Musik
23. September

Der eine notierte Ideen, Entwürfe und Ausarbeitungen zu fast allen Werken und bewahrte diese Arbeitspapiere sorgfältig auf und feiert 2020 seinen 250. Geburtstag – der andere, Jahrgang 1955, gehört zu ...

Der eine notierte Ideen, Entwürfe und Ausarbeitungen zu fast allen Werken und bewahrte diese Arbeitspapiere sorgfältig auf und feiert 2020 seinen 250. Geburtstag – der andere, Jahrgang 1955, gehört zu den wichtigsten Figuren der heutigen Schweizer Improvisationsszene und ist ein vielbeachteter Komponist, dessen Arbeiten sich aus sehr unterschiedlichen Quellen speisen. Der Konzertabend des für seine außergewöhnliche musikalische Intensität gerühmten Stradivari Quartetts mit der Gegenüberstellung von Streichquartetten Ludwig van Beethovens und Alfred Zimmerlins verspricht Spannung und musikalischen Hochgenuss.

Preis: 5x 2 Freitickets: Teilnahme unter +41 43 333 55 55 / ticket@stradivariquartett.com
Anmeldeschluss: 22.09.2019

© Marco Borggreve
23.09.2019
20:00
Berliner Philharmonie Herbert-von-Karajan-Str. 1 10785 Berlin

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch ...

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa.
Mit ihrem aktuellen Album «Heading Out» frönen die Lombego Surfers dem Song radikaler denn je und klingen wie die Bands aus der Prä-Punk-Ära – respektlos, entschlossen und so aufregend, als hätten sie diese Musik gerade erst erfunden.

Pro Helvetia
© Matthias Willi
The Lombego Surfers
23.09.2019
20:00-22:00
Laurentius 08112 Wilkau-Haßlau
24. September

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch ...

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa.
Mit ihrem aktuellen Album «Heading Out» frönen die Lombego Surfers dem Song radikaler denn je und klingen wie die Bands aus der Prä-Punk-Ära – respektlos, entschlossen und so aufregend, als hätten sie diese Musik gerade erst erfunden.

Pro Helvetia
© Matthias Willi
The Lombego Surfers
24.09.2019
19:00-23:00
Chemiefabrik Petrikirchstrasse 5 01097 Dresden
25. September

Ruhrtriennale 2019

1995 gegründet, gehört die Hardcore-Metal-Neue-Musik-Impro-Rockband Steamboat Switzerland noch immer zu den wildesten, frischesten und radikalsten Bandprojekten. Die multi-idiomatische ...

Ruhrtriennale 2019

1995 gegründet, gehört die Hardcore-Metal-Neue-Musik-Impro-Rockband Steamboat Switzerland noch immer zu den wildesten, frischesten und radikalsten Bandprojekten. Die multi-idiomatische Musik des Hammond Avantcore Trio liegt zwischen Improvisation und Komposition. Sie entzieht sich der Kategorisierung. Das Trio war auf den unterschiedlichsten Festivals wie Donaueschinger Musiktage, Lucerne Festival, Moers Festival, Patti Smith’s London Meltdown Festival, Klangspuren in Tirol wie auch in besetzten Häusern zu Gast.

Informationen und Tickets unter

Pro Helvetia
© steamboatswitzerland_Ruhrtriennale
25.09.2019
20:00
Maschinenhaus Zeche Carl Wilhelm-Nieswandt-Allee 100 45326 Essen

Das Projekt switalo jazz wurde von Lucio Marelli nach einer gemeinsamen Jam-Session in Süditalien initiiert. Der Name ist Programm. Die vier Musiker geben regelmässig Konzerte in der Schweiz und Italien. ...

Das Projekt switalo jazz wurde von Lucio Marelli nach einer gemeinsamen Jam-Session in Süditalien initiiert. Der Name ist Programm. Die vier Musiker geben regelmässig Konzerte in der Schweiz und Italien. Zusammen überzeugen sie mit schnörkellosem straight-jazz und einer gehörigen Portion Italianità.

Attilio Troiano – sax/fl/tr/voc
Simone Bollini – piano
Giuseppe Venezia – bass
Lucio Marelli – drums

© Foto: Markus Meier
switalo jazz
25.09.2019
21:00
Haus Illig, Zimmertheater Friedrich-Ebert-Str. 2 73033 Göppingen
26. September

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die ...

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die Interpretation aktueller zeitgenössischer Vokalmusik und macht jedes Jahr Tourneen durch die Schweiz und einige größere Städte in Europa (u.a. Basel, Bern, Zürich, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Paris). Grundliegendes Anliegen ist es, aktuelle Vokalmusik aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik zur Aufführung zu bringen und dadurch dieser Gattung neue Impulse für die weitere Entwicklung zu verleihen.

Konzertflyer
26.09.2019
16:30
Pädagogisches Fachseminar, Gebäude 06.40 Hertzstraße 16 76187 Karlsruhe
27. September

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora ...

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora Kostina Trio (Jazz &klassische Interpretationen) / Musiker/Performer Gundolf Nandico, mit Sascha Werchau (Violoncello) / Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln / Nina Reddig (Violine)

MENDL & FRIENDS FESTSPIELE ZEITZ
Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend...
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt.
Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wurde im April 75 Jahre – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.
Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz und dem Gastort Sangerhausen (Jacobikirche) aufgeführt Idee: BEAT TONIOLO (Kunst+Kultur-Büro, Zeitz)

© TRANSMEDIAL, Zeitz
27.09.2019
19:30-21:00
ANACONDA Eine besondere Erzählreise vom uruguayischen Schriftsteller Horacio Quiroga (1878-1937). Quirogas Geschichten mit ihrer Mischung aus Wirklichkeit und Fantasie und ihrer tiefen erzählerischen Leidenschaft sind spannend wie sein Leben und bunt wie
CAPITOL Judenstr. 3-4 06712 Zeitz

Geboren inmitten der 60er-Flowerpower-Hippies in San Francisco, wuchs die Multiinstrumentalistin, Sängerin und Performerin Erika Stucky in einem kleinen Dorf im Schweizer Oberwallis auf. Aus jenem ...

Geboren inmitten der 60er-Flowerpower-Hippies in San Francisco, wuchs die Multiinstrumentalistin, Sängerin und Performerin Erika Stucky in einem kleinen Dorf im Schweizer Oberwallis auf. Aus jenem Kultur-Ping-Pong entstanden grossartige Konzertabende mit mitreissenden eigenen und überraschenden Versionen bekannter Songs.

Erika Stucky und ihr kongenialer Bühnenpartner Knut Jensen eröffnet das 36. Nordhäuser Jazzfest mit ihrem Programm Ping-Pong: Ein musikalisches Ping-Pong-Spiel: makaber, turbulent, besinnlich, witzig, traurig und immer mit einem gewissen Schalk.

© Mascha Jansen
27.09.2019
20:00
Jazzclub Nordhausen Kranichstr. 9 99734 Nordhausen
28. September

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora ...

Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran). Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: „Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß“ / Lora Kostina Trio (Jazz &klassische Interpretationen) / Musiker/Performer Gundolf Nandico, mit Sascha Werchau (Violoncello) / Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln / Nina Reddig (Violine)

MENDL & FRIENDS FESTSPIELE ZEITZ
Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend...
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt.
Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wurde im April 75 Jahre – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.
Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz und dem Gastort Sangerhausen (Jacobikirche) aufgeführt Idee: BEAT TONIOLO (Kunst+Kultur-Büro, Zeitz)

© TRANSMEDIAL, Zeitz
28.09.2019
20:00-21:30
URWORTE „Urworte“ – Michael Mendl und Nina Reddig (Violine) lassen sich gemeinsam auf Ursprüngliches ein. Mit Gedichten von Goethe und Rilke gehen sie dem Sinn des Seins und Werdens auf den Grund.
Neues Theater Zeitz Steinsgraben 16 06712 Zeitz

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die ...

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die Interpretation aktueller zeitgenössischer Vokalmusik und macht jedes Jahr Tourneen durch die Schweiz und einige größere Städte in Europa (u.a. Basel, Bern, Zürich, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Paris). Grundliegendes Anliegen ist es, aktuelle Vokalmusik aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik zur Aufführung zu bringen und dadurch dieser Gattung neue Impulse für die weitere Entwicklung zu verleihen.

Konzertflyer
28.09.2019
20:00
Ölberg-Kirche Paul-Lincke-Ufer 29 10999 Berlin
29. September

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die ...

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die Interpretation aktueller zeitgenössischer Vokalmusik und macht jedes Jahr Tourneen durch die Schweiz und einige größere Städte in Europa (u.a. Basel, Bern, Zürich, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Paris). Grundliegendes Anliegen ist es, aktuelle Vokalmusik aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik zur Aufführung zu bringen und dadurch dieser Gattung neue Impulse für die weitere Entwicklung zu verleihen.

Konzertflyer
29.09.2019
17:00
Musikbrennerei Königstraße 14 16831 Rheinsberg
1. Oktober

Odd Dog fanden sich bereits vor einigen Jahren im Mikrokosmos der Schweizer Jazzszene zusammen. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Improvisation und ausgefallene Arrangements hat die Band einen ...

Odd Dog fanden sich bereits vor einigen Jahren im Mikrokosmos der Schweizer Jazzszene zusammen. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Improvisation und ausgefallene Arrangements hat die Band einen kompakten Sound entwickelt, der Platz lässt für die Virtuosität und Kreativität des Einzelnen. Ihr Debutalbum „ODD DOG“, das beim Schweizer Label Morpheus Records erschienen, ist ein sehr abwechslungsreiches Werk mit sphärische Passagen, die von treibenden Grooves abgelöst werden. 2019 sind ODD DOG mit neuem Material auf Deutschland-Tournee.

Bandbesetzung: Sebastian Pietrowiak (g & comp), Marcel Lüscher (sax & clarinets), Gianluca Giger (b), Clemens Kuratle (d).

© ODD DOG
ODD DOG
01.10.2019
19:00-22:00
Die Fabrik Kulturwerk Frankfurt (-Sachsenhausen) Mittlerer Hasenpfad 5 / Im Hof 60598 Frankfurt

Jazz | Odd Dog fanden sich bereits vor einigen Jahren im Mikrokosmos der Schweizer Jazzszene zusammen. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Improvisation und ausgefallene Arrangements hat die Band einen ...

