Literatur
23. September

Siehst du noch oder liest du schon? Vom 15. bis 27. September 2019 öffnen sich im Literaturhaus neue Welten zwischen Schrift und Bild. Ein Berg aus Schweizer Plakaten im Weltformat F4 ragt hinauf zur ...

Siehst du noch oder liest du schon? Vom 15. bis 27. September 2019 öffnen sich im Literaturhaus neue Welten zwischen Schrift und Bild. Ein Berg aus Schweizer Plakaten im Weltformat F4 ragt hinauf zur Decke – von den Gipfelspitzen aktueller Grafik bis in die historischen Schichten des ikonischen „Swiss Style“. Eine Expedition durch Text-Landschaften und Buchstaben-Architekturen.

Nach der Literaturhaus-Schau „Tip Top Typo Pop“ zu Schweizer Schriftgestaltung im Juni 2018 nimmt die Ausstellung „Poesie im Weltformat“ mit Arbeiten von Designer*innen und Grafikstudios herausragende helvetische Plakatkunst in den Blick. Ein Poster Walk entlang des Freiburger Kunstvereins zum Pförtnerhaus erschließt weitere Wegmarken.

Pro Helvetia
bis 27.09.2019
Literaturhaus Freiburg Bertoldstrasse 17 79098 Freiburg
26. September

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
26.09.2019
20:00-21:40
Bürgerhaus Bahnhofplatz 1 82166 Gräfelfing

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm ...

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm erwartete – bis er sich mit einer Schickse einlässt.

Thomas Meyer liest aus seinem neuen Roman «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin».

© Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Thomas Meyer
26.09.2019
20:00
Kirchzartener Bücherstube Freiburger Str. 6 79199 Kirchzarten
27. September

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora ...

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora Kostina Trio (Jazz &klassische Interpretationen) / Musiker/Performer Gundolf Nandico, mit Sascha Werchau (Violoncello) / Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln / Nina Reddig (Violine)

MENDL & FRIENDS FESTSPIELE ZEITZ
Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend...
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt.
Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wurde im April 75 Jahre – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.
Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz und dem Gastort Sangerhausen (Jacobikirche) aufgeführt Idee: BEAT TONIOLO (Kunst+Kultur-Büro, Zeitz)

© TRANSMEDIAL, Zeitz
27.09.2019
19:30-21:00
ANACONDA Eine besondere Erzählreise vom uruguayischen Schriftsteller Horacio Quiroga (1878-1937). Quirogas Geschichten mit ihrer Mischung aus Wirklichkeit und Fantasie und ihrer tiefen erzählerischen Leidenschaft sind spannend wie sein Leben und bunt wie
CAPITOL Judenstr. 3-4 06712 Zeitz

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm ...

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm erwartete – bis er sich mit einer Schickse einlässt.

Thomas Meyer liest aus seinem neuen Roman «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin».

© Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Thomas Meyer
27.09.2019
19:30
Buchhandlung am Obertor Obertorstr. 7 78315 Radolfzell
28. September

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora ...

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora Kostina Trio (Jazz &klassische Interpretationen) / Musiker/Performer Gundolf Nandico, mit Sascha Werchau (Violoncello) / Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln / Nina Reddig (Violine)

MENDL & FRIENDS FESTSPIELE ZEITZ
Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend...
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt.
Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wurde im April 75 Jahre – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.
Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz und dem Gastort Sangerhausen (Jacobikirche) aufgeführt Idee: BEAT TONIOLO (Kunst+Kultur-Büro, Zeitz)

© TRANSMEDIAL, Zeitz
28.09.2019
20:00-21:30
URWORTE „Urworte“ – Michael Mendl und Nina Reddig (Violine) lassen sich gemeinsam auf Ursprüngliches ein. Mit Gedichten von Goethe und Rilke gehen sie dem Sinn des Seins und Werdens auf den Grund.
Neues Theater Zeitz Steinsgraben 16 06712 Zeitz
1. Oktober

Der neue Erzählband von Christine Pfammatter versammelt Texte, die zwischen 2017 und 2019 entstanden sind. Auch in diesem Band wird die kurze Form gepflegt: Miniaturen, Briefe, Skizzen, Deskriptionen ...

Der neue Erzählband von Christine Pfammatter versammelt Texte, die zwischen 2017 und 2019 entstanden sind. Auch in diesem Band wird die kurze Form gepflegt: Miniaturen, Briefe, Skizzen, Deskriptionen oder philosophische Betrachtungen wechseln ab mit längeren Erzählungen, die unter anderem das Leben in Allgegenwart von Algorithmen, die Fragen nach Gott oder unsere politische Verantwortung befragen.

