hellena Büttner besonders hervor tun.....“

© Klassik am Meer, Koserow
Stephan Bürgi als Möbius
18.10.2019
10:00-11:30
Goethe-Theater Parkstraße 18 06246 Bad Lauchstädt

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
18.10.2019
Haldern Pop Bar Lindenstr. 1b 46459 Rees

Glücklicherweise sterben wir. Es herrschte sonst ein wüstes Gedränge auf Erden. Nirgendwo freie Sitzplätze! Und die Theaterplätze für heute Abend hätten Sie wohl schon vor Jahren reservieren müssen.

Der ...

Glücklicherweise sterben wir. Es herrschte sonst ein wüstes Gedränge auf Erden. Nirgendwo freie Sitzplätze! Und die Theaterplätze für heute Abend hätten Sie wohl schon vor Jahren reservieren müssen.

Der Tod schafft Raum für nachfolgende Generationen - und ermöglicht so Verlebendigung. Gardi Hutter, alias Hanna, hat Übung im Sterben. In bisher acht Stücken war sie am Schluss sieben Mal tot. Der «clowneske Tod» erlaubt das Lachen über das Schreckliche - das ursprüngliche Lachen, vom Menschen erfunden, um sich mit dem unabwendbaren eigenen Ende auszusöhnen.

In GAIA GAUDI geht es um Wurzeln und Flügel. Um Beständigkeit und Erneuerung. Um den grossen Strom von Generationen, die stetig das Leben weitergeben – und sich ab und zu auch auf die Köpfe hauen.

© Foto: Hajo Schüler
Gaia Gaudi
18.10.2019
20:15
Theaterhaus Stuttgart Siemensstrasse 11 70469 Stuttgart

George Enescu:
Rumänische Rhapsodie Nr. 1

Sergej Rachmaninow:
Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43

Charles Villiers Stanford:
Irish Rhapsody No. 1

George Gershwin:
„Rhapsody in blue“

Lise de la Salle, ...

George Enescu:
Rumänische Rhapsodie Nr. 1

Sergej Rachmaninow:
Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43

Charles Villiers Stanford:
Irish Rhapsody No. 1

George Gershwin:
„Rhapsody in blue“

Lise de la Salle, Klavier
Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

© JenaKultur/Christoph Worsch
Simon Gaudenz und Lise de la Salle
18.10.2019
20:00
Volkshaus Jena Carl-Zeiß-Platz 15 07743 Jena

Der deutsch-schweizerische Maler, Grafiker und Dichter Otto Nebel (1892–1973) schuf im engen Austausch mit zahlreichen großen Künstlerpersönlichkeiten der Klassischen Moderne wie Paul Klee, Wassily ...

Der deutsch-schweizerische Maler, Grafiker und Dichter Otto Nebel (1892–1973) schuf im engen Austausch mit zahlreichen großen Künstlerpersönlichkeiten der Klassischen Moderne wie Paul Klee, Wassily Kandinsky, Marianne Werefkin und Johannes Itten sein einzigartiges Gesamtwerk. Bei Otto Nebel, der zunächst eine Ausbildung im Baugewerbe und als Schauspieler gemacht hatte, ist nicht nur von einer Doppelbegabung zu sprechen. Wie viele Vertreter der Avantgarden des frühen 20. Jahrhunderts experimentierte auch er mit Sprache, bildender Kunst und sogar mit musikalischen Gestaltungsformen. Sein übergeordnetes Bemühen war, »aus Elementen Sinngebilde, Modelle von Harmonie herzustellen«. Die Einzelausstellung veranschaulicht, dass bei Otto Nebel das malerische vom lyrischen Werk nicht zu trennen ist und dass er als intermedial arbeitender Künstler neu entdeckt werden kann.

© Otto Nebel Stiftung, Bern, Foto: Myriam Weber, Bern
Otto Nebel, Kathedrale, 1941
18.10.2019
19.01.2020
19:00-18:00
Städtische Galerie Hauptstr. 60-64 74321 Bietigheim-Bissingen

Bei diesem Duo trifft meisterhaftes Klavierspiel auf leidenschaftlichen Gesang. Der Tenor Andreas Winkler wurde in Italien geboren und wuchs in Innsbruck auf. Er studierte an der Hochschule für Musik ...

Bei diesem Duo trifft meisterhaftes Klavierspiel auf leidenschaftlichen Gesang. Der Tenor Andreas Winkler wurde in Italien geboren und wuchs in Innsbruck auf. Er studierte an der Hochschule für Musik in Köln Gesang und begann eine eindrucksvolle Karriere, die ihn schon auf die Bühnen vieler internationaler Opernhäuser und Musikfestivals führte.
Begleitet wird er von Johannes Friedemann, der für sein virtuoses Spiel am Klavier bekannt ist. Friedemann ist im Münsterland aufgewachsen und lebt mittlerweile in der Schweiz. Im Konzertprogramm „Viaggio Europaeo" widmet sich das Duo ganz verschiedenen Regionen Europas, eine besondere Rolle nimmt dabei Winklers Heimat Italien ein.

© Foto: Artan Hürsever; Collage: nur | design + text
18.10.2019
20:00
Haus Marck Haus Marck 1 49545 Tecklenburg

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
18.10.2019
SpecialGalerie Peppi Guggenheim International Berlin Weichselstrasse 7 12043 Berlin

Programm:
Nielsen: Suite für Streichorchester a-Moll op. 1
Mozart: Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur KV 417
Mozart: Hornkonzert Nr. 4 Es-Dur KV 495
Bartók: Divertimento für Streichorchester SZ 113

Daniel Doods, ...

Programm:
Nielsen: Suite für Streichorchester a-Moll op. 1
Mozart: Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur KV 417
Mozart: Hornkonzert Nr. 4 Es-Dur KV 495
Bartók: Divertimento für Streichorchester SZ 113

Daniel Doods, Leitung
Felix Klieser, Horn

© Foto: Dennis Yulov
Festival Strings Lucerne
18.10.2019
20:00
Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle Berliner Platz 1-3 70174 Stuttgart

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
19.10.2019
20:00
Einlass ab 19 Uhr
EXPLORADO Kindermuseum Philosophenweg 23 47015 Duisburg

Mit dieser Ausstellung feiert die Kunsthalle Bremen eine Premiere: Erstmals werden alle Räume des Hauses mit einer großen Ausstellung bespielt. Je Raum präsentiert die Schau jeweils nur ein Meisterwerk ...

