Literatur
23. Oktober

Was prägt das Schweizbild der Deutschen? Banken und Berge? Oder doch die Einkaufstouristen, die nach Deutschland fahren? Und was sehen die Eidgenossen, wenn sie über die Grenze blicken? Viele Besserwisser ...

Was prägt das Schweizbild der Deutschen? Banken und Berge? Oder doch die Einkaufstouristen, die nach Deutschland fahren? Und was sehen die Eidgenossen, wenn sie über die Grenze blicken? Viele Besserwisser und Sparfüchse?

Länderklischees sind der perfekte Stoff für Karikaturistinnen und Karikaturisten. Und was bietet sich mehr an als ein Vergleich zwischen zwei Nationen, die – für den Rest der Welt – so ganz verschieden vielleicht gar nicht sind?

Namhafte Karikaturisten beider Länder spitzten ihre Federn im Rahmen eines Karikaturen-Wettbewerbs des Kulturamt des Kreises Waldshut zum Thema «Die lieben Nachbarn: Fremd- und Selbstbild»

Mit freundlicher Unterstützung des Schweizerischen Generalkonsulats in Stuttgart
bis 31.10.2021
10:00
Pop-up HOUSE OF SWITZERLAND Kronprinzstr. 30 und Calwerstr. 33 70173 Stuttgart
26. Oktober

Arno Camenisch liest aus seinem Roman «Goldene Jahre». Musikalisch begleitet wird er von Roman Nowka.

Seit 51 Jahren betreiben Margrit und Rosa-Maria ihren Kiosk samt Zapfsäule und Leuchtreklame. Er ist ...

Arno Camenisch liest aus seinem Roman «Goldene Jahre». Musikalisch begleitet wird er von Roman Nowka.

Seit 51 Jahren betreiben Margrit und Rosa-Maria ihren Kiosk samt Zapfsäule und Leuchtreklame. Er ist die Zentrale im Dorf, bei Margrit und Rosa-Maria kommen alle vorbei und sie haben alles gesehen, schicke Autos und alte Mopeds, die Tour de Suisse und Prominenz aus dem Boulevard, Betrüger, die sie übers Ohr hauen wollten, genauso wie Filmstars. Am liebsten sind ihnen aber die Liebespaare und die frisch Verliebten. Bei Margrit und Rosa-Maria geht über die Ablage, was das Herz begehrt, und im Gegenzug hören sie, was die Herzen bewegt. Arno Camenisch erzählt mit viel Witz und grosser Liebe von einer Welt im Wandel – aber solange Margrit und Rosa-Maria ihren Kiosk mit Leuchtreklame und Zapfsäule bedienen, bleibt die Welt ein wunderbar schöner und heller Ort.

© Foto: Janosch Abel
Arno Camenisch
26.10.2021
20:00
Buchladen in der Rainhof Scheune Höllentalstr. 96 79199 Kirchzarten
28. Oktober

Peter Stamms neuer Roman «Das Archiv der Gefühle» fragt, ob wir im Leben unsere Chancen erkennen?

Die Sängerin Fabienne heisst eigentlich Franziska, und es ist vierzig Jahre her, dass sie eng befreundet ...

Peter Stamms neuer Roman «Das Archiv der Gefühle» fragt, ob wir im Leben unsere Chancen erkennen?

Die Sängerin Fabienne heisst eigentlich Franziska, und es ist vierzig Jahre her, dass sie eng befreundet waren und er ihr seine Liebe gestand. Fast ein ganzes Leben. Seitdem hat er alles getan, um Unruhe und Unzufriedenheit von sich fernzuhalten. Er hat sich immer mehr zurückgezogen und nur noch in der Phantasie gelebt. Er hat sein Leben versäumt. Aber jetzt taucht Franziska wieder auf. Gefährdet das seine geschützte Existenz, oder nimmt er diese zweite Chance wahr?

© Foto: Gaby Gerster
Peter Stamm
28.10.2021
19:30
Kulturzentrum am Münster Wessenbergstr. 41 / 43 78462 Konstanz
30. Oktober

Szenische Collage anlässlich von Heinrich Manns 150. Geburtstag. Im Mittelpunkt steht der sehr persönliche Blick von Carla Mann auf das Leben und die Lieben ihres ältesten Bruders und auf sein ...