Wohin führt unsere sziento-technologische Kultur? Wie sprechen Menschen miteinander? Was heißt "Duende"? Wie erleben Frauen die Gegenwart? Wo fängt Faschismus an?
Die Erzählungen sind sprachlich präzise, experimentell, sie sind fragmenthaft und höchst persönlich.

© Christine Pfammatter
Der blühende Bleistift
01.10.2019
20:00
Lettrétage e. V. Mehringdamm 61 10961 Berlin

Seine Stimme füllte Konzertsäle, betörte die Damenwelt, eroberte in Deutschland, Europa, Amerika ein Millionenpublikum. Joseph Schmidt, Sohn orthodoxer Juden aus Czernowitz, hat es weit gebracht. 1942 ...

Seine Stimme füllte Konzertsäle, betörte die Damenwelt, eroberte in Deutschland, Europa, Amerika ein Millionenpublikum. Joseph Schmidt, Sohn orthodoxer Juden aus Czernowitz, hat es weit gebracht. 1942 aber gelten Kunst und Ruhm nichts mehr. Auf der Flucht vor den Nazis strandet der berühmte Tenor, krank, erschöpft, als einer unter Tausenden an der Schweizer Grenze. Wird er es sicher auf die andere Seite schaffen?

Lukas Hartmann liest aus seinem neuen Roman «Der Sänger».

© Foto: Bernard van Dierendonck
Lukas Hartmann
01.10.2019
19:30
vhs Landkreis Konstanz, Astoria-Saal Katzgasse 7 78462 Konstanz
7. Oktober

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm ...

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm erwartete – bis er sich mit einer Schickse einlässt.

Thomas Meyer liest aus seinem neuen Roman «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin».

© Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Thomas Meyer
07.10.2019
20:00
Die Lesung wird von Rachel Salamander moderiert
Literaturhaus Salvatorplatz 1 80333 München
8. Oktober

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm ...

Wie geht es weiter mit Motti Wolkenbruch? Was möchten seine neuen Freunde? Und was die gefährlich attraktive Agentin?
Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mutter von ihm erwartete – bis er sich mit einer Schickse einlässt.

Thomas Meyer liest aus seinem neuen Roman «Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin».

© Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Thomas Meyer
08.10.2019
20:00
ehemaliges Hotel Schwanen Wilhelmstr. 94 75323 Bad Wildbad
9. Oktober

Hansjörg Schneider erzählt vom Aargau, der Landschaft, die ihn geprägt hat. Von den sanften Hügeln und Auen und der kargen, autoritären Atmosphäre seiner Kindheit und Jugend in den Nachkriegsjahren. ...

Hansjörg Schneider erzählt vom Aargau, der Landschaft, die ihn geprägt hat. Von den sanften Hügeln und Auen und der kargen, autoritären Atmosphäre seiner Kindheit und Jugend in den Nachkriegsjahren. Von der Studentenzeit in Basel bis hin zum Aufbruch in ein Leben für die Literatur.
Woher kommt ein Schriftsteller? Authentisch, berührend und kein bisschen milde zeichnet Hansjörg Schneider nach, wie er wurde, wer er ist.

Hansjörg Schneider liest aus seinem autobiographischen Roman «Kind der Aare».

© Foto: Bastian Schweitzer / Diogenes Verlag
Hansjörg Schneider
09.10.2019
20:00
Mediathek der Stadt Wehr Waldstr. 8 79664 Wehr

International beginnt die Herbstsaison im Lyrik Kabinett – mit dem Nachsommer der Dichter.

Aus der Schweiz kommt dafür Zsuzanna Gahse (geboren 1946 in Budapest, heute wohnhaft in Müllheim/Thurgau); ihre ...

International beginnt die Herbstsaison im Lyrik Kabinett – mit dem Nachsommer der Dichter.

Aus der Schweiz kommt dafür Zsuzanna Gahse (geboren 1946 in Budapest, heute wohnhaft in Müllheim/Thurgau); ihre quecksilbrig ‚instabilen Texte‘ flirren auf anregendste Weise zwischen Essayistik, Erzählen, lyrischer Verdichtung, Gedankenspiel, soziologischer Reflexion und Sprachwitz – und sie wurde dafür auch bereits vielfach ausgezeichnet, zuletzt 2019 mit dem Schweizer Grand Prix Literatur.

Carolin Callies (D), Milo de Angelis (I) und Luciole (F) sind die weiteren Teilnehmer dieses spannenden Abends, der von Antonio Pellegrino (BR) moderiert wird.