Mit dieser Ausstellung feiert die Kunsthalle Bremen eine Premiere: Erstmals werden alle Räume des Hauses mit einer großen Ausstellung bespielt. Je Raum präsentiert die Schau jeweils nur ein Meisterwerk – von der russischen Ikone bis zu Andy Warhol. Mit 60 Stars in 60 Räumen geht die Schau der Frage nach, wie sich auch heute noch mit dem Begriff der Ikone kultische Verehrung und die Idee des Übersinnlichen verbinden.

Einen Raum in dieser Ausstellung haben wir dem aus der Schweiz stammenden Künstler Thomas Huber gewidmet und stellen dort mehrere seiner Werke aus.

19.10.2019
01.03.2020
10:00-18:00
Kunsthalle Bremen Am Wall 207 28195 Bremen

Die tunesisch-schweizerische Bildhauerin Sonia Kacem (*1985) präsentiert im Westfälischen Kunstverein (Münster) in einer großen installativen Geste, die den ganzen Ausstellungsraum begreifen wird, ...

Die tunesisch-schweizerische Bildhauerin Sonia Kacem (*1985) präsentiert im Westfälischen Kunstverein (Münster) in einer großen installativen Geste, die den ganzen Ausstellungsraum begreifen wird, erstmals die Früchte ihrer künstlerischen Recherche im Rahmen eines halbjährigen Arbeitsaufenthalts in Kairo.
Kacems bildhauerisch-künstlerische Praxis ist bestimmt von einer sensiblen Auseinandersetzung mit Materialien, die sie unterschiedlichen Stadien unseres alltäglichen Konsumkreislaufs entnimmt.

Pro Helvetia
© Foto: Gunnar Meier
Sonia Kacem, "Bermuda Triangle", 2015 | Courtesy: die Künstlerin; Galerie Gregor Staiger
19.10.2019
19.01.2020
Westfälischer Kunstverein Rothenburg 30 48143 Münster

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten ...

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten Winkel zu bringen und dabei die Hand des Zuhörers nicht loszulassen. So folgt man der Band in ihr musikalisches Buschwerk und lässt sich seine Gedanken von den Kom-positionen des jungen Bandleaders zu einer abendfüllenden Geschichte ausspinnen. Woodoism praktizieren „einen Kammerjazz, der gleichzeitig filigran und kraftvoll ist.“ (Peter Rüedi, Weltwoche)

Linus Amstad: Altsaxophon
Florian Weiss: Posaune
Valentin von Fischer: Kontrabass
Philipp Leibundgut: Schlagzeug

Pro Helvetia
© Foto: Reto Andreoli
Woodoism
19.10.2019
20:00
Deutsch-Amerikanisches Institut (DAI) Sofienstr. 12 69115 Heidelberg

«Pilgrim» nennt sich die Band des Saxofonisten Christoph Irniger aus Zürich. Seit etwa fünf Jahren sind die Musiker auf Pilgerreise für ihre Überzeugung: eine sehr aufregende Klangsprache zu kreieren, ...

«Pilgrim» nennt sich die Band des Saxofonisten Christoph Irniger aus Zürich. Seit etwa fünf Jahren sind die Musiker auf Pilgerreise für ihre Überzeugung: eine sehr aufregende Klangsprache zu kreieren, die voller Spielfreude und Ideenreichtum steckt.

Christoph Irniger, ts
Stefan Aeby, p
Dave Gisler, g
Raffaele Bossard, b
Michi Stulz, dr

© Foto: Gian Marco Castelberg
Christoph Irniger Pilgrim
19.10.2019
22:00
ZKM | Karlsruhe Lorenzstr. 19 76135 Karlsruhe

Komplex und doch leicht ist die Musik dieses Jazztrios. Samtweicher Anschlag, Ideenreichtum, stilistische Kontinuität: Damit überzeugt der Genfer Pianist Marc Perrenoud seit vielen Jahren. Sein virtuoses ...

Komplex und doch leicht ist die Musik dieses Jazztrios. Samtweicher Anschlag, Ideenreichtum, stilistische Kontinuität: Damit überzeugt der Genfer Pianist Marc Perrenoud seit vielen Jahren. Sein virtuoses und ebenso elegantes und kraftvolles Spiel unterstützen seit zwölf Jahren der Bassist Marco Müller und der Drummer Cyril Regamey. Die drei Musiker funktionieren als Einheit perfekt. Trotz komplexer Harmonien und ausgefeilter Rhythmik strahlt ihr Spiel eine beeindruckende Leichtigkeit aus.

Um 19:00 Uhr findet exklusiv für die Gäste eine kostenfreie Führung „Schaufenster kult” statt.

© Eric Rossier
19.10.2019
20:00
kult – Kultur und lebendige Tradition Kirchplatz 14 48691 Vreden

FESTIVAL STRINGS LUCERNE
«Eines der brillantesten Kammerorchester … weltweit» (El Mundo, Madrid, 2017)
«Weltberühmt (und von) ausserordentlicher Qualität» (Die Welt, Berlin, 2018)
Die Festival Strings ...

FESTIVAL STRINGS LUCERNE
«Eines der brillantesten Kammerorchester … weltweit» (El Mundo, Madrid, 2017)
«Weltberühmt (und von) ausserordentlicher Qualität» (Die Welt, Berlin, 2018)
Die Festival Strings Lucerne üben seit Jahrzehnten eine rege weltweite Tourneetätigkeit aus – seit den 1950er Jahren auf dem amerikanischen Kontinent und den 1970er Jahren in Asien/Ozeanien – und treten regelmässig in den führenden Konzerthäusern Europas auf wie in der Elbphilharmonie Hamburg (als erstes Schweizer Orchester), der Berliner Philharmonie, dem Concertgebouw Amsterdam, dem Tschaikowsky-Konservatorium Moskau und im Wiener Musikverein. 

