Stefan Merki, geboren 1963 im aargauischen Baden, Schweiz), Schauspieler an den Münchner Kammerspielen, rezitiert 15 kurze Erzählungen von Franz Kafka. Paradoxe und absurde Dinge werden beschrieben. Nüchtern-ernst, minutiös, aber auch manchmal komisch. Geschrieben in einer wunderbar klaren Sprache, die Ihresgleichen sucht. Stefan Laux spielt dazu ausgewählte Klaviermusik von Erik Satie. Die teils meditativen, teils witzig-skurrilen Klavierstücke entstanden zur gleichen Zeit in Paris, als Kafka seine Prosa in Prag niederschrieb.

©
25.11.2018
11:30
Hofspielhaus Falkenturmstr. 8 80331 München