Dorothee Elmiger trat im September 2021 ihr Amt als Stadtschreiberin von Bergen an, ist also vorübergehend Gast in Frankfurt. Ihr Buch "Aus der Zuckerfabrik" (Hanser) versucht die Gleichzeitigkeit von Ereignissen festzuhalten, also das wiederzugeben, was jeder von uns im Alltag erlebt. Von den Zuckerrohrfeldern auf Haiti geht es zu den in der Zuckerdose versenkten Fingerspitzen des Ökonomen Adam Smith und zur Protagonistin eines Films von Chantal Akerman, die Zucker aus einer braunen Papiertüte leckt. Elmigers Zuckerfabrik ist wie ein Wachtraum, gleiche Szenen werden in Variationen wiederholt. Dann lesen wir assoziativ eine Kritik des Kolonialismus und ein Essay über das Begehren.

© (c) Peter Andreas Hassiepen
Dorothee Elmiger
29.11.2021
20:00-21:30

Anmeldung unter: reservierung@romanfabrik.de oder 069-49 08 48 28 ¦ Eintritt 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro), VVK: bit.ly/2X2y9GY
Romanfabrik Hanauer Landstrasse 186 (Hof) 60314 Frankfurt