Programm: 
Mozart: Konzert für Horn und Orchester Nr. 2 Es-Dur KV 417
Mozart: Konzert für Horn und Orchester Nr. 4 Es-Dur KV 495
Mozart: Symphonie Nr. 29 A-Dur KV 201

19.10.2019
20:00
Audimax der Universität Regensburg Universitätsstrasse 31 93053 Regensburg

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
19.10.2019
20:00
Deutsch-Amerikanisches Institut (DAI) Sofienstr. 12 69115 Heidelberg

Das letzte Kollektiv aus Basel hat sich auf frei improvisierte Grooves, Samples, Melodien und Soundflächen spezialisiert.

Valentin Hebel (Guitar & FX)
Cédric Vogel (Bass Synth & FX)
Florian Haas (Drums)
...

Das letzte Kollektiv aus Basel hat sich auf frei improvisierte Grooves, Samples, Melodien und Soundflächen spezialisiert.

Valentin Hebel (Guitar & FX)
Cédric Vogel (Bass Synth & FX)
Florian Haas (Drums)
Luca Glausen (Turntable & Samples)

Pro Helvetia
© Das letzte Kollektiv
19.10.2019
21:00
KOHI Kulturraum Werderstr. 47 76137 Karlsruhe

Steiner & Madlaina malen das Bild einer Welt, die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben. Aufbruch, Licht und Schatten und die Bedrängnis der Gegenwart, ausgedrückt ...

Steiner & Madlaina malen das Bild einer Welt, die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben. Aufbruch, Licht und Schatten und die Bedrängnis der Gegenwart, ausgedrückt in bezauberndem Indie-Folk-Pop, der Zähne zeigt und enorme Dynamik entwickelt. Mit ihrem Debüt-Album «Cheers» tourt das Schweizer Duo wieder durch Deutschland.

© Foto: Nils Lucas
Steiner & Madlaina
20.10.2019
20:00
clubCANN Kegelenstr. 21 70372 Stuttgart

Unbeeindruckt von Trends bewegt sich DAY & TAXI autonom und unverkennbar an der Schnittstelle von Komposition und Improvisation. DAY & TAXI spielt zeitgenössische Musik, die sich der Vergangenheit ...

Unbeeindruckt von Trends bewegt sich DAY & TAXI autonom und unverkennbar an der Schnittstelle von Komposition und Improvisation. DAY & TAXI spielt zeitgenössische Musik, die sich der Vergangenheit bewusst ist, die Gegenwart wahrnimmt und die Zukunft anvisiert.

Die Musik – experimentell und einschliessend – wird bis auf wenige Ausnahmen von Christoph Gallio komponiert und von allen Beteiligten gemeinsam in die jeweilige Form gebracht. Die Kompositionen können auch als Skulpturen gesehen werden.

Christoph Gallio (Sopran, Alto und C-melody Saxophone, Komposition)
Silvan Jeger (Kontrabass, Stimme, Elektronik)
Gerry Hemingway (Schlagzeug)

Pro Helvetia
© Foto: Gerry Hemingway
Silvan Jeger, Christoph Gallio, Gerry Hemingway
20.10.2019
20:00
Badischer Kunstverein Waldstraße 3 76133 Karlsruhe

Wolfgang Zerer, Professor für Orgel an der Schola Cantorum Basiliensis und Professor für Orgel an der Musikhochschule Hamburg, spielt Werke von Chr. Erbach, A. Vivaldi, J.S. Bach, W.A. Mozart, F. ...

Wolfgang Zerer, Professor für Orgel an der Schola Cantorum Basiliensis und Professor für Orgel an der Musikhochschule Hamburg, spielt Werke von Chr. Erbach, A. Vivaldi, J.S. Bach, W.A. Mozart, F. Mendelssohn-Bartholdy.

20.10.2019
17:00
Kirche St. Peter und Paul Rudolf-Virchow-Str. 8 79576 Weil am Rhein

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
21.10.2019
Knust Gastronomie Betriebs GmbH Neuer Kamp 30 20357 Hamburg

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
21.10.2019
22:00
C.Keller & Galerie Markt 21 Markt 21 99423 Weimar

Lucia Cadotsch hat mit SPEAK LOW eine Platte mit Modern Traditionals in Jetzt-Versionen aufgenommen. Entstanden ist das Album zusammen mit den Meistern des Retrofuturismus: Petter Eldh, Kontrabass und ...

Lucia Cadotsch hat mit SPEAK LOW eine Platte mit Modern Traditionals in Jetzt-Versionen aufgenommen. Entstanden ist das Album zusammen mit den Meistern des Retrofuturismus: Petter Eldh, Kontrabass und Otis Sandsjö, Tenorsaxophon. Mit einer Sängerin, die die nicht trällern will, sondern erzählen kann und so mit ihrem Ausdruck in der Tradition der grossen Song-Interpretinnen, von Billie Holiday über Nina Simone bis zu Amy Winehouse und Leslie Feist steht.

© Foto: Christoph Ruckstuhl
Lucia Cadotsch
21.10.2019
20:00
Karlstorbahnhof Am Karlstor 69117 Heidelberg

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
22.10.2019
Lido Cuvrystraße 7 10997 Berlin

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten ...

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten Winkel zu bringen und dabei die Hand des Zuhörers nicht loszulassen. So folgt man der Band in ihr musikalisches Buschwerk und lässt sich seine Gedanken von den Kompositionen des jungen Bandleaders zu einer abendfüllenden Geschichte ausspinnen. Woodoism praktizieren „einen Kammerjazz, der gleichzeitig filigran und kraftvoll ist.“ (Peter Rüedi, Weltwoche)

Linus Amstad: Altsaxophon
Florian Weiss: Posaune
Valentin von Fischer: Kontrabass
Philipp Leibundgut: Schlagzeug

Pro Helvetia
© Foto: Reto Andreoli
Woodoism
22.10.2019
20:30
Waldsee Waldseestr. 84 79117 Freiburg

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
22.10.2019
20:30
Waldsee Waldseestr. 84 79117 Freiburg

Die Nominierten für den Schweizer Buchpreis 2019 sind bekannt und werden in Oktober auf Lesetour unterwegs sein. Am 22. Oktober lesen sie in der Buchhandlung Lehmkuhl.
Die nominierten Bücher sind: 
Sibylle ...