Jazz | Odd Dog fanden sich bereits vor einigen Jahren im Mikrokosmos der Schweizer Jazzszene zusammen. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Improvisation und ausgefallene Arrangements hat die Band einen kompakten Sound entwickelt, der Platz lässt für die Virtuosität und Kreativität des Einzelnen. Ihr Debutalbum „ODD DOG“, das beim Schweizer Label Morpheus Records erschien, bietet Jazz mit Anklängen aus vielen anderen Stilen, mit sphärischen Passagen, die von treibenden Grooves abgelöst werden. Sebastian Pietrowiak (g & comp), Marcel Lüscher (sax & clarinets), Gianluca Giger (b), Clemens Kuratle (dr).

Pro Helvetia
© @ Odd Dog
01.10.2019
20:00-22:00
Die Fabrik Kulturwerk Frankfurt (-Sachsenhausen) Mittlerer Hasenpfad 5 / Im Hof 60598 Frankfurt
2. Oktober

Schimpfluch Affiliated Actions - Tochnit Aleph 25th Anniversary Event
at Ausland, Berlin, 2 Okt 2019

mit Rudolf Eb.er, Dave Phillips, Marc Zeier, Joke Lanz, Denial Löwenbrück, Alice Kemp

Schimpfluch Affiliated Actions - Tochnit Aleph 25th Anniversary Event
at Ausland, Berlin, 2 Okt 2019

mit Rudolf Eb.er, Dave Phillips, Marc Zeier, Joke Lanz, Denial Löwenbrück, Alice Kemp

Pro Helvetia
02.10.2019
20:00-23:59
Ausland Lychener Str. 60 10437 Berlin
3. Oktober

„Hier ist ein bemerkenswert starkes Team in einem Prozess unterwegs, der live von
atemberaubender Spannung ist.“ (Ruedi Ankli, Jazz’n’More 3/18)
„Eine Lektion darüber, wie viel man mit einem Jazzquartett ...

„Hier ist ein bemerkenswert starkes Team in einem Prozess unterwegs, der live von
atemberaubender Spannung ist.“ (Ruedi Ankli, Jazz’n’More 3/18)
„Eine Lektion darüber, wie viel man mit einem Jazzquartett ohne Harmonieinstrument anstellen kann!“ (Christoph Merki, Tagesanzeiger)
Seit 2012 spielt This Is Pan zeitgenössischen Jazz, der mit Etiketten und Schubladen lose umgeht. 2018 erschien das zweite Album „The Hudson Suite“ – eine Ode an den Hudson River im Staat New York. Die Kompositionen sind zwar konzeptuell hochdurchdacht, bleiben aber dennoch stets dem Song verpflichtet und lassen den Mitmusikern gleichzeitig viel Raum für Experimente.

© Manuel Zingg
03.10.2019
21:00
b-flat Acoustic Musik & Jazz Club Berlin Dircksenstr. 40 10178 Berlin
4. Oktober

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich ...

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich in einer außergewöhnlichen Reise über die ganze Welt, durch deren unermessliche Kulturen, Stile und Lebensgedanken.
Maestro Apap ist weltbekannt durch seine Forschung und inspirierende Virtuosität beim Mischen verschiedener musikalischer Stilrichtungen: von Scottish Folk bis Jazz, von Indischer Musik bis Gipsy und Flamenco.
Apaps Beitrag zur Geschichte von Mozarts Aufführungspraxis ist einzigartig! Er wurde von Yehudi Menuhin als DER Geiger des 21. Jahrhunderts betrachtet.

© Lia Jakobi
04.10.2019
20:00-22:00
Congress-Centrum Saar An der Saarlandhalle 1 66113 Saarbrücken

„Hier ist ein bemerkenswert starkes Team in einem Prozess unterwegs, der live von
atemberaubender Spannung ist.“ (Ruedi Ankli, Jazz’n’More 3/18)
„Eine Lektion darüber, wie viel man mit einem Jazzquartett ...

„Hier ist ein bemerkenswert starkes Team in einem Prozess unterwegs, der live von
atemberaubender Spannung ist.“ (Ruedi Ankli, Jazz’n’More 3/18)
„Eine Lektion darüber, wie viel man mit einem Jazzquartett ohne Harmonieinstrument anstellen kann!“ (Christoph Merki, Tagesanzeiger)
Seit 2012 spielt This Is Pan zeitgenössischen Jazz, der mit Etiketten und Schubladen lose umgeht. 2018 erschien das zweite Album „The Hudson Suite“ – eine Ode an den Hudson River im Staat New York. Die Kompositionen sind zwar konzeptuell hochdurchdacht, bleiben aber dennoch stets dem Song verpflichtet und lassen den Mitmusikern gleichzeitig viel Raum für Experimente.

© Manuel Zingg
04.10.2019
21:30
KISTE Hauptstätter Str. 35 70173 Stuttgart

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
04.10.2019
20:00-22:00
Club Stereo Klaragasse 8 90402 Nürnberg
5. Oktober

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die ...

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die Interpretation aktueller zeitgenössischer Vokalmusik und macht jedes Jahr Tourneen durch die Schweiz und einige größere Städte in Europa (u.a. Basel, Bern, Zürich, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Paris). Grundliegendes Anliegen ist es, aktuelle Vokalmusik aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik zur Aufführung zu bringen und dadurch dieser Gattung neue Impulse für die weitere Entwicklung zu verleihen.

Konzertflyer
05.10.2019
20:00
Schwere Reiter Dachauer Strasse 114 80636 München

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch ...

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa.
Mit ihrem aktuellen Album «Heading Out» frönen die Lombego Surfers dem Song radikaler denn je und klingen wie die Bands aus der Prä-Punk-Ära – respektlos, entschlossen und so aufregend, als hätten sie diese Musik gerade erst erfunden.

Pro Helvetia
© Matthias Willi
The Lombego Surfers
05.10.2019
19:00
Der Schutzraum Aluminiumstraße 6 84513 Töging

Mit dem 2001 gegründeten Zen-Funk Quartett RONIN arbeitet Nik Bärtsch an seiner «Ritual Groove Music» weiter. Zusammen mit Thomy Jordi (Bass), Kaspar Rast (Drums) und Sha (Bass- und Kontrabassklarinette) ...

Mit dem 2001 gegründeten Zen-Funk Quartett RONIN arbeitet Nik Bärtsch an seiner «Ritual Groove Music» weiter. Zusammen mit Thomy Jordi (Bass), Kaspar Rast (Drums) und Sha (Bass- und Kontrabassklarinette) spielt der Zürcher Komponist und Pianist eine Musik, die einer durchgehenden Ästhetik folgt: mit minimalen Mitteln maximale Wirkung zu erzielen.
Bei aller Vielfältigkeit ihrer Einflüsse lässt diese Musik stets eine eigene Handschrift erkennen. Zwar haben Elemente aus unterschiedlichsten musikalischen Welten in sie Eingang gefunden – Von Funk über neue Klassik bis zu Klänge der japanischen Ritualmusik.

© Foto: Jonas Holthaus
Nik Bärtsch's Ronin
05.10.2019
20:00
Kulturzentrum Tollhaus Alter Schlachthof 35 76131 Karlsruhe
6. Oktober

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich ...

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich in einer außergewöhnlichen Reise über die ganze Welt, durch deren unermessliche Kulturen, Stile und Lebensgedanken.
Maestro Apap ist weltbekannt durch seine Forschung und inspirierende Virtuosität beim Mischen verschiedener musikalischer Stilrichtungen: von Scottish Folk bis Jazz, von Indischer Musik bis Gipsy und Flamenco.
Apaps Beitrag zur Geschichte von Mozarts Aufführungspraxis ist einzigartig! Er wurde von Yehudi Menuhin als DER Geiger des 21. Jahrhunderts betrachtet.

© Lia Jakobi
06.10.2019
20:00-22:00
Admiralspalast Berlin Friedrichstraße 101 10117 Berlin
8. Oktober

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
08.10.2019
Milla Club Holzstrasse 28 80469 München
9. Oktober

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
09.10.2019
Z-Bau – Haus für Gegenwartskultur Frankenstraße 200 90461 Nürnberg

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
09.10.2019
20:00-22:30
Die Börse Wolkenburg 100 42119 Wuppertal

2015 gründen die zwei Luzerner Raphael Loher und Urs Müller sowie der Zürcher Nicolas Stocker das Trio KALI. Als Working Band gegründet, arbeiten sie an ihrer eigenen Mischung aus zeitgenössischer ...

2015 gründen die zwei Luzerner Raphael Loher und Urs Müller sowie der Zürcher Nicolas Stocker das Trio KALI. Als Working Band gegründet, arbeiten sie an ihrer eigenen Mischung aus zeitgenössischer Klassik, alternative Rock und improvisierter Musik, ganz als ob Rage Against the Machine und Morton Feldman eine Tochter hätten.

Raphael Loher - Piano
Urs Müller - Guitar
Nicolas Stocker - Drums

Pro Helvetia
© KALI
09.10.2019
21:00
Haus Illig, Zimmertheater Friedrich-Ebert-Str. 2 73033 Göppingen
10. Oktober

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
10.10.2019
ZUKUNFT am Ostkreuz Laskerstr. 5 / Markgrafendamm 10245 Berlin

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
10.10.2019
20:00-22:30
FFT Forum Freies Theater e.V. Jahnstraße 3 40215 Düsseldorf
11. Oktober

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich ...

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich in einer außergewöhnlichen Reise über die ganze Welt, durch deren unermessliche Kulturen, Stile und Lebensgedanken.
Maestro Apap ist weltbekannt durch seine Forschung und inspirierende Virtuosität beim Mischen verschiedener musikalischer Stilrichtungen: von Scottish Folk bis Jazz, von Indischer Musik bis Gipsy und Flamenco.
Apaps Beitrag zur Geschichte von Mozarts Aufführungspraxis ist einzigartig! Er wurde von Yehudi Menuhin als DER Geiger des 21. Jahrhunderts betrachtet.

© Lia Jakobi
11.10.2019
19:30-21:30
Haus Witten Ruhrstrasse 86 58452 Witten

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
11.10.2019
20:30-23:00
Die Kieler Schaubude Legienstr. 40 24103 Kiel

Sinnesrausch – Bewusstseinserweiterung durch Bild und Ton
Akustische und elektronische Klanglandschaften prägen die musikalische Welt von Jan Galega Brönnimann. Melodien, Geräusche, Bass und Luft, ...

Sinnesrausch – Bewusstseinserweiterung durch Bild und Ton
Akustische und elektronische Klanglandschaften prägen die musikalische Welt von Jan Galega Brönnimann. Melodien, Geräusche, Bass und Luft, rhythmische Strukturen und Störtöne vermischen sich mit den Projektionen und bewegten Bildern der Videokünstler Samuel Radvila, Manuel Schüpfer und Hugo Ryser.