Szenische Collage anlässlich von Heinrich Manns 150. Geburtstag. Im Mittelpunkt steht der sehr persönliche Blick von Carla Mann auf das Leben und die Lieben ihres ältesten Bruders und auf sein schriftstellerisches Werk.

Für die Performance schlüpft die Schweizer Schauspielerin Cornelia Bernoulli in die Rolle der Schauspielerin Carla Mann und präsentiert Ausschnitte aus Heinrich Manns Novellen und Romanen.
Sarah Luisa Wurmer begleitet die Theatercollage mit zeitgenössischen und klassischen Kompositionen an der Zither.

© Foto: Horst Stenzel
30.10.2021
20:00-21:40
Kultur Etage Messestadt Erika-Cremer-Str. 8 - 3 OG 81829 München

Szenische Collage anlässlich von Heinrich Manns 150. Geburtstag. Im Mittelpunkt steht der sehr persönliche Blick von Carla Mann auf das Leben und die Lieben ihres ältesten Bruders und auf sein ...

Szenische Collage anlässlich von Heinrich Manns 150. Geburtstag. Im Mittelpunkt steht der sehr persönliche Blick von Carla Mann auf das Leben und die Lieben ihres ältesten Bruders und auf sein schriftstellerisches Werk.

Für die Performance schlüpft die Schweizer Schauspielerin Cornelia Bernoulli in die Rolle der Schauspielerin Carla Mann und präsentiert Ausschnitte aus Heinrich Manns Novellen und Romanen.
Sarah Luisa Wurmer begleitet die Theatercollage mit zeitgenössischen und klassischen Kompositionen an der Zither.

© Foto: Horst Stenzel
Theatercollage mit Sarah Luisa Wurmer und Cornelia Bernoulli
30.10.2021
20:00-21:45
Kultur Etage Messestadt Erika-Cremer-Str. 8 - 3 OG 81829 München
6. November

Im Rahmen der «Hard Land Club Tour» liest Benedict Wells aus seinem neuen Roman «Hard Land» und wird dabei musikalisch von dem befreundeten Musiker Jacob Brass begleitet, der sein neues Album «Circletown» ...

Im Rahmen der «Hard Land Club Tour» liest Benedict Wells aus seinem neuen Roman «Hard Land» und wird dabei musikalisch von dem befreundeten Musiker Jacob Brass begleitet, der sein neues Album «Circletown» vorstellt.

Das Publikum kann sich auf eine perfekte Mischung aus Lesung und Musik, mit Songs aus dem Soundtrack zu «Hard Land» und dem Album «Circletown», freuen.

© Foto: © Roger Eberhard
Benedict Wells
06.11.2021
20:00
Im Wizemann Quellenstr. 7 70376 Stuttgart
10. November

Franz Hohler liest aus seinen Erzählungen «Der Enkeltrick».

Nirgends kommt das Fantastische so beiläufig daher wie bei Franz Hohler. Seine Erzählungen handeln von merkwürdigen Begebenheiten und dem ...

Franz Hohler liest aus seinen Erzählungen «Der Enkeltrick».

Nirgends kommt das Fantastische so beiläufig daher wie bei Franz Hohler. Seine Erzählungen handeln von merkwürdigen Begebenheiten und dem plötzlichen Einbruch des Wunderbaren. Es sind die unscheinbaren Risse im alltäglichen Gefüge, von denen er so meisterhaft pointiert und abgründig erzählt – jede Geschichte ein kleines Wunder, das den Blick auf das Leben reicher macht.

© Franz Hohler
10.11.2021
20:00
Stadthalle Wehr Hauptstr. 14 79664 Wehr
14. November

Im Schriftbild Poem, in der Tragweite episch. Verdichtet und raffiniert lotet Michael Fehr in seinem Band «super light» das Spektrum des widersprüchlichen Menschseins aus. Mit Präzision und Genuss führt ...

Im Schriftbild Poem, in der Tragweite episch. Verdichtet und raffiniert lotet Michael Fehr in seinem Band «super light» das Spektrum des widersprüchlichen Menschseins aus. Mit Präzision und Genuss führt der Berner Erzähler in den existenziellen Wahnsinn.