Die Nominierten für den Schweizer Buchpreis 2019 sind bekannt und werden in Oktober auf Lesetour unterwegs sein. Am 22. Oktober lesen sie in der Buchhandlung Lehmkuhl.
Die nominierten Bücher sind: 
Sibylle Berg https://www.kiwi-verlag.de/buch/grm/978-3-462-05143-8/
Simone Lappert https://www.diogenes.ch/leser/autoren/l/simone-lappert.html 
Tabea Steiner https://www.buecherlese.ch/content/70/241
Alain Claude Sulzer http://www.galiani.de/buch/unhaltbare-zustaende/978-3-86971-194-2/ und Ivna Žic https://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/die-nachkommende.html

Pro Helvetia
22.10.2019
22:00
Buchhandlung Lehmkuhl Leopoldstrasse 45 80802 München

Marie Kruttli wurde 1991 geboren und begann im Alter von 6 Jahren mit dem Klavierspielen. Nach Jahren der klassischen Musik entdeckte sie den Jazz als ein Genre, das mehr mit ihrem Körper und ihrer ...

Marie Kruttli wurde 1991 geboren und begann im Alter von 6 Jahren mit dem Klavierspielen. Nach Jahren der klassischen Musik entdeckte sie den Jazz als ein Genre, das mehr mit ihrem Körper und ihrer Seele in Einklang steht.
Im Jahr 2010 gründete Marie ihr Trio, um ihre eigene Musik aufzuführen. Das Trio hat gerade sein neues Album «Running After The Sun» veröffentlicht.

Marie Kruttli (piano, compositions)
Lukas Traxel (double bass)
Jonathan Barber (drums)

© Foto: Marc Hagen Möller
Marie Kruttli Trio
22.10.2019
20:00
Karlstorbahnhof Am Karlstor 69117 Heidelberg

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
23.10.2019
20:00
Bosco Oberer Kirchweg 1 82131 Gauting

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
23.10.2019
MUZ - Musikzentrale Fürther Str. 63 90429 Nürnberg

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten ...

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten Winkel zu bringen und dabei die Hand des Zuhörers nicht loszulassen. So folgt man der Band in ihr musikalisches Buschwerk und lässt sich seine Gedanken von den Kompositionen des jungen Bandleaders zu einer abendfüllenden Geschichte ausspinnen. Woodoism praktizieren „einen Kammerjazz, der gleichzeitig filigran und kraftvoll ist.“ (Peter Rüedi, Weltwoche)

Linus Amstad: Altsaxophon
Florian Weiss: Posaune
Valentin von Fischer: Kontrabass
Philipp Leibundgut: Schlagzeug

Pro Helvetia
© Foto: Reto Andreoli
Woodoism
23.10.2019
20:30
DIE FETZEREI - Krone Alt-Hoheneck Untere Gasse 44 71642 Ludwigsburg

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
23.10.2019
19:30
DIE FETZEREI - Krone Alt-Hoheneck Untere Gasse 44 71642 Ludwigsburg

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
24.10.2019
Filmtheater Schauburg Königsbrücker Straße 55 01099 Dresden

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
24.10.2019
20:00-21:40
Literarischer Herbst Gemeindesaal Christophoruskirche Lindenstr. 11 85604 Zorneding

Die Musik von Escape Argot klingt nach Filmsoundtrack, aber nicht flächig und weit, sondern treibend und dicht, bevölkert von intensiven kleinen Szenen, grossstädtisch, voller unterschiedlicher Viertel ...

Die Musik von Escape Argot klingt nach Filmsoundtrack, aber nicht flächig und weit, sondern treibend und dicht, bevölkert von intensiven kleinen Szenen, grossstädtisch, voller unterschiedlicher Viertel und Stimmungen. Sie fängt den Hörer ad hoc ein und pendelt zwischen zugänglichen und komplexeren Passagen. Aktueller Jazz, der auch ein jüngeres, rock-affines Publikum begeistern kann. Das wurde auch schon liebevoll als 'instrumental-emotionale Vollblutmucke' bezeichnet.

Christoph Grab: sax
Florian Favre: piano & moog
Christoph Steiner: drums, comp.

© Foto: Roland Juker Fotografie
Christoph Steiner's Escape Argot
24.10.2019
Blumenfressersalon - Atelier Ana Laibach R7, 40 68161 Mannheim

Das Trio steht mit einem Bein in Afrika, mit dem anderen in Europa und spielt eine energetische, aktuelle Weltmusik. Aly Keïta ist einer der großen Meister des Balafons, des westafrikanischen Xylophones. ...

Das Trio steht mit einem Bein in Afrika, mit dem anderen in Europa und spielt eine energetische, aktuelle Weltmusik. Aly Keïta ist einer der großen Meister des Balafons, des westafrikanischen Xylophones. Der Musiker von der Elfenbeinküste führte das Balafon ein in die Musik von Joe Zawinul, Omar Sosa und Jan Garbarek. Mit dem Schweizer Klarinettisten und Saxofonisten Jan Galega Brönnimann und dem Schweizer Schlagzeuger Lucas Niggli verschmelzt er traditionelles afrikanisches Repertoire mit Jazz und Improvisation. Beim Münsterland Festival präsentieren die drei ihr Album „Kalo-Yele“ (‚Mondschein‘ in der westafrikanischen Bambara-Sprache).
Der Veranstaltungsort ist unbeheizt.