Pro Helvetia
© Jan Galega Brönnimann
galega_optickle
11.10.2019
Kulturhaus Caserne Fallenbrunnen 17 88045 Friedrichshafen

Seit Jahren gilt das Kammerorchester Basel als einer der originellsten Klangkörper in der internationalen Orchesterlandschaft. Es ist stilistisch ungeheuer flexibel auf historischen wie modernen ...

Seit Jahren gilt das Kammerorchester Basel als einer der originellsten Klangkörper in der internationalen Orchesterlandschaft. Es ist stilistisch ungeheuer flexibel auf historischen wie modernen Instrumenten in einem breiten Repertoire.

Programm:
F. Poulenc: Sinfonietta / W. A. Mozart: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 12 A-Dur KV 414 / H. Holliger: Meta Arca für Violine solo / R. Schumann: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54

Kammerorchester Basel
Piotr Anderszewski (Klavier)
Baptiste Lopez (Violine & Leitung)

Pro Helvetia
© Foto: Lukasz Rajchert
Kammerorchester Basel
11.10.2019
20:00
Burghof Herrenstr. 5 79539 Lörrach

Christian Wolfarth und Jason Kahn spielen seit gut zehn Jahren in verschiedenen Projekten zusammen. Obwohl rein akustisch, klingt ihr neues Duo verblüffend elektronisch; Wolfarth’s Becken vibrieren wie ...

Christian Wolfarth und Jason Kahn spielen seit gut zehn Jahren in verschiedenen Projekten zusammen. Obwohl rein akustisch, klingt ihr neues Duo verblüffend elektronisch; Wolfarth’s Becken vibrieren wie unzählige Oszillatoren und Kahns Stimme rauscht und klingt zuweilen verzerrt wie ein gehackter Schaltkreis. Was zuerst als extreme Art der Reduktion erscheint, entlarvt sich bald als das Maximum in Timbre und Dynamik – eine immersive Musik, die gleichzeitig Räume schafft und zerstört.

Pro Helvetia
© Christian Wolfarth/Jason Kahn
11.10.2019
20:00
Atelier Martin Wernert Löhrstr. 8 78647 Trossingen
12. Oktober

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich ...

"Mozart on Vacation" ist eine atemberaubende musikalische Idee eines Projektes, das seine Schwerpunkte in verschiedenen Facetten von Mozarts Musik hat.
Die Kadenz des 5. Violinkonzertes entwickelt sich in einer außergewöhnlichen Reise über die ganze Welt, durch deren unermessliche Kulturen, Stile und Lebensgedanken.
Maestro Apap ist weltbekannt durch seine Forschung und inspirierende Virtuosität beim Mischen verschiedener musikalischer Stilrichtungen: von Scottish Folk bis Jazz, von Indischer Musik bis Gipsy und Flamenco.
Apaps Beitrag zur Geschichte von Mozarts Aufführungspraxis ist einzigartig! Er wurde von Yehudi Menuhin als DER Geiger des 21. Jahrhunderts betrachtet.

© Lia Jakobi
12.10.2019
20:00-22:00
Herkulessaal der Residenz Residenzstrasse 1 80333 München

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
12.10.2019
Molotow Musikclub Nobistor 14 20359 Hamburg

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
12.10.2019
20:00-22:30
Kulturzentrum Lagerhaus Schildstraße 1219 28203 Bremen

2015 gründen die zwei Luzerner Raphael Loher und Urs Müller sowie der Zürcher Nicolas Stocker das Trio KALI. Als Working Band gegründet, arbeiten sie an ihrer eigenen Mischung aus zeitgenössischer ...

2015 gründen die zwei Luzerner Raphael Loher und Urs Müller sowie der Zürcher Nicolas Stocker das Trio KALI. Als Working Band gegründet, arbeiten sie an ihrer eigenen Mischung aus zeitgenössischer Klassik, alternative Rock und improvisierter Musik, ganz als ob Rage Against the Machine und Morton Feldman eine Tochter hätten.

Raphael Loher - Piano
Urs Müller - Guitar
Nicolas Stocker - Drums

Pro Helvetia
© KALI
12.10.2019
20:00
Leicht & Selig Hauptstr. 64 68526 Ladenburg

Sinnesrausch – Bewusstseinserweiterung durch Bild und Ton
Akustische und elektronische Klanglandschaften prägen die musikalische Welt von Jan Galega Brönnimann. Melodien, Geräusche, Bass und Luft, ...

Sinnesrausch – Bewusstseinserweiterung durch Bild und Ton
Akustische und elektronische Klanglandschaften prägen die musikalische Welt von Jan Galega Brönnimann. Melodien, Geräusche, Bass und Luft, rhythmische Strukturen und Störtöne vermischen sich mit den Projektionen und bewegten Bildern der Videokünstler Samuel Radvila, Manuel Schüpfer und Hugo Ryser.

Pro Helvetia
© Jan Galega Brönnimann
galega_optickle
12.10.2019
20:00
Kulturzentrum Linse Liebfrauenstr. 58 88250 Weingarten
13. Oktober

Eindrucksvoller Jazz voll schlichter Eleganz von einem Schweizer Duo. In der Kleinstformation als Duo kommen Alex Hendriksens sensibles Saxofonspiel und Fabian Gislers vibrierendes Spiel am Bass voll ...

Eindrucksvoller Jazz voll schlichter Eleganz von einem Schweizer Duo. In der Kleinstformation als Duo kommen Alex Hendriksens sensibles Saxofonspiel und Fabian Gislers vibrierendes Spiel am Bass voll zum Tragen. Ihre Musik ist eindrucksvoll, ihr Auftreten voll schlichter Eleganz.

Alex Hendriksen: Saxofon | Fabian Gisler: Kontrabass

Um 16:00 Uhr findet eine kostenfreie Führung durch die Dauerausstellung des Veranstaltungsortes - des Museums RELÍGIO - statt.

© Gaspard Weissheimer
13.10.2019
17:00
RELíGIO – Westfälisches Museum für religiöse Kultur Herrenstraße 1-2 48291 Telgte
14. Oktober

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
14.10.2019
LABSAL Rheinische Str. 12 44137 Dortmund

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
14.10.2019
20:15-22:00
Jazzclub Abensberg 93326 Abensberg
15. Oktober

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
15.10.2019
Kulturclub Schonschön Grosse Bleiche 62-65 55116 Mainz

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
15.10.2019
20:00-22:00
Tante Betty Schweppermannstraße 1 90408 Nürnberg
16. Oktober

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released ...

It was the release of «Temporär Musik 1-13» thatgot the ball rolling: One Sentence. Supervisor’s second album was released in October 2016. The four-piece from Baden, Switzerland, had previously released six of the 13 tracks from the album free of charge, immediately after they had been written and recorded. In 2019, One Sentence. Supervisor are back with quite some news: their new drummer, Sarah Palin, as well as the oud-player Bahur Ghazi, who had joined the group on selected concerts of their «Temporär Musik 1-13»- tour, are now fixed band-members – which maks the band a five-piece now! For their new album «Acedia», Released in fall 2019, they chose to collaborate with producer/musician Radwan Ghazi Moumneh, aka Jerusalem In My Heart.

Pro Helvetia
16.10.2019
Musikbunker Aachen Goffartstr. 26 52066 Aachen

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
16.10.2019
21:00
Kunstfabrik Schlot Invalidenstr. 117 10115 Berlin
17. Oktober

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
17.10.2019
Mirage Reinickendorfer Str. 110 13347 Berlin

Im Rahmen der Donaueschinger Musiktage kommen drei Werke Schweizer Komponisten zur Uraufführung: ein Orchesterwerk von Jürg Frey (20.10.2019), ein Werk für Klarinette und Ensemble von Beat Furrer ( ...

Im Rahmen der Donaueschinger Musiktage kommen drei Werke Schweizer Komponisten zur Uraufführung: ein Orchesterwerk von Jürg Frey (20.10.2019), ein Werk für Klarinette und Ensemble von Beat Furrer (20.10.2019) und ein Orchesterwerk von Michael Pelzel (18.10.2019).

Pro Helvetia
17.10.2019
20.10.2019
Diverse Orte 78166 Donaueschingen
18. Oktober

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
18.10.2019
Haldern Pop Bar Lindenstr. 1b 46459 Rees

George Enescu:
Rumänische Rhapsodie Nr. 1

Sergej Rachmaninow:
Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43

Charles Villiers Stanford:
Irish Rhapsody No. 1

George Gershwin:
„Rhapsody in blue“

Lise de la Salle, ...

George Enescu:
Rumänische Rhapsodie Nr. 1

Sergej Rachmaninow:
Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43

Charles Villiers Stanford:
Irish Rhapsody No. 1

George Gershwin:
„Rhapsody in blue“

Lise de la Salle, Klavier
Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

© JenaKultur/Christoph Worsch
Simon Gaudenz und Lise de la Salle
18.10.2019
20:00
Volkshaus Jena Carl-Zeiß-Platz 15 07743 Jena

Bei diesem Duo trifft meisterhaftes Klavierspiel auf leidenschaftlichen Gesang. Der Tenor Andreas Winkler wurde in Italien geboren und wuchs in Innsbruck auf. Er studierte an der Hochschule für Musik ...

Bei diesem Duo trifft meisterhaftes Klavierspiel auf leidenschaftlichen Gesang. Der Tenor Andreas Winkler wurde in Italien geboren und wuchs in Innsbruck auf. Er studierte an der Hochschule für Musik in Köln Gesang und begann eine eindrucksvolle Karriere, die ihn schon auf die Bühnen vieler internationaler Opernhäuser und Musikfestivals führte.
Begleitet wird er von Johannes Friedemann, der für sein virtuoses Spiel am Klavier bekannt ist. Friedemann ist im Münsterland aufgewachsen und lebt mittlerweile in der Schweiz. Im Konzertprogramm „Viaggio Europaeo" widmet sich das Duo ganz verschiedenen Regionen Europas, eine besondere Rolle nimmt dabei Winklers Heimat Italien ein.

© Foto: Artan Hürsever; Collage: nur | design + text
18.10.2019
20:00
Haus Marck Haus Marck 1 49545 Tecklenburg

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
18.10.2019
SpecialGalerie Peppi Guggenheim International Berlin Weichselstrasse 7 12043 Berlin

Programm:
Nielsen: Suite für Streichorchester a-Moll op. 1
Mozart: Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur KV 417
Mozart: Hornkonzert Nr. 4 Es-Dur KV 495
Bartók: Divertimento für Streichorchester SZ 113

Daniel Doods, ...