Eine Kooperation von Lyrik Kabinett München, Schweizerisches Generalkonsulat, Institut français München und Istituto Italiano di Cultura di Monaco di Baviera.

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München und der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia

Pro Helvetia
09.10.2019
19:00
Lyrik Kabinett Amalienstr. 83 a 80799 München
10. Oktober

Vom Wagnis, gesehen zu werden. Ein Roman über einen, der sich gegen den Wandel der Zeiten auflehnt und dabei ins Wanken gerät.

Alain Claude Sulzer liest aus seinem neuen Roman «Unhaltbare Zustände».

Vom Wagnis, gesehen zu werden. Ein Roman über einen, der sich gegen den Wandel der Zeiten auflehnt und dabei ins Wanken gerät.

Alain Claude Sulzer liest aus seinem neuen Roman «Unhaltbare Zustände».

© Foto: Julia Baier
Alain Claude Sulzer
10.10.2019
20:00
der LiLA Laden Im Öschle 2 72070 Tübingen
11. Oktober

Die meisten Beziehungsratgeber empfehlen zu kämpfen und durchzuhalten. Die Mehrzahl der Paare aber, so Thomas Meyers provokante These, sind unglücklich – und sollten sich trennen. Denn das Leben ist zu ...

Die meisten Beziehungsratgeber empfehlen zu kämpfen und durchzuhalten. Die Mehrzahl der Paare aber, so Thomas Meyers provokante These, sind unglücklich – und sollten sich trennen. Denn das Leben ist zu kurz, um unnötig zu leiden. Meyer beschreibt mit analytischer Schärfe und grosser Empathie alle Phasen des Schlussmachens (die quälende Zeit davor, die Trennung selbst sowie die Zeit danach) und macht Mut zum achtsamen Umgang mit sich selbst.

© Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Thomas Meyer
11.10.2019
19:30
vhs Calw Kirchplatz 3 75365 Calw
13. Oktober

Mit „Allmen und die Libellen“ startete der Schweizer Bestseller-Autor Martin Suter seine Krimi-Reihe um den aus der Zeit gefallenen Privatermittler, Dandy und namensgebenden Helden Johann Friedrich von ...

Mit „Allmen und die Libellen“ startete der Schweizer Bestseller-Autor Martin Suter seine Krimi-Reihe um den aus der Zeit gefallenen Privatermittler, Dandy und namensgebenden Helden Johann Friedrich von Allmen. Der erste Band sowie „Allmen und das Geheimnis des rosa Diamanten“ und „Allmen und das Geheimnis der Dahlien“ wurden in einer ARD-Produktion mit Heino Ferch in der Hauptrolle verfilmt.

In diesem Herbst erscheint der 6. Band „Allmen und der Koi“: Eine Einladung von „Unbekannt“ lockt Allmen nach Ibiza auf ein exklusives Anwesen. An einem großen Teich erwartet ihn ein älterer Mann und zeigt ihm seine kostbaren Kois. Der teuerste Fisch ist verschwunden. Die Detektei Allmen International erhält den Auftrag, den Koi „Boy“ – fast eine Million wert – wieder zu finden.

Gemeinsam mit Bettina Rust entführen uns der Erfinder Martin Suter und der Darsteller der Verfilmungen Heino Ferch in die Welt des kauzigen Allmen.

13.10.2019
20:00
Elbphilharmonie 20457 Hamburg
18. Oktober

Der Schweizer Stephan Bürgi als Möbius in der Inszenierung des Ensembles "Klassik am Meer".
„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für ...

Der Schweizer Stephan Bürgi als Möbius in der Inszenierung des Ensembles "Klassik am Meer".
„Tiefe Betroffenheit und Jubelstürme“ löste Kerns Inszenierung von Dürrenmatts DIE PHYSIKER aus. Was für Strandfreaks die nicht müde werdende Sonne ist, verkörpert die neuste Inszenierung von Klassik am Meer für Liebhaber schöngeistiger, gehaltvoller Unterhaltung...Ein furioses Spiel eines gut aufgelegten Ensembles, aus dem sich Stephan Bürgi, Gerrit Hamann und Peter Bause, sowie Hellena Büttner besonders hervor tun.....“

© Klassik am Meer, Koserow
Stephan Bürgi als Möbius
18.10.2019
10:00-11:30
Goethe-Theater Parkstraße 18 06246 Bad Lauchstädt
22. Oktober

Die Nominierten für den Schweizer Buchpreis 2019 sind bekannt und werden in Oktober auf Lesetour unterwegs sein. Am 22. Oktober lesen sie in der Buchhandlung Lehmkuhl.
Die nominierten Bücher sind: 
Sibylle ...