Pro Helvetia
© H. Höpfel
24.10.2019
19:30
Kunstkirche St. Josefshaus Dorfbauerschaft 30/31 48493 Wettringen

Erika Stucky ist eine dieser seltenen Sängerinnen, die in beinahe jeder Situation, in jedem Genre zuhause zu sein scheinen – wobei ihre Stimmbänder eine kräftige, innere Verbindung zwischen den Stilen, ...

Erika Stucky ist eine dieser seltenen Sängerinnen, die in beinahe jeder Situation, in jedem Genre zuhause zu sein scheinen – wobei ihre Stimmbänder eine kräftige, innere Verbindung zwischen den Stilen, Vorlieben und Vorurteilen herstellen. Ihr Modus Operandi liegt irgendwo zwischen Stegreif-Musikbefreiungskommando und melodischem Groucho-Marxismus. Zum Teil liegt das an ihrem ausgeprägten Sinn für „Serious Fun": das Verdrehen von Pop-Standards, Doppeldeutigkeiten, kokette Kapriolen, sowie ein unbändiger Drang, das „Licht" in „Erleuchtung" zu entdecken. Und dann wäre da noch ihr Traditionen in die Knie zwingendes Jodeln.

© Nici Jost
24.10.2019
20:00
Münchner Volkstheater Brienner Strasse 50 80333 München

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
24.10.2019
20:00
Kulturzentrum Schlachthof Mombachstraße 10-12 34127 Kassel

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
25.10.2019
19:30
Literaturmuseum Theodor Storm 37308 Heilbad Heiligenstadt

Das von der Komponistin Violeta Dinescu initiierte Programm basiert auf der Idee, Komponisten von heute mit Werken zu konfrontieren, die zu den Klassikern des Repertoires für unbegleitete Soloflöte ...

Das von der Komponistin Violeta Dinescu initiierte Programm basiert auf der Idee, Komponisten von heute mit Werken zu konfrontieren, die zu den Klassikern des Repertoires für unbegleitete Soloflöte zählen. So reagieren Jean-Luc Darbellay, Matthias Heep, Max. E. Keller, Hans Eugen Frischknecht und René Wohlhauser mit neukomponierten Flötenminiaturen auf Werke von Marin Marais, Georg Philipp Telemann, Anton Stamitz, Friedrich Kuhlau und Claude Debussy und setzten sich mit diesen auf unterschiedlichste Weise auseinander. Die neuen Kompositionen erklingen , auf der Flöte gespielt von Claudia Weissbarth VIS-A-VIS mit Zitaten aus den Werken der jeweiligen Vorbildern auf der Traversflöte.

© Claudia Weissbarth
Claudia Weissbarth, Flöte und Traversflöte
25.10.2019
18:15-19:45
Carl von Ossietzky-Universität, Kammermusiksaal Ammerländer Heerstraße 69 26129 Oldenburg

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im ...

Warum sollte die Weltformel zur absoluten Vorherrschaft, um die sich die Grossmächte schlagen, nicht dort zu finden sein, wo Isaac Newton und Albert Einstein sich die Klinke in die Hand geben: im Irrenhaus? Dorthin flieht auch der Kernphysiker Möbius vor seiner Familie und der Verantwortung, denn er hat die furchtbare Formel entdeckt, das Problem der Gravitation gelöst und das System aller möglichen Erfindungen erfunden.

Inszenierung: Cilli Drexel

© Foto: Thomas Aurin
Marco Massafra (Möbius), Klaus Rodewald (Einstein), Amina Merai (Monika Stettler)
25.10.2019
20:00
Schauspielhaus Stuttgart Oberer Schloßgarten 6 70173 Stuttgart

2019 feiert der Quaternio Verlag Luzern sein 10-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass findet in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe die Ausstellung "Gebundene Pracht" statt, in der sämtliche ...

2019 feiert der Quaternio Verlag Luzern sein 10-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass findet in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe die Ausstellung "Gebundene Pracht" statt, in der sämtliche Faksimile-Editionen mittelalterlicher Bilderhandschriften präsentiert werden, die seit Gründung des Verlags erschienen sind. Gezeigt werden 23 strahlend schöne Meisterwerke der abendländischen Buchmalerei vom 6. bis 16. Jahrhundert. Mindestens neun Faksimiles liegen zum Blättern auf, die anderen können hinter Glas in Vitrinen bewundert werden. Das aufwendige Begleitprogramm beinhaltet öffentliche Führungen und mehrere Vorträge zu einzelnen Handschriften und zur hohen Kunst der Faksimilierung.

© Badische Landesbibliothek Karlsruhe | Quaternio Verlag Luzern
Evangelist Johannes aus dem Speyerer Evangelistar von ca. 1220 (fol. 2r)
25.10.2019
25.01.2020
Badische Landesbibliothek Erbprinzenstraße 15 76133 Karlsruhe

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die ...

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die Interpretation aktueller zeitgenössischer Vokalmusik und macht jedes Jahr Tourneen durch die Schweiz und einige größere Städte in Europa (u.a. Basel, Bern, Zürich, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Paris). Grundliegendes Anliegen ist es, aktuelle Vokalmusik aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik zur Aufführung zu bringen und dadurch dieser Gattung neue Impulse für die weitere Entwicklung zu verleihen.

Konzertflyer
25.10.2019
14:00
Carl von Ossietzky-Universität, Kammermusiksaal Ammerländer Heerstraße 69 26129 Oldenburg

Der gebürtige Schweizer Comedian Alain Frei ist irgendwie so gar nicht schweizerisch. Frech, modern und ohne Tabus räumt er mit so allerhand angestaubten Vorurteilen auf und beweist, dass Schweizer ...

Der gebürtige Schweizer Comedian Alain Frei ist irgendwie so gar nicht schweizerisch. Frech, modern und ohne Tabus räumt er mit so allerhand angestaubten Vorurteilen auf und beweist, dass Schweizer alles andere als neutral sind. Mit viel Charme legt er den Finger in die offenen Wunden der Gesellschaft und das ohne moralischen Zeigefinger. Die Welt ist sein Zuhause. Sie mit Humor und Ironie zu beschreiben, hat er sich zur Aufgabe gemacht. Lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie sich, machen Sie sich frei, von allem was Sie dachten über Schweizer und Comedy zu wissen.