Programm:
Nielsen: Suite für Streichorchester a-Moll op. 1
Mozart: Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur KV 417
Mozart: Hornkonzert Nr. 4 Es-Dur KV 495
Bartók: Divertimento für Streichorchester SZ 113

Daniel Doods, Leitung
Felix Klieser, Horn

© Foto: Dennis Yulov
Festival Strings Lucerne
18.10.2019
20:00
Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle Berliner Platz 1-3 70174 Stuttgart
19. Oktober

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
19.10.2019
20:00
Einlass ab 19 Uhr
EXPLORADO Kindermuseum Philosophenweg 23 47015 Duisburg

FESTIVAL STRINGS LUCERNE
«Eines der brillantesten Kammerorchester … weltweit» (El Mundo, Madrid, 2017)
«Weltberühmt (und von) ausserordentlicher Qualität» (Die Welt, Berlin, 2018)
Die Festival Strings ...

FESTIVAL STRINGS LUCERNE
«Eines der brillantesten Kammerorchester … weltweit» (El Mundo, Madrid, 2017)
«Weltberühmt (und von) ausserordentlicher Qualität» (Die Welt, Berlin, 2018)
Die Festival Strings Lucerne üben seit Jahrzehnten eine rege weltweite Tourneetätigkeit aus – seit den 1950er Jahren auf dem amerikanischen Kontinent und den 1970er Jahren in Asien/Ozeanien – und treten regelmässig in den führenden Konzerthäusern Europas auf wie in der Elbphilharmonie Hamburg (als erstes Schweizer Orchester), der Berliner Philharmonie, dem Concertgebouw Amsterdam, dem Tschaikowsky-Konservatorium Moskau und im Wiener Musikverein. 

Programm: 
Mozart: Konzert für Horn und Orchester Nr. 2 Es-Dur KV 417
Mozart: Konzert für Horn und Orchester Nr. 4 Es-Dur KV 495
Mozart: Symphonie Nr. 29 A-Dur KV 201

19.10.2019
20:00
Audimax der Universität Regensburg Universitätsstrasse 31 93053 Regensburg

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten ...

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten Winkel zu bringen und dabei die Hand des Zuhörers nicht loszulassen. So folgt man der Band in ihr musikalisches Buschwerk und lässt sich seine Gedanken von den Kom-positionen des jungen Bandleaders zu einer abendfüllenden Geschichte ausspinnen. Woodoism praktizieren „einen Kammerjazz, der gleichzeitig filigran und kraftvoll ist.“ (Peter Rüedi, Weltwoche)

Linus Amstad: Altsaxophon
Florian Weiss: Posaune
Valentin von Fischer: Kontrabass
Philipp Leibundgut: Schlagzeug

Pro Helvetia
© Foto: Reto Andreoli
Woodoism
19.10.2019
20:00
Deutsch-Amerikanisches Institut (DAI) Sofienstr. 12 69115 Heidelberg

«Pilgrim» nennt sich die Band des Saxofonisten Christoph Irniger aus Zürich. Seit etwa fünf Jahren sind die Musiker auf Pilgerreise für ihre Überzeugung: eine sehr aufregende Klangsprache zu kreieren, ...

«Pilgrim» nennt sich die Band des Saxofonisten Christoph Irniger aus Zürich. Seit etwa fünf Jahren sind die Musiker auf Pilgerreise für ihre Überzeugung: eine sehr aufregende Klangsprache zu kreieren, die voller Spielfreude und Ideenreichtum steckt.

Christoph Irniger, ts
Stefan Aeby, p
Dave Gisler, g
Raffaele Bossard, b
Michi Stulz, dr

© Foto: Gian Marco Castelberg
Christoph Irniger Pilgrim
19.10.2019
22:00
ZKM | Karlsruhe Lorenzstr. 19 76135 Karlsruhe

Komplex und doch leicht ist die Musik dieses Jazztrios. Samtweicher Anschlag, Ideenreichtum, stilistische Kontinuität: Damit überzeugt der Genfer Pianist Marc Perrenoud seit vielen Jahren. Sein virtuoses ...

Komplex und doch leicht ist die Musik dieses Jazztrios. Samtweicher Anschlag, Ideenreichtum, stilistische Kontinuität: Damit überzeugt der Genfer Pianist Marc Perrenoud seit vielen Jahren. Sein virtuoses und ebenso elegantes und kraftvolles Spiel unterstützen seit zwölf Jahren der Bassist Marco Müller und der Drummer Cyril Regamey. Die drei Musiker funktionieren als Einheit perfekt. Trotz komplexer Harmonien und ausgefeilter Rhythmik strahlt ihr Spiel eine beeindruckende Leichtigkeit aus.

Um 19:00 Uhr findet exklusiv für die Gäste eine kostenfreie Führung „Schaufenster kult” statt.

© Eric Rossier
19.10.2019
20:00
kult – Kultur und lebendige Tradition Kirchplatz 14 48691 Vreden

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
19.10.2019
20:00
Deutsch-Amerikanisches Institut (DAI) Sofienstr. 12 69115 Heidelberg

Das letzte Kollektiv aus Basel hat sich auf frei improvisierte Grooves, Samples, Melodien und Soundflächen spezialisiert.

Valentin Hebel (Guitar & FX)
Cédric Vogel (Bass Synth & FX)
Florian Haas (Drums)
...

Das letzte Kollektiv aus Basel hat sich auf frei improvisierte Grooves, Samples, Melodien und Soundflächen spezialisiert.

Valentin Hebel (Guitar & FX)
Cédric Vogel (Bass Synth & FX)
Florian Haas (Drums)
Luca Glausen (Turntable & Samples)

Pro Helvetia
© Das letzte Kollektiv
19.10.2019
21:00
KOHI Kulturraum Werderstr. 47 76137 Karlsruhe
20. Oktober

Steiner & Madlaina malen das Bild einer Welt, die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben. Aufbruch, Licht und Schatten und die Bedrängnis der Gegenwart, ausgedrückt ...

Steiner & Madlaina malen das Bild einer Welt, die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben. Aufbruch, Licht und Schatten und die Bedrängnis der Gegenwart, ausgedrückt in bezauberndem Indie-Folk-Pop, der Zähne zeigt und enorme Dynamik entwickelt. Mit ihrem Debüt-Album «Cheers» tourt das Schweizer Duo wieder durch Deutschland.

© Foto: Nils Lucas
Steiner & Madlaina
20.10.2019
20:00
clubCANN Kegelenstr. 21 70372 Stuttgart

Unbeeindruckt von Trends bewegt sich DAY & TAXI autonom und unverkennbar an der Schnittstelle von Komposition und Improvisation. DAY & TAXI spielt zeitgenössische Musik, die sich der Vergangenheit ...

Unbeeindruckt von Trends bewegt sich DAY & TAXI autonom und unverkennbar an der Schnittstelle von Komposition und Improvisation. DAY & TAXI spielt zeitgenössische Musik, die sich der Vergangenheit bewusst ist, die Gegenwart wahrnimmt und die Zukunft anvisiert.

Die Musik – experimentell und einschliessend – wird bis auf wenige Ausnahmen von Christoph Gallio komponiert und von allen Beteiligten gemeinsam in die jeweilige Form gebracht. Die Kompositionen können auch als Skulpturen gesehen werden.

Christoph Gallio (Sopran, Alto und C-melody Saxophone, Komposition)
Silvan Jeger (Kontrabass, Stimme, Elektronik)
Gerry Hemingway (Schlagzeug)

Pro Helvetia
© Foto: Gerry Hemingway
Silvan Jeger, Christoph Gallio, Gerry Hemingway
20.10.2019
20:00
Badischer Kunstverein Waldstraße 3 76133 Karlsruhe

Wolfgang Zerer, Professor für Orgel an der Schola Cantorum Basiliensis und Professor für Orgel an der Musikhochschule Hamburg, spielt Werke von Chr. Erbach, A. Vivaldi, J.S. Bach, W.A. Mozart, F. ...

Wolfgang Zerer, Professor für Orgel an der Schola Cantorum Basiliensis und Professor für Orgel an der Musikhochschule Hamburg, spielt Werke von Chr. Erbach, A. Vivaldi, J.S. Bach, W.A. Mozart, F. Mendelssohn-Bartholdy.

20.10.2019
17:00
Kirche St. Peter und Paul Rudolf-Virchow-Str. 8 79576 Weil am Rhein
21. Oktober

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
21.10.2019
Knust Gastronomie Betriebs GmbH Neuer Kamp 30 20357 Hamburg

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
21.10.2019
22:00
C.Keller & Galerie Markt 21 Markt 21 99423 Weimar

Lucia Cadotsch hat mit SPEAK LOW eine Platte mit Modern Traditionals in Jetzt-Versionen aufgenommen. Entstanden ist das Album zusammen mit den Meistern des Retrofuturismus: Petter Eldh, Kontrabass und ...

Lucia Cadotsch hat mit SPEAK LOW eine Platte mit Modern Traditionals in Jetzt-Versionen aufgenommen. Entstanden ist das Album zusammen mit den Meistern des Retrofuturismus: Petter Eldh, Kontrabass und Otis Sandsjö, Tenorsaxophon. Mit einer Sängerin, die die nicht trällern will, sondern erzählen kann und so mit ihrem Ausdruck in der Tradition der grossen Song-Interpretinnen, von Billie Holiday über Nina Simone bis zu Amy Winehouse und Leslie Feist steht.

© Foto: Christoph Ruckstuhl
Lucia Cadotsch
21.10.2019
20:00
Karlstorbahnhof Am Karlstor 69117 Heidelberg
22. Oktober

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
22.10.2019
Lido Cuvrystraße 7 10997 Berlin

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten ...

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten Winkel zu bringen und dabei die Hand des Zuhörers nicht loszulassen. So folgt man der Band in ihr musikalisches Buschwerk und lässt sich seine Gedanken von den Kompositionen des jungen Bandleaders zu einer abendfüllenden Geschichte ausspinnen. Woodoism praktizieren „einen Kammerjazz, der gleichzeitig filigran und kraftvoll ist.“ (Peter Rüedi, Weltwoche)

Linus Amstad: Altsaxophon
Florian Weiss: Posaune
Valentin von Fischer: Kontrabass
Philipp Leibundgut: Schlagzeug

Pro Helvetia
© Foto: Reto Andreoli
Woodoism
22.10.2019
20:30
Waldsee Waldseestr. 84 79117 Freiburg

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
22.10.2019
20:30
Waldsee Waldseestr. 84 79117 Freiburg

Marie Kruttli wurde 1991 geboren und begann im Alter von 6 Jahren mit dem Klavierspielen. Nach Jahren der klassischen Musik entdeckte sie den Jazz als ein Genre, das mehr mit ihrem Körper und ihrer ...