Mit dem Musiker und Schlagzeuger Rico Baumann verwandelt Michael Fehr seine Miniaturen in Songs, den Klang der Texte in Musik. Vier Hände, zwei Schlagzeuge, eine Stimme.
Ein Abend von brachialer Zartheit, mit wirbelnden Bildern und Geschichten, die in ihrem eigenen Sound aufgehen, bis sie plötzlich verschwunden sind.

Pro Helvetia
© Foto: Franco Tettamanti
Michael Fehr
14.11.2021
19:00
Literaturhaus Freiburg Bertoldstrasse 17 79098 Freiburg
26. November

Die Literaturtage Todtnauberg bieten wieder Autoren und Lesungen an besonderen Plätzen.

Schweizer Autorin: Silvia Tschui

26.11.2021
28.11.2021
Diverse Orte 79674 Todtnau
28. November

Szenische Collage anlässlich von Heinrich Manns 150. Geburtstag. Im Mittelpunkt steht der sehr persönliche Blick von Carla Mann auf das Leben und die Lieben ihres ältesten Bruders und auf sein ...

Szenische Collage anlässlich von Heinrich Manns 150. Geburtstag. Im Mittelpunkt steht der sehr persönliche Blick von Carla Mann auf das Leben und die Lieben ihres ältesten Bruders und auf sein schriftstellerisches Werk.

Für die Performance schlüpft die Schweizer Schauspielerin Cornelia Bernoulli in die Rolle der Schauspielerin Carla Mann und präsentiert Ausschnitte aus Heinrich Manns Novellen und Romanen.
Sarah Luisa Wurmer begleitet die Theatercollage mit zeitgenössischen und klassischen Kompositionen an der Zither.

© Foto: Horst Stenzel
Theatercollage mit Sarah Luisa Wurmer und Cornelia Bernoulli
28.11.2021
20:15
Theater Lübeck, Grosses Haus Beckergrube 16 23552 Lübeck
29. November

Dorothee Elmiger trat im September 2021 ihr Amt als Stadtschreiberin von Bergen an, ist also vorübergehend Gast in Frankfurt. Ihr Buch "Aus der Zuckerfabrik" (Hanser) versucht die Gleichzeitigkeit von ...

Dorothee Elmiger trat im September 2021 ihr Amt als Stadtschreiberin von Bergen an, ist also vorübergehend Gast in Frankfurt. Ihr Buch "Aus der Zuckerfabrik" (Hanser) versucht die Gleichzeitigkeit von Ereignissen festzuhalten, also das wiederzugeben, was jeder von uns im Alltag erlebt. Von den Zuckerrohrfeldern auf Haiti geht es zu den in der Zuckerdose versenkten Fingerspitzen des Ökonomen Adam Smith und zur Protagonistin eines Films von Chantal Akerman, die Zucker aus einer braunen Papiertüte leckt. Elmigers Zuckerfabrik ist wie ein Wachtraum, gleiche Szenen werden in Variationen wiederholt. Dann lesen wir assoziativ eine Kritik des Kolonialismus und ein Essay über das Begehren.

© (c) Peter Andreas Hassiepen
Dorothee Elmiger
29.11.2021
20:00-21:30
Romanfabrik Hanauer Landstrasse 186 (Hof) 60314 Frankfurt
4. Februar

Im Rahmen der interdisziplinären Konzertreihe „SOLODUOTRIO – Neue Töne aus der Quarantäne“ tritt im Tübinger Club Voltaire die schweizerisch-rumänische Autorin Dana Grigorcea mit Endre M. Holéczy ins ...

Im Rahmen der interdisziplinären Konzertreihe „SOLODUOTRIO – Neue Töne aus der Quarantäne“ tritt im Tübinger Club Voltaire die schweizerisch-rumänische Autorin Dana Grigorcea mit Endre M. Holéczy ins Gespräch über ihren neuen Roman „Die nicht sterben“ (Penguin Verlag 21). Ein besonderer Fokus soll dabei auf Grigorceas komplexes Erzählen gelegt werden, das sich von dualistisch-mythologischen Narrativen absetzt und sich ihnen entzieht. Gerahmt wird das Gespräch von einer musikalisch-performativen Lesung, in der sich Grigorceas Text und die Musik des Improvisations- und Klangkünstlers Thomas Maos begegnen.

© Birgit Riegger
04.02.2022
20:00-21:30
Club Voltaire Haaggasse 26b 72070 Tübingen