© Foto: Robert Maschke
Alain Frei
25.10.2019
26.10.2019
Reithalle Rastatt Am Schloßplatz 9 76437 Rastatt

Ein Jazztrio auf Klangreise. Christoph Steiner wagt etwas: Eine neue musikalische Eskapade, wofür er den Stift selbst in die Hand genommen und sich klangkräftige Mitstreiter gesucht hat. Das Ergebnis ...

Ein Jazztrio auf Klangreise. Christoph Steiner wagt etwas: Eine neue musikalische Eskapade, wofür er den Stift selbst in die Hand genommen und sich klangkräftige Mitstreiter gesucht hat. Das Ergebnis gibt es im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst zu hören. 2013 war Christoph Steiner bereits mit der Formation Hildegard lernt fliegen beim Münsterland Festival zu Gast. Nun kehrt er mit dem Trio Escape Argot zurück. Gemeinsam mit Christoph Grab und Florian Favre setzt Steiner seine Kompositionen in eine eigene musikalische Sprache um. In dem Trio versammeln sich drei enorm umtriebige Exponenten der Schweizer Jazzszene, die den Freiraum in dieser Musik zu nutzen wissen.

Pro Helvetia
© Roland Juker Fotografie
25.10.2019
19:00
DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst Klosterstraße 10 48477 Hörstel

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
25.10.2019
20:00-22:30
Klub Drushba Kardinal-Albrecht-Straße 6 06108 Halle

Unbeeindruckt von Trends bewegt sich DAY & TAXI autonom und unverkennbar an der Schnittstelle von Komposition und Improvisation. DAY & TAXI spielt zeitgenössische Musik, die sich der Vergangenheit ...

Unbeeindruckt von Trends bewegt sich DAY & TAXI autonom und unverkennbar an der Schnittstelle von Komposition und Improvisation. DAY & TAXI spielt zeitgenössische Musik, die sich der Vergangenheit bewusst ist, die Gegenwart wahrnimmt und die Zukunft anvisiert.

Die Musik – experimentell und einschliessend – wird bis auf wenige Ausnahmen von Christoph Gallio komponiert und von allen Beteiligten gemeinsam in die jeweilige Form gebracht. Die Kompositionen können auch als Skulpturen gesehen werden.

Christoph Gallio (Sopran, Alto und C-melody Saxophone, Komposition)
Silvan Jeger (Kontrabass, Stimme, Elektronik)
Gerry Hemingway (Schlagzeug)

Pro Helvetia
© Foto: Gerry Hemingway
Silvan Jeger, Christoph Gallio, Gerry Hemingway
25.10.2019
20:30
Jazzkeller Sauschdall Prittwitzstr. 36 89075 Ulm

40 Jahre und immer noch experimentirfreudig!
Über all die Jahre erkunden wir die Improvisationsszene aus verschiedenen Blickrichtungen. Dabei interessieren uns die Entwicklungen neben dem Mainstream ...

40 Jahre und immer noch experimentirfreudig!
Über all die Jahre erkunden wir die Improvisationsszene aus verschiedenen Blickrichtungen. Dabei interessieren uns die Entwicklungen neben dem Mainstream besonders. Die gegenseitigen Einflüsse der verschiedenen Stilrichtungen zeigen, immer wieder aktuelle Strömungen aufspüren, aber das bereIts Dagewesene nicht aus den Ohren verlieren, das sind unsere Ziele.
Unser diesjähriges Festival wird wieder vier Tage dauern.

Pro Helvetia
© GM. Castelberg
Lukas Mantel Sextett
26.10.2019
20:00-22:30
Kulturzentrum am Münster Wessenbergstr. 41 / 43 78462 Konstanz

Steiner & Madlaina malen das Bild einer Welt, die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben. Aufbruch, Licht und Schatten und die Bedrängnis der Gegenwart, ausgedrückt ...

Steiner & Madlaina malen das Bild einer Welt, die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben. Aufbruch, Licht und Schatten und die Bedrängnis der Gegenwart, ausgedrückt in bezauberndem Indie-Folk-Pop, der Zähne zeigt und enorme Dynamik entwickelt. Mit ihrem Debüt-Album «Cheers» tourt das Schweizer Duo wieder durch Deutschland.

© Foto: Nils Lucas
Steiner & Madlaina
26.10.2019
20:00
ROXY Schillerstr. 1/12 89077 Ulm

Die virtuosen Musiker des Sextetts stellen sich ganz und gar in den Dienst der Kompositionen von Lukas Mantel, indem einerseits der Notentext belebt und beseelt wird, zum anderen sämtliche Solos und ...

Die virtuosen Musiker des Sextetts stellen sich ganz und gar in den Dienst der Kompositionen von Lukas Mantel, indem einerseits der Notentext belebt und beseelt wird, zum anderen sämtliche Solos und Improvisationen stets die grosse Form im Blick behalten. In alternierenden, kleinen und grösseren Instrumentengruppen kreiert das Sextett ein schlingpflanzenartiges, harmonisch-melodisches Gewebe, das sich stets organisch weiterentwickelt.

Rafael Schilt (sax, cl)
Matthias Spillmann (tp, flh)
Leandro Irarragorri (fender rhodes)
Travis Reuter (g)
Xaver Rüegg (b)
Lukas Mantel (dr, comp)

Pro Helvetia
© Foto: Gian Marco Castelberg
Lukas Mantel Sextet
26.10.2019
20:00
Kulturzentrum am Münster Wessenbergstr. 41 / 43 78462 Konstanz

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
26.10.2019
20:00-22:30
Brotfabrik Bachmannstraße 2-4 60488 Frankfurt

Grenzenlos musizieren - Music unlimited ist das Motto des diesjährigen Zyklus der 2. Förder- & Gedenk-Konzerte der Swiss Philharmonic Academy unter der Gesamtleitung von Martin Studer. 
Zusammen mit der ...