Marie Kruttli wurde 1991 geboren und begann im Alter von 6 Jahren mit dem Klavierspielen. Nach Jahren der klassischen Musik entdeckte sie den Jazz als ein Genre, das mehr mit ihrem Körper und ihrer Seele in Einklang steht.
Im Jahr 2010 gründete Marie ihr Trio, um ihre eigene Musik aufzuführen. Das Trio hat gerade sein neues Album «Running After The Sun» veröffentlicht.

Marie Kruttli (piano, compositions)
Lukas Traxel (double bass)
Jonathan Barber (drums)

© Foto: Marc Hagen Möller
Marie Kruttli Trio
22.10.2019
20:00
Karlstorbahnhof Am Karlstor 69117 Heidelberg
23. Oktober

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
23.10.2019
MUZ - Musikzentrale Fürther Str. 63 90429 Nürnberg

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten ...

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten Winkel zu bringen und dabei die Hand des Zuhörers nicht loszulassen. So folgt man der Band in ihr musikalisches Buschwerk und lässt sich seine Gedanken von den Kompositionen des jungen Bandleaders zu einer abendfüllenden Geschichte ausspinnen. Woodoism praktizieren „einen Kammerjazz, der gleichzeitig filigran und kraftvoll ist.“ (Peter Rüedi, Weltwoche)

Linus Amstad: Altsaxophon
Florian Weiss: Posaune
Valentin von Fischer: Kontrabass
Philipp Leibundgut: Schlagzeug

Pro Helvetia
© Foto: Reto Andreoli
Woodoism
23.10.2019
20:30
DIE FETZEREI - Krone Alt-Hoheneck Untere Gasse 44 71642 Ludwigsburg

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
23.10.2019
19:30
DIE FETZEREI - Krone Alt-Hoheneck Untere Gasse 44 71642 Ludwigsburg
24. Oktober

Die Musik von Escape Argot klingt nach Filmsoundtrack, aber nicht flächig und weit, sondern treibend und dicht, bevölkert von intensiven kleinen Szenen, grossstädtisch, voller unterschiedlicher Viertel ...

Die Musik von Escape Argot klingt nach Filmsoundtrack, aber nicht flächig und weit, sondern treibend und dicht, bevölkert von intensiven kleinen Szenen, grossstädtisch, voller unterschiedlicher Viertel und Stimmungen. Sie fängt den Hörer ad hoc ein und pendelt zwischen zugänglichen und komplexeren Passagen. Aktueller Jazz, der auch ein jüngeres, rock-affines Publikum begeistern kann. Das wurde auch schon liebevoll als 'instrumental-emotionale Vollblutmucke' bezeichnet.

Christoph Grab: sax
Florian Favre: piano & moog
Christoph Steiner: drums, comp.

© Foto: Roland Juker Fotografie
Christoph Steiner's Escape Argot
24.10.2019
Blumenfressersalon - Atelier Ana Laibach R7, 40 68161 Mannheim

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre ...

Motor hinter Black Sea Dahu ist Sänger- und Songschreiberin Janine Cathrein. Sie ist Hauptverantwortliche der aus sechs kreativen Köpfen bestehenden Band, die zuvor unter dem Namen Josh einige Jahre existiert hat. Mit dem Debütalbum „White Creatures“ ist nun der Neuanfang einer Band erfolgt, die in ihrer Musik auf eine Reise in die innere Architektur des Selbst einlädt. Zu verkopft wird es aber dann auch nicht. Black Sea Dahu haben es einfach verstanden, wie man Anspruch mit Eingängigkeit verbindet, ohne an Substanz zu verlieren.
Musik mit viel Gefühl und tollem Ausdrucksvermögen – dafür stehen Black Sea Dahu.

Pro Helvetia
24.10.2019
Filmtheater Schauburg Königsbrücker Straße 55 01099 Dresden

Das Trio steht mit einem Bein in Afrika, mit dem anderen in Europa und spielt eine energetische, aktuelle Weltmusik. Aly Keïta ist einer der großen Meister des Balafons, des westafrikanischen Xylophones. ...

Das Trio steht mit einem Bein in Afrika, mit dem anderen in Europa und spielt eine energetische, aktuelle Weltmusik. Aly Keïta ist einer der großen Meister des Balafons, des westafrikanischen Xylophones. Der Musiker von der Elfenbeinküste führte das Balafon ein in die Musik von Joe Zawinul, Omar Sosa und Jan Garbarek. Mit dem Schweizer Klarinettisten und Saxofonisten Jan Galega Brönnimann und dem Schweizer Schlagzeuger Lucas Niggli verschmelzt er traditionelles afrikanisches Repertoire mit Jazz und Improvisation. Beim Münsterland Festival präsentieren die drei ihr Album „Kalo-Yele“ (‚Mondschein‘ in der westafrikanischen Bambara-Sprache).
Der Veranstaltungsort ist unbeheizt.

Pro Helvetia
© H. Höpfel
24.10.2019
19:30
Kunstkirche St. Josefshaus Dorfbauerschaft 30/31 48493 Wettringen

Erika Stucky ist eine dieser seltenen Sängerinnen, die in beinahe jeder Situation, in jedem Genre zuhause zu sein scheinen – wobei ihre Stimmbänder eine kräftige, innere Verbindung zwischen den Stilen, ...

Erika Stucky ist eine dieser seltenen Sängerinnen, die in beinahe jeder Situation, in jedem Genre zuhause zu sein scheinen – wobei ihre Stimmbänder eine kräftige, innere Verbindung zwischen den Stilen, Vorlieben und Vorurteilen herstellen. Ihr Modus Operandi liegt irgendwo zwischen Stegreif-Musikbefreiungskommando und melodischem Groucho-Marxismus. Zum Teil liegt das an ihrem ausgeprägten Sinn für „Serious Fun": das Verdrehen von Pop-Standards, Doppeldeutigkeiten, kokette Kapriolen, sowie ein unbändiger Drang, das „Licht" in „Erleuchtung" zu entdecken. Und dann wäre da noch ihr Traditionen in die Knie zwingendes Jodeln.

© Nici Jost
24.10.2019
20:00
Münchner Volkstheater Brienner Strasse 50 80333 München

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues ...

Im Rahmen einer insgesamt knapp 30 Konzerte umfassenden Tournee durch die Schweiz, Russland, Litauen und Deutschland stellt das Schweizer Jazzensemble Woodoism um den Posaunisten Florian Weiss ihr neues Album "Refugium" vor. Das Quartett ohne Harmonieinstrument spielt "...eine vom ersten bis zum letzten Ton vergnügliche und im allerbesten Sinn unterhaltende Musik, die [...] mit überaus klugen, witzigen und abwechslungsreichen Kompositionen aufwartet.", so schreibt die JazznMore über das soeben erschienene Album. Die Band ist vom 14. - 24. Oktober in Deutschland unterwegs und gibt 10 Gastspiele in verschiedenen Bundesländern.

© Reto Andreoli
24.10.2019
20:00
Kulturzentrum Schlachthof Mombachstraße 10-12 34127 Kassel
25. Oktober

Das von der Komponistin Violeta Dinescu initiierte Programm basiert auf der Idee, Komponisten von heute mit Werken zu konfrontieren, die zu den Klassikern des Repertoires für unbegleitete Soloflöte ...

Das von der Komponistin Violeta Dinescu initiierte Programm basiert auf der Idee, Komponisten von heute mit Werken zu konfrontieren, die zu den Klassikern des Repertoires für unbegleitete Soloflöte zählen. So reagieren Jean-Luc Darbellay, Matthias Heep, Max. E. Keller, Hans Eugen Frischknecht und René Wohlhauser mit neukomponierten Flötenminiaturen auf Werke von Marin Marais, Georg Philipp Telemann, Anton Stamitz, Friedrich Kuhlau und Claude Debussy und setzten sich mit diesen auf unterschiedlichste Weise auseinander. Die neuen Kompositionen erklingen , auf der Flöte gespielt von Claudia Weissbarth VIS-A-VIS mit Zitaten aus den Werken der jeweiligen Vorbildern auf der Traversflöte.

© Claudia Weissbarth
Claudia Weissbarth, Flöte und Traversflöte
25.10.2019
18:15-19:45
Carl von Ossietzky-Universität, Kammermusiksaal Ammerländer Heerstraße 69 26129 Oldenburg

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die ...

Werkaufführungen von René Wohlhauser, Volker Ignaz Schmidt, Hans-Karsten Raecke, Gerald Resch, Jean-Claude Wolff und Violeta Dinescu.
Das Duo Simolka-Wohlhauser aus Basel ist spezialisiert auf die Interpretation aktueller zeitgenössischer Vokalmusik und macht jedes Jahr Tourneen durch die Schweiz und einige größere Städte in Europa (u.a. Basel, Bern, Zürich, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Paris). Grundliegendes Anliegen ist es, aktuelle Vokalmusik aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik zur Aufführung zu bringen und dadurch dieser Gattung neue Impulse für die weitere Entwicklung zu verleihen.

Konzertflyer
25.10.2019
14:00
Carl von Ossietzky-Universität, Kammermusiksaal Ammerländer Heerstraße 69 26129 Oldenburg

Ein Jazztrio auf Klangreise. Christoph Steiner wagt etwas: Eine neue musikalische Eskapade, wofür er den Stift selbst in die Hand genommen und sich klangkräftige Mitstreiter gesucht hat. Das Ergebnis ...

Ein Jazztrio auf Klangreise. Christoph Steiner wagt etwas: Eine neue musikalische Eskapade, wofür er den Stift selbst in die Hand genommen und sich klangkräftige Mitstreiter gesucht hat. Das Ergebnis gibt es im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst zu hören. 2013 war Christoph Steiner bereits mit der Formation Hildegard lernt fliegen beim Münsterland Festival zu Gast. Nun kehrt er mit dem Trio Escape Argot zurück. Gemeinsam mit Christoph Grab und Florian Favre setzt Steiner seine Kompositionen in eine eigene musikalische Sprache um. In dem Trio versammeln sich drei enorm umtriebige Exponenten der Schweizer Jazzszene, die den Freiraum in dieser Musik zu nutzen wissen.

