Marina Skalova wurde 1988 in Moskau geboren und lebt nach einer Zeit des Pendelns
zwischen Paris und Berlin zurzeit in Genf. Die Autorin, die ihren künstlerischen
Ausdruck in mehreren Sprachen erkundet, schreibt ihre Gedichte, lyrische Prosa
und Theaterstücke auf Französisch und Deutsch. Eine seltene Doppelbegabung. Darüber hinaus übersetzt sie aus dem Deutschen ins Russische. Was bedeutet es in zwei Sprachen zu schreiben? Übersetzt man sich selber oder schreibt man sich weiter?
Moderation: José F. A. Oliver

Pro Helvetia
© Yvonne Böhler
24.11.2019
16:00
Förderung durch: Pro Helvetia
Anmeldung unter: kulturbuero@stadt-kehl.de
La Cita Kinzigstr. 35 77694 Kehl