Grenzenlos musizieren - Music unlimited ist das Motto des diesjährigen Zyklus der 2. Förder- & Gedenk-Konzerte der Swiss Philharmonic Academy unter der Gesamtleitung von Martin Studer. 
Zusammen mit der Munich International Choral Society, dem Regenbogenchor München sowie dem Chor 21 aus Zürich bietet die Swiss Philharmonic Academy allen Mitwirkenden und dem Konzerpublikum ein attraktives und berührendes Konzerterlebnis.
Die Aufführung in München wird gemeinsam von Mary Ellen Kitchens und Martin Studer geleitet.

Unter der Schirmherrschaft des Schweizerischen Botschafters in der Bundesrepublik Deutschland
27.10.2019
16:00
Herkulessaal der Residenz Residenzstrasse 1 80333 München

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
27.10.2019
20:00-22:30
musa - Das Kulturzentrum Hagenweg 2a 37081 Göttingen

Dark Star Safari ist eine neu gegründete Band. Sie ist die Summe vier verwandter Seelen, deren offener Arbeitsweise und einem bemerkenswert vernetzten kreativen Nervensystem. Der Schlüssel zu ihrer ...

Dark Star Safari ist eine neu gegründete Band. Sie ist die Summe vier verwandter Seelen, deren offener Arbeitsweise und einem bemerkenswert vernetzten kreativen Nervensystem. Der Schlüssel zu ihrer Zusammenarbeit ist die Freiheit, die es der Musik ermöglicht, sich «zu erfüllen», sich über die Musiker als Medium selbst zu verwirklichen.

Jan Bang (vocals, live sampling, samples, ac. piano, Dictaphone)
Erik Honoré (synthesizer, samples, synth bass, voice, lyrics)
Eivind Aarset (guitar, electronics, bass)
Samuel Rohrer (drums, percussion, keys, electronics, synths)

© Foto: Camille Blake
Dark Star Safari
28.10.2019
20:00
Alte Feuerwache Brückenstr. 2 68167 Mannheim

Man nehme drei junge Jazzmusiker, eine geballte Ladung Musikalität, eine grosse Portion Spielfreude und eine Prise Humor. Daraus ergibt sich der melodische Jazz des Silvan Joray Trios, der einerseits ...

Man nehme drei junge Jazzmusiker, eine geballte Ladung Musikalität, eine grosse Portion Spielfreude und eine Prise Humor. Daraus ergibt sich der melodische Jazz des Silvan Joray Trios, der einerseits von den perfekt aufeinander eingespielten Musikern und andererseits von den eingängigen und fantasievollen Kompositionen des Bandleaders lebt.

Silvan Joray – guitar, comp
Nadav Erlich – kontrabass
Josep Cordobés – drums

© Silvan Joray Trio
29.10.2019
20:30
Waldsee Waldseestr. 84 79117 Freiburg

Das junge Duo verblüfft mit einer komplett neuen Kleinkunstform!
Eine simple Idee - genial umgesetzt: Sprechen heißt bei OHNE ROLF Blättern.
Die auf 1000 Plakate gedruckten knappen Sätze wie auch das ...

Das junge Duo verblüfft mit einer komplett neuen Kleinkunstform!
Eine simple Idee - genial umgesetzt: Sprechen heißt bei OHNE ROLF Blättern.
Die auf 1000 Plakate gedruckten knappen Sätze wie auch das überraschende Geschehen zwischen den Zeilen sind umwerfend witzig, spannend und gelegentlich sogar musikalisch.
Die „Neue Zürcher Zeitung“ feierte „OHNE ROLF“ als die Schweizer Kleinkunstentdeckung am „Zürcher Theaterspektakel"und die „Bonner Rundschau“ schrieb: „Das Publikum im Pantheon-Theater erlebte die originellste, sympathischste und abgedrehteste Mischung aus absurdem Theater und philosophischem Kabarett, die zur Zeit auf deutschen Kleinkunstbühnen zu sehen ist.”

© Georg Anderhub
OHNE ROLF: Blattrand
30.10.2019
20:00-22:30
https://www.koblenz-kongress.de
Rheinsaal/ Rhein-Mosel-Halle Julius-Wegeler-Str. 4 56068 Koblenz

Vom 30.10. bis 06.11.2019 finden die 36. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart statt. Mit seinen Rund 80 Filmen ist es das zweitgrößte frankofone Filmfestival Europas und das größte im deutschsprachigen ...

Vom 30.10. bis 06.11.2019 finden die 36. Französischen Filmtage Tübingen | Stuttgart statt. Mit seinen Rund 80 Filmen ist es das zweitgrößte frankofone Filmfestival Europas und das größte im deutschsprachigen Raum. Es gilt als das Schaufenster des frankofonen Kinos im deutschsprachigen Raum – sowohl für Kinobegeistertes Publikum, als auch für die Fachbranche. Sein besonderes Augenmerk liegt auf dem jungen, noch unentdeckten Autorenkino, denn die Wettbewerbe und Preise dienen jungen Cineast*innen als Sprungbrett in der Filmbranche. Das Festival 2019 fokussiert sich auf das Thema KünstIiche Intelligenz und das Gastland Schweiz.

© Französische Filmtage Tübingen | Stuttgart
30.10.2019
06.11.2019
19:30-22:30
Kino Museum Am Stadtgraben 2 72070 Tübingen

Das junge Duo verblüfft mit einer komplett neuen Kleinkunstform!
Eine simple Idee - genial umgesetzt: Sprechen heißt bei OHNE ROLF Blättern.
Die auf 1000 Plakate gedruckten knappen Sätze wie auch das ü ...

Das junge Duo verblüfft mit einer komplett neuen Kleinkunstform!
Eine simple Idee - genial umgesetzt: Sprechen heißt bei OHNE ROLF Blättern.
Die auf 1000 Plakate gedruckten knappen Sätze wie auch das überraschende Geschehen zwischen den Zeilen sind umwerfend witzig, spannend und gelegentlich sogar musikalisch.
Die „Neue Zürcher Zeitung“ feierte „OHNE ROLF“ als die Schweizer Kleinkunstentdeckung am „Zürcher Theaterspektakel"und die „Bonner Rundschau“ schrieb: „Das Publikum im Pantheon-Theater erlebte die originellste, sympathischste und abgedrehteste Mischung aus absurdem Theater und philosophischem Kabarett, die zur Zeit auf deutschen Kleinkunstbühnen zu sehen ist.”