Pro Helvetia
© Roland Juker Fotografie
25.10.2019
19:00
DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst Klosterstraße 10 48477 Hörstel

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
25.10.2019
20:00-22:30
Klub Drushba Kardinal-Albrecht-Straße 6 06108 Halle

Unbeeindruckt von Trends bewegt sich DAY & TAXI autonom und unverkennbar an der Schnittstelle von Komposition und Improvisation. DAY & TAXI spielt zeitgenössische Musik, die sich der Vergangenheit ...

Unbeeindruckt von Trends bewegt sich DAY & TAXI autonom und unverkennbar an der Schnittstelle von Komposition und Improvisation. DAY & TAXI spielt zeitgenössische Musik, die sich der Vergangenheit bewusst ist, die Gegenwart wahrnimmt und die Zukunft anvisiert.

Die Musik – experimentell und einschliessend – wird bis auf wenige Ausnahmen von Christoph Gallio komponiert und von allen Beteiligten gemeinsam in die jeweilige Form gebracht. Die Kompositionen können auch als Skulpturen gesehen werden.

Christoph Gallio (Sopran, Alto und C-melody Saxophone, Komposition)
Silvan Jeger (Kontrabass, Stimme, Elektronik)
Gerry Hemingway (Schlagzeug)

Pro Helvetia
© Foto: Gerry Hemingway
Silvan Jeger, Christoph Gallio, Gerry Hemingway
25.10.2019
20:30
Jazzkeller Sauschdall Prittwitzstr. 36 89075 Ulm
26. Oktober

Steiner & Madlaina malen das Bild einer Welt, die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben. Aufbruch, Licht und Schatten und die Bedrängnis der Gegenwart, ausgedrückt ...

Steiner & Madlaina malen das Bild einer Welt, die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben. Aufbruch, Licht und Schatten und die Bedrängnis der Gegenwart, ausgedrückt in bezauberndem Indie-Folk-Pop, der Zähne zeigt und enorme Dynamik entwickelt. Mit ihrem Debüt-Album «Cheers» tourt das Schweizer Duo wieder durch Deutschland.

© Foto: Nils Lucas
Steiner & Madlaina
26.10.2019
20:00
ROXY Schillerstr. 1/12 89077 Ulm

40 Jahre und immer noch experimentirfreudig!
Über all die Jahre erkunden wir die Improvisationsszene aus verschiedenen Blickrichtungen. Dabei interessieren uns die Entwicklungen neben dem Mainstream ...

40 Jahre und immer noch experimentirfreudig!
Über all die Jahre erkunden wir die Improvisationsszene aus verschiedenen Blickrichtungen. Dabei interessieren uns die Entwicklungen neben dem Mainstream besonders. Die gegenseitigen Einflüsse der verschiedenen Stilrichtungen zeigen, immer wieder aktuelle Strömungen aufspüren, aber das bereIts Dagewesene nicht aus den Ohren verlieren, das sind unsere Ziele.
Unser diesjähriges Festival wird wieder vier Tage dauern.

Pro Helvetia
© GM. Castelberg
Lukas Mantel Sextett
26.10.2019
20:00-22:30
Kulturzentrum am Münster Wessenbergstr. 41 / 43 78462 Konstanz

Die virtuosen Musiker des Sextetts stellen sich ganz und gar in den Dienst der Kompositionen von Lukas Mantel, indem einerseits der Notentext belebt und beseelt wird, zum anderen sämtliche Solos und ...

Die virtuosen Musiker des Sextetts stellen sich ganz und gar in den Dienst der Kompositionen von Lukas Mantel, indem einerseits der Notentext belebt und beseelt wird, zum anderen sämtliche Solos und Improvisationen stets die grosse Form im Blick behalten. In alternierenden, kleinen und grösseren Instrumentengruppen kreiert das Sextett ein schlingpflanzenartiges, harmonisch-melodisches Gewebe, das sich stets organisch weiterentwickelt.

Rafael Schilt (sax, cl)
Matthias Spillmann (tp, flh)
Leandro Irarragorri (fender rhodes)
Travis Reuter (g)
Xaver Rüegg (b)
Lukas Mantel (dr, comp)

Pro Helvetia
© Foto: Gian Marco Castelberg
Lukas Mantel Sextet
26.10.2019
20:00
Kulturzentrum am Münster Wessenbergstr. 41 / 43 78462 Konstanz

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
26.10.2019
20:00-22:30
Brotfabrik Bachmannstraße 2-4 60488 Frankfurt
27. Oktober

Grenzenlos musizieren - Music unlimited ist das Motto des diesjährigen Zyklus der 2. Förder- & Gedenk-Konzerte der Swiss Philharmonic Academy unter der Gesamtleitung von Martin Studer. 
Zusammen mit der ...

Grenzenlos musizieren - Music unlimited ist das Motto des diesjährigen Zyklus der 2. Förder- & Gedenk-Konzerte der Swiss Philharmonic Academy unter der Gesamtleitung von Martin Studer. 
Zusammen mit der Munich International Choral Society, dem Regenbogenchor München sowie dem Chor 21 aus Zürich bietet die Swiss Philharmonic Academy allen Mitwirkenden und dem Konzerpublikum ein attraktives und berührendes Konzerterlebnis.
Die Aufführung in München wird gemeinsam von Mary Ellen Kitchens und Martin Studer geleitet.

Unter der Schirmherrschaft des Schweizerischen Botschafters in der Bundesrepublik Deutschland
27.10.2019
16:00
Herkulessaal der Residenz Residenzstrasse 1 80333 München

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher ...

Dagobert ist ein Phänomen. „Schlager mit Anspruch“ werden seine Songs oft betitelt, weil sie sich trauen, auf Deutsch von den ganz großen Gefühlen zu erzählen. Dabei sind sie dem poetischen Indie eher verschrieben, als allem, was sich unter dem Begriff „Schlager“ versammelt. Musikalisch wie lyrisch sind sie mal peppig und frisch wie in „Ich bin zu jung“, mal quirlig und von sanfter Ironie („Zehn Jahre“), aber auch nachdenklich in „Du und ich“.
Sein neues Album „Welt ohne Zeit“ behandelt das Thema Beziehung in allen Facetten mit der richtigen Mischung aus autobiographischer Emotionalität und einem gewissen Understatement.

© Max Zerrahn
Dagobert - Welt ohne Zeit
27.10.2019
20:00-22:30
musa - Das Kulturzentrum Hagenweg 2a 37081 Göttingen
28. Oktober

Dark Star Safari ist eine neu gegründete Band. Sie ist die Summe vier verwandter Seelen, deren offener Arbeitsweise und einem bemerkenswert vernetzten kreativen Nervensystem. Der Schlüssel zu ihrer ...

Dark Star Safari ist eine neu gegründete Band. Sie ist die Summe vier verwandter Seelen, deren offener Arbeitsweise und einem bemerkenswert vernetzten kreativen Nervensystem. Der Schlüssel zu ihrer Zusammenarbeit ist die Freiheit, die es der Musik ermöglicht, sich «zu erfüllen», sich über die Musiker als Medium selbst zu verwirklichen.

Jan Bang (vocals, live sampling, samples, ac. piano, Dictaphone)
Erik Honoré (synthesizer, samples, synth bass, voice, lyrics)
Eivind Aarset (guitar, electronics, bass)
Samuel Rohrer (drums, percussion, keys, electronics, synths)

© Foto: Camille Blake
Dark Star Safari
28.10.2019
20:00
Alte Feuerwache Brückenstr. 2 68167 Mannheim
29. Oktober

Man nehme drei junge Jazzmusiker, eine geballte Ladung Musikalität, eine grosse Portion Spielfreude und eine Prise Humor. Daraus ergibt sich der melodische Jazz des Silvan Joray Trios, der einerseits ...

Man nehme drei junge Jazzmusiker, eine geballte Ladung Musikalität, eine grosse Portion Spielfreude und eine Prise Humor. Daraus ergibt sich der melodische Jazz des Silvan Joray Trios, der einerseits von den perfekt aufeinander eingespielten Musikern und andererseits von den eingängigen und fantasievollen Kompositionen des Bandleaders lebt.

Silvan Joray – guitar, comp
Nadav Erlich – kontrabass
Josep Cordobés – drums

© Silvan Joray Trio
29.10.2019
20:30
Waldsee Waldseestr. 84 79117 Freiburg
30. Oktober

Man nehme drei junge Jazzmusiker, eine geballte Ladung Musikalität, eine grosse Portion Spielfreude und eine Prise Humor. Daraus ergibt sich der melodische Jazz des Silvan Joray Trios, der einerseits ...

Man nehme drei junge Jazzmusiker, eine geballte Ladung Musikalität, eine grosse Portion Spielfreude und eine Prise Humor. Daraus ergibt sich der melodische Jazz des Silvan Joray Trios, der einerseits von den perfekt aufeinander eingespielten Musikern und andererseits von den eingängigen und fantasievollen Kompositionen des Bandleaders lebt.

Silvan Joray – guitar, comp
Nadav Erlich – kontrabass
Josep Cordobés – drums

© Silvan Joray Trio
30.10.2019
20:00
KOHI Kulturraum Werderstr. 47 76137 Karlsruhe

Gitarrenminiaturen, die wie elektronische Clubmusik klingen. Manuel Troller gilt als einer der vielseitigsten Gitarristen der Schweiz und ist ganz und gar ein Musiker seiner und unserer Zeit. Er ist ...

Gitarrenminiaturen, die wie elektronische Clubmusik klingen. Manuel Troller gilt als einer der vielseitigsten Gitarristen der Schweiz und ist ganz und gar ein Musiker seiner und unserer Zeit. Er ist ein Grenzgänger zwischen Elektro- und Gitarrenmusik. Mit seiner E-Gitarre entwickelt er nicht etwa rockige Sounds, sondern minimale, atmosphärische und experimentelle Töne. Seinen Ideen und seinen Klängen gibt er dabei eine kluge und klar entwickelte Form. Er spielt eine Gitarre, die Stimmungen, Assoziationen und Erinnerungen nicht vertont und schon gar nicht aufdrängt, sondern durchlässt.

Um 18:30 Uhr findet eine Führung durch den Veranstaltungsort - das Rüschhaus - statt.

Pro Helvetia
© Philipp Hitz
30.10.2019
20:00
Haus Rüschhaus Am Rüschhaus 81 48161 Münster
31. Oktober

CARROUSEL kommen mit «Filigrane», ihrem vierten Werk, das besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Teils optimistisch und direkt, mit chansoneskem Charme oder mit im Ohr haftenden, wundervollen ...