Die Nominierten für den Schweizer Buchpreis 2019 sind bekannt und werden in Oktober auf Lesetour unterwegs sein. Am 22. Oktober lesen sie in der Buchhandlung Lehmkuhl.
Die nominierten Bücher sind: 
Sibylle Berg https://www.kiwi-verlag.de/buch/grm/978-3-462-05143-8/
Simone Lappert https://www.diogenes.ch/leser/autoren/l/simone-lappert.html 
Tabea Steiner https://www.buecherlese.ch/content/70/241
Alain Claude Sulzer http://www.galiani.de/buch/unhaltbare-zustaende/978-3-86971-194-2/ und Ivna Žic https://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/die-nachkommende.html

Pro Helvetia
22.10.2019
22:00
Buchhandlung Lehmkuhl Leopoldstrasse 45 80802 München
23. Oktober

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
23.10.2019
20:00
Bosco Oberer Kirchweg 1 82131 Gauting
24. Oktober

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
24.10.2019
20:00-21:40
Literarischer Herbst Gemeindesaal Christophoruskirche Lindenstr. 11 85604 Zorneding
25. Oktober

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
25.10.2019
19:30
Literaturmuseum Theodor Storm 37308 Heilbad Heiligenstadt
5. November

Der Autor THEDY VAN GOY liest und Diskutiert mit den Gästen zum Anlass von 30 Jahre Mauerfall und Beendigung des Kalten Krieges. VAN GOY ist ein erfahrener Kenner der Agenten-Scene in den Ländern hinter ...

Der Autor THEDY VAN GOY liest und Diskutiert mit den Gästen zum Anlass von 30 Jahre Mauerfall und Beendigung des Kalten Krieges. VAN GOY ist ein erfahrener Kenner der Agenten-Scene in den Ländern hinter dem ehemaligen Eisernen Vorhang. Die Teilnahme am Anlass ist für die Besucher des Spionage Museums frei.

© Urheber THEDY VAN GOY
Autor THEDY VAN GOY
05.11.2019
19:00-21:30
Deutsches Spionage Museum Berlin Leipziger-Platz 9 10117 Berlin
21. November

Unter dem Titel «Der Gott der Taugenichtse» liest Ralph Dutli seine Lieblingstexte von Gottfried Keller (1819-1890) aus Anlass des 200. Geburtstags des Dichters.

Musikalische Begleitung: Heiko Plank, ...

Unter dem Titel «Der Gott der Taugenichtse» liest Ralph Dutli seine Lieblingstexte von Gottfried Keller (1819-1890) aus Anlass des 200. Geburtstags des Dichters.

Musikalische Begleitung: Heiko Plank, Komponist, Improvisationsmusiker und virtuoser Instrumentalist auf dem von ihm entwickelten und gebauten elektro-akustischen Saiteninstrument «plank».

© Foto: Olivier Dutli
Ralph Dutli
21.11.2019
19:00
PrinzMaxPalais Karlstr. 10 76133 Karlsruhe
23. November

Die TOLEDO-Arbeitsjournale laden dazu ein, in den Erfahrungsraum des Übersetzenden einzutauchen und dabei zu entdecken, was sich dort alles an Material rund um den übersetzten Text angereichert hat. ...

Die TOLEDO-Arbeitsjournale laden dazu ein, in den Erfahrungsraum des Übersetzenden einzutauchen und dabei zu entdecken, was sich dort alles an Material rund um den übersetzten Text angereichert hat. Original und Übersetzung treten so in einen produktiven, für die Leser nachvollziehbaren Dialog. Die in Genf geborene Übersetzerin Camille Luscher stellt ihr gesammeltes Material zu einem Buch der Zürcher Autorin Annette Hug vor. Moderation: Odile Kennel.

© Sereina Boner
23.11.2019
16:00-17:30
La Cita Kinzigstr. 35 77694 Kehl
24. November

Marina Skalova wurde 1988 in Moskau geboren und lebt nach einer Zeit des Pendelns
zwischen Paris und Berlin zurzeit in Genf. Die Autorin, die ihren künstlerischen
Ausdruck in mehreren Sprachen erkundet, ...