© Georg Anderhub
BLATTRAND
30.10.2019
20:00-22:15
Rheinsaal/ Rhein-Mosel-Halle Julius-Wegeler-Str. 4 56068 Koblenz

Man nehme drei junge Jazzmusiker, eine geballte Ladung Musikalität, eine grosse Portion Spielfreude und eine Prise Humor. Daraus ergibt sich der melodische Jazz des Silvan Joray Trios, der einerseits ...

Man nehme drei junge Jazzmusiker, eine geballte Ladung Musikalität, eine grosse Portion Spielfreude und eine Prise Humor. Daraus ergibt sich der melodische Jazz des Silvan Joray Trios, der einerseits von den perfekt aufeinander eingespielten Musikern und andererseits von den eingängigen und fantasievollen Kompositionen des Bandleaders lebt.

Silvan Joray – guitar, comp
Nadav Erlich – kontrabass
Josep Cordobés – drums

© Silvan Joray Trio
30.10.2019
20:00
KOHI Kulturraum Werderstr. 47 76137 Karlsruhe

Gitarrenminiaturen, die wie elektronische Clubmusik klingen. Manuel Troller gilt als einer der vielseitigsten Gitarristen der Schweiz und ist ganz und gar ein Musiker seiner und unserer Zeit. Er ist ...

Gitarrenminiaturen, die wie elektronische Clubmusik klingen. Manuel Troller gilt als einer der vielseitigsten Gitarristen der Schweiz und ist ganz und gar ein Musiker seiner und unserer Zeit. Er ist ein Grenzgänger zwischen Elektro- und Gitarrenmusik. Mit seiner E-Gitarre entwickelt er nicht etwa rockige Sounds, sondern minimale, atmosphärische und experimentelle Töne. Seinen Ideen und seinen Klängen gibt er dabei eine kluge und klar entwickelte Form. Er spielt eine Gitarre, die Stimmungen, Assoziationen und Erinnerungen nicht vertont und schon gar nicht aufdrängt, sondern durchlässt.

Um 18:30 Uhr findet eine Führung durch den Veranstaltungsort - das Rüschhaus - statt.

Pro Helvetia
© Philipp Hitz
30.10.2019
20:00
Haus Rüschhaus Am Rüschhaus 81 48161 Münster

Als sich die beiden Plakatkünstler im Jahre 1999 zum ersten Mal mit ihren Plakaten auf die Strasse stellten, glaubte niemand daran, dass sie in den drauffolgenden Jahren drei erfrischend-komische ...

Als sich die beiden Plakatkünstler im Jahre 1999 zum ersten Mal mit ihren Plakaten auf die Strasse stellten, glaubte niemand daran, dass sie in den drauffolgenden Jahren drei erfrischend-komische Programme daraus kreieren würden. Dafür bekamen sie den Deutschen Kabarett-Preis und den Deutschen Kleinkunstpreis, zwei der renommiertesten Theater-Preise in Deutschland:

„Ihr nahezu unerschöpflicher Ideenreichtum, ihre punktgenaue Präzision, ihre sprach-spielerische Leichtigkeit und die philosophische Tiefe ihrer Programme sind so überraschend, phantasievoll und mitreissend, dass man nach einem Programm von OHNE ROLF süchtig nach mehr wird“, schrieb die Jury des Deutschen Kabarettpreises 2015.

© Beat Allgaier
OHNE ROLF Seitenwechsel
31.10.2019
20:00-22:30
unterhaus Münsterstr. 7 55116 Mainz

Ein fester Termin im Herbst sind die beliebten Variété-Aufführungen der berühmten Accademia Teatro Dimitri.

Wie jedes Jahr lädt Frau Bianca zu Silvester ihre besten Freunde ein – einer reicher als der ...

Ein fester Termin im Herbst sind die beliebten Variété-Aufführungen der berühmten Accademia Teatro Dimitri.

Wie jedes Jahr lädt Frau Bianca zu Silvester ihre besten Freunde ein – einer reicher als der andere, um den Jahreswechsel in ihrem luxuriösen Wohnzimmer zu feiern.
In üppiger Champagnerlaune amüsiert sich die privilegierte Elite über die Welt. Mit einem ungewöhnlich humorvollen Stil, der Akrobatik und Theaterspiel vereint, führen uns groteske Figuren ein in die Welt des grenzenlosen Luxus’. Eine Satire auf die «Grossen Reichen».

Mit Studierenden des 2. Jahres Bachelor
Regie: Marjolaine Minot

© Accademia Teatro Dimitri
Variété Varietà: CHAMPAGNER!
31.10.2019
10.11.2019
Forum Theater Gymnasiumstr. 21 70173 Stuttgart

CARROUSEL kommen mit «Filigrane», ihrem vierten Werk, das besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Teils optimistisch und direkt, mit chansoneskem Charme oder mit im Ohr haftenden, wundervollen ...

CARROUSEL kommen mit «Filigrane», ihrem vierten Werk, das besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Teils optimistisch und direkt, mit chansoneskem Charme oder mit im Ohr haftenden, wundervollen Melodien versehen.
Das französisch-schweizerische Duo Sophie Burande und Léonard Gogniat haben bei über 500 Konzerten einen intensiven Draht zum Publikum geknüpft – gemeinsam mit ihrer bestens eingespielten Band. Ihr direkter Charme und die französische Lässigkeit sind die besten Botschafter ihrer Musik, die durch ihre Eingängigkeit und die beiden Stimmen von Sophie und Léonard geprägt ist.

© Foto: Lea Meienberg
CARROUSEL
31.10.2019
20:00
Kulturzentrum franz.K Unter den Linden 23 72762 Reutlingen
Veranstaltungsvorschau