CARROUSEL kommen mit «Filigrane», ihrem vierten Werk, das besticht durch Originalität und Vielfältigkeit: Teils optimistisch und direkt, mit chansoneskem Charme oder mit im Ohr haftenden, wundervollen Melodien versehen.
Das französisch-schweizerische Duo Sophie Burande und Léonard Gogniat haben bei über 500 Konzerten einen intensiven Draht zum Publikum geknüpft – gemeinsam mit ihrer bestens eingespielten Band. Ihr direkter Charme und die französische Lässigkeit sind die besten Botschafter ihrer Musik, die durch ihre Eingängigkeit und die beiden Stimmen von Sophie und Léonard geprägt ist.

© Foto: Lea Meienberg
CARROUSEL
31.10.2019
20:00
Kulturzentrum franz.K Unter den Linden 23 72762 Reutlingen
2. November

Ein Klavier, ein simpel bestücktes Drumset: Mehr braucht das junge Duo HELY aus Zürich nicht, um raumfüllend berauschende Klangwolken zu kreieren. Pianist Lucca Fries und Drummer Jonas Ruther stacheln ...

Ein Klavier, ein simpel bestücktes Drumset: Mehr braucht das junge Duo HELY aus Zürich nicht, um raumfüllend berauschende Klangwolken zu kreieren. Pianist Lucca Fries und Drummer Jonas Ruther stacheln sich zu Klangideen an, die sie zu treibenden Loops entwickeln und zu wirbelnden Soundwolken steigern. Was dieses akustische Duo an Klangintensität schafft, ist aussergewöhnlich. 2018 erschien das Album «Borderland» auf Nik Bärtsch’s Label Ronin Rhtythm Records.

02.11.2019
20:00-22:00
Oberfränkisches Textilmuseum Helmbrechts Münchberger Straße 17 95233 Helmbrechts
3. November

Ein Klavier, ein simpel bestücktes Drumset: Mehr braucht das junge Duo HELY aus Zürich nicht, um raumfüllend berauschende Klangwolken zu kreieren. Pianist Lucca Fries und Drummer Jonas Ruther stacheln ...

Ein Klavier, ein simpel bestücktes Drumset: Mehr braucht das junge Duo HELY aus Zürich nicht, um raumfüllend berauschende Klangwolken zu kreieren. Pianist Lucca Fries und Drummer Jonas Ruther stacheln sich zu Klangideen an, die sie zu treibenden Loops entwickeln und zu wirbelnden Soundwolken steigern. Was dieses akustische Duo an Klangintensität schafft, ist aussergewöhnlich. 2018 erschien das Album «Borderland» auf Nik Bärtsch’s Label Ronin Rhtythm Records.

03.11.2019
20:00-22:00
Café Wagner Wagnergasse 26 07743 Jena
7. November

MAHLER-SCARTAZZINI-ZYKLUS NR: 3

COMPOSER IN RESIDENCE
Andrea Lorenzo Scartazzini:
„Torso“ für Orchester
„Epitaph“ für Orchester
„Spiriti“ für Orchester (Erstaufführung)

Gustav Mahler:
Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Ida ...

MAHLER-SCARTAZZINI-ZYKLUS NR: 3

COMPOSER IN RESIDENCE
Andrea Lorenzo Scartazzini:
„Torso“ für Orchester
„Epitaph“ für Orchester
„Spiriti“ für Orchester (Erstaufführung)

Gustav Mahler:
Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Ida Aldrian, Mezzosopran
Knabenchor der Jenaer Philharmonie
Frauenstimmen des Philharmonischen Chores
Frauenstimmen des Madrigalkreises
Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

Pro Helvetia
Simon Gaudenz und die Jenaer Philharmonie
07.11.2019
20:00
Volkshaus Jena Carl-Zeiß-Platz 15 07743 Jena
11. November

„Hier ist ein bemerkenswert starkes Team in einem Prozess unterwegs, der live von
atemberaubender Spannung ist.“ (Ruedi Ankli, Jazz’n’More 3/18)
„Eine Lektion darüber, wie viel man mit einem Jazzquartett ...

„Hier ist ein bemerkenswert starkes Team in einem Prozess unterwegs, der live von
atemberaubender Spannung ist.“ (Ruedi Ankli, Jazz’n’More 3/18)
„Eine Lektion darüber, wie viel man mit einem Jazzquartett ohne Harmonieinstrument anstellen kann!“ (Christoph Merki, Tagesanzeiger)
Seit 2012 spielt This Is Pan zeitgenössischen Jazz, der mit Etiketten und Schubladen lose umgeht. 2018 erschien das zweite Album „The Hudson Suite“ – eine Ode an den Hudson River im Staat New York. Die Kompositionen sind zwar konzeptuell hochdurchdacht, bleiben aber dennoch stets dem Song verpflichtet und lassen den Mitmusikern gleichzeitig viel Raum für Experimente.

© Manuel Zingg
11.11.2019
20:30
Schlosskeller Emmendingen Schloßplatz 1 79312 Emmendingen

PHILHARMONIE TRIFFT JAZZ

Uriel Herman Quartet
Uriel Herman, Klavier
Uriel Weinberger, Holzblasinstrumente
Avri Borochov, Kontrabass & Oud
Chaim Peskoff, Schlagzeug

Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

PHILHARMONIE TRIFFT JAZZ

Uriel Herman Quartet
Uriel Herman, Klavier
Uriel Weinberger, Holzblasinstrumente
Avri Borochov, Kontrabass & Oud
Chaim Peskoff, Schlagzeug

Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

Die Jenaer Philharmonie im TRAFO
11.11.2019
20:00
TRAFO Nollendorfer Str. 30 07743 Jena
17. November

Dmitri Schostakowitsch:
„Moskau, Tscherjomuschki“, Suite für Orchester

Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 94 G-Dur Hob I:94 „Surprise“

Bernd Alois Zimmermann:
„Musique pour les soupers du Roi Ubu“

Max Uthoff, Sprecher ...

Dmitri Schostakowitsch:
„Moskau, Tscherjomuschki“, Suite für Orchester

Joseph Haydn:
Sinfonie Nr. 94 G-Dur Hob I:94 „Surprise“

Bernd Alois Zimmermann:
„Musique pour les soupers du Roi Ubu“

Max Uthoff, Sprecher
Simon Gaudenz, Leitung
Jenaer Philharmonie

Stargast in DER KLANG VON JENA „König Ubu“ ist der Kabarettist Max Uthoff, bekannt als Gastgeber der ZDF-Sendung „Die Anstalt“. Neben einem Solo-Programm wird er im Sonntagskonzert die „Tafelmusiken des Königs Ubu“, im Original „Musique pour les soupers du Roi Ubu. Ballet noir für Orchester und Combo“ von Bernd Alois Zimmermann, zu einem politischen Feuerwerk entzünden. Zimmermann, der mit seiner hochpolitischen Oper „Die Soldaten“ das vie

Max Uthoff
17.11.2019
17:00
Volkshaus Jena Carl-Zeiß-Platz 15 07743 Jena
18. November

Dmitri Schostakowitsch:
„Moskau, Tscherjomuschki“, Suite für Orchester

Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

Einige der schönsten Konzert-Locations, die Jena zu bieten hat, finden sich in und rund um ...

Dmitri Schostakowitsch:
„Moskau, Tscherjomuschki“, Suite für Orchester

Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

Einige der schönsten Konzert-Locations, die Jena zu bieten hat, finden sich in und rund um die Jenaer Universität: Vom Hörsaal über den Kollegienhof, vom Botanischen Garten bis zur Bibliothek: Denkbar ist (fast) alles! Jedes der Konzerte der Reihe PHILHARMONIE@UNI ist ein Höhepunkt für sich; alle finden mit flankierender Einführung, Vortrag und anschließendem Gespräch statt. Kleine bis mittelgroße Besetzungen, experimentell-innovative Programme, Dialog und Diskurs auf Augenhöhe: Dieses Format bietet alles, was das Leben in einer Universitätsstadt an- und ausmacht.

© JenaKultur/Christoph Worsch
Simon Gaudenz und die Jenaer Philharmonie
18.11.2019
19:00
Aula der Universität Fürstengraben 1 07743 Jena
22. November

Wir wollen keinen Krieg!
Sie marschieren, rebellieren, brüllen, sterben, stehen wieder auf und singen, singen, singen einfach wunderschön!

Die jungen Sänger verkörpern das Entmenschlichte von Krieg auf ...

Wir wollen keinen Krieg!
Sie marschieren, rebellieren, brüllen, sterben, stehen wieder auf und singen, singen, singen einfach wunderschön!

Die jungen Sänger verkörpern das Entmenschlichte von Krieg auf eine tief berührende Weise. Und der 100 Jahre alte Antikriegstext von Otto Nebel erlebt in der Vertonung von Till Löffler eine erschreckend aktuelle Wiederentdeckung.

„Sie (die Melodien) gehen unter die Haut, auch dann, wenn sie ein Zerrbild der Realität zeichnen. Otto Nebel soll leben!“ NZZ, 17.11.2018

mit den Männerstimmen der Knabenkantorei Basel, Regie: Ursina Greuel, musikalische Leitung: Oliver Rudin, Licht: Jens Seiler, Kostüme: Bettina Ginsberg, eine Matterhorn Produktion

22.11.2019
23.11.2019
20:00-21:00
Theater im Delphi Gustav-Adolf-Str. 2 13086 Berlin

1942 vom Geiger Victor Desarzens gegründet, hat sich das Orchestre de Chambre de Lausanne (OCL) stetig weiterentwickelt und zählt heute zu den gefragtesten Kammerorchestern Europas. Fortan wird der ...

1942 vom Geiger Victor Desarzens gegründet, hat sich das Orchestre de Chambre de Lausanne (OCL) stetig weiterentwickelt und zählt heute zu den gefragtesten Kammerorchestern Europas. Fortan wird der Amerikanische Dirigent Joshua Weilerstein den eingeschlagenen Erfolgskurs fortsetzen: Als einer der grössten Hoffnungsträger der jüngeren Generation übernimmt er ab 2015 die künstlerische Leitung des OCL. Entsprechend der sogenannten «Mannheimer Besetzung» zählt das Orchester rund 40 Mitglieder. Sein breites Repertoire reicht vom Frühbarock bis hin zur Neuen Musik.