Marina Skalova wurde 1988 in Moskau geboren und lebt nach einer Zeit des Pendelns
zwischen Paris und Berlin zurzeit in Genf. Die Autorin, die ihren künstlerischen
Ausdruck in mehreren Sprachen erkundet, schreibt ihre Gedichte, lyrische Prosa
und Theaterstücke auf Französisch und Deutsch. Eine seltene Doppelbegabung. Darüber hinaus übersetzt sie aus dem Deutschen ins Russische. Was bedeutet es in zwei Sprachen zu schreiben? Übersetzt man sich selber oder schreibt man sich weiter?
Moderation: José F. A. Oliver

Pro Helvetia
© Yvonne Böhler
24.11.2019
16:00
La Cita Kinzigstr. 35 77694 Kehl
26. November

„Aus der Kultur der einen Sprache in die Kultur der anderen Sprache sagen“. Eine Definition, die kurz und prägnant ist. Der aus Kuba stammende Übersetzer und Essayist José Aníbal Campos hat Bücher des ...

„Aus der Kultur der einen Sprache in die Kultur der anderen Sprache sagen“. Eine Definition, die kurz und prägnant ist. Der aus Kuba stammende Übersetzer und Essayist José Aníbal Campos hat Bücher des Schweizer Romanciers Peter Stamm in die spanischsprachige Kultur übersetzt, sprich: gesagt. Wo sind die Hürden und Herausforderungen, die das Sagen schwer machen, wo aber auch die Wort-Lichtungen, auf denen man entspannt einen Wörter-Teppich, ein Satzgefüge, eine ganze Erzählung aus der deutschen Sprache in die spanische auslegen kann und ein Original ins andere Original öffnet. Ein Gespräch zwischen Schriftsteller und Übersetzer.
Moderation: José F.A. Oliver

© Anita Affentranger
26.11.2019
20:00
Das Kulturhaus. Am Läger 12 77694 Kehl
28. November

Die Liebe und das Begehren in all ihren Spielarten sind die Fluchtpunkte in diesen Erzählungen von Lukas Bärfuss. Wie begegnen wir uns? Welche Sehnsüchte treiben uns um? Nach welchen Vorlagen entwerfen ...

Die Liebe und das Begehren in all ihren Spielarten sind die Fluchtpunkte in diesen Erzählungen von Lukas Bärfuss. Wie begegnen wir uns? Welche Sehnsüchte treiben uns um? Nach welchen Vorlagen entwerfen wir die Geschichten unserer Leidenschaften? Bärfuss zeichnet eine Kartographie der Passionen. Seine Geschichten handeln von Grenzerfahrungen, die wir mitten im Alltag machen können. Sie zeigen die Momente der Verwandlung. In seinem ersten Erzählband geht Lukas Bärfuss in zugleich sinnlicher wie analytischer Sprache der Liebe und dem Begehren nach.

Pro Helvetia
28.11.2019
20:00-22:00
taT-Studiobühne Berliner Platz 35390 Gießen

Die Liebe und das Begehren in all ihren Spielarten sind die Fluchtpunkte in diesen Erzählungen von Lukas Bärfuss. Wie begegnen wir uns? Welche Sehnsüchte treiben uns um? Nach welchen Vorlagen entwerfen ...

Die Liebe und das Begehren in all ihren Spielarten sind die Fluchtpunkte in diesen Erzählungen von Lukas Bärfuss. Wie begegnen wir uns? Welche Sehnsüchte treiben uns um? Nach welchen Vorlagen entwerfen wir die Geschichten unserer Leidenschaften? Bärfuss zeichnet eine Kartographie der Passionen. Seine Geschichten handeln von Grenzerfahrungen, die wir mitten im Alltag machen können. Sie zeigen die Momente der Verwandlung. In seinem ersten Erzählband geht Lukas Bärfuss in zugleich sinnlicher wie analytischer Sprache der Liebe und dem Begehren nach.

Pro Helvetia
28.11.2019
20:00-22:00
taT-Studiobühne Berliner Platz 35390 Gießen
7. Dezember

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und ...

Anlässlich des 200. Geburtstags von Theodor Fontane im 2019
Futuristische Beamtechnik macht das Unmögliche möglich: Mit einer guten Portion fiktionaler Fantasie kommen eine neugierige Moderatorin und der berühmte Schriftsteller, Dichter, Journalist und Theaterkritiker Theodor Fontane miteinander ins Gespräch. In der Live-Radioshow werden auch die unterschiedlichsten Paare aus Fontanes Romanen von „Effi Briest“ bis zu „Der Stechlin“ lebendig.
mit Cornelia Bernoulli - Idee, Textauswahl, Konzeption Spiel -
und E. Matthias Friedrich - Komposition und Sounds, Spiel -

© Horst Stenzel
07.12.2019
19:00
Seidlvilla Nikolaiplatz 1B 80802 München