Tanz
22. April

Eine Frau und ein Mann begegnen sich auf der Bühne. Sie wünschen sich, vollkommen gleich zu sein. Inmitten des im Kreis sitzenden Publikums, mit vollem Körpereinsatz und viel Humor finden sie alle ...

Eine Frau und ein Mann begegnen sich auf der Bühne. Sie wünschen sich, vollkommen gleich zu sein. Inmitten des im Kreis sitzenden Publikums, mit vollem Körpereinsatz und viel Humor finden sie alle möglichen absurden Wege, um zu zeigen, wie Gleichberechtigung zwischen zwei Menschen unterschiedlichen Geschlechts aussehen könnte. Sie entscheiden gemeinsam, stellen sich den gleichen Herausforderungen, geben einander die gleichen Chancen und bekommen gleich viel Aufmerksamkeit. Auch wenn es manchmal schwierig ist, geben sie nicht auf, denn eins steht fest: in jedem Fall sind sie gleich einzigartig!

Mit den stilistischen Mitteln von zeitgenössischem Tanz, Akrobatik und Sprache macht EQUALITY! das komplexe Thema der Gleichberechtigung für Kinder zugänglich. Es zeigt gleichzeitig auf, wie schwierig es ist Gleichstellung zwischen Mann und Frau herzustellen, aber auch, wie lust- und humorvoll Herausforderungen angegangen werden können. Das ermutigt die Kinder, ihre Lebenswelt, die sie umgibt, mit anderen Augen zu sehen und konventionelle Vorstellungen von Mann und Frau zu hinterfragen.

Ein Tanzstück für alle ab 8 Jahren

Pro Helvetia
© Foto: Andreas Hagenbach
Company Lindh & Weingartner: EQUALITY!
22.04.2024
17:00
P8 Schauenburgstr. 5 76135 Karlsruhe
26. April

Orientierung ist die Wahrnehmung des Raums durch den Körper. Eine Körpersprache, die auf den Körper angewiesen ist, um den Raum zu bewohnen. Ceylan Öztrük, die 2022 den Swiss Art Award erhielt, stellt ...

Orientierung ist die Wahrnehmung des Raums durch den Körper. Eine Körpersprache, die auf den Körper angewiesen ist, um den Raum zu bewohnen. Ceylan Öztrük, die 2022 den Swiss Art Award erhielt, stellt das Konzept der Orientierung in den Vordergrund, um Räumlichkeit durch Desorientierung neu zu denken. Da Desorientierung bedeutet, selbst zum Objekt oder zur Skulptur zu werden, ist «Wearing the Angles, Kissing the Room» eine Erzählung über den Zusammenprall und die Verschmelzung von Körper und Gebäude, Person und Institution, Gebogenem und Geradem.

Pro Helvetia
© Foto: Nelly Rodriguez
Ceylan Öztrük: Wearing the Angles, Kissing the Room
26.04.2024
20:00
Kunstverein Wagenhalle Innerer Nordbahnhof 1 70191 Stuttgart
14. Juni

«Goodbye Stracciatella» setzt sich mit Humor und Spielfreude mit dem Thema Verzicht auseinander.
Auf was verzichten wir?
Auf was können wir nicht verzichten?
Auf was wollen wir nicht verzichten?
Über eine ...

«Goodbye Stracciatella» setzt sich mit Humor und Spielfreude mit dem Thema Verzicht auseinander.
Auf was verzichten wir?
Auf was können wir nicht verzichten?
Auf was wollen wir nicht verzichten?
Über eine Freundschaft, welche sich Fragen des Verzichts stellt. Und was bleibt, wenn zwei Menschen sich begegnen.

Inspiriert ist die Arbeit von Philipp Lepenies Buch «Verbot und Verzicht». Der Autor reflektiert darin hauptsächlich den Verzicht auf politischer Ebene und kommt zum Schluss, dass ökologische Transformation ohne Verzicht nicht gelingen wird.

Pro Helvetia
© Anne Steudler
14.06.2024
10:30
FITZ! Zentrum für Figurentheater Eberhardstr. 61 70173 Stuttgart

«Goodbye Stracciatella» setzt sich mit Humor und Spielfreude mit dem Thema Verzicht auseinander.
Auf was verzichten wir?
Auf was können wir nicht verzichten?
Auf was wollen wir nicht verzichten?
Über eine ...

«Goodbye Stracciatella» setzt sich mit Humor und Spielfreude mit dem Thema Verzicht auseinander.
Auf was verzichten wir?
Auf was können wir nicht verzichten?
Auf was wollen wir nicht verzichten?
Über eine Freundschaft, welche sich Fragen des Verzichts stellt. Und was bleibt, wenn zwei Menschen sich begegnen.

Inspiriert ist die Arbeit von Philipp Lepenies Buch «Verbot und Verzicht». Der Autor reflektiert darin hauptsächlich den Verzicht auf politischer Ebene und kommt zum Schluss, dass ökologische Transformation ohne Verzicht nicht gelingen wird.

Pro Helvetia
© Anne Steudler
14.06.2024
18:00
FITZ! Zentrum für Figurentheater Eberhardstr. 61 70173 Stuttgart