© Yann Orhan
Lucas Debargue, Klavier
22.11.2019
20:00
Frauenkirche Dresden Neumarkt 01067 Dresden
25. November

1942 vom Geiger Victor Desarzens gegründet, hat sich das Orchestre de Chambre de Lausanne (OCL) stetig weiterentwickelt und zählt heute zu den gefragtesten Kammerorchestern Europas. Fortan wird der ...

1942 vom Geiger Victor Desarzens gegründet, hat sich das Orchestre de Chambre de Lausanne (OCL) stetig weiterentwickelt und zählt heute zu den gefragtesten Kammerorchestern Europas. Fortan wird der Amerikanische Dirigent Joshua Weilerstein den eingeschlagenen Erfolgskurs fortsetzen: Als einer der grössten Hoffnungsträger der jüngeren Generation übernimmt er ab 2015 die künstlerische Leitung des OCL. Entsprechend der sogenannten «Mannheimer Besetzung» zählt das Orchester rund 40 Mitglieder. Sein breites Repertoire reicht vom Frühbarock bis hin zur Neuen Musik.

Pro Helvetia
© Yann Orhan
Lucas Debargue, Klavier
25.11.2019
20:00
Kölner Philharmonie Bischofsgartenstraße 1 50667 Köln
27. November

1942 vom Geiger Victor Desarzens gegründet, hat sich das Orchestre de Chambre de Lausanne (OCL) stetig weiterentwickelt und zählt heute zu den gefragtesten Kammerorchestern Europas. Fortan wird der ...

1942 vom Geiger Victor Desarzens gegründet, hat sich das Orchestre de Chambre de Lausanne (OCL) stetig weiterentwickelt und zählt heute zu den gefragtesten Kammerorchestern Europas. Fortan wird der Amerikanische Dirigent Joshua Weilerstein den eingeschlagenen Erfolgskurs fortsetzen: Als einer der grössten Hoffnungsträger der jüngeren Generation übernimmt er ab 2015 die künstlerische Leitung des OCL. Entsprechend der sogenannten «Mannheimer Besetzung» zählt das Orchester rund 40 Mitglieder. Sein breites Repertoire reicht vom Frühbarock bis hin zur Neuen Musik.

Pro Helvetia
© Yann Orhan
Lucas Debargue, Klavier
27.11.2019
20:00
Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle Berliner Platz 1-3 70174 Stuttgart
30. November

Ralph Vaughan Williams: A Sea Symphony
Hamburger Singakademie / TrinitatisChor Altona / Bergedorfer Kammerchor
Hamburger Symphoniker
Nathalie de Montmollin - Sopran
Hansung Yoo - Bariton
Jörg Mall - Leitung ...

Ralph Vaughan Williams: A Sea Symphony
Hamburger Singakademie / TrinitatisChor Altona / Bergedorfer Kammerchor
Hamburger Symphoniker
Nathalie de Montmollin - Sopran
Hansung Yoo - Bariton
Jörg Mall - Leitung

30.11.2019
20:00
Laeiszhalle, Großer Saal Johannes-Brahms-Platz 20355 Hamburg
21. Dezember

TV-Konzert
„Nordrhein-Westfalen feiert Advent“

Adventskonzert des Ministerpräsidenten NRW
Live-Übertragung im WDR 3-Fernsehen

Vokal- und Instrumentalsolisten
Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Gaudenz, ...

TV-Konzert
„Nordrhein-Westfalen feiert Advent“

Adventskonzert des Ministerpräsidenten NRW
Live-Übertragung im WDR 3-Fernsehen

Vokal- und Instrumentalsolisten
Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Gaudenz, Dirigent

Simon Gaudenz und die Nordwestdeutsche Philharmonie
21.12.2019
20:15
St. Maria zur Wiese Wiesenstraße 26 59494 Soest
31. Dezember

Beschreibung
Bearbeiten
Amüsante, witzige, komische – kurz: lustige Werke für Orchester von Schostakowitsch, Milhaud, Anderson, Adams und weiteren Komponisten, garniert mit Einlagen des bekannten Jenaer ...

Beschreibung
Bearbeiten
Amüsante, witzige, komische – kurz: lustige Werke für Orchester von Schostakowitsch, Milhaud, Anderson, Adams und weiteren Komponisten, garniert mit Einlagen des bekannten Jenaer Vokalensembles Octavians

Christoph Reiff, Klarinette
Manfred Baumgärtner, Fagott
Steffen Naumann, Trompete
Martin Zuckschwerdt, Posaune
Henriette Lätsch, Violoncello
Octavians
Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz, Leitung

Simon Gaudenz und die Jenaer Philharmonie
31.12.2019
19:00
Volkshaus Jena Carl-Zeiß-Platz 15 07743 Jena
15. Januar

360° bietet nicht nur die einmalige Gelegenheit, am Probenprozess eines exzellenten Orchesters wie der Jenaer Philharmonie teilzuhaben. Durch die konsequente Auflösung der Barriere zwischen Bühne und ...

360° bietet nicht nur die einmalige Gelegenheit, am Probenprozess eines exzellenten Orchesters wie der Jenaer Philharmonie teilzuhaben. Durch die konsequente Auflösung der Barriere zwischen Bühne und Zuschauerraum – indem sie mitten unter den Musikern und rund um den Dirigenten platziert werden – erleben die ZuhörerInnen das Probengeschehen hautnah am eigenen Leib mit. Sie sind mehr als das berühmte, vermeintlich unsichtbare Mäuschen innerhalb eines intimen, geschlossenen Raums: Mittendrin statt nur dabei werden sie zu aktiven Teilnehmern einer auch für die Musiker außergewöhnlichen und extrem spannenden Proben- und Raumkonfiguration.

Beethoven - Symphonie Nr. 2

Dirigent: Simon Gaudenz

15.01.2020
18:15
Volkshaus Jena Carl-Zeiß-Platz 15 07743 Jena
16. Januar

Beethoven - Symphony No. 2
Shostakovich - Symphony No. 14

Sandra Trattnigg, Soprano
Arttu Kataja, Bass
Jenaer Philharmonie
Simon Gaudenz, Dirigent

16.01.2020
20:00
Volkshaus Jena Carl-Zeiß-Platz 15 07743 Jena
14. Februar

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch ...

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa.
Mit ihrem aktuellen Album «Heading Out» frönen die Lombego Surfers dem Song radikaler denn je und klingen wie die Bands aus der Prä-Punk-Ära – respektlos, entschlossen und so aufregend, als hätten sie diese Musik gerade erst erfunden.

Pro Helvetia
© Matthias Willi
The Lombego Surfers
14.02.2020
20:00
Folks! Club Thalkirchnerstrasse 2 80337 München
15. Februar

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch ...

Trends spülen viele Rockbands nur ans Land, um sie mit der nächsten Welle zu ertränken. Nicht so die Lombego Surfers. Seit 31 Jahre reiten die drei Recken aus Boston und Basel mittlerweile durch Europa.
Mit ihrem aktuellen Album «Heading Out» frönen die Lombego Surfers dem Song radikaler denn je und klingen wie die Bands aus der Prä-Punk-Ära – respektlos, entschlossen und so aufregend, als hätten sie diese Musik gerade erst erfunden.

Pro Helvetia
© Matthias Willi
The Lombego Surfers
15.02.2020
20:00
KANTINE Königstraße 93 - Eingang Königstormauer 90402 Nürnberg
14. Mai

FESTIVAL STRINGS LUCERNE
«Eines der brillantesten Kammerorchester … weltweit» (El Mundo, Madrid, 2017)
«Weltberühmt (und von) ausserordentlicher Qualität» (Die Welt, Berlin, 2018)
Die Festival Strings ...

FESTIVAL STRINGS LUCERNE
«Eines der brillantesten Kammerorchester … weltweit» (El Mundo, Madrid, 2017)
«Weltberühmt (und von) ausserordentlicher Qualität» (Die Welt, Berlin, 2018)
Die Festival Strings Lucerne üben seit Jahrzehnten eine rege weltweite Tourneetätigkeit aus – seit den 1950er Jahren auf dem amerikanischen Kontinent und den 1970er Jahren in Asien/Ozeanien – und treten regelmässig in den führenden Konzerthäusern Europas auf wie in der Elbphilharmonie Hamburg (als erstes Schweizer Orchester), der Berliner Philharmonie, dem Concertgebouw Amsterdam, dem Tschaikowsky-Konservatorium Moskau und im Wiener Musikverein. 

Programm: 
Mozart: Konzert für Horn und Orchester Nr. 2 Es-Dur KV 417
Mozart: Konzert für Horn und Orchester Nr. 4 Es-Dur KV 495
Mozart: Symphonie Nr. 29 A-Dur KV 201

14.05.2020
20:00
Prinzregententheater Prinzregentenplatz 1 81675 München
18. Juni

Beim 8. Abonnementkonzert des Münchner Kammerorchesters spielt die Wahl-Bernerin Patricia Kopatchiskaja das für sie komponierte Konzert für Violine und Orchester von Márton Illés, ein Auftragswerk des ...

Beim 8. Abonnementkonzert des Münchner Kammerorchesters spielt die Wahl-Bernerin Patricia Kopatchiskaja das für sie komponierte Konzert für Violine und Orchester von Márton Illés, ein Auftragswerk des MKO und des WDR Sinfonieorchesters.  

Das Konzert wird von BR-Klassik mitgeschnitten.

© Lukas Fierz
18.06.2020
20:00
Prinzregententheater Prinzregentenplatz 1 81675 München
20. Juni

Das Bach Collegium Zürich wurde von der Leipziger Bachfest-Intendanz eingeladen, anlässlich des Bachfests Leipzig (11.-21. Juni 2020) Bachs Choralkantate "Also hat Gott die Welt geliebt" BWV 68 aufzuführen. ...

Das Bach Collegium Zürich wurde von der Leipziger Bachfest-Intendanz eingeladen, anlässlich des Bachfests Leipzig (11.-21. Juni 2020) Bachs Choralkantate "Also hat Gott die Welt geliebt" BWV 68 aufzuführen. Die Kantate erklingt in der Mette vom Sa., 20. Juni 2020, in der Nikolaikirche Leipzig. Weiter führt das Zürcher Ensemble zwei Motetten für Chor a cappella der Schweizer Komponisten Carl Rütti (*1949) "Vater unser" (1974) und Edwin Nievergelt (1917-2010) "Psalm 23" (1987) und vom jüngsten Bachsohn Joh. Chr. Bach das Credo breve Warb E 5 auf.

J.S.Bach, Johannes-Passion, Bach Collegium Zürich, Großmünster Zürich, März 2018
20.06.2020
09:30-11:00
Nikolaikirche 04109 